Thema: Myanmar & bisschen Thailand April 2016  (Gelesen 434 mal)

gimik

« am: 20. Januar 2016, 16:20 »
Hallo zusammen.

Ich habe vom 3.4.2016 bis am 6.5.2016 Zeit für eine Reise. Momentan habe ich Myanmar als Hauptziel im Kopf und da ich bis jetzt noch nie nach Koh Payam/Koh Chang kam und das ja "in der Nähe" ist. Dachte ich daran das zu verbinden.

Ich war vor bald 20ig Jahren in Thailands Norden und Samui, vor 10 Jahren in Thailands Süden (auf fast allen Inseln von Krabi-Koh Lipe) und am Schluss vor 5 Jahren in Thailands Osten unterwegs, habe mich immer irgendwie an den Touristenorten vorbeigeschlängelt, war immer in der Nebensaison dort, habe mir die wenig besuchten Strände ausgesucht und so liebe ich Thailand. Nur mittlerweilen ist es für mich leider zu überloffen und ich habe mich in den letzten Jahren Indonesien zu gewannt, wo es noch sehr viel unentdecktes gibt.

Irgendwie habe ich Myanmar immer verpasst und ich bin mir nicht sicher ob ich den Zeitpunkt definitiv verpasst habe. Das Land reizt mich extrem, aber wenn ich da überall mit Tourimassen unterwegs bin, gehe ich lieber wo anders hin. Gibt es in Myanmar Orte, die man etwas anschauen kann, ohne dass 1000 andere dabei sind? Ist April da hilfreich oder eher nicht? Gibt es Strände, die nicht verbaut sind, wo es kleine Hütten am Strand gibt?

Ist April als Reisezeit gut? (Hitze ist mir egal) Oder ist das Wasserfestival ein bisschen ungünstig?

Ich würde mich sehr über Meinungen freuen. Vorallem aktuelle Erfahrungen, da es sich ja extrem schnell ändert.
Liebe Grüsse
0

Zeppelin

« Antwort #1 am: 02. Februar 2016, 15:43 »
Also ich kann eigentlich nur was über April & Myanmar sagen, weil wir letztes Jahr in Mandalay und Bagan waren im April und ich jetzt nicht denk, dass sich in einem Jahr alles ändert:
Touristen ja, Massen: weit gefehlt. In Mandalay ist es halt so, dass du relativ viele asiatische Pilgerer hast, in Bagan nicht so viele, aber auch. Dort aber dafür mehr westliche Touristen, aber es gibt so unglaublich viele Tempelanlagen, wir waren bei sehr vielen komplett alleine und auch sonst hatten wir nie das Gefühl: "Ok, jetzt müssen wir weg, hier wirds zu voll". Und nicht immer sind die größten Tempel ja die interessantesten ;)
Das einzige ist halt wirklich, dass April zumindest in Bagan (Mandalay war besser zu ertragen, warum auch immer, vielleicht weils auf den Märkten immer wieder schattig war.) heiß wirklich heiß heißt, aber wenn du das wirklich abkannst alles gut!
0

Tags: