Thema: Reiseadapter + Self Powered USB HUB als starkes Ladegerät  (Gelesen 662 mal)

T0mt0m

Hi Zusammen,

da wir (Meine Freundin und ich) nun für den 18.04.2016 unseren Flug nach Phuket gebucht haben und wir voraussichtlich 6 Monate lang Thailand, Malaysia, Singapur und Indonesien bereisen werden, möchte ich mir einen All-in-One Steckdosen-Adapter kaufen.
Da wir jedoch sehr viele USB-Geräte haben (3x Smartphone, 1x Tablet, 2x Mp3-Player, 1x DigiCam) von denen mit Sicherheit auch desöfteren mehrere gleichzeitig über Nacht geladen werden sollen, würde ich mir dazu noch gerne einen starken USB-HUB kaufen.

Den besten Eindruck unter den Adaptern hat bisher dieser gemacht:
Skross World MUV USB Adapter mit 2.100 mA (Output)
Link:
http://www.amazon.de/Skross-World-MUV-Adapter-wei%C3%9F/dp/B00E4GF2TU/ref=cm_cr_pr_product_top?ie=UTF8#productDetails

Von den Self Powered USB HUBs tendiere ich zu diesem:
EasyAcc® Superspeed USB 3.0 4 Port Hub Bus Powered und Self Powered 2 in 1 Hub
Link:
http://www.amazon.de/Superspeed-Datenkabel-Ultrabooks-Microsoft-Raspberry/dp/B00ICZL3KG/ref=pd_cp_147_2?ie=UTF8&refRID=07W0933D8M8T697KG5F5#productDetails

Da ich bis vor kurzem noch Null Ahnung von den USB-Geschwindigkeiten und den Ampere-Berechnungen hatte und ich auch nach stundenlangem Googlen nur Allgemeine Infos einholen konnte hätte ich hierzu noch folgende Fragen:

1. Wenn ich den USB HUB per USB-Kabel an den USB-Slot des SKROSS anschließe erhalte ich ja 900mA. Wenn ich nun noch das Netzkabel des USB HUB mit dem zweiten USB-Slot des SKROSS verbinde, erhalte ich dann zusätzliche 900mA oder erkennt er durch das Netzkabel dass dies ein Aufladegerät ist und liefert die vollen 2.100mA zusätzlich?

2. Würde es etwas an der gesamten Ampere-Zahl ändern, wenn ich das Netzkabel des USB HUB per normalen Smartphone-Ladestecker (2Ampere) an die normale Euro-Buchse des SKROSS anschließe? Falls ja, wisst ihr von einem USB-zu-Steckdose-Netzstecker mit mehr als 2 Ampere? Links wären super.

3. Kann ein Self Powered USB HUB der über beide Kabel mit einem Steckdosen-Adapter verbunden ist (1x per Netzteil am Eurostecker und 1x am USB-Slot), die ihm zur verfügung gestellten Ampere an jedem USB-Slot ausgeben oder nur im gesamten? Bzw. da es ja USB 3.0 ist kann er dann an jedem Slot 900mA ausgeben aber im gesamten dann maximal 1.800mA bzw. 3.000mA (je nachdem was bei Frage 1 korrekt ist)?

4. Könnt ihr mir evtl. andere Möglichkeiten oder Geräte nennen die ich in Komination dafür nutzen kann um z. B. 4 USB-Geräte mit insgesamt bis zu 7 Ampere gleichzeitig zu laden? Der o. g. USB-HUB wird eig. nicht zur Datenübertragung sondern nur als Ladegerät benötigt, deshalb gibt es evtl. ein sinnvolleres Gerät welches speziell zum laden von mind. 4 USB-Geräten gedacht ist.

Danke schon mal für eure Hilfe!

LG T0mT0m
0


T0mt0m

« Antwort #2 am: 06. Februar 2016, 10:02 »
Hi Zusammen,

gibt es denn wirklich niemanden hier unter den technikversierten Leuten die mir zumindest einen Teil der gestellten Fragen beantworten können? =/

@nilledoo: Danke für den Tipp, das Ding sieht ganz gut aus allerdings fehlt mir hier die Möglichkeit dass ich es an den USB-Slot des SKROSS anschließen kann um nachts auch gleichzeitig mein Tablet (hat nur Euro-Netzstecker) laden zu können.

LG
0

Dumeklemmer72

« Antwort #3 am: 27. Februar 2016, 20:18 »
Hallo TOmtOm,

bei derart technischen Fragen würde ich mich lieber an einen versierten Fachhändler wenden. Ich stehe aber im Moment vor einer ähnlichen Frage. Auch wenn meine Geräteauswahl natürlich ein bisschen anders ausfällt.

(Wenns interessiert: DSLR mit Akkuladegerät (Schukostecker), Wifi Festplatte mit eigebautem Akku (USB Powered), 8" Tablet mit Tastatur (beides USB Powered) , sowie Ladegerät (USB Powered) für Micro und Mignon Akkus für Taschenlampe, GPS Logger und Audiorecorder).

Vielleicht ist für Dich dieses Produkt die Lösung:

http://www.amazon.de/dp/B00JDGU9WQ

oder auch dieses:

http://www.amazon.de/dp/B017H88O78

Oder jenes:

http://www.amazon.de/dp/B00GYLYQ40

Ich würde das ganze mit einem einfach Mehrfachstecker wie diesem an einen Reiseadpater anschließen, dann hast Du noch Möglichkeiten weitere Geräte anzuschließen und benötigst nur eine Steckdose:

http://www.amazon.de/dp/B004BAGAR2

Dann muss nur noch ausreichend Saft aus der Dose kommen.

Soweit ich mich richtig in die Materie eingearbeitet habe ist die Ampere Zahl nebensächlich, bzw. es verändert sich durch einen niedrigere Amperezahl die Ladezeit und nicht jeder Akku kommt gut mit schnellen Ladezeiten zurecht. Bitte korrigiert mich, wenn ich hier Mist erzähle. Da gilt natürlich nur für ausgeschaltete Geräte, ansonsten kann's ja gut sein, dass der Verbrauch des Gerätes höher ist, als das was nachgeladen wird.

Bei der Anzahl der Geräte, welche ihr mit Euch herumschleppt eventuell eine Powerbank wie diese sinnvoll ist, müsstet ihr entscheiden. Vielleicht eine Anregung. Ich bin von diesem sehr angetan:

http://www.amazon.de/dp/B012V88B90

Hat halt den Vorteil, dass ihr mehrer Geräte unabhängig von Steckdosen z.B. auf längeren Busfahrten aufladen könnt. Nachdem ich mir alle Rezension bei Amazon mal durchgelesen habe, bin ich schonmal so schlau, dass diese Powerbar keine Geräte auflädt, während es selbst auflädt. Daher habe ich folgende theoretische Lösung:

1.) Reiseadapter in die Steckdose, auf die Steckdose einen einfachen 3 Fach Mehrfachstecker.
2.) auf diese dann einen USB 4 fach Hub zum aufladen der USB Geräte (in meinem Fall: Power Bank, Tablet, Akkuladegerät, Festplatte)
3.) an einen offenen Schukostecker den Akku der Kamera aufladen.
4.) einen weiteren Mehrfachstecker als Reserve für Platz oder des frieden willens, wenn im Hostel eine Steckdose suchen.

Tablettastatur habe ich in das Aufladeprozedere mal nicht eingeplant. Dafür habe ich ja unterwegs dann die Powerbank.

Auch wenn von Dir nicht nachgefragt wurde. Dieses Produkt ist für alle Leute interessant die ein Ladegerät für Mignon und Microzellen Akkus dabei haben:

http://www.amazon.de/dp/B0107OK1RA

Ist sicherlich ein spannendes Thema mit viel Diskussionsbedarf.

Liebe Grüße

Andreas
0

Tags: