Thema: Brauche Tipps  (Gelesen 508 mal)

Jule1995

« am: 15. Dezember 2015, 12:36 »
Hallo Leute :D

Ich fliege in 5 Tagen nach Thailand, um 2 Monate Südostasien zu bereisen. Ich gehe zuerst alleine und die letzten 3 Wochen begleitet mich meine Schwester.
Ich fliege zuerst nach Bankok wo meine Mekong Route startet (Thailand, Laos und Kampodscha)
Zuvor war ich nlch nie in Asien..

Es ist meine 1. Reise in Form als Backpacker. Ich freu mich schon riesig, jedoch in den letzten Tagen ein wenig nervös..

Deshalb brauch ich noch ein paar Tipps und erfahrenen Rat...

Hier meine Fragen:
1. Ich komme um 19.00 in Bankok an und habe für die erste Nacht ein Hotelzimmer. Dieses hat leider keinen Fahrdienst  ;D
Würdet ihr ein Taxi oder Skytrain nehmen um in die City zu gelangen? Und sind die Taxis am Flughafen sicher?

2. Ich habe eine Kreditkarte und eine Bankkarte. Und habe vor auch ein paar Reserven in Dollars mitzunehmen..
Sind die Bankautomaten sicher in SOA? Hebt ihr zuerst in Dollar ab und tausch ihr sie in Wechselstuben in die Landeswährung?

3.Essen und trinken: ich habe schon von vielen Leuten gehört die Strassenstände in Bankok sind unbedenklich. Jedoch hat mir jemand erst gestern gesagt, ich soll in besser in Restaurant essen gehen. Verwirrung herrscht  :D

4. Sind die Tuk-Tuks sicher? ist es möglich ein Fahrer für ein Tag zu mieten? Kosten ca? und wie erkenne ich schlepper?  ;)

5.Was würdet ihr sagen...wie sollte man sich so als Alleinreisender verhalten? Sicherheitstipps?

6.Gibt es sonst noch irgendwelche nützliche Tipps?  ;D

Ich hoffe auf viele Antworten. Danke auf jeden Fall schon jetzt dafür  :)



0

SteffiH

« Antwort #1 am: 15. Dezember 2015, 13:21 »
Hallo Jule!
Also erst mal keine Panik, ist alles ganz einfach in Thailand und echt nicht kompliziert...

1. Also ich würde an deiner Stelle ein Taxi nehmen, da es bestimmt schon 20.00 Uhr ist bis du ausm Flughafen rauskommst und das Taxi fahrt dich einfach direkt zum Hotel, dass ist vielleicht für dich nach dem ersten Kulturschock schon einfacher und du wirst einfach froh sein, nach einem langen Flug endlich anzukommen. Es ist überall im Flughafen ausgeschildert, wo die ganzen Taxis stehen und du steigst dann einfach in eins ein und bestehst aber drauf, das sie das Taxameter einschalten, dann ist die Fahrt auch echt nicht so teuer... Die meisten am Flughafen machen das eh automatisch. Du musst dann auf dem Weg nochmal eine extra Gebühr zahlen, damit ihr die schnelle Straße (so ne art Autobahn) benützen könnt, ist aber auch nicht sehr teuer. Am besten druckst du dir die Adresse vom Hotel aus (vielleicht sogar in Thai) und auch die Telefonnummer, weil es gibt so viele Hotels in Bangkok und der Taxifahrer kann auch nicht alle kennen. Wenn er gar nicht hinfindet, kann er dort anrufen, das ist kein Problem.

2. Bist du dir sicher, das du deine Bankkarte in Thailand benutzen kannst? Ich kann meine nur in Europa benutzen, aber vielleicht gehts ja bei dir. Du kannst einfach zu jedem ATM (Bankautomaten) hingehn und mit deiner Kreditkarte direkt Baht abheben. Du musst nichts extra umtauschen. Die Dollar kannst du wirklich als Reserve mitnehmen, falls irgendwas sein sollte.

3. Unbedingt an den Straßenständen essen!! Immer frisch und einfach nur suuuuper lecker!!! Geh einfach nach dem Geruch, wenn dir der nicht zusagt, dann geh einfach zum nächsten Stand. Und dort wo Einheimische essen, ist es meistens ziemlich gut!

4. Tuk-Tuks sind so ne Sache, man muss es mal gemacht haben, aber Geldtechnisch ist ein Taxi mit Taxameter in jedem Fall billiger. Du kannst bestimmt ein Taxi oder Tuk-Tuk für einen Tag mieten, die in deinem Hotel können dir da bestimmt weiterhelfen, einfach nachfragen! Erkennen tust du die nicht  ;D  Einfach beim Einsteigen sagen: no stop! und darauf auch bestehen. dann wird der preis zwar meistens teurer aber in den meisten Fällen fahren sie dich dann wirklich direkt, wenn du standhaft geblieben bist. Aber auch wenn nicht, es ist jetzt nicht sooo tragisch, mal durch so nen Juwelier oder ne Schneiderei zu laufen, einfach freundlich sagen das man nichts möchte, nachdem man ne Runde gedreht hat und schon geht die Reise weiter.

5. Also mach einfach nichts, was du daheim nicht auch machen würdest. Ich persönlich empfinde Bankok jetzt nicht als gefährliche Stadt. Aber ich würd jetzt daheim auch nicht alleine stundenlang durch dunkle Gassen laufen.
Auf Wertsachen immer gut aufpassen, aber das ist ja in Deutschland auch nicht anders, wenn man in großen Menschenmengen ist.

6. Hab einfach ganz ganz viel Spaß und genieße dieses tolle Land!!

Gruß Steffi
0

MaLia

« Antwort #2 am: 15. Dezember 2015, 14:13 »
Hallo Jule,

Steffi hat ja eigentlich alle Fragen schon super beantwortet. ;) Ich ergänze mal noch bissi was!

1. Ja, nimm ein Taxi. Geht schnell und unkompliziert und wir wurden noch nie über's Ohr gehauen. Die Autobahn kostet glaube ich so 50 Baht und manche legen es aus, andere verlangen es direkt von dir, wenn ihr an die Schranke kommt. Aber das sagen die dir dann schon! ;)
Adresse in Thai bereithalten ist hilfreich, wir schauen meistens welche große Straßenkreuzung in der Nähe ist, oder ob irgendwas anderes Bekannteres wie ein Tempel/großes Hotel oder eine Brücke. Das kennen dann eigentlich immer alle Taxifahrer und bringen dich schonmal in die richtige Ecke! :) Ab da kann man auch fragen.

2. Wir nutzen immer unsere DKB-Visakarte und heben am Flughafen gleichmal was ab. (400 für Taxi, 500 Kaution für Zimmer, 500 für Essen und trinken), also meistens 2000 TB.
Wenn du wegen einem ATM unsicher bist, dann nimm vielleicht nicht unbedingt den im 7-11, sondern geh zu einer Bank. Aber auch da haben wir noch nichts erlebt oder gehört.

3. Auf jeden Fall immer Straßenküche!!! :) Da kannst du dem Koch ja direkt in den Topf gucken und es ist immer frisch! Im Restaurant zahlst du ja schon für Aircon und Bedienung was drauf und du hast keine Ahnung wie die Küche aussieht! ;)
Außerdem gibt es (für mich) nichts Schöneres in Bangkok als auf einem schiefen Plastikhocker, halb auf der Straße sitzend eine Suppe oder ein Curry zu genießen-mehr Bangkok geht nicht! ;)

4. Bei den Tuk Tuks ist auf jeden Fall etwas Vorsicht geboten. Das sind meistens Schlitzohren! :) Wenn dir einer anbietet dich den ganzen Tag für 20 Baht herumzufahren kannst du sicher sein dass es unterwegs ein paar zusätzliche Stopps gibt! Da hilft nur Lächeln und Verhandeln. Manche sind aber auch ehrlich und sagen dir dass du nur kurz eine Runde durch einen Shop gehen sollst, weil er dann einen Tankgutschein bekommt. :) Du kannst aber immer schon vorher darauf bestehen dass du "No Stopps" willst und dann wird es etwas teurer. Taxi ist meistens billiger, aber gerade für Kurzstrecken macht das TukTuk auch Spaß. Einfach ausprobieren.
Und unbedingt auch mal die Boote nutzen! :)

Ich wünsche dir ganz viel Spaß!!

Julia
0

karoshi

« Antwort #3 am: 15. Dezember 2015, 14:22 »
Hallo Jule,

1. Ich komme um 19.00 in Bankok an und habe für die erste Nacht ein Hotelzimmer. Dieses hat leider keinen Fahrdienst  ;D
Würdet ihr ein Taxi oder Skytrain nehmen um in die City zu gelangen? Und sind die Taxis am Flughafen sicher?
Bei Ankunft am Abend, und wenn Du Dich nicht auskennst, ist ein Flughafentaxi die beste Art, um zum Hotel zu kommen. Druck Dir die Anfahrtsbeschreibung des Hotels aus, am besten auf Thai. Die Taxis am Suvarnabhumi Airport (BKK) funktionieren so, dass Du an einem zentralen Taxistand (Beschilderung folgen) einem englischsprachigen Mitarbeiter erklären kannst, wo Du hin willst. Der füllt dann ein Formular aus, mit dem Du zu einem der Taxifahrer gehen kannst. (Die stehen normalerweise gleich daneben.) Deine Fahrt ist dann registriert und ziemlich sicher. Trotzdem versuchen manche Fahrer, Dich noch abzuzocken (Taxameter nicht eingeschaltet, oder es lief schon während der Wartezeit, oder es wird ein Umweg gefahren). Das ist zwar eher ein Problem bei der Fahrt zum Flughafen, kann aber vorkommen. Für diesen Fall gibt es auf der Rückseite Deines Taxizettels ein Beschwerdeformular, vor dem die Fahrer eine Heidenangst haben. Nutze es als Druckmittel, wenn man Dich abzocken will.

2. Ich habe eine Kreditkarte und eine Bankkarte. Und habe vor auch ein paar Reserven in Dollars mitzunehmen..
Sind die Bankautomaten sicher in SOA? Hebt ihr zuerst in Dollar ab und tausch ihr sie in Wechselstuben in die Landeswährung?
Die Bankautomaten sind im Großen und Ganzen sicher. Es kommen aber gefühlt mehr Manipulationen vor als in Mitteleuropa. Am besten meidest Du die Automaten, die frei an der Straße oder in den Supermärkten stehen. Am sichersten ist es innerhalb einer Bank. Ob Du Deine Bankkarte in Asien nutzen kannst, hängt davon ab, ob sie das V-Pay-Symbol hat (nein) oder das Maestro-Symbol (ja). Abgehoben wird zumindest in Thailand in Landeswährung. Für Laos und Kambodscha habe ich keine aktuellen Infos.

3.Essen und trinken: ich habe schon von vielen Leuten gehört die Strassenstände in Bankok sind unbedenklich. Jedoch hat mir jemand erst gestern gesagt, ich soll in besser in Restaurant essen gehen. Verwirrung herrscht  :D
Restaurants (besonders die, die irgendwie nett aussehen) sind viel teurer, aber nicht unbedingt besser als ein Straßenstand.

4. Sind die Tuk-Tuks sicher?
Definiere sicher. Du bist den Abgasen direkt ausgesetzt, jeder Dieb kann sich im Vorbeigehen Deine Sachen greifen, und bei einem Unfall hast Du nur unwesentlich mehr Knautschzone um Dich herum als ein Motorrad. Abgesehen davon wird wahrscheinlich nichts passieren. Wenn Du Tuk-Tuk fahren willst (kann man grundsätzlich schon machen), dann am besten nicht in Bangkok.

und wie erkenne ich schlepper?  ;)
Sie fahren ein Tuk-Tuk. ;)

ist es möglich ein Fahrer für ein Tag zu mieten?
Klar, aber er wird viel zu viel Geld verlangen oder Dich zu irgendwelchen Shops fahren. Wahrscheinlich beides. Die Methode der Wahl, um in Bangkok rumzukommen, ist der öffentliche Nahverkehr. Wenn Du schnell von A nach B willst, nimmst Du den Skytrain, die Metro oder den River Express (=Linienboot). Für alle anderen Fahrten kannst Du Busse nehmen. Die stehen genauso im Stau wie die Taxis, kosten aber nur einen winzigen Bruchteil. Die Bangkok Tourist Map, die bei der Touristeninfo und in vielen Hotels verkauft wird, enthält auch einen Linienplan.

5.Was würdet ihr sagen...wie sollte man sich so als Alleinreisender verhalten? Sicherheitstipps?
So, wie Du Dich auch in Prag, Rom oder Barcelona verhalten würdest.

6.Gibt es sonst noch irgendwelche nützliche Tipps?  ;D
Nimm Dein Smartphone mit. Kaufe Dir am Flughafen eine Prepaid-SIM-Karte mit Datenvolumen. Nutze das Smartphone, um Dich zu orientieren. Schalte nicht Deinen gesunden Menschenverstand ab und lass es die ersten Tage ruhig angehen, bis Du Dich eingerüttelt hast. Wenn Du irgendwo eincheckst, stecke immer sofort eine Visitenkarte ein. Damit kommst Du notfalls per Taxi wieder zurück, auch wenn Du Dich mal verlaufen hast und keiner Englisch spricht.

Ich wünsche Dir ganz viel Spaß!

LG, Karoshi
1

Claudia-to-go

« Antwort #4 am: 15. Dezember 2015, 14:35 »
In Kambodscha können wir bislang immer wählen, ob wir in Riel oder US Dollar abheben wollen.

Wir heben die größeren Summen in Dollar ab und zahlen damit die großen Posten (z.B. Übernachtung), haben aber auch immer Kleingeld in Riel mit, um z.B. Wasser zu kaufen.

Rückgeld gibts meist als bunte Mischung, je nach Betrag :-)
0

WcPc

« Antwort #5 am: 15. Dezember 2015, 15:22 »
1. Ich komme um 19.00 in Bankok an und habe für die erste Nacht ein Hotelzimmer. Dieses hat leider keinen Fahrdienst  ;D
Würdet ihr ein Taxi oder Skytrain nehmen um in die City zu gelangen? Und sind die Taxis am Flughafen sicher?
Taxi ist am natürlich am einfachsten. Es kommt aber darauf an von welchem Flughafen du kommst (hoffentlich Suvarnabhumi) und wo dein Hostel liegt. Wenn dein Hostel unweit einer Bahnstation liegt kann es schon Sinn machen und viel günstiger sein die BTS (Skytrain), MRT, Airport Link oder eine Kombination zu verwenden. Ist halt auch stressiger.
Bangkok hat auch Buse, die sind verdammt preiswert, für einen Bangkok-Anfänger aber überhaupt nicht zu empfehlen, weil extrem kompliziert. Es existieren meines wissens nach keine Busfahrpläne.
Also mein Tipp: Für das erste Mal: Nimm ein Taxi. Nachher, zum herumkommen innerhalb Bangkoks: Schienennetz. Die Angestellten im Hotel werden dir sagen welchen Zug du wohin nehmen musst.
Die Khao San Road und Umgebung ist nicht ans Schienennetz angebunden.

2. Ich habe eine Kreditkarte und eine Bankkarte. Und habe vor auch ein paar Reserven in Dollars mitzunehmen..
Sind die Bankautomaten sicher in SOA? Hebt ihr zuerst in Dollar ab und tausch ihr sie in Wechselstuben in die Landeswährung?
[...] Für Laos und Kambodscha habe ich keine aktuellen Infos.
In Kambodscha konnte ich bei allen ATMs wählen ob ich USD oder Riel wollte. Meine Wahl war immer USD. Du kannst immer mit beidem, USD und Riel, bezahlen, USD wird aber stark bevorzugt. So wie ich das erlebt habe hat der Riel nur das Münzgeld des USD ersetzt: Wenn du was für $2.50 kaufst und mit 5$ bezahlst bekommst du 2$ und 2000 Riel zurück.
In Laos war ich leider nicht, in allen anderen Ländern, die ich bereist habe (u.a. Thailand, Malaysia, Vietnam, ...) war der Dollar komplett abwesend oder spielte nur eine untergeordnete Rolle.

3.Essen und trinken: ich habe schon von vielen Leuten gehört die Strassenstände in Bankok sind unbedenklich. Jedoch hat mir jemand erst gestern gesagt, ich soll in besser in Restaurant essen gehen. Verwirrung herrscht  :D
Strassenstände. Aber: Mach dich nicht fertig wenn dich die Strassenstände anekeln. Manchen Leuten macht das von Anfang an nichts aus. Für mich brauchte es die ersten paar Male schon etwas Überwindung... Falls das bei dir auch der Fall ist: Lass dir Zeit, geh nicht zu Strassenständen nur weil du das Gefühl hast "das man das ja so macht". Finde selber heraus was für dich passt.

4. Sind die Tuk-Tuks sicher? ist es möglich ein Fahrer für ein Tag zu mieten? Kosten ca? und wie erkenne ich schlepper?  ;)
Fahr Tuk Tuks, unbedingt! Aber nicht in Bangkok! Tuk Tuks sind überall relativ teuer aber in Bangkok ists echt nicht mehr lustig. Tuk Tuks sind neben Motorradtaxis wohl die unsicherste Art herumzukommen ich würd mir darüber aber nicht zu viele Gedanken machen. Die meisten Fahrer fahren halbwegs anständig, ansonsten kannst du auch immer einfach aussteigen. Mit Schleppern hab ich zum Glück noch keine Erfahrungen gemacht ;) Ich ignoriere normalerweise diejenigen (nervtötenden Hey-Mister-Where-Are-You-Going-Typen), die mich ansprechen und gehe lieber selber auf einen Fahrer zu.
Verhandle. Immer.
Wisse, wie weit dein Ziel entfernt ist, für Tuk Tuk Fahrer ist alles immer "very far my friend".

5.Was würdet ihr sagen...wie sollte man sich so als Alleinreisender verhalten? Sicherheitstipps?
Geldbörse immer in der vorderen Tasche haben. Etwas Reserve im Hostel (im Schliessfach) zurücklassen. Defensiv auf "zu freundliche" Leute auf der Strasse reagieren. "Sehr billig" ist meist schlussendlich "sehr teuer".
(Zugegeben nur fast) Niemand will dir was böses aber viele wollen dein Geld.

6.Gibt es sonst noch irgendwelche nützliche Tipps?  ;D
Recherchiere Unterkunft und Transport, bevor du weiterreist. Buche die Unterkunft auch, wenn du erst bei Dunkelheit ankommst (Sonnenuntergang ist ca. 18:00 Uhr!) Gib dir anfangs Zeit. Der Kulturschock kann zu Beginn recht heftig sein, vergeht aber. Vergiss den Gedanken "aber andere machen das ja auch so" und "aber das kann ich doch nicht machen, ich bin ja ein Backpacker!". Lass dich treiben, mach einfach was du willst und geniesse es!

Viel Spass
0

Tags: