Thema: Denali am Anfang oder Ende der Tour?  (Gelesen 380 mal)

moilolita

« am: 05. März 2016, 20:59 »
Hallo ihr Lieben,

Wir werden am 17. August in Fairbanks ankommen und überlegen nun ob wir am Anfang oder am Ende den Denali NP machen sollen...
Wir würden gerne den Indian Summer sehen, der ja recht kurz sein soll, ich finde aber leider keine genaueren Infos wann der ungefähr ist... fängt das denn Mitte August idR schon an, oder erst gegen Ende August? Ich weiß, so genau kann man das sicherlich nicht sagen, aber vielleicht eine Tendenz?

Zum anderen habe ich gelesen dass der Wonderlake Campground wohl meistens am ersten September Wochenende das letzte Mal geöffnet hat,  heißt das, wir könnten dann halt Pech haben?

Ist es denn auch so, dass die Chancen auf eine gute Sicht im September besser ist, als noch Mitte August, oder nimmt sich das nicht viel?

Danke schon jetzt für eure Antworten :-)
0

Susu

« Antwort #1 am: 05. März 2016, 21:08 »
Ich würde aus dem Bauch heraus sagen, da kannste Glück oder Pech haben. Angeblich ist er ja eh die meiste Zeit in Wolken und im August können auch immer Waldbrände die Sicht beeinflussen...

Wir planen, ab Juli in AK zu sein, falls ihr unser Auto kaufen wollt... :-)

Lg, Susu
0

moilolita

« Antwort #2 am: 05. März 2016, 21:18 »
Hallo Susu,

ja da hast du wahrscheinlich Recht, hängt wohl viel vom Glück ab :-)

Ach cool, ihr kauft euch ein Auto?
Wie habt ihr das denn mit Versicherung usw gelöst? Soll ja in den USA nicht so einfach sein. Zumal man doch auch eine Sozialversicherungsnummer zum anmelden benötigt, oder?
Überlegt hatten wir uns das wirklich, den Plan dann aber recht schnell über den Haufen geworfen...
Wäre auf jeden Fall eine Überlegung...
0

Susu

« Antwort #3 am: 05. März 2016, 22:09 »
Hallo,

Wir haben das Auto letzten April in Kalifornien gekauft, wo es jetzt geradebei Freunden untersteht.

Die vielen Regularien bezügl. Kauf, Anmeldung und Versicherung hatten uns im Vorfeld auch Sorgen bereitet. Letztlich hat aber alles auch ohne SV-Nummer geklappt. Das komplizierteste war, eine Versicherung zu finden, die uns nimmt. Das lief dann über einen Broker von Progressive, direkt ging das irgendwie nicht. Preislich war es nur ein marginaler Unterschied.
Kommt alles wohl auch auf das Bundesland an, wo man das machen will. Kalifornien ist wohl recht liberal was Autokäufe von Touristen angeht.

Jedenfalls ist unser Plan, unseren Subaru ab April von San Francisco nach Alaska zu fahrenund ihn dort im Juli/August zu verkaufen.

Bezüglich Indian Summer noch der Hinweis: das ist doch, wenn ich mich nicht irre, eher ein regionales Phänomen an Laubbäumen an der US-kanadischen Ostküste oder? ;-)
0

moilolita

« Antwort #4 am: 06. März 2016, 15:56 »
Hallo Susu,

ist ja interessant. Überlegt hatten wir uns das wie gesagt auch. Mit dem gleichen Plan, damit nach Alaska zu fahren und dort wieder zu verkaufen.
allerdings war uns das dann zu heikel mit Versicherung, Zollrichtlinien mit er Einfuhr nach Kanada und die verschiedenen Vorschriften zwischen den Bundeststaaten, die ja auch den Verkauf betreffen können...
Aber ist ja super dass bei euch jetzt alles so gut geklappt hat!

Ja stimmt, genau das ist dieses Phänomen. Es wird aber auch in Alaska als "Indian Summer" genannt, wenn die Bezeichnung wohl auch nicht ganz korrekt ist :-)
0

AmyVega

« Antwort #5 am: 08. März 2016, 19:20 »
Ich würde aus dem Bauch heraus sagen, da kannste Glück oder Pech haben. Angeblich ist er ja eh die meiste Zeit in Wolken und im August können auch immer Waldbrände die Sicht beeinflussen...

Wir planen, ab Juli in AK zu sein, falls ihr unser Auto kaufen wollt... :-)

Lg, Susu


Genau so ist es, man kann Glück oder Pech haben. Wir waren Ende Juni im Denali N. P. und es gab dort so eine Hitzewelle, das wir trotz einer elfstündigen Fahrt mit einem Bus durch den Park, fast keine Tiere zu sehen bekamen. Denen war es auch zu heiß. Das war sehr traurig für meine Freundin und für mich, den wir hatten uns mehr erhofft!

AmyVega
0

Tags: