Thema: Thailand/Kambodscha in 3 Wochen  (Gelesen 515 mal)

ClaudiaundSteffi

« am: 16. März 2016, 13:33 »
Liebe Foren-Gemeinde,

wir sind zwei Mädels die über Weihnachten/Neujahr diese Jahr gemeinsam Thailand/Kambodscha erkunden möchten. Uns stehen leider nur 3 Wochen zur Verfügung, da es sich um unseren Jahresurlaub handelt.

Unsere grobe Idee ist: Flug nach Bangkok und dann über Land nach Kambodscha, mit dem Boot von Siem Reap nach Phnom Penh und von da aus ggf. über die Thai-Inseln zurück nach Bangkok.

Ist das in 3 Wochen einigermaßen stressfrei machbar? Habt ihr ggf. Tipps zu unserer Route, Must-See's, Erfahrungsberichte zu Inseln etc.? Wir haben etwas Sorge, dass den Kreis zu machen uns zu viel Zeit kostet. Wir wollen den Urlaub eigentlich mit Strandtagen schließen...

Würden uns über eine Rückmeldung von Euch freuen!

LG Claudia und Steffi

Edit:
Eine andere Alternative ist Bangkok, Trat, Sihancoukville, Phnom Penh, Siem Reap, Battambang, Phnom Penh, Ho-Chi-Minh und von da aus zurück. Sagt uns grade sogar noch mehr zu...
0

Vombatus

« Antwort #1 am: 16. März 2016, 14:04 »
Hallohallo,
oftmals bleibt ausser Acht, dass es in Kambodscha auch schöne Strände und Inseln gibt. Hierzu gab es schon Berichte im Forum, evtl. könnt ihr mal Stöbern.

Ansonsten sollte ein BBK (3-4 Tage) Aufenthalt zur Akklimatisierung, einer Weiterfahrt nach SR/Ankor (3-4 Tage), PP (2-3 Tage) + ggf. anderer Ort (2 Tage) + Insel (5 Tage) in Thailand oder Kambodscha nichts im Weg stehen. (Dazwischen vielleicht mit 2-3 flexiblen Tagen rechnen für Transport o. ä.)

Schwerpunkt Strand:
BKK (2-3T) –> Ankor (2-3T) und ab zu den Inseln/Strände in Kambodscha (6T), dann in Thailand (6T) –> BKK (1T)
Resttage für Transport.

– Nur grobe Beispiele. Je nach eurem Interesse halt mehr Strand und weniger Stadt/Tempel –

Wenn Ihr z.B. die Insel Koh Chang o. eine Insel daneben am Schluss macht, wäre es sogar möglich direkt von dort zum Flughafen (BKK) zu fahren (Je nachdem wann euer Flug geht!). Wäre mir zu stressig, würde daher einen Tag Zwischenstopp machen. Z.B. Trat oder halt wieder kurz in BKK für eine Nacht?



Wann seid ihr denn dort? Passt das mit dem (Strand)Wetter?
0

Nocktem

« Antwort #2 am: 16. März 2016, 14:56 »
kann auch n bsp geben: bkk ... weiter nach koh chang (4 tage), von dort aus direkt weiter nach siam reap (angkor) (3 - 4 tage) weiter nach phnom penh (3 tage) weiter nach sihanoukville weiter auf ne insel (6 tage) von dort aus dann wieder back to bangkok überall könnt ihr auch länger bleiben da ich es mal grob mit 17 tagen gerechnet habe wobei ihr von koh chang aus einen tag zur anreise nach angkor und genauso einen tag von cambodscha auf dem rückweg benötigt. (sprich 19 tage würde eher 20 sagen da ihr ja auhc in bkk erst mal ankommen müsst je nachdem wann er flieger geht.
pp könntet ihr auch weniger lange bleiben bzw. weglassen je nachdem wie es euch lieber ist.


es gibt viele möglichkeiten das ganze stressfrei zu machen
0

Vombatus

« Antwort #3 am: 16. März 2016, 15:53 »
Edit:
Eine andere Alternative ist Bangkok, Trat, Sihancoukville, Phnom Penh, Siem Reap, Battambang, Phnom Penh, Ho-Chi-Minh und von da aus zurück. Sagt uns grade sogar noch mehr zu...

Drei Länder in drei Wochen finde ich dann aber doch zu viel Aufwand. Möglich ist es sicher, aber dann eher abklappern statt Urlaub.
0

Radlerin

« Antwort #4 am: 16. März 2016, 21:26 »
Ist natürlich Geschmackssache, aber ich finde
Phnom Phen kein Must See. Ich würde bei drei Wochen ehér Bangkok, Angkor Wat und eine Insel vor Sihanoukville machen und evtl. noch ein bisschen Abenteuer z.B. Kardamomberge in Kambodscha, oder Koh Kood / Koh Chang wenn es mehr Erholung sein soll, oder von Bangkok noch nach Ayutthaya.
0

Julle

« Antwort #5 am: 18. März 2016, 12:05 »
Ich muss gestehen, ich kenne weder die Kardamomberge noch Koh Kood / Koh Chang noch Ayutthaya, aber für mich gehört  Phnom Phen schon zu den Must Sees wenn man in Kambodscha ist. Von Phnom Phen aus wurde schließlich die neuere Geschichte Kambodschas gelenkt und geschrieben, die nicht all zu lang her ist und die vor allem dort, aber auch im ganzen Land immer noch ziemlich präsent ist. Ist halt nicht die glorreiche Geschichte mit schönen Tempeln auf denen man rumklettern und tolle Fotos machen kann und von denen aus man sich den Sonnenuntergang anschauen kann. Aber meiner Meinung nach etwas wichtiger um das Land und die Leute heute zu verstehen.
Frage ist halt nur, ob man sich das im Urlaub "antun" will...
0

ClaudiaundSteffi

« Antwort #6 am: 23. März 2016, 11:09 »
Liebe Alle,

vielen lieben Dank für Eure Antworten! Nachdem wir noch mit mehreren Leuten gesprochen haben, haben wir beschlossen es bei Thailand zu belassen um dort dann in 3 Wochen wirklich etwas zu sehen. Unser Plan ist nun grob BKK-Ayutthaya-Chiang Rai-Chiang Mai-Sukhothai-Kanchanburi und dann an den Strand. Hier sind wir jetzt wieder unschlüssig in welche Ecke es gehen soll: Region Phuket/Phi Phi (gutes Wetter aber sehr touristisch?), Region Ko Samui/Ko Pha Ngang (laut Reisezeitentool schlechtes Wetter), Region Ko Chang/Ko Samet.

Wart ihr vielleicht schon da, vor allem im Dezember/Januar, und könnt uns eine der Regionen empfehlen?

Meint ihr über Weihnachten/Neujahr müssen wir viele Hotels im Voraus buchen? Wir würden das lieber spontan machen, haben wegen der Feiertage aber etwas Sorge, dass vieles aus oder sogar überbucht ist (so sagt der Reiseführer).

Nochmal danke für Eure Tipps und LG von Steffi und Claudia
0

Tags: