Thema: Halbes Sabbatical in Mittel- und Südamerika  (Gelesen 870 mal)

Baru

« am: 11. Oktober 2015, 20:42 »
Hallo zusammen,
seit Wochen treibe ich mich nun schon hier herum und ihr habt mir bei vielen Fragen weitergeholfen. Herzlichen Dank!!!
Nun möchte ich mich auch einmal vorstellen:
Ich bin mitte 30 und aus München. Ich habe nun endlich ein halbes Jahr frei bekommen und werde im Januar mit meiner Reise nach Mittel- und Südamerika  starten. Los gehts in Costa Rica, über den weiteren Verlauf grübeln ich noch... im Moment ist die Überlegung nach Chile/Argentinien weiter zu fliegen (evtl. mit Zwischenstop zu den Galabrados Inseln) und von dort aus mit Bus nach Bolivien und Peru.
Gerade schwanke ich zwischen Vorfreude und Zweifel, ob ich mir das alleine zutraue..
Ich freu mich über Austausch
Wünsche allen gute Reise, -Vorbereitung, Vorfreude und schöne Erinnerungen



Matthias82

« Antwort #1 am: 16. Oktober 2015, 18:03 »
Hallo Baru,

ich bin Anfang 30 und plane auch eine Reise nach Mittel- und Südamerika. Ich tippe darauf, dass du schon spanisch lernst? Eine Auszeit ist super bereichernd. Ich war auch schon mal 5 Monate unterwegs und mir hat super gut gefallen. Deswegen will ich vielleicht wieder mal raus. Ich kann dir nur Mut zu sprechen. Vieles ist nicht so unmöglich wie es zuhause scheint. Vor Ort gehen manche Dinge dann einfacher, als wie gedacht. Warst du schon mal längere Zeit (alleine) unterwegs?
Ein Tipp habe ich. Nimm dir nicht zu viel vor in den 6 Monaten, d.h.  nicht zu viele Länder einplanen. Der grobe "Daumenwert", der öfter genannt wird (1 Lande ca. 1 Monat) ist schon ein guter Anhaltspunkt.

Viele Grüße Matthias

Tags: