Thema: "Auswirkungen" des chinesischen Neujahrs in Thailand  (Gelesen 475 mal)

Carola

« am: 04. Februar 2016, 12:14 »
Muss ich auch in Thailand beim Kauf von Bus-/Bahn-/Flugtickets mit Problemen rechnen wegen des chinesischen Neujahrsfestes? Sind da auch Menschenmassen unterwegs wie in China?
0

michelaufreise

« Antwort #1 am: 04. Februar 2016, 14:50 »
Ich kann nur für Region Trang sprechen hier ist echt alles gut gebucht oder ausgebucht (Hotels)
Ich bin schon das sechste mal in Thailand und die Preise sind schon heftig. Bin ein wenig enttäuscht von meinem Thailand heul
Sonst Reise ich immer im Dezember
Chinesen sehe ich aber wenig oder keine
0

Biki

« Antwort #2 am: 24. Februar 2016, 17:21 »
Zu spät, aber für folgende Suchen: ja, es war ganz furchtbar. In Chiang Mai und Luang Prabang haben wir die Massen Chinesen erleben müssen und deutlich höhere Preise bei Unterkünften gefunden. Vor allem war wirklich alles voll gebucht. Städte also unbedingt meiden. In den abseits gelegenen Dörfern war alles gut.

Vombatus

« Antwort #3 am: 24. Februar 2016, 17:32 »
Ich stelle mir das gerade umgekehrt vor …

Ein Chinese zum anderen:
Ganz furchtbar, bei westlichen Ferien und Neujahresfest überall Massen von Europäern. Alles voll, ausgebucht und alles viel teurer. Die Städte unbedingt meiden …


Edit: Es muss dann natürlich heißen: "Strände unbedingt meiden".

 ;)
1

Stecki

« Antwort #4 am: 24. Februar 2016, 18:19 »
Ich stelle mir das gerade umgekehrt vor …

Ein Chinese zum anderen:
Ganz furchtbar, bei westlichen Ferien und Neujahresfest überall Massen von Europäern. Alles voll, ausgebucht und alles viel teurer. Die Städte unbedingt meiden …


Edit: Es muss dann natürlich heißen: "Strände unbedingt meiden".

 ;)

Wer das ganze Theater um CNY mal erlebt hat (nicht in Thailand) weiss das man das auf keinen Fall auch nur annähernd vergleichen kann.
0

Carola

« Antwort #5 am: 25. Februar 2016, 00:31 »
Öffentliche Verkehrsmittel waren kein Problem, weil die Thais lieber Auto fahren, wie uns die Besitzerin unseres Guesthouses beruhigt hat.
Die Inseln um Koh Chang waren super gut gebucht, allerdings (gefühlter Eindruck) nicht in erster Linie von Asiaten, sondern es waren ganz viele Europäer dort, auch Familien. Hängt wohl damit zusammen, dass in Europa 1 Woche Ferien waren, die viele für eine Verlängerung genutzt haben.
0

Tags: