Thema: Nur noch 2 Monate von Weltreise übrig - wohin ?  (Gelesen 800 mal)

lg1992

« am: 23. März 2016, 04:31 »
Hey,

wie der Betreff schon sagt habe ich ab Anfang Mai noch etwas mehr als 2 Monate von meiner einjährigen Weltreise übrig bis ich mich wieder auf das Weiterarbeiten vorbereiten muss.

Ich bin im Juli nach Asien aufgebrochen (Sri Lanka, Singapur, Malaysia, Indonesien, Vietnam, Laos, Thailand) und Anfang Dezember nach Neuseeland weiter wo ich mich noch bis Anfang Mai aufhalten möchte.

Nach einiger Recherche habe ich mir jetzt 2 mögliche Szenarien überlegt für die letzten 2 Monate bis ich Anfang Juli wieder nachhause muss.

Möglichkeit 1 zurück nach Asien mit kurzem Zwischenstopp in Australien:
05.05  Auckland – Sydney 87
12.05  Auckland – Kuala Lumpur 163
20.05  Kuala Lumpur (Cameron Highlands + Pulau Tioman) – Kota Kinabalu 30
05.06  Kota Kinabalu – Hong Kong 47
08.06  Hong Kong – Da nang (hoi an, hue, hanoi) 60
20.06  Hanoi – Bangkok 51
22.06  Bangkok – Siem Reap 43
01.07  Siem Reap – Bangkok 57 (9 Tage)
03.07  Bangkok – Köln 171

Die Daten sind die Orte von denen ich von A nach B fliege. Es handelt sich hierbei hauptsächlich um Orte die ich noch nicht gesehen habe :)

Möglichkeit B sieht so aus:
03.05 Auckland  Buenos Aires
Reise nach Peru
Peru nach kolumbien
23.06  Bogota  Mexico Stadt
06.07  Cancun  Köln

Wie ihr selbst wahrscheinlich seht ist Südamerika vollkommen Neuland was für mich aber auch den Reiz ausmacht :)

Da es in Neuseeland an der Westküste eher schwierig ist an gutes Wlan zu gelangen und mir mein Laptop leider aus dem Auto entwendet worden ist wollte ich mich bei euch, bevor ich eine aufwendige Plannung für Südamerika anfange, erst einmal erkundigen ob die Reise in dem Zeitrahmen auf dem Landweg überhaupt zeitlich ausreichend und so zu empfehlen ist.

Wettermäßig sollte es ja passen :)

Würde mich über jede Rückmeldung/Empfehlung etc. freuen :) Wäre auch für Alternativvorschläge offen :)
0

Julle

« Antwort #1 am: 23. März 2016, 12:07 »
Also Variante B würde ich mir persönlich nicht antun wollen, vor allem nicht, wenn du wirklich alles auf dem Landweg machen willst. Allein die letzte Strecke Quito - Bogota dauert ca. 34 Stunden mit dem Bus. Natürlich könntest du Zwischenstopps machen, aber dadurch verlierst du wiederum Zeit in Peru und für den Rest Kolumbiens. Und das ist wie gesagt nur der letzte Teil der Route.
Möglichkeit wäre vielleicht noch zwischen B.A. und Peru und wiederum zwischen Peru und Kolumbien zu fliegen, was allerdings nicht so günstig ist. Und selbst dann hast du mit 1,5 Monaten nur ziemlich begrenzt Zeit um die zwei Länder plus Buenos Aires vernünftig zu erleben.
Ich würde also ganz klar sagen: Tu dir das nicht an!

Zu Route A muss man dir ja nicht groß was sagen, bist ja schon Asien Experte so wie es aussieht ;-)
0

GschamsterDiener

« Antwort #2 am: 23. März 2016, 12:41 »
Route 1: Mehr von dem, was du schon gesehen hast.

Route 2: Sehr mühsames und vor allem flugtechnisch teures Abklappern.

Mein Vorschlag: Wieso machst du nicht etwas Neues, das geographisch dennoch günstig liegt? Japan, Südkorea, China, Taiwan z.B. Hong Kong kannst du dabei gleich mitnehmen. Von Japan kannst du dann günstig per AirAsia nach Kuala Lumpur (+ Cameron Highlands), von dort nach Bangkok, dann heim.
1

Brausefee

« Antwort #3 am: 23. März 2016, 17:52 »
Hallo!

Also ich bin gerade in Kolumbien und man kann hier gut u gerne 6-12 Wochen bleiben.. ;)

Wir sind gestern von Santa Marta (Norden Kolumbiens) nach Medellin mit dem Bus gefahren. Das sind 800km und der Bus hat 17,5 Std gebraucht!! Also man braucht seeeehr viel Zeit hier, wenn man mit dem Bus fahren will.
Flüge sind recht teuer (Lima-Bogota im Mai günstigster 250€)

Also ich würde den Südamerika Teil während einer anderen Reise machen. :)

Ich würde China erkunden!
0

Vombatus

« Antwort #4 am: 23. März 2016, 18:00 »
Back to asia. Zwei Monate vergehen wie nichts, die solltest du in Asien investieren. Finde den Vorschlag von GschamsterDiener ganz gut. Oder auch China. Insgesamt gibt es noch viel und anderes zu entdecken. Wenn du "nur" zwei Monate Südamerika hast, bist du gerade "angekommen" dann musst du schon wieder weg.

Okay, solltest du unbedingt um die Welt reisen wollen, kannst du von Asien (China/Japan) gut mit abstecher über die USA oder Mexiko noch die letzten Monate durchbringen. Liegt quasia auf dem Weg. In Argentinien ist halt dann Winter. möchte man auch nicht haben zum Abschluss oder? Und bei den langen Distanzen und vielen Möglichkeiten kommst du jetzt auch nicht soo weit, ohne in Stress zu geraten. (und/oder viel Geld zu investieren)
1

Hawk

« Antwort #5 am: 23. März 2016, 21:05 »
Hi!

Habe eine sehr ähnliche Route wie du gehabt und stand vor Kurzem an der selben Weggabelung. Ich hab mich für Südamerika entschieden und bin nach BsAs geflogen - ich hab aber auch noch (deutlich) mehr Zeit. In deinem Fall würde ich auch über Asien zurück gehen. Wieso den Stress antun, wenn du vielleicht später nochmal mit ausreichend Zeit nach SA gehen kannst. Bist ja 92er Baujahr oder? Massig Zeit :)

Die Distanzen sind hier echt unglaublich groß - allein und besonders in Argentinien. Außerdem ist nach so langer Zeit in SOA und vielem Bekannten in NZ erstmal vieles neu und man benötigt ein wenig Zeit um anzukommen. Ich war allein 10 Tage zum Start in BsAs - zugegeben auch weil ich unbedingt ein paar Fußballspiele mitnehmen wollte.

Außerdem ist Asien viel günstiger und du bist erfahren und weißt was dir gefällt und wie du die Zeit verplanen kannst. Also viel Spaß und n geiles Ende der Tour! :)
1

Bobsch

« Antwort #6 am: 23. März 2016, 21:53 »
Der Vorschlag wurde hier glaube ich noch gar nicht erwähnt: Die Südsee befindet sich doch direkt vor deiner Nase. Wann kommst du das nächste mal wieder da hin? Ich würde die 2 Monate darauf investieren. Z.B. Vom Routing her Australien-Vanuatu-Fiji-Neuseeland-Franz. Polynesien-L.A.-nach Hause

Gäbe natürlich noch massig weitere Routingmöglichkeiten.

Grüße
2

Vombatus

« Antwort #7 am: 23. März 2016, 22:39 »
Guter Vorschlag. So schnell kommt man da wirklich nicht hin … Und wenn man schon mal nebenan ist ...
0

Brausefee

« Antwort #8 am: 24. März 2016, 02:58 »
Oder Papua Neuguinea. Da waren gerade Freunde von mir: schaut himmlisch aus!
0

lg1992

« Antwort #9 am: 24. März 2016, 23:47 »
Danke für die ganzen Antworten in so kurzer Zeit :)

soo viele Möglichkeiten und nur sooo wenig zeit :D

Denke ich werde mich auf Asien beschränken oder ggf noch Hawaii und Mexiko

War schonmal jemand von euch in Hawaii als Backpacker ? Ich surfe gerne und die Flüge sind von Australien auch nicht so teuer ;)

@Bobosch: Südsee hört sich auch sehr interessant an, aber Franz. Polynesien beispielsweise ist mir von den Reisekosten und vorallem Flugkosten zu hoch ^^

Was ist eure Lieblingsinsel in der Südsee ? :)

@GschamsterDiener: Taiwan hatte ich anfangs auch überlegt ist aber von der Jahreszeit nicht ganz so gut glaube ich; Japan würde ich gerne einmal machen auch um die Kirschblüte zu sehen - die ist aber glaube ich auch im Mai größtenteils vorbei

Südkorea hatte ich ehrlich gesagt noch nie wirklich auf dem Schirm ? Wie siehts da kostenmäßig aus ? War da schon jemand für längere Zeit ?

China ist so riesig da weiß ich auch gar nicht wo ich anfangen soll :D HongKong wollte ich aufjedenfall machen :) Was würdet ihr mir den für 2-3 Wochen China empfehlen auch im Bezug aufs Klima?

Grundsätzlich würde ich auch gerne nochmal tauchen gehen da würde sich Sulawesi vielleicht noch anbieten :)

Mir gehen 100 Sachen durch den Kopf aber ich will auch langsam reisen und mich nicht am Ende überall beeilen müssen nur um mehr zu sehen ;)
0

GschamsterDiener

« Antwort #10 am: 25. März 2016, 02:09 »
Japan würde ich gerne einmal machen auch um die Kirschblüte zu sehen - die ist aber glaube ich auch im Mai größtenteils vorbei

Südkorea hatte ich ehrlich gesagt noch nie wirklich auf dem Schirm ? Wie siehts da kostenmäßig aus ? War da schon jemand für längere Zeit ?

China ist so riesig da weiß ich auch gar nicht wo ich anfangen soll :D HongKong wollte ich aufjedenfall machen :) Was würdet ihr mir den für 2-3 Wochen China empfehlen auch im Bezug aufs Klima?

Japan ist auch ohne Kirschblüte sehr sehenswert und eigentlich ein Pflichtbesuch.

Südkorea hat weniger Touristen als Japan, ist mentalitätsmäßig nicht so freundlich (aber besser als China). Preismäßig wie geographisch zwischen China und Japan angesiedelt, evtl. mittlerweile von China eingeholt. Wobei die Kosten anders verteilt sind. China ist vor allem teuer, wenn es um Eintritte geht. Südkorea ist dafür etwas teurer bei wohnen und evtl. auch essen.

Bei China würden sich von Hong Kong (da regelst du das Visum; die Wartezeit kannst du dir super vertreiben, die Stadt ist großartig) zwei Routen anbieten.
1) Über Li River/Yangshuo nach Yunnan. Dort gibt es eine Menge zu tun. Von Kunming, Hauptstadt in dieser Gegend, fliegt die Air Asia direkt nach Kuala Lumpur.
2) An der Ostküste entlang über Shanghai (und Suzhou, da habe ich mich in China mit am wohlsten gefühlt) bis nach Peking. Unterwegs kannst du einige Dörfer und Berge mitnehmen. In Peking alleine kannst du inkl. Mauer locker eine Woche verbringen. An Shanghai scheiden sich die Geister (ich liebe es), aber an sich kann hier jeder problemlos 3-5 Tage verbringen.

Routenmäßig lassen sich alle drei Länder super verbinden. Von SK nach JP gibt es sogar eine lustige Nachtfähre. Günstige Flüge nach SOA gibt es z.B. von Kunming oder Tokyo aus nach KUL bzw. Singapur.
0

lg1992

« Antwort #11 am: 26. März 2016, 09:24 »
Soo habe meine Route nochmal überarbeitet :) Was haltet ihr davon ?

07.05 Auckland  Sydney 83
 mit E-Visa Beantragung kostenlos
14.05 Sydney  Hongkong 205
 90Tage Hongkong kostenlos

--> Wie geht das mit der Visabeantragung in Hongkong für China ? Den letzten Beitrag zu dem Thema habe ich im Forum von 2013 gefunden - da stand zu einer Agency gehen und dann ca. 1-2 Tage um die 60€ - hat da jemand aktuellere Daten ?

--> --> Reichen ca. 2 1/2 Wochen für Hongkong und die von dir vorgeschlagene Route GschamsterDiener ?
 
02.06 Kunming  Kuala Lumpur 70€
 kostenloses Visum + Pulau Tioman/Perhentians
15.06 Kuala Lumpur --> Da Nang 42€
 15 Tage kostenloses Visum
29.06 Hanoi --> Bangkok 51€
 30 Tage kostenlos
 03.07 Bangkok – Köln 171

Was haltet ihr von der Route ? :)
0

GschamsterDiener

« Antwort #12 am: 26. März 2016, 12:57 »
Visum in Hong Kong dauert mittlerweile stand meiner Dinge (ich habe ca. vor einem Jahr dort beantragt) zumindest 4 Werktage. Der 14.05 ist ein Samstag. Insofern geht die Zählerei erst ab Montag, 16.05 los (hier bin ich aber nicht 100% sicher). Du kannst es alleine beantragen oder über eine Agency direkt am Flughafen von HK, was natürlich mehr kostet. Das habe ich aus Bequemlichkeit so gehandhabt. In beiden Fällen ist einiges an Papierkram auszufüllen.

Wenn du nur 2,5 Wochen für HK + China einplanst, dann sage ich ganz klar: Lass es! Das ist den Aufwand mit Visum und Akklimatisierung in einer fremden und nicht immer freundlichen Kultur nicht wert. Für HK geht schon mal eine Woche drauf, den Rest der Zeit verscheißt du mit Transport.

Nach HK würde ich jedenfalls fliegen, ist eine großartige Stadt. Danach stehen dir aufgrund der tollen Flugverbindungen eh alle Möglichkeiten offen.
0

Tags: