Thema: Reisebereicht + Fotos an Magazine/Zeitungen verkaufen - WIE?  (Gelesen 920 mal)

vogi888

Hallo,
ich möchte Anfang nächsten Jahres eine längere Reise machen (wo genau es hingehen soll ist noch nicht fix, siehe hier: http://weltreise-info.de/forum/index.php?topic=12598.0)

Jedenfalls arbeite ich bereits seit einigen Jahren neben meinem Studium als Redakteurin & Fotografin bei (Online-)Magazinen. Allerdings habe ich bisher hauptsächlich Sachen im Musik- und Kultur-Bereich gemacht und außerdem läuft das alles ehrenamtlich (in Österreich ist das leider üblich, in Deutschland so weit ich weiß ja eher weniger; es dient also vor allem dazu, Erfahrungen zu sammeln und Referenzen zu haben), obwohl die Magazine teilweise bekannt sind und eine relativ große Reichweite haben.
Ich suche nach einer Möglichkeit, einen Teil meiner Reise durch Reiseberichte zu finanzieren (damit meine ich nicht bloggen, sondern 'echte' Artikel). Meine Frage: wie gehe ich da am besten vor? Bisher habe ich keine Artikel oder Fotos verkauft - bzw. wenn, dann sind die Käufer (meistens Bands) an mich herangetreten, nachdem ich von ihnen Konzert-Fotos gemacht habe. Wie finde und trete ich also an mögliche Magazine uä. heran? Und sollte man das bereits vor der Reise machen oder erst danach?

Oder ist das ganze sowieso sehr unrealistisch und sollte ich meine Zeit nicht mit der Suche verschwenden? ;)

DANKE jedenfalls schonmal!
0

Jens

« Antwort #1 am: 16. Oktober 2015, 17:22 »
Hallo Vogi,

daswas du vor hast ist sau sau sau schwer! Ich habe mal in Afrika eine Fotografin getroffen, die in England ihre Fotos für gutes Geld verkauft hat, aber ihr großer Vorteil war, dass sie selbst die Einkäuferin für diverse Zeitungen/Print war. Somit hat sie ihre Reisen immer bezahlt. Aber dieses glück hat nicht jeder. Bin dieses Jahr ein paar Tage in Äthiopien mit einem Fotografen aus Schweden gereist, der versucht es Hauptberuflich und er erzählte mir, dass es sehr schwer sei. Es gibt einfach zuviel Konkurenz. Er hat in Australien die Fotos für eine 8 Seitige Bilderstory gemacht und ein Freund den Text. Dafür haben sie 800 US-Dollar bekommen! Geteilt durch 2...... Er meinte, dass das jetzt eine Art VIsitenkarte sei, aber viel mehr gäbe es wohl oft nicht!

Versuche es und kontaktiere vorher die FIrmen. Ich denke wenn du aus dem Nachbarbuisness kommst, dann wirst du vielleicht von Kollegen mal eine Emailadresse/Kontakt/Name bekommen, an den du dich wenden kannst!

Übrigens beim Bloggen bekommst du auch kaum Geld, höchstens du kannst mit denen verhandeln, dass du freie Übernachtungen/Aktivitäten bekommst. Davon können nur eine Handvoll in Deutschland leben.

Viel Glück!
0

vogi888

« Antwort #2 am: 16. Oktober 2015, 21:05 »
oje, das habe ich schon befürchtet. Meine eigenen Kontakte beschränken sich leider sehr auf den Musik-Bereich, aber ich werde mich mal umhören, sobald ich überhaupt halbwegs genau weiß, wo wir hinreisen werden. Erstmal Danke für deine Auskunft! :)

Und falls jemand noch Tipps hat, würd ich mich immer noch freuen. ;)
0

Tags: