Thema: Mühsamer Busticketkauf in Brasilien ...  (Gelesen 961 mal)

pad

« am: 28. Januar 2016, 23:39 »
Ich bin schon seit einer Weile in Brasilien unterwegs und hab bisher immer recht schlechte Erfahrungen mit dem Kauf von Bustickets gemacht. Es liegt warscheinlich auch an der Ferienzeit, aber die Busse sind immer sehr gut gebucht und eine Stunde (oder auch zwei) früher am Terminal auftauchen haut hier definitiv nicht hin. Weil es für viele Strecken nur einen Anbieter gibt und auch da weniger Busse als im restlichen Südamerika üblich, kann man schnell einen ganzen Tag verlieren.

Als Brasilianer kann man praktisch jedes Intercity-Busticket online buchen, und das wird wohl auch rege so gemacht. Leider funktionieren die meisten (auch sonst traurig programmierten) Buchungssysteme nicht für Ausländer, weil nur inländische Kreditkarten akzeptiert werden und auch die brasilianische ID-Nummer verlangt wird. Fieserweise kann man zu Beginn der Buchung beim vielen Portalen "Ausländer" auswählen, sich mit Passnummer registrieren und kommt dann auch sehr weit, spätestens bei der Zahlung bleibt dann der Browser einfach hängen. Bei Anbietern, die PayPal unterstützen, klappt es normalerweise (das sind leider die wenigsten, 1001 und Catarinense hat bei mir geklappt).

Es gibt zwar Buchungsseiten, die sich speziell an Ausländer richten, Preise in USD angeben und Paypal als Zahlungsmittel erlauben, die schlagen aber grosszügige 30-50% auf den normalen Preis drauf. Das fällt für mich in die Kategorie Abzocke, die ich auch abgesehen vom höheren Preis nicht unterstützen will.

Im Moment bleibt mir nichts anderes übrig, als bereits bei Ankunft oder 1-2 Tage vorher das entsprechende Ticket im oft nicht besonders Zentral gelegenen Terminal zu kaufen. Fand das bisher noch in keinem Land, in dem ich war, so mühsam. Vor allem bedingt durch den Umstand, dass es für Brasilianer online so viel bequemer geht. Auch auf Strecken, wo es stündlich einen Bus gibt, sind die nächsten zwei Stunden dann oft schon voll, weil eben alle online (oder sonstwie aus der Ferne) buchen.

Was sind eure Erfahrungen? Habt ihr immer Voraus gekauft oder gab's irgendwo zentraler gelegene Verkaufsstellen, die ich nicht kenne? Andere Geheimtipps? Manchmal hat die Busgesellschaft ja auch im Stadtzentrum noch ein Büro, in Brasilien hab ich das aber so noch nie gesehen. Hostels und Hotels waren bisher nicht hilfreich. Man hat öfters auf spezielle Touristentransfers verwiesen, die natürlich ein Mehrfaches kosten.

Ich sehne mich etwas nach den typisch chaotischen, andenländischen Terminals, wo einem beim Eintreten die Ortsnamen zugerufen werden und das Ticket für den Bus, der in 10 min Abfährt, in Windeseile gekauft ist :P

Interessanterweise ist dann noch praktisch jeder Bus, trotz moderner Flotte und guten Strassen, mindestens eine halbe Stunde verspätet, gerne auch mal eine ganze oder mehr. Das passt irgendwie alles nicht zu einem Land, das WM und Olympische Spiele durchführt, den internationalen Tourismus ankurbeln will und sonst eigentlich recht modern und fortschrittlich wirkt.

So, bin nun fertig mit jammern  ;) Vielleicht kann mir ja jemand helfen, wie ich nervenschonend an mein Busticket komme. Vielen Dank!
0

GschamsterDiener

« Antwort #1 am: 29. Januar 2016, 05:25 »
Ich bin Ende November/Anfang Dezember gereist. Überhaupt kein Problem gehabt, Tickets zu bekommen und auch nie volle Reisebusse erlebt. Habe nie online buchen müssen. Die Busse waren auch ziemlich zuverlässig.

Evtl. konstruktiv: Es gibt online einen ID-Generator, den ich aber nie genutzt habe. Nicht ganz legal, aber vielleicht kannst du das mal probieren und so deine Busse online buchen.

Tourismus in Brasilien hat mich übrigens an Tourismus in China erinnert: 99% Einheimische.
0

pad

« Antwort #2 am: 29. Januar 2016, 14:28 »
Dann muss es daran liegen, dass halt viele Brasilianer nun Ferien haben. Bis jetzt war fast jeder Bus, in dem ich war, 100% belegt und es waren echt fast alle verspätet. Naja, vielleicht eine Häufung von Zufällen. Viele Brasilianer reisen im eigenen Auto, darum ist das Bus-Angebot auch längst nicht so umfangreich wie man es aus Peru, Ecuador, Bolivien oder Kolumbien kennen würde. In diesen Ländern holt man auch gerne mal noch kurzfristig den verstaubten Klapperbus für eine Zusatzfahrt aus der Garage, sollte sich eine höhere Nachfrage einstellen.

Die ID ist das kleinere Problem, das sich sicherlich umgehen liesse, an der Kreditkarte scheiterts dann aber definitiv. Vielen Dank dennoch für den Link.

Der China Vergleich passt gut, den gleichen Gedankengang hatte ich auch schon. Darum interessiert man sich wohl auch nicht so für die Bedürfnisse ausländischer Touristen.
0

J-Meistro

« Antwort #3 am: 02. Februar 2016, 21:56 »
Also das liegt nur an der Feriensaison. Bei mir waren die Busse immer relativ leer.

Die Buchungen mache ich immer Oldschool am Terminal eins oder zwei Tage vorher.

grüße und noch eine schöne Brasilien Reise.
0

Oli

« Antwort #4 am: 03. Februar 2016, 13:04 »
Hallo Pad,

ich war Anfang Januar in Brasilien und habe die selben negativen Erfahrungen mit den dortigen Fernbussen gemacht. Bin selbst auch an der Kreditkarten Abfrage gescheitert und hatte extreme Probleme die Strecke Paraty -> Sao Paulo zu buchen, da diese für meinen Wunschtag bereits 1 Woche vorher online ausgebucht war. Da hilft es auch wenig ein paar Stunden vorher am Terminal zu sein.

pad

« Antwort #5 am: 03. Februar 2016, 13:36 »
Vielen Dank. Ja, von und nach Paraty ab Rio oder São Paulo scheint ein Engpass zu sein. Da hatte ich auch Mühe.

Auch Petropolis nach Belo Horizonte ging bei mir nicht kurzfristig. Zwischen Curitiba und Floripa und zurück nach São Paulo war auch sehr voll, mit Catarinense konnte man da vorbuchen online.

Inzwischen hatte ich auch ein paar Mal mehr Glück. Der Nachtbus Belo Horizonte - Brasilia war nur halbvoll.

Es lohnt sich, online zu prüfen und wo nötig halt vorab am Terminal die Tickets zu holen. Ist nervig, aber besser, als später stundenlang auf den nächsten Bus zu warten.

0

GschamsterDiener

« Antwort #6 am: 03. Februar 2016, 15:05 »
Und wie gefällt dir Brasilia?
0

Jumi

« Antwort #7 am: 28. August 2016, 11:28 »
Hallo Pad,

Wir stehen gerade vor einem ähnlichen Problem.
Haben es jetzt auch bei Catarinense versucht.

Vor der Bestätigung des Kaufes steht :"Versandkosten sind im Wert enthalten".
Nun sind wir uns unsicher...
Hast du die Tickets bei Catarinense digital bekommen?
Werden wohl nicht zugeschickt!?

LG Julia und Michi
0

pad

« Antwort #8 am: 28. August 2016, 11:55 »
Hi Julia und Michi

Ich hab die Tickets von Catarinense online gekauft, dann kriegt man eine Buchungsnummer / Reservierungsnummer via Email. Mit dieser Nummer kann man dann am Schalter oder Automaten (wenn diese Funktionieren) das Ticket ausdrucken (im Busterminal).

Vielleicht hat sich am System inzwischen auch was geändert. Würde auch nachfragen, ob euer Hotelpersonal möglicherweise weiterhelfen kann.
1

Degna

« Antwort #9 am: 28. August 2016, 18:56 »
Hey zusammen,
muss echt an der Jahreszeit liegen,.....wie waren Okt./Nov. unterwegs und hatten nie Probleme.Lief wie am Schnürchen,max. 1-2h gewartet und der Bus fuhr ab,oder halt 1-2Tage vorher gekauft.
Auch auf Hauptstrecken wie Rio - Sao Paulo - Paraty nie Probleme.

Lg Claudia
0

farmerjohn1

« Antwort #10 am: 29. August 2016, 02:13 »
Naja, versucht mal ein bisschen Verstaendnis dafuer zu entwickeln dass nun auch mal die Brasilianer dran sind mit 'ihr eigenes Land kennenlernen'. War ja ueber Jahrhunderte ein riesen Problem fuer die, mehr von der Welt zu sehen als ihr Kaff und die naechtse Verwaltungshauptstadt. Seit knapp 20Jahren gehts nun etwas aufwaerts, aber eben doch auf dem Nieveau eines Entwicklungslandes, und mit vielen politischen und oekonomischen Krisen.

Hinzu kommt: gerade sind die olypischen Spiele in Rio ueber die Buehne gegangen, ich habe noch keine Insider-Kommentare gehoert. Wahrscheinlich war alles ganz toll, ich wuensche Brasilien eine gelungene Prasentation vor der Welt sehr, denn solche internationales Festlichkeiten ziehen fuergewoehnlich, wenn sie im Grossen und Ganzen gelingen, weitere Verbesserungen der Lebensbedingungen fuer die locals nach sich.
Aber es sind viele internationale Besucher im Land, wichtige und unwichtige, zahlungskraeftige und  Schnaeppchenreiter, Gruppen von Reisenden von deren Eindruck mehr oder weniger viel abhaengt, Unterstuetzer und Intriganten.

Vor 2 Jahren bekam ich Brasilianer zu Besuch die sich sehr besorgt darueber geaeussert hatten, ob nun die riodejaneirische Gemengelage aus Lokalpolitik, Favelas und Modernisierungsdruck v.a der Infrastrukturen nicht zu einem kurzfristigen Absagen der Sportfestlichkeiten zwingen oder ob man es rechtzeitig schaffen werde, die wesentlichen Grundlagen wenigstens fuer ein gutes Image zu etablieren. Als die o. Spiele 1992 in Spanien waren, gingen hinterher Diskussionen durch die Presse, man habe viele ehemalige Slumbewohner, Drogensuechtige und den Polizeieinheiten bekannte Tunichtgute einfach mit billigen Ueberlandbussen in abgelegene Landesgegenden geschickt, bloss damit die in den zwei, drei wichtigen Wochen fuer die Staedte auf dem Praesentationstablett nicht ihr Unwesen treiben konnten. Historische Verwerfungen lassen sich nun mal nicht in wenigen Monaten richtig ausbuegeln, selbst kontinuierliche Verbesserungen verlangen Lernprozesse, die eher Generationen als Jahre benoetigen, und selbst dann weiss man nicjt sicher ob sie unterm Strich wirklich die gewuenschten Fortschritte erzeugen - oder ob negative Nebeneffekte doch wirkunhsmaechtiger sind als vorher angenommen.
Auch sind viele Landesteile ausserhalb der Region Rio/Sao Paolo wesentlich aermer; wenn da jetzt Greti und Pleti nach den erhebenden Sportsensationen  noch eben schnell hinduesen, kann das negative Auswirkungen haben. Aehnliches gilt auch fuer die besonders gut entwickelten Landesteile, die es teilweise mit schweizer Kantonen aufnehmen koennen und manches deutsche Bundesland alt aussehen lassen.
Und so weiter.
 
0

Jumi

« Antwort #11 am: 29. August 2016, 10:51 »
Hallo,

Danke für deine rasche Antwort.

Wir haben nun versucht bei Catarinense eine online Buchung zu machen.
Nachdem wir diese per Kreditkarte zahlen wollten (alle Daten eingegeben) kam eine Fehlermeldung.

Daher haben wir es nochmals versucht.
Aber die von uns zuvor gewählten Plätze waren reserviert (von uns) und in unserem Einkaufswaagen waren die zuvor reservierten Tickets noch drinnen.
Beim Status der Tickets steht aber verweigert....

Direkt auf dieser Seite kann man nichts ändern oder anklicken man kann nur auf zurück klicken.

Jetzt haben wir keine Ahnung ob wir die Tickets nun bestellt haben oder nicht. Aber wenn verweigert steht....!?!

Naja unser Plan ist nun einen Tag abzuwarten, vielleicht wird es dann automatisch gelöscht.
0

Degna

« Antwort #12 am: 29. August 2016, 16:38 »
Hey Jumi,
wichtig ist doch,dass die Plätze reserviert sind,dann kannst du doch easy an den Catarinense Schalter gehen,Cash rausholen und bezahlen,Problem geritzt!
Wenn du kannst,druck dir die Seite aus,dass du deine Reservierung zeigen kannst.
Viel Spaß in Brasilien.
LG Claudia
0

Jumi

« Antwort #13 am: 29. August 2016, 22:15 »
Hallo,

Haben nochmal nachgesehen und die Reservierung war weg.

Beim zweiten Buchungsversuch hat es nun geklappt und wir haben wie Pad geschrieben hat eine Buchungsnummer per Mail bekommen :)
Schätze mal wir haben uns vertippt  ::)

Vielen vielen Dank nochmal für die Hilfe!

LG Julia und Michi
0

Tags: