Thema: Neue Preisliste bei der DKB: Keine Erstattung von Gebühren für Abhebungen mehr  (Gelesen 7183 mal)

Ratapeng

Hallo zusammen,

ich musste gerade sehen, dass die DKB ab 1.6.2016 keine Gebühren von Geldautomaten mehr erstattet:

https://dok-cms.dkb.de/pdf/allgemein/aktion/20160331_PLV_Kundeninformation_DKB_Cash.pdf
1

Susu

Ui danke für die Info.

Nachdem auch die Commerzbank ihre Bedingungen kürzlich geändert hat und Auslands-Abhebegebühren nicht mehr erstattet, war es wohl leider nur eine Frage der Zeit, bis die DKB nachzieht.

Sehr schade! K***e, Mist! :-(

Bei Abhebungen z. B. In USA kommen da gern jedesmal 4-7 Dollar Gebühr zustande.

Hab es in der Vergangenheit immer sehr genossen, nur Kleckerbeträge abzuheben und nur wenig Bargeld rumzutragen und die Gebühren dann am Ende des Landesaufenthalts erstatten zu lassen. Diese Vorgehensweise ist dann ab 1.6. wohl Vergangenheit... schade!

Lg, Su.

0

Stecki

Hab es in der Vergangenheit immer sehr genossen, nur Kleckerbeträge abzuheben und nur wenig Bargeld rumzutragen und die Gebühren dann am Ende des Landesaufenthalts erstatten zu lassen.

Da dies leider tausende Traveler so gehandhabt haben war es ohnehin fraglich wie lange die DKB hier drauflegt. Mit meinem Konto zum Beispiel hat die DKB bisher ganz bestimmt nur rückwärts gemacht.
0

White Fox

Echt schade! Ich war sehr froh nicht immer gleich ein ganzen Wochenbudget abheben zu müssen um Gebühren zusparen. Naja, wenigstens erhebt die DKB nach wie vor keine eigenen Abhebegebühren.
0

gismarett

hmmmm.... Das ist wirklich sehr schade!
Wollte mir für meine Reise eig. auch ein Konto bei der DKB eröffnen und das hat sich damit vllt. erledigt.
 
Dann müssen wir traveler uns nach Alternativen umschauen. Für (noch) Studenten könnte sich evtl. das MLP Konto lohnen. Soweit ich weis verlangen die zumindest in Europa keine Gebühren (Sofern die Fremdbank keine Gebühren erhebt). Aber ich kenn mich zu wenig aus um eine wirkliche Bewertung abzugeben. (Das Konto hat aber sicher auch einige Nachteile...)

Wie werdet ihr das in Zukunft handhaben?
0

White Fox

Zitat
Soweit ich weis verlangen die zumindest in Europa keine Gebühren (Sofern die Fremdbank keine Gebühren erhebt).

Also die DKB verlangt ja auch weiterhin keine eigenen Gebühren. Nur die Gebühren der Fremdbank werden nicht mehr erstattet.
0

Jens

Hallo Zusammen,

ich habe das heute auch schon mitbekommen, jedoch ist eins zu sagen. In Thailand schlägt jede Bank, der der Geldautomat gehört, eine Gebühr drauf. Dies ist aber nicht der Auslandseinsatz, den Kreditkarten normalerweise noch erheben. Dieser Auslandseinsatz bleibt immer noch kostenlos, jedoch übernimmt die DKB nicht mehr die Gebühren der Geldautomatbanken. Irgendwie kann ich das nachvollziehen, den warum soll die DKB die anderen Banken bezahlen!
Ich finde es auch blöd, aber habe damit schon vor ein paar Jahren gerechnet!
0

Phil

Was denken die erfahrenen unter euch wie viel man jetzt ca. zusätzlich im Budget einplanen muss für diese Gebühren? Sicherlich ist das Stark abhängig ob man 1 oder 4 mal im Monat zum Automaten rennen muss. Doch so ein Mittelwert wäre vielleicht für einige hilfreich.

:)
0

Ratapeng

Ach, das sind nur zwei drei Euro pro Abbuchung. Nichts, weshalb man sich verrückt machen sollte.
0

Vombatus

Schwierige Frage, in Thailand waren es bei meinem letzten Urlaub 200 Baht = ca. 5€. Ist aber je nach Land und Bank unterschiedlich. Es soll ja in einigen Länder noch Banken geben, die keine Gebühren fordern. Tue mir schwer mit einem Mittelwert. Im Zweifel schätze ich  lieber etwas höher. Um die 4-5€ würde ich maximal rechnen. Bei zwei Abhebungen pro Monat also 8–10 Euro. Bei einem Jahr 120€.

Würde jetzt aber auch nicht in Panik geraten. Wie lange musst du in D, CH, A arbeiten (oder sparen) um 120€ zu verdienen?

Auf ein Gesamtbudget gerechnet ist das ein relativ kleiner Posten. Aber klar, 100€ mehr in der Tasche, dagegen hätte keiner etwas einzuwenden.

EDIT: Was mir noch einfällt weil ich es oben gelesen habe. Ich hatte immer versucht so selten wie möglich und so oft wie nötig Geld abzuheben. Also so viel, damit ich für eine Zeit genug hatte, aber auch nicht mit zu viel Geld in der Tasche herum zu laufen.

Ich bilde mir ein, dass, je öfter ich einen ATM benütze, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass ich einmal einen manipulierten ATM erwische oder mich jemand beobachtet, der danach etwas von mir haben will. ;)

Aber das ist meine eigene kleine Paranoia. Und wie einige hier wissen, erwischte ich trotzdem einen manipulierten Geldautomaten. Shit happens.
0

Susu

Mal noch eine andere Frage:

Ich habe die DKB und ihre Visacard nicht nur als Reisekonto sondern in den letzten Jahren auch in Deutschland als Hauptkonto genutzt (Gehaltskonto und kostenfreie Bargeld-Abhebungen an jedem xbeliebigen Automaten mit der Visacard).

Wenn dann ab 1.6.16 auch in Dtl. Abhebungen mit der Giro- oder Visacard kostenpflichtig werden, wird die DKB insgesamt äußerst unattraktiv für mich.
Hat die DKB überhaupt "eigene" Geldautomaten, bei denen man kostenfrei Geld abheben kann??

LG, Su.
0

Vombatus

So mache ich das auch. Musste in Deutschland noch nie mit der VISA extra Gebühren zahlen. Hebe in der Regel bei einer Bank der cash group ab.

Mit der "Maestro" ist nur das Abheben bei DKB-Automaten kostenlos. Habe davon aber auch noch nie einen gesehen.

Siehe dazu auch den Link den Ratapeng gepostet hat (A.1.1.4)
0

Ratapeng

Mal noch eine andere Frage:

Ich habe die DKB und ihre Visacard nicht nur als Reisekonto sondern in den letzten Jahren auch in Deutschland als Hauptkonto genutzt (Gehaltskonto und kostenfreie Bargeld-Abhebungen an jedem xbeliebigen Automaten mit der Visacard).

Wenn dann ab 1.6.16 auch in Dtl. Abhebungen mit der Giro- oder Visacard kostenpflichtig werden, wird die DKB insgesamt äußerst unattraktiv für mich.
Hat die DKB überhaupt "eigene" Geldautomaten, bei denen man kostenfrei Geld abheben kann??

LG, Su.

Abhebungen werden NICHT gebührenpflichtig!!

MANCHE Banken (hauptsächlich in Thailand und USA) schlagen noch Gebühren für die abhebung drauf. Hebst du 10000 Baht ab, Bucht der Automat zum Beispiel 10500 Baht ab. Diese 500 Baht bekommt man ab dem 1.6. nicht mehr wie bisher auf Antrag erstattet.
2

pad

Wirklich schade, aber irgendwie verständlich. Bleibt zu hoffen, dass andere Banken in die neu entstehende "Marktlücke" springen. Für gelegentliches Reisen ist das bestimmt nicht schlimm. Wer allerdings lange in Ländern unterwegs ist, wo solche Fremdgebühren üblich sind, kann hier schon Geld drauflegen.

Es lohnt sich damit auch wieder, zu recherchieren, welche Banken genau Gebühren erheben und was die Maximalbeträge an den entsprechenden ATMs sind.

Hier noch die Meldung bei Travel Dealz: http://travel-dealz.de/blog/gebuehr-bargeld/

Übrigens gibt's anscheinend noch eine verbleibende KK, die Fremdgebühren zurückerstattet. Die Santander 1Plus Visa Kreditkarte. Wird im Artikel von Travel Dealz beschrieben. Ich kenne das Produkt nicht im Detail, vielleicht kann hier jemand mehr dazu sagen. Rein von den Angaben her klingt es super.
0

Susu

@Ratapeng:

Unter Punkt 1.1.3 steht doch aber, dass mit der Visacard Bargeldabhebung im In- und Ausland bei Fremdbanken Gebühren anfallen (können), also die Gebühr der Fremdbank ggf. oben drauf kommt und diese nicht mehr (wie bisher) von der DKB rückerstattet wird.

Oder steh ich mal wieder aufm Schlauch??
0

Tags: