Thema: Erfahrungen mit der Mastercard von NUMBER26  (Gelesen 1954 mal)

MaLia

« am: 21. April 2016, 09:36 »
Hallo zusammen,

wer hat denn die Kreditkarte von Number26 und kann mir etwas darüber erzählen?

Von dem was sie so anbieten klingt es ziemlich gut:
Kostenlos und weltweit Geld abheben, volle Kontrolle über die App, schnelles Sperren bei Verlust usw...
Zu schön um wahr zu sein? ;)

Wir sind bisher immer gut mit der Visacard von der DKB gereist, suchen aber jetzt noch eine Alternative.

Vielen Dank und liebe Grüße,
Julia
0

Crung

« Antwort #1 am: 21. April 2016, 12:50 »
Ich selbst höre von der Karte zum ersten Mal.
Zum Thema kostenlos Geld abheben:
Fremdgebühren von Automatenbetreibern werden (wie auch bei der DKB ab dem 1. Juni) nicht erstattet!

Zu allem anderen sollen sich andere User äußern  :)
0

2Tramps1World

« Antwort #2 am: 21. April 2016, 14:42 »
Ich benutze als 2. Karte die Mastercard von der finos direkt. Gehört zur sparda Bank. Kostenlos Geld abheben und bezahlen. In letzter Zeit zahlen wir fast alles mit der Karte da wir da seltsamerweise einen wesentlich besseren Kurs bekommen als wenn wir mit der dkb abheben. Kann die Karte nur empfehlen.
0

nilledoo

« Antwort #3 am: 22. April 2016, 09:56 »
Hallo Julia.

Ich bin bereits seit Monaten bei Number26.  Meine Reise fängt zwar erst im August an, dennoch konnte ich die Karte das ein oder andere Mal im Ausland ausprobieren. Geld abheben funktionierte ohne Probleme und Kosten. Wie oben bereits beschrieben werden jedoch Kosten in gewissen Ländern, wie Thailand, nicht übernommen.

Ohne Smartphone kann man kein Konto eröffnen. Die App ist zwingend notwendig. Number26 wurde vor kurzem auch als inovativste Bank Europas bzw Bankingapp des Jahres ausgezeichnet. Die App selbst ist sehr modern und übersichtlich gestaltet. Über die App kann man vieles steuern, wie eben das Sperren der Karte oder nur das blockieren der Karte im Ausland.

Man kann das Konto nicht überziehen, bzw. seit kurzem in Deutschland schon möglich (bin selber aus Österreich).

Grüße
0

ekfra

« Antwort #4 am: 22. April 2016, 11:13 »
Hallo,
ich habe die number26 bereits in 5 Kontinenten benutzt und kann nur Positives berichten. Keine Fremdwährungs- und Barabhebungsgebühren. Die Transaktionen erscheinen sofort auf der App. Man kann auf der App die Karte auch sofort sperren lassen. Die einzelnen Transaktionen werden fast immer richtig mit der App katalogisiert.
Als einziger Nachteil: Es ist nicht möglich mit der Karte einen Mietwagen zu bekommen, da diese eine prepayed Karte ist.
Die Karte  aufzuladen dauert etwa 1-2 Tage. Für Mietwagenbuchungen etc. benutze ich die ebenso kostenlose (sowie keine Fremdwährungs- und Barabhebungsbühren) visa 1plus von der Santander consumer bank.
0

MaLia

« Antwort #5 am: 22. April 2016, 11:34 »
Danke für eure Antworten, das klingt ja alles ganz positiv. :)
0

trolli

« Antwort #6 am: 28. April 2016, 09:27 »
Meine Freundin und ich haben diese Karte ebenfalls. Wir können auch nur positives darüber berichten. Ist vor allem toll weil alles kostenlos ist.

Liebe Grüße
0

dumbo

« Antwort #7 am: 28. Dezember 2016, 20:34 »
Für alle die die Karte benutzen, hier ein Beitrag über die (un)sicherheit dieser Bank

https://media.ccc.de/v/33c3-7969-shut_up_and_take_my_money
0

dirtsA

« Antwort #8 am: 09. Januar 2017, 18:58 »
Diejenigen, die die Mastercard haben: Habt ihr keine Bedenken bezüglich Sicherheit? Siehe Video von dumbo.

Nachdem die DKB für mich inzwischen komplett unattraktiv geworden ist, überlege ich einen Wechsel. Aber das Video macht mich doch etwas nervös...
0

Erik79

« Antwort #9 am: 10. Januar 2017, 02:56 »
Meine Erfahrung mit Number 26:
In Honduras musste ich einen Tauchkurs in Höhe von ca. 400€ zahlen. Ab zur Bank und mit der N26 Mastercard Geld abheben. Der Automat spuckt aber nur maximal 200€ aus und beim zweiten Abhebeversuch wird der Vorgang abgebrochen und es kommt kein Geld aus dem Kasten.
Das geile bei N26 ist, dass ich bei jeder Transaktion sofort eine Nachricht auf mein iPhone bekomme. Leider ist dieses aber nicht angeschaltet und ich bemerke erst eine Woche später in Nicaragua, dass mein Konto auch für den zweiten Abhebeversuch belastet wurde. Shit, denke ich, und verabschiede mich schon von meinem Geld.
Aber bei N26 gibt es online ein Chatfenster und ich nehme darüber Verbindung mit einem Operator auf. Super nett und unkompliziert, ein PDF ausfüllen und per Email zurückschicken und eine Woche später war das Geld wieder auf meinem Konto gutgeschrieben.
Das fand ich super. N26 hat für mich noch ne Menge anderer klasse Funktionen, deswegen werd ich die Mastercard auch weiterhin nutzen.
0

dirtsA

« Antwort #10 am: 10. Januar 2017, 10:17 »
Das klingt ja alles sehr gut von Kundenservice-Seite! Danke für den Bericht.

Welche anderen klasse Funktionen meinst du denn?

Und wegen der Sicherheit hast du keinerlei Bedenken? Hat jemand hier schon schlechte Erfahrungen gemacht?
0

ulmi

« Antwort #11 am: 10. Januar 2017, 19:08 »
Zitat
In letzter Zeit zahlen wir fast alles mit der Karte da wir da seltsamerweise einen wesentlich besseren Kurs bekommen als wenn wir mit der dkb abheben. Kann die Karte nur empfehlen.

Zwar etwas off Topic, passt aber indirekt schon zum Thema, wenn man sich Gedanken über Wahl der richtigen KK macht:

...ich hab mich ja schon immer gefragt, ob die DKB die weltweit gebührenlose Abhebung (was ja bekanntlich für nicht "Aktiv-Kunden" in Zukunft sowieso nicht mehr so sein wird) irgendwie über einen anderen (für den Kunden ungünstigeren) Wechselkurs kompensiert und damit der Kunde versteckt doch mehr bezahlt als "gratis Abheben".
Weiß da jemand was bzw. kann das jemand einschätzen? Kann/darf eine Bank überhaupt beim (doch offiziell definierten?) Wechselkurs was "drehen"?

Kenn mich leider in der Finanzbranche nicht wirklich aus.

Grüßle vom ulmi
0

michelaufreise

« Antwort #12 am: 10. Januar 2017, 19:49 »
Ich habe einmal innerhalb von drei Minuten zuerst mit der dkb abgehoben. Dann wollte ich noch mal mit der dkb. Karte gesperrt.
Also musste die Commerzbank Visa her.
Fazit die dkb hatte den besseren Kurs für mich.
0

Erik79

« Antwort #13 am: 11. Januar 2017, 05:49 »
Das klingt ja alles sehr gut von Kundenservice-Seite! Danke für den Bericht.

Welche anderen klasse Funktionen meinst du denn?

Und wegen der Sicherheit hast du keinerlei Bedenken? Hat jemand hier schon schlechte Erfahrungen gemacht?

-Banking über die App funktioniert mega simpel und schnell
-alle Transaktionen erscheinen sofort auf dem Smartphone(ein & ausgehende Überweisungen, Abhebungen- soweit man grad Internet hat ;-)
-die Money Beam-Funktion. Ich mache darüber u.a. den monatlichen Finanzausgleich mit meiner Freundin. In der App einfach Ihren Namen im verknüpften Adressbuch raussuchen und 5 Sekunden später hat sie den Betrag auf Ihrem N26 Konto.

Das Video vom CCC ist natürlich krass. Aber wie der Referent am Ende sagt, sind alle aufgedeckten Sicherheitslücken geschlossen worden. Von daher bleibe ich bei N26.
0

Trabbee

« Antwort #14 am: 11. Januar 2017, 16:33 »
Kann es sein, dass Abhebungen in Fremdwährung mit der normalen Mastercard 1,7% kosten? Damit wäre die Karte für mich nicht interessant...
0

Tags: