Thema: Lares Trek vs Inka Trek  (Gelesen 1178 mal)

Sidi

« am: 20. Dezember 2008, 09:11 »
Hallo zusammen,
wir planen Mitte Januar unser Machu Picchu Erlebnis und sind nun etwas unschluessig wegen der Auswahl des Treks. Inka oder Lares? Ich denke, im Januar ist der Inka Trail auch nicht so ueberlaufen und vielleicht doch die erste Wahl?! Wir wollten den Lares Trek gehen, haben aber jetzt des Oefteren gelesen, dass dieser nicht per Fuss in Machu Picchu endet, sondern man dort am letzten Morgen mit dem Bus hingefahren wird? Das waere ja dann wieder mit der Masse und nicht wie beim klassischen Inka Trek zu Fuss bevor die ersten Busse eintreffen, oder?? Hat jemand Erfahrung mit dem Lares Trek?
Eventuell kann uns auch jemand eine gute Agentur empfehlen?
Lieben Dank im Voraus und Meri Kirihimete aus Neuseeland,
Silke
0

karoshi

« Antwort #1 am: 28. Dezember 2008, 14:39 »
Hallo Silke,

mit dem Lares Trek habe ich zwar keine Erfahrungen, aber mit dem Inka Trail und Machu Picchu.

Im Januar ist es generell ruhiger, also wäre der klassische Inka Trail eine Option. Durch die Quotenregelung halten sich ja inzwischen die Besucherzahlen auf dem Trail im Rahmen, selbst im Sommer. Es ist aber eine Illusion zu glauben, man wäre auf dem Inka Trail noch vor den Massen in Machu Picchu. Das schafft man nur, wenn man schon in der Morgendämmerung zum Haupteingang geht und nicht den Sonnenaufgang am Sonnentor abwartet. Am besten funktioniert das, wenn man die Nacht vorher in Aguas Calientes verbracht hat. Da die meisten Leute am Nachmittag schon wieder mit dem Zug nach Cusco zurück fahren, lohnt es sich auf jeden Fall, eine Übernachtung in AC einzuplanen und zweimal nach MP reinzugehen. In jedem Fall würde ich von der Vermeidung der Massen nicht die Auswahl des Treks abhängig machen.

LG, Karoshi
0

Tags: