Thema: phong nha cave (vietnam)  (Gelesen 558 mal)

Nocktem

« am: 28. März 2016, 13:04 »
ich war vor einigen jahren schon mal in der höhle und war sehr enttäuscht davon, weil offiziell heißt es eine der wenn nicht sogar die größte höhle der welt zu sein aber wir wurden damals mit maximal 500 meter höhle abgespeist.... soweit so gut.

ich wollte fragen ob jemand in letzter zeit dort war und ob sich daran mitlerweile etwas geändert hat oder ob die einen immer noch mit dem boot reinfahren, dann in der sogenannten "kathedrale" laufen lassen und von dort wieder richtung ausgang schippern und kurz davor wieder aus den booten geworfen wird und man dann rausläuft.... ????
oder sieht man jetzt n bissel mehr von der höhle??

danke schon mal für die antworten wenn welche kommen :)
0

pad

« Antwort #1 am: 28. März 2016, 14:57 »
In der Gegend gibt es sehr viele Höhlen und nicht nur eine. Der Nationalpark gehört inzwischen zum Unesco-Weltkulturerbe. Daher die erste Frage: Welche Höhle meinst du genau? Die Phong Nha Cave wurde m.W. touristisch als erstes erschlossen, mit farbigen Lämpchen und Booten. Die Beleuchtung wurde inzwischen verbesserst (weniger kitschig), der Bootsbetrieb ist immer noch. Ich fand die Paradise Cave viel besser.

Einige Höhlen sind touristisch ohne Guide zugänglich, so eben z.B. die extrem eindrückliche Paradise-Cave. Hier gibt es Holzstege, Beleuchtung etc. Die Infrastruktur ist so angelegt, dass grosse Besuchermassen abgefertigt werden können. Als ich vor etwa 2 Jahren da war, waren aber nicht viele Besucher vor Ort.

Andere Höhlen kann man nur mit Tourveranstaltern besuchen. Ein bekannter Anbieter (und beliebte Unterkunft) mit sehr guten Reviews ist der Farmstay. Du findest viele Infos auf deren Internetseite sowie Bewertungen auf Tripadvisor zu den Touren und zu den Höhlen. Die Farmstay-Touren sind für vietnamesische Verhältnisse schon ziemlich teuer. Die Unterkunft ist oft ausgebucht, ich hatte da keinen Platz gekriegt.

Die grösste Höhle in der Gegend ist m.W. die Hang Son Doong Cave (eine 5-tägige Expedition da rein kostet läppische 3000 USD).

Ein neuer Anbieter, den ich noch nicht kannte, ist Oxalis Adventure Tours. Hat ebenfalls top ratings. Auch hier hohe Preise.

Ich fand die Gegend insgesamt sehr toll, sehenswert und landschaftlich auch ausserhalb der Höhlen schön. Momentan geht es noch recht ländlich zu und her und die Infrastruktur ist unterentwickelt, das wird sich sicher bald ändern. Daher eher jetzt hin als in ein paar Jahren.
1

Nocktem

« Antwort #2 am: 28. März 2016, 17:20 »
recht herzlichen dank, genau so eine info suche ich.
0

Oliver13

« Antwort #3 am: 31. März 2016, 10:48 »
Hi Nocktem,

als wir im Phong nha Nationalpark waren (2015), hielten sich die Touristenmassen auch in Grenzen, allein war man aber sicher auch nicht. Leider war meine Freundin krank und wir haben nicht so viel Gemacht wie wir eigentlich wollten, aber nicht schlimm, die Landschaft ist wunderschön. Man kann sich einfach einen Roller mieten (die größten teils in erbärmlichem Zustand sind) und damit die Umgebung erkunden.

Die Phong nha Höhle ist recht nett aber alles in allem nicht so eindrucksvoll, wie andere Höhlen in SOA. Man startet mit dem Boot direkt im Ort phong nha.

Die Paradies Höhle ist weit aus schöner und man kann sie, wie schon berichtet, selbst erkunden.

Es gibt auch noch die Darkcave, welche wir nicht besucht haben. Man kann dort an Ziplines fahen und auch mit dem Kanu paddeln.

Die Tourpreise zu den wirklich großen und etwas abgelegenen Höhlen, mit Wanderung und z.T. Zelten in der Höhle sind exorbitant!

Hier meine Impressionen, falls es dich interessiert:

https://wasgesternwar.wordpress.com/2015/04/16/das-paradies-in-der-unterwelt/

Vg
Olli

0

Nocktem

« Antwort #4 am: 31. März 2016, 12:56 »
danke auch dafür, ich war wie schon gesagt damals in der gegend allerdings wollten wir damals recht schnell weiter, daher will die da ein bisschen nachholen ;)
0

Kurzbine2015

« Antwort #5 am: 31. März 2016, 13:13 »
Hallo ich war im Dezember in der Paradies Cave am späterem Nachmittag (wenigerTouristen) und absolut begeistert , sie ist die schönste welche zugänglich ist ! Wir haben uns 3 Tage Zeit gelassen und auch den Nationalpark mit dem Motorrad erkundet .
0

TravellingCheetah

« Antwort #6 am: 19. April 2016, 18:09 »
Hi, gibt es in SOA auch Höhlen, die man ohne teure Führung (also self-guided) besuchen kann? Ich komme darauf, weil ich vor zwei Jahren in den USA Slot Canyons besucht habe. Und der bekannteste und teuerste, Antelope Canyon, war zwar toll, aber die etwas abgelegeneren, nicht ganz so photogenen aber davon abgesehen viel spannenderen Canyons haben mir viel besser gefallen. Und keinen Eintritt gekostet. Vielleicht ist das in Vietnam so ähnlich? Auf die Slot Canyons bin ich damals mit ein bisschen gegoogle gestoßen, bei den Höhlen in SOA hatte ich da spontan nicht so viel Glück.
0

PietroMaximoff

« Antwort #7 am: 01. Juni 2016, 12:30 »
interessant, das nochmal zu lesen. da war ich gar nicht als ich in vietnam war.
0

Tags: