Thema: japan thailand cambodscha machbar?  (Gelesen 763 mal)

Nocktem

« am: 16. Februar 2016, 17:43 »
erst mal kurz die fakten runtergerattert:
2 personen
budget pro person: ca 3500 euro (wenns 100 mehr oder weniger werden passts auch)
zeit: ca 2 monate (eher weniger)
schlaftechnisch keine dorms sondern doppelzimmer. nicht im teueren preissegment sondern durchschnittliches (also nicht die billigabsteigen, evtl "gehobene" jugendherbergen)
wir wollen uns etwas gönnen und obwohl wir aufs geld achten müssen, nicht jeden cent einzeln umdrehen.

6 tage tokio (pro person 100 € pro tag) also 600 €
4 tage osaka (pro person 100 € pro tag) also 400 €
flug osaka - bangkok ca 250 € (evtl auch günstiger)
bangkok - visa kambodscha siam reap (unterkunft 5 tage, 3 tage angkor wat, 3 tage tucktuck) - bangkok (zusammen ca 10 tage) kosten zusammen ca 400 €
danach richtung norden in thailand ca 3 - 3 1/2 wochen ca 600€ - 700 €
danach back home

so die frage, stimmen die preise ca (vorallem für japan)??
0

Stecki

« Antwort #1 am: 16. Februar 2016, 17:51 »
Reicht dazu nicht 1 Thread?
0

Nocktem

« Antwort #2 am: 16. Februar 2016, 17:54 »
hab den anderen threat gelöscht und hier das wichtigste reingepackt...
1

Claudia-to-go

« Antwort #3 am: 16. Februar 2016, 20:32 »
Wir haben im letzten Herbst 140 EUR am Tag in Japan gebraucht (ohne Transport im Land), generell halte ich es für denkbar, aber schwierig, mit noch etwas weniger auszukommen. Insbesondere da ihr viel Zeit in Tokio verbringen wollt, wo es nicht einfach werden wird, eine günstige Unterkunft zu finden.

"Etwas gönnen" wird nach meiner Ansicht in Japan damit nicht drin sein.

Der Flug nach Bangkok sollte zu dem Preis kein Problem sein.
0

Claudia-to-go

« Antwort #4 am: 16. Februar 2016, 23:39 »
Oh, Moment: 100 pro Nase? Dann wünsche ich eine schöne Zeit im wunderbaren Japan :-)
0

Stecki

« Antwort #5 am: 17. Februar 2016, 01:59 »
Wenn man im Hotel übernachtet braucht man schon mal 70-100 Euro am Tag.

Das Problem wird bei Euch eher folgendes sein: Es gibt für 50-70 Euro pro Nacht saubere Doppelzimmer in Japan, teils sogar in sehr guten Hotels. Leider sind die Doppelbetten in der Rrgel 120-130cm breit. Das mag ja mit der Freundin ok sein (selbst dann sehr eng),  dass Du mit deinem Kumpel aber so eng kuscheln möchtest bezweifle ich. Daher sollte es also ein Zweibettzimmer sein und die sind schwerer zu finden und oft teurer
0

Stecki

« Antwort #6 am: 17. Februar 2016, 02:54 »
Noch was: 6 Tage Tokio und 4 Tage Osaka sind viel zu lang. Osaka is sterbenslangweilig und Tokio hat man nach ein paar Tagen auch gesehen. Besser noch Kobe, Kyoto, Himeji oder Shizuoka mit dem Fuji-san einbauen.
0

thrones_of_blood

« Antwort #7 am: 17. Februar 2016, 04:12 »
4 Tage Osaka sind viel zu lang. Osaka is sterbenslangweilig [...]
Das finde ich auch: Von Osaka kommst du schnell & günstig nach Kyoto oder Nara - Beides wunderschöne und interessante Städte!
0

Stecki

« Antwort #8 am: 17. Februar 2016, 04:40 »
Das Himeji-Castle ist übrigens nach 5 Jahren endlich fertig saniert und wieder uneingeschränkt offen. Wir waren vor 3 Wochen dort, wunderschön. Die 1'000 Yen Eintritt sind auch fair. Auch die Stadt ist sehr angenehm.
0

Nocktem

« Antwort #9 am: 17. Februar 2016, 08:52 »
danke für die tipps, ja 100€ pro nase sind gerechnet, weis das es teuer wird, will aber nicht auf jeden cant achten müssen.

und wegen osaka, hmm... kann man die sachen wie burg himeji auch als "tagesausflüge" machen, sprich seine sachen in osaka lassen oder lohnt sich das nicht?

angedacht waren in tokio n kochkurs (siehe anderer threat), der kaiserpalast, natürlich die vergügungsviertel, der fischmarkt und viele weitere kleinigkeiten
und für osaka u.a. das aquarium, osaka castle und eben eine art tagesausflüge wobei wir die sachen in osaka lassen.
0

Fanki

« Antwort #10 am: 17. Februar 2016, 09:09 »
Es scheiden sich die Geister. Ich finde auch das man in Osaka nicht 4 Tage bleiben muss. In Tokyo kann man allerdings locker 6 Tage verbringen.
0

Stecki

« Antwort #11 am: 17. Februar 2016, 09:25 »
Ja, Tagesausflüge sind kein Problem. Übernachten war aber in Kobe günstiger, auch von dort gibts direkte Busse zu den Flughäfen.
0

GschamsterDiener

« Antwort #12 am: 17. Februar 2016, 19:02 »
Du kommst von Osaka direkt und günstig per Schnellbahn nach Kobe, Kyoto (!), Nara, Himeji. Das Osaka-Schloß (ein Nachbau) ist in 30 Minuten erledigt. Die Party-Meile am Kanal fand ich recht eindrücklich in Osaka, besonders bei Nacht.
0

Nocktem

« Antwort #13 am: 17. Februar 2016, 19:10 »
das sind doch mal gute tipps, danke
0

Reise_Liebe

« Antwort #14 am: 18. Februar 2016, 15:38 »
3500 ist aber schon recht ordentlich. Japan ist sehr teuer. Wie wäre es, wenn ihr länger in Thailand bleibt. Dort kommt ihr locker mit einem geringerem Budget über die Runden. Es gibt dort Guesthouses, wo das Doppelzimmer um die 20-30 Euro pro Nacht kostet.
0

Tags: