Thema: Routenplanung Australien (4Wochen)  (Gelesen 768 mal)

niggo55

« am: 22. November 2015, 03:13 »
Hallo zusammen,

ich fliege mitte Januar nach Australien( von Neuseeland aus) und werde dann 4 Wochen Zeit haben bis mein Flieger ab Sydney zurück nach Deutschland geht.
Ich hatte eigentlich vor 1,5 Wochen in Australien zu bleiben und dann direkt weiter zu fliegen. Nun hat sich aber an meinen Flügen sich ein wenig was verändert und ich hab 4 Wochen Zeit über.

Bisher dachte ich an, die Ostküste von oben nach unten runterzufahren und dann noch eine 1-2 Wochen in Sydney selbst zu bleiben.
Gibt es sowas ähnliches wie Kiwi-Experience in Australien? Oder wie sollte man die Strecke am besten Reisen?

Oder habt ihr gar ganz andere Vorschläge? Bin für sämtliche Vorschläge offen.
Vielen Dank
Gruß Nico
0

White Fox

« Antwort #1 am: 22. November 2015, 08:23 »
Wo willst du deine Fahrt im Norden beginnen? Cairns? Brisbane? Entsprechend mehr/weniger Zeit musst du einplanen. 1-2 Wochen für Sydney allein erscheint mir sehr viel. Die Stadt selbst hast du in 2 Tagen gesehen. Wenn du dann noch ein paar Highlights im Umland machen willst (Blue Mountains), kommt du auf 3 bis maximal 5 Tage. Mehr brauchst du echt nicht.

Auf der Strecke fahren Greyhound Buse - das sind aber eher "normale" öffentliche Verkehrmittel und zumindest offiziell keine Backpacker Buse. Allerdings glaube ich - ohne selbst mit ihnen gefahren zu sein - dass man dort mit grosser Wahrscheinlichkeit viele andere Backpacker trifft. Die Australier selbst fahren dann doch meist mit dem Auto.
0

serenity

« Antwort #2 am: 22. November 2015, 12:05 »
Im Januar ist Cairns vielleicht keine so gute Option - da würde ich maximal bis Brisbane nördlich an der Ostküste hochgehen.

Je nachdem, wann im Januar du nach Australien kommst, solltest du im Hinterkopf haben, dass zu der Zeit Sommerferien dort sind und es an vielen Stellen sehr voll sein kann. Entspannter wird es erst nach dem Australia Day (26. 1.), wenn die Kids wieder zur Schule gehen.

Ansonsten bietet es sich an der Ostküste an, den "Short Hop Pass" von Greyhound zu kaufen, kostet für die STrecke Sydney-Melbourne (oder umgekehrt) z.B. 99$, Melbourne -Brisbane 219$. Mit dem Pass kannst du beliebig oft ein- und aussteigen, musst aber immer in eine Richtung fahren. Alternativ gibt es auch Kilometer-Pässe - da brauchst du aber mindestens 2.000 km, denn von Brisbane-Melbourne sind es schon rund 1.800 km http://www.greyhound.com.au/passes Allerdings ist die Streckenführung aus meiner Sicht nicht wirklich optimal, weil du z.B. von Sydney nach Melbourne über Canberra musst und nicht die tolle Küste entlang fahren kannst - siehe Streckenplan von Greyhound http://www.greyhound.com.au/Clients/GREYHOUNDNEW/documents/pdfs/Network-Map.pdf

Überleg mal, ob nicht ein billiger Mietwagen eine Option wäre...

Jedenfalls bietet die Strecke zwischen Melbourne (oder auch ab Adelaide, inkl. Kangaroo Island) bis Brisbane so viel, dass 4 Wochen kaum reichen, wenn du an manchen Orten auch mal ein, zwei Tage bleiben willst. Ich bin die Strecke schon ein paar Mal gefahren - zuletzt dieses Jahr im Januar/Februar. Zuerst Adelaide-Melbourne, dann einen Abstecher nach Tasmanien, anschließend Melbourne-Sydney (dann 5 Wochen nach Neuseeland) und zum Schluss noch Brisbane-Sydney. Was es auf der Strecke zu sehen gibt, kannst du gerne in meinem Blog nachlesen https://fernwehheilen.wordpress.com/2015/01/14/14-01-die-wende/.

Tasmanien wäre evtl. auch noch eine Überlegung wert.
0

niggo55

« Antwort #3 am: 23. November 2015, 08:56 »
Hallo,

vielen Dank für die Rückmeldungen.
Also ich habe noch keinen Flug nach Australien.
Ich fliege von Neuseeland über die Fidschi´s dorthin.
Werde aber voraussichtlich um den 19.01 einen Flug buchen wollen.
Wo ich dann lande in Australien ist bisher noch offen. (Hab ja noch keine Flug)
Dachte an Melbourne oder Brisbane, dass ich dann rechtzeitig ohne Stress in Sydney angekommen von wo aus mein Flieger heimwärts geht.

Greyhound ist ein von A nach B Bus unternehmen? Oder mit verschiedenen Haltestelle für Touristische dinge?
Mietwagen währe natürlich sehr angenehm. Wie lange sollte man sich denn für die Strecke zeit nehmen? Hätte ja dann abzüglich 1 Woche Sydney noch 3 Wochen übrig :)
Werde mir nachher mal den Blog in ruhe zu Gemüte führen. Danke

Nochmals Danke für eure Hilfe
Gruß Nico
0

Juliata

« Antwort #4 am: 23. November 2015, 17:57 »
Hallo Nico

Wir sind im 2014 (im Februar) ebenfalls für 4 Wochen in Australien gewesen und sind die Strecke Sydney - Cairns gefahren. Für die Strecke haben wir etwas mehr als 2,5 Wochen gebraucht, wobei wir noch 3 Tage Fraser Islands und 3 Tage Whitsundays mit dabei hatten. Von der Zeit her ging es bei uns nicht anders, aber ich würde die Strecke nicht nochmals so schnell abklappern, wir wären gerne ab und zu einen Tag länger an einem Ort geblieben.
Unterwegs waren wir mit einem Campingvan und sind von Zeltplatz zu Zeltplatz gefahren. Obwohl wir uns echt wohl gefühlt haben in unserem Campingvan, hatte es doch deutlich mehr Backpacker in den Hostels, die alle mit dem Greyhound unterwegs waren.

Die Ostküste ist halt schon touristisch und voll mit Backpackern und Reisenden. Wir haben diverse Touren gebucht und sind oft unbeabsichtigt wieder mit den gleichen Leuten auf der Tour gewesen. Kommt also ein bisschen darauf an, was du genau suchst.

Noch ein Tipp zu den Blue Mountains:
Wenn du diese anschauen gehst, dann nimm dir einen ganzen Tag Zeit. Wir wollten das Panorama am Morgen anschauen gehen und haben durch den dichten Nebel leider gar nichts gesehen. Offenbar tritt das häufiger auf, als wir dann am Nachmittag nochmals da waren, wars strahlend blauer Himmel!

Hoffe konnte etwas weiter helfen!
LG
Juliata
0

Kama aina

« Antwort #5 am: 23. November 2015, 19:00 »
Ich bin ähnlich, wie die meisten wohl, die Strecke Cairns-Sydney gefahren. Die Gewaltfahrt nach Melbourne spare ich mir jetzt mal zu erwähnen! :-)

Die 4 Wochen finde ich persönlich angemessen, um von Cairns aus die wichtigsten Ziele zu erreichen, bis man in Sydney ist. Vor allem hat man dann Zeit links und rechts neben der Strecke noch die Schönheiten zu finden.
Wir sind das ganze mit einem Mietwagen gefahren.
Hierbei bietet es sich an, neben meiner Lieblingsseite billiger-Mietwagen ...., auch mal im Reisebüro nachzufragen.
Wir haben aufgrund eines TUI Deals unseren Mietwagen ohne Einwegmiete und zu unschlagbaren 620 Euro für 4 Wochen bekommen. Habe ich sonst so nirgendwo gefunden.

Die Unterkünfte kannst du dir wie in den USA sehr selbstständig suchen. Booking zum Beispiel hat dort viele Angebote.

Zeitlich würde ich mich auf jeden Fall viel im Norden aufhalten. Der Regenwald und das Great Barrier Reef sind einfach toll. Klar haben die Städte auch was und müssen definitiv sein. Aber Ursprung und Abenteuer findet man viel im Norden.
Je nach dem wie schnell du bist, kannst du natürlich noch die Touren zum Uluru machen. Dort werden viele Paket mit Flügen nach Alice Springs angeboten. Wir hatten dafür leider keine Zeit mehr (siehe Melbourne-Geschichte :-)).

Wenn du nähere Fragen hast, dann schreib mich gerne an.
Aber ich denke für ne erste grobe Übersicht sollte das erstmal reichen.

Also von Cairns nach Sydney sind 4 Wochen okay! Du wirst danach aber wohl denken, hätte ich doch mehr Zeit gehabt. So ist das ja leider meistens. :-)

0

niggo55

« Antwort #6 am: 24. November 2015, 05:46 »
Hi,
cool vielen Dank.
Werde es wohl so machen wie vorgeschlagen und von Cairns nach Sydney Reisen.
Mietwagen währe was schönes, muss aber ma schauen ob sich das mit dem Reisebudget vereinbaren lässt.
Im Prinzip bevorzuge ich natürlich eher die Natur als die Städte.
Habt ihr die Touren vorher gebucht? Ich denke das man dort vor Ort auch alles buchen kann oder? Je nach Lust/Wetter halt :)

Ja, ich bin nun seit 5 Monaten in Neuseeland und habe auch das Gefühl immer noch was zu verpassen wenn ich demnächst das Land verlasse xD

Immerhin weiß ich jetzt schon, welchen Flieger ich nach Australien nehmen will. Danke
Gruß Nico
0

Kama aina

« Antwort #7 am: 24. November 2015, 14:55 »
Wenn du in Cairns bist, dann solltest du auch versuchen für 1 bis 2 Tage zum Cape Tribulation zu kommen. Die Gegend ist sehr urig und abgeschieden. Es werden dort schöne Regenwaldtouren bei Tag und Nacht, Ziplining und vieles mehr angeboten. Da kann man sogar noch mehrere Tage verbringen. Und du hast große Chancen die Kasuare in freier Wildbahn zu sehen.

Ich habe viele Touren aus Preis und Verfügbarkeitsgründen vorher gebucht, aber auch weil wir einen Zeitplan hatten, an den wir uns halbwegs halten mussten. Vor Ort gibt es natürlich jede Menge Anbieter zu unterschiedlichen Preisen.

Freu dich auf die Zeit! :-)
0

Tags: