Thema: Reiseplanung Südostasien und Indien  (Gelesen 671 mal)

Alcyl

« am: 27. Dezember 2015, 16:50 »
Hallo Liebe Leute,

Ich stehe wiedermal kurz vor einer längeren Reise, bei der Ich euch liebend gerne einbeziehen möchte.
Da hier viele erfahrene Traveler unterwegs sind wage Ich es mal ein paar Fragen zu stellen.

Zunächst mal ein paar Eckdaten, damit ihr überhaupt wisst worum es geht.

Ich werde Anfang Januar meine SOA Reise starten, jedoch habe Ich noch keinen wirklichen Plan wohin zuerst und was Ich eurer Meinung nach unbedingt in den jeweiligen Ländern sehen sollte.
Ich weiß das wird ziemlich viel an Infos, da es in jedem Land einiges zu sehen gibt. Scheut euch nicht von eureren Erfahrungen zu erzahlen.

Budget: 13k€
Reisestil: sehr einfach, meist low budget, viele Aktivitäten, kaum-kein Alkohol, nicht Raucher

Länder:

Thailand (Bangkok) START
Vietnam
Kambodscha
Philippinen
Laos
Myanmar
Singapur
Malaysia
Indonesien
Indien
(China)
(Taiwan)

Ich denke Indien, Vietnam und Thailand könnten Zeitaufwendig sein, belehrt mich eines besseren wenn Ich falsch liegen sollte.

Fragen:

Welche Länderreihenfolge würdet ihr mir empfehlen (Startpunkt: Thailand (Bangkok))?
In welchen Ländern sollte ich mehr Zeit einplanen? (1 Monat pro Land war für die meisten Länder angesetzt)
Was sollte Ich mir nicht entgehen lassen?
Tipps zu Transportmöglichkeiten?
Reicht das Budget?


Viele Grüße euer Alcyl
0

Vombatus

« Antwort #1 am: 27. Dezember 2015, 17:58 »
Was mir spontan einfällt was du im Hinterkopf behalten solltest.

Tet fest am 8. Februar, Neujahrsfest inVietnam. Transport und Unterkunft rechtzeitig organisieren. Damit rechnen, dass zu dieser Zeit viele unterwegs sind, höhere Preise und geschlossene Geschäfte möglich sind. Im Januar kann es im Norden noch sehr kalt werden. (auch in Nordlaos)

Songkran, Neujahrsfest in Thailand, (13-15 April, oft fängt es schon einen Tag früher an) am besten in einer größeren Stadt. (Touristenspot). Kann ich empfehlen, sollte man erlebt haben.

Laos würde ich von Süd nach Nord durchreisen, vor allem wenn du die Mekong-Fahrt zwischen Luang Prabang und Huay Xai machen möchtest. Tipp: die Gibbon experience Tour kannst du in H.X. buchen.

Schau mal von wo du am preiswertesten auf die Philippinen kommst. KL/Singapur. (cebupacificair/AirAsia). Welche Teile von Indonesien interessieren dich am Meisten. Die meisten denken nur an Bali. Was ist mit Sulawesi oder Sumatra?

Und Indien. Indien ist riesig. Welche Teile interessieren dich?

Wie schaut es denn mit dem Wetter aus.

Hier nur eine von sehr vielen Möglichkeiten: Habe einfach ein paar Länder reingesetzt (Startpunkt wäre Thailand). Gegen Ende ist es nicht optimal. Man muss ja auch nicht immer zur "besten" Reisezeit unterwegs sein, viel empfehlen gerade Anfang und Ende der HS. Manche die Nebensaison.
http://weltreise-info.de/route/reisezeiten.html?route=vn-n,vn-s,cb,la,th-n,th-sw,my-w,sg,id,ph,in-sw,in-so,in-n
Die Kreuze zur Aufenthaltsdauer musst du ggf. selbst setzen. Oder die Reihenfolge beliebig ändern.

Ein Monat pro Ziel ist ja meist die Empfehlung. Nach 3 bis 4 Monaten mal etwas Urlaub einplanen.
Für Singapur reichen 3-5 Tage. Malaysia (nur Westküste) und Kambodscha kann man je nach Lust, Gefallen und Geschwindigkeit auch in 2,5 – 3 Wochen machen. Aber natürlich auch länger.
Für Vietnam/Laos/Thailand/Philippinen und Indonesien würde ich mindestens 4 Wochen rechnen. In Indien reichen 4 Wochen nur für bestimmte Gebiete.

Das Haupttransportmittel ist der Bus. Je nach Land gibt es auch Zugverbindungen. Ansonsten Minibusse, evtl. kleine Flüge und bei  Inseln zusätzlich (Boote/Fähren).

Je nachdem was du wo machst, welche Ausgaben noch dazu kommen oder nicht (Versicherung/Flüge/Ausrüstung/laufende Kosten) sollten 13 000€ für 10 Monate reichen. Sparsam, langsam ohne Extradinge wie Tauchkurs und teure Unternehmungen. Letztendlich will ich mich da aber nicht aus dem Fenster lehnen. Zu verschiednen sind die tatsächlichen Reisestile. Im Zweifel lieber mit höherem Budget rechnen. Der Euro ist ja nicht mehr so stark und überall steigen die Preise.
1

serenity

« Antwort #2 am: 27. Dezember 2015, 18:04 »
Also definitiv zuerst Thailand, Myanmar, Laos, Kambodscha und Vietnam, weil dann dort die angenehmsten Wetterbedingungen sind.

Ich würde zuerst nach Nordthailand, weil im Januar dort noch alles grün ist und die Burning-Season noch nicht begonnen hat (Brandrodung und Abbrennen von Reisfeldern = dicke Luft und Atembeschwerden!!! Und das ab ca. Mitte Februar) Dort z.B. den Mae Hong Song Loop und/oder auch in die Berge nach Mae Salong und Chiang Rai.

Von Chiang Mai aus nach Myanmar fliegen oder von Mae Sot/ Myawaddy über Land. Aber Achtung - da brauchst du unbedingt vorher ein Visum im Pass - E-Visum geht nur bei Einreise per Flieger!

Von Myanmar aus entweder nach Laos fliegen oder zurück nach Thailand (z. B. Flug nach Tachilek und dann über die Grenze nach Mae Sai. Von da aus weiter über Chiang Khong/Huoaixai durch Laos - z.B. Boot nach Luang Prabang, von da Bus nach Vang Vieng und weiter nach Vientiane. Dann in den Süden, Pakse, 4000 Inseln, Champasak, Bolaven Plateau.

Anschließend Kambodscha (z.B. Siem Reap mit Angkor, Kampot, Battambang, evtl. Sihanoukville für ein paar Strandtage usw.) , dann von Phnom Penh aus mit dem Boot übers Mekong Delta nach Vietnam (Chau Doc) und weiter mit dem Bus durchs Delta bis Saigon. Falls du länger als 15 Tage in Vietnam bleiben willst, brauchst du auch hier vorher ein Visum!

In Vietnam die Küste hoch bis Hanoi und von dort aus mit Air Asia, Jetstar oder einem anderen Billigflieger nach Singapur oder Kuala Lumpur. Nach Indonesien würde ich frühestens ab April gehen, erst dann hast du dort einigermaßen trockenes Wetter.
1

Alcyl

« Antwort #3 am: 01. Januar 2016, 13:31 »
Danke für eure ausführlichen antworten.

Ich wünsche euch ein Frohes neues Jahr!
0

Claudia-to-go

« Antwort #4 am: 01. Januar 2016, 15:31 »
Wenn du Natur magst, dann nimm in Kambodscha unbedingt Koh Kong (das Umland, nicht die Insel) sowie Sen Monorom mit. Grandiose Landschaften, fantastische Wasserfälle und tolle Elefanten-Schutzprojekte.
0

Alcyl

« Antwort #5 am: 01. Januar 2016, 20:07 »
Klingt interessant, danke Claudia.

Welche Länder haben euch weniger gefallen?
In welchen Ländern könnte man weniger Zeit verbringen eurer Meinung/Erfahrung nach?
0

Claudia-to-go

« Antwort #6 am: 02. Januar 2016, 07:01 »
Ich persönlich würde rückblickend Zentralvietnam wohl auslassen. Den Norden und das Mekong-Delta fand ich toll, aber die Mitte war nicht so mein Ding.

Hätten wir weniger Zeit in Vietnam verbracht, würde uns jetzt die Zeit noch für Laos reichen, was Kambodscha ähnlich sein soll und Kambodscha finde ich gerade absolut fantastisch :-)

Ist aber wie gesagt meine ganz subjektive Einschätzung.
0

Tags: