Thema: Route Vietnam transsiebirische EB- berlin  (Gelesen 775 mal)

Reisender215

« am: 16. Dezember 2015, 06:30 »
Hallo zusammen,

ich werde nach dem sinolug festival in cebu nach hanoi fliegen. ich wollte so um die 2 wochen in vietnam verbringen . anschliessend dann von hanoi nach peking fliegen.


ende januar, wollte ich dann von peking aus bis nach moskau mit der tseb bis nach moskau fahren und von dort dann mit dem flieger nach berlin.

ich habe natuerlich ein paar fragen und auch schon selber gesucht und wollte dies etwas abklaeren.


das visum fuer vietnam besorge ich mir im netz zahle die um die 40 euro und dann nochmal 25 $ am airport? das ist dann 30 tage gueltig?
hat jemand einen zuverlaessigen tip welcher anbieter gut ist?

das ticket fuer die tseb. , besorge ich mir dann in peking am schalter?
oder gibt es gute online anbieter?

oder hat jemand eine andere idee? die kosten welche ich finden konnte sind immer verschieden und nie aufgelistet als kaufe man sich ein ticket am schalter bzw. sehr stark variable einen wirklichen grund ticket preis habe ich nicht gefunden.


nun wollte ich wissen, was ist die beste moeglichkeit, an ein ticket zu kommen natuerlich guenstig (was sonst  ::) ) 2 oder 3 klasse.

richtig ist wohl , das ich dann ein westbound ticket brauche .

der zug wird doch aber sicher auch anhalten und man wird etwas zeit haben in den einzelnen staedten?
hat jemand die route westbound gefahren?

wie sind da die erfahrungen? 


natuerlich wird es aller spaetestens dann in russland richtig kalt werden,rein von der ausruestung, bin ich wohl noch voll im sommermodus. wintersachen (jacke und termohosen wird es in vietnam wohl noch nicht geben.

ist peking da besser dran? da ich dbzgl. wohl noch ein paar sachen mitnehmen muss.

und zum schluss visa :

sollte ich sicher von einer agentur machen.? da ja bis auf mongolei, alles nur ueber antraege laeuft.?


danke vorab
0

french_fry

« Antwort #1 am: 16. Dezember 2015, 07:14 »
Hey!

Zur Abfrage von Routen, Abfahrtszeiten und Preisen für die Transsibirische Eisenbahn kann ich dir die Webseite von http://realrussia.co.uk/ empfehlen. Unter "Trains" findest du viele gute Infos die für deine Planung nützlich sein könnten.

Viele Grüße! 
0

Claudia-to-go

« Antwort #2 am: 16. Dezember 2015, 10:22 »
Zum Thema Visa in Arrival/Approval letter Vietnam hab ich hier mal was gepostet:

http://weltreise-info.de/forum/index.php?topic=12643.msg84138#msg84138

Ankunft war Flughafen Hanoi, und ja, ist für 30 Tage.
0

Claudia-to-go

« Antwort #3 am: 16. Dezember 2015, 10:24 »
Und wenn du Stops auf der Transsib einlegen willst, musst du Einzeltickets kaufen, der Zug hält höchstens Mal ne halbe Stunde in der Regel kürzer.
0

hawk86

« Antwort #4 am: 16. Dezember 2015, 10:33 »
Zitat
das visum fuer vietnam besorge ich mir im netz zahle die um die 40 euro und dann nochmal 25 $ am airport? das ist dann 30 tage gueltig?
Seit einigen Monaten gibt es die Möglichkeit der visumsfreien Einreise nach Vietnam für 15 Tage. Das würde bei deinem zweiwöchigem Aufenthalt ausreichen.

Zitat
das ticket fuer die tseb. , besorge ich mir dann in peking am schalter?
Ja, entweder am Schalter oder hier http://pass.rzd.ru/main-pass/public/en. Dies ist die offizielle Website der russischen Bahn. Hier kannst du dir alle Zugverbindungen ansehen (das Häckchen bei "Only with tickets" wegmachen und es werden alle Züge angezeigt) und hier kannst du Tickets auch kaufen und selbst ausdrucken.

Zitat
der zug wird doch aber sicher auch anhalten und man wird etwas zeit haben in den einzelnen staedten?
Ja, der Zug hält alle paar Stunden an. Trotzdem empfehle ich dir, in der ein oder andern Stadt etwas Zeit zu verbringen und mit einem anderen Zug weiterzufahren. Andernfalls wirst du nicht viel mehr als Bahnhöfe und Wald (zumindest von Irkutsk bis Moskau) sehen.
Ich würde auch in Ulanbator aussteigen. Es wird im Januar wohl keine Gobi Touren mit schlafen im Zelt geben, aber unser Guide meinte damals, das auch im Winter kleine Touren in der Umgebung von UB angeboten werden. Wenn du möchtest kann ich dir Kontaktdaten von unserem Guide nennen und du kannst sie mal fragen.

Zitat
ist peking da besser dran? da ich dbzgl. wohl noch ein paar sachen mitnehmen muss.
In Peking wirst du wohl alles bekommen was du brauchst. Eine warme Jacke bekommst du aber auch in Vietnam. Hier wird es im Winter ja auch teilweise recht kühl.
0

Stecki

« Antwort #5 am: 16. Dezember 2015, 10:39 »

der zug wird doch aber sicher auch anhalten und man wird etwas zeit haben in den einzelnen staedten?
hat jemand die route westbound gefahren?

Es gibt nicht DEN Zug bzw. DIE Transsibirische Eisenbahn. Die Transsib ist eine Strecke mit unzähligen Zügen und Streckenführungen. Wenn Du von Ost nach West durchfährst hält der Zug eigentlich nur an den Grenzen wirklich lange, sonst nur so 20-30 Minuten (zumindest die Züge die wir damals nahmen). Du kannst aber immer aussteigen und ein paar Tage bleiben (was ich Dir besonders für den Baikalsee empfehle). Allerdings ist des kein Hop on/hop off-System, Du musst immer das entsprechende Ticket für den richtigen Zug haben.
0

Reisender215

« Antwort #6 am: 16. Dezember 2015, 11:21 »
Hallo,

ja 15 tage würden mir reichen.
Das heißt ich brauche mich vorab um nix kümmern?

So wie anderswo, anfliegen stempel und ich habe 15 tage zeit.


@hawk86
danke für den link allerdings geht diese option nur von Russland aus. ( soweit ich das sehe??)

Ich möchte aber westbound also Peking - moskau .

Diese option geht wohl nicht.?die guide information, würde mich dennoch interessieren. Gern.

@ stecki
wie hast du das mit deinen tickets gemacht?

Ist der baikalsee auch im winter toll?



@all,

Wie gehe ich bei den tickets dann am besten vor ?
Also für stops in
in ulanbataar am baikalsee z.b.
und wie seit ihr bei den visas vor gegangen
0

hawk86

« Antwort #7 am: 16. Dezember 2015, 11:30 »
Zitat
danke für den link allerdings geht diese option nur von Russland aus. ( soweit ich das sehe??)
Ja du könntest damit zumindest die Züge innerhalb Russlands buchen. Du bräuchtest also zwei Tickets (Peking - UB - Russland) oder je nach Route nur ein Ticket von Peking nach Russland.
Über die Website könntest du dann anschließend Einzeltickets innerhalb Russlands buchen. Alternativ suchst du dir einen Zug deiner Wahl aus, und zeigst am Bahnhof, für welchen Zug du ein Ticket möchtest. Ich hatte beispielsweise Stops in Irkutsk/Baikalsee (6 Tage, welcher zu deiner Reisezeit ja sogar mit Autos Befahrbar ist), Vladivostok (2 Nächte), Omsk (2 Nächte), Ekaterinburg (2 Nächte).

0

Reisender215

« Antwort #8 am: 16. Dezember 2015, 11:50 »
Ich verstehe . Und in China dann einfach in Peking das ticket kaufen am schalter?
Dann muss ich aber irgendwo auch eines durch die mongolei kaufen?

Oder aber alles über eine agentur , was dann deutlich teurer ist.?

Ich würde dann

Peking - UB - Baikalsee - ( noch irgendwo) moskau machen wollen

0

Stecki

« Antwort #9 am: 17. Dezember 2015, 09:21 »
Man kann die Tickets auf jeden Fall in Peking am Schalter kaufen, dann muss man sich aber bereits dort festlegen. Es gibt einen Touristenschalter. Wenn man aber genügend Zeit hat und nicht auf gewisse Züge angewiesen ist kann man die Tickets natürlich auch am jeweiligen Ort für die nächste Etappe kaufen.

Wir sind damals zu den Olympischen Spielen nach Peking gefahren und mussten deshalb über eine Agentur buchen. Ist also nicht vergleichbar.

Ich empfehle jedem sich die 2. Klasse zu gönnen. Man hat immerhin ein 4er-Abteil und kann sein Gepäck sicher verstauen, was im Grossraumwagen (Platzkartny) nicht der Fall ist. Ausserdem ist es viel weniger laut und angenehmer zum Schlafen. Kontakt zu Einheimischen findet man auch dort und man bleibt ja nicht den ganzen Tag im Abteil sitzen.

Und nochwas: Niemals bei den fliegenden Händlern Geld wechseln! Ausser natürlich man will noch einen kleinen Batzen Restwährung loswerden.
0

Reisender215

« Antwort #10 am: 19. Dezember 2015, 08:07 »
Hallo ,

danke euch fuer die infos. Leider hat das ganze ein problem. Ich werde das im januar nicht machen koennen.

da ich westbound wollte. es ist als deutscher ohne ein asia resident visa nicht moeglich, weder in hong kong noch in peking ein visa zu bekommen fuer russland es gibt ein transit visa fuer 10 tage . das erlaubt aber nicht am baikalsee einen stop einzulegen. das china visa muesste ich mir ja auch noch besorgen.

anyway. ich bin mitte februar in deutschland 2 wochen. und werde die route dann eastbound machen von moskau nach peking. visas besorge ich mir dann in deutschland


werde dann einfach mit der bahn bis nach china unhd haenge mir noch den weg bis nach indien dran.


bzgl. der waehrung, habt ihr euch dann rubel in moskau besorgt? am atm?

und china yen auch gleich vorab? oder wie wurde das geregelt?
0

Stecki

« Antwort #11 am: 19. Dezember 2015, 14:11 »
Heutzutage holt man überall Geld mit der DKB-Karte kostenlos vom ATM. Kleinstbeträge kann man wechseln wenn man beispielsweise die Grenze erreicht und es dort keinen ATM hat, der Kurs ist dann aber meistens miserabel.
0

Reisender215

« Antwort #12 am: 19. Dezember 2015, 20:37 »
Echt? Kenne ich gar nicht. DKB nie gehört....


Also macht es sinn, sich vorab da schon rubel und yen zu besorgen bei der bank zumindest mal  etwas .
Gut zu wissen
0

karoshi

« Antwort #13 am: 20. Dezember 2015, 13:00 »
und china yen auch gleich vorab? oder wie wurde das geregelt?
So wie (fast) überall sonst auch: Geld aus Wand. Da kommen in China übrigens Yuan raus, keine Yen. ;)
0

Tags: