Thema: Visum für Myanmar in Indien beschaffen  (Gelesen 869 mal)

versatile

« am: 16. November 2015, 03:47 »
Servus Leute,

frage mich gerade, ob ich in Indien ein Visum für Myanmar bekomme. Hat jemand von euch Erfahrung damit?
Hab bisher nichts brauchbares zu dem Thema gefunden.

Besten Dank!
0

Skraal

« Antwort #1 am: 17. November 2015, 17:30 »
Ja, natürlich. Die Botschaft Myanmars in Indien kann Visa ausstellen, ebenso die Konsulate. Ich selbst habe mein Visum für Myanmar in Kolkata bekommen. Hat 2011 10 Tage gedauert, es gab aber auch eine „Express” Option, die natürlich mehr kostet.
Es gibt aber auch ein eVisa auf dieser Webseite.
1

Meersburger01

« Antwort #2 am: 17. November 2015, 17:40 »
Ich habe 2012 mein Visum in Delhi bekommen. Bringe dir Zeit mit, du musst mehrmals zur Botschaft und kannst nicht bar zahlen, sondern brauchst einen demand draft von einer Bank. Die oben genannten 10 Tage solltest du auch in Delhi einplanen und sehr frühzeitig da sein, der Schalter öffnet nur von 10 bis 11 Uhr zum Beantragen und von 16 bis 16.30 Uhr zum Visum Abholen. Und das ist indische Zeitrechnung, man kann da auch mal ein paar Stunden darauf warten, dass es endlich 10 Uhr wird ;o)

Grüße,
Sabine
1

versatile

« Antwort #3 am: 25. November 2015, 02:27 »
Danke für eure Antworten! Es ist sehr gut zu wissen, dass es ca 10 Tage dauert bis man sein Visum bekommt.
Wie genau läuft das mit dem demand draft ab? Geht man da zur Bank, zahlt den Betrag in Bar und erhält den draft, den man dann in der Botschaft abgibt?
0

Meersburger01

« Antwort #4 am: 25. November 2015, 09:13 »
So in etwa. Nur dass du zu deiner Hausbank musst. Die man als Tourist ja nur schwer in Indien findet. Ausser man ist bei der Deutschen Bank, die hat mehrere Filialen. Denen bin ich dann auch so auf die Nerven gegangen, dass sie mir eine kleine, andere  (indische) Bank in der Nähe genannt haben,  bei der man so einen demand draft auch ohne Konto erhält.  Weiß aber nicht mehr,  welche das war.  Wie gesagt,  nimm dir Zeit mit. .. ;o)
1

versatile

« Antwort #5 am: 26. November 2015, 02:22 »
Danke für die INfo! Zeit hab ich ja genug  :D
0

serenity

« Antwort #6 am: 27. November 2015, 14:34 »
Also wenn du nicht vorhast, über Land einzureisen, sondern mit dem Flieger, würde ich mir ein E-Visum besorgen. Ist weniger STress und du musst deinen Pass nicht weggeben. Und bezahlen kannst du online mit Kreditkarte.
0

versatile

« Antwort #7 am: 27. November 2015, 20:21 »
Danke Serenity, aber meines Erachtens nach ist damit der Aufenthalt auf 30 Tage beschränkt, ich wollte aber ca 3 Monate in Indien bleiben.
0

serenity

« Antwort #8 am: 27. November 2015, 20:30 »
Ich dachte, wir reden hier über ein Visum für Myanmar ...???

Es gibt meines Wissens KEIN Touristen-Visum für 3 Monate für Myanmar! Viele Leute sind etwas verwirrt, wenn sie horen/lesen, dass das Visum ab Ausstellung 3 Monate gültig ist - das bedeutet aber nur, dass man nach Ausstellung des Visums 3 Monate Zeit für die Einreise hat.
Der Aufenthalt in Myanmar ist nach wie vor beschränkt auf 28 Tage, wobei u.U. eine Verlängerung im Land möglich ist. Lediglich Business Visa werden für maximal 10 Wochen Aufenthalt im Land erteilt - siehe http://www.botschaft-myanmar.de/11.html
0

versatile

« Antwort #9 am: 27. November 2015, 22:40 »
serenity, du hast völlig Recht! Ich bin etwas durcheinander gekommen, weil ich mich zur Zeit auch wegen eines Indien Visums informiere.
Entschuldigt die Verwirrung! :)
0

koelnerzeilen

« Antwort #10 am: 29. November 2015, 21:27 »
und übrigens: sowohl für Indien als auch für Myanmar funktioniert das E-visum nach meiner erfahrung im Märt/April diesen Jahres sehr gut, Myanmar ist sogar komfortabel auf der Website und vööllig easy bei der Einreise (Indien ist in beiden Dingen etwas, sagen wir mal börokratischer :-)

Taemaera

« Antwort #11 am: 09. Dezember 2015, 13:51 »
Wenn ich es trotzdem über die Botschaft oder ein Konsulat in Indien beantragen würde (möchte evtl. den Versuch starten via Permit einer Agentur über Land einzureisen), wie läuft das Verfahren dann genau ab? Muss ich gleich am ersten Tag meinen Pass abgeben? Habt ihr in der Zwischenzeit Trips unternommen oder seit ihr in der Stadt geblieben? Ich möchte nicht unbedingt zehn Tage in Delhi oder Kalkutta verbringen...
0

Taemaera

« Antwort #12 am: 07. Januar 2016, 13:42 »
Hallo versatile,
für den Fall der Fälle, dass du kein e-visum beantragst, sondern dennoch zur Botschaft gehst : es dauert keine 10 Tage mehr und auch den "demand draft" bekommst du inzwischen von einer lokalen Bank! Ich habe gestern um 10 Uhr meinen Antrag abgegeben und konnte mein Visa- heute um 16 Uhr abholen! :)
1

versatile

« Antwort #13 am: 08. Januar 2016, 11:11 »
Danke Taemaera, ist ja sehr schön zu hören! Viel Spaß dort =)
0

Tags: