Thema: Kuba mit dem Fahrrad?  (Gelesen 1170 mal)

Voyageuse

« am: 01. Oktober 2015, 17:07 »
Hallo zusammen!

Hat jemand Erfahrung mit einer Fahrrad-Rundreise auf Kuba (Januar/Februar)?
Macht es Sinn, die Räder von Deutschland aus zu verschicken oder sollte man sich lieber welche vor Ort leihen/kaufen?
Lohnt es sich bei einer Reisedauer von 3 Wochen eine Rad-Rundreise zu machen oder sollte man sich doch lieber einen Mietwagen nehmen?
Ich gehe davon aus, dass man Übernachtungen nicht vorbuchen muss? Sondern einfach alles spontan vor Ort entscheiden kann?

Ich bin auch sonst über alle Reisetipps (Geheimtipps,...) bezüglich Kuba dankbar!!

Vielen Dank für eure Tipps  :)
0

Summer

« Antwort #1 am: 02. Oktober 2015, 00:16 »
Hi

Da hast du aber einen ziemlich abenteuerlichen Plan! Rad auf jeden Fall von zu Hause mitnehmen. In Kuba sind Fahrräder Marke Eigenbau und verfügen in der Regel auch nicht über Gangschaltung. Ob Kuba unbedingt das richtige Land ist für eine Fahrradtour... Die Distanzen sind riesig! Wir hatten eine Rundreise gemacht und selbst mit dem Bus sind wir teilweise stundenlang gefahren bis wir wieder in einer richtigen Ortschaft waren. Hängt natürlich auch davon ab wie weit du rumkommen willst. Die ganze Insel wirst du in der Zeit kaum schaffen. Besonders zu empfehlen ist das Tal um Vinales, landschaftlich extrem schön.
Übernachen sollte spontan möglich sein, viele private vermieten Zimmer. Ich nehme an du sprichst gut spanisch, sonst wirst du deine liebe Mühe haben, da spricht kaum einer Englisch (dafür die die es sprechen i.d.R. sehr gut).
Ich persönlich würde dir zum Mietwagen raten.
0

Fidelino

« Antwort #2 am: 02. Oktober 2015, 06:17 »
Für die ganze Insel sind 3 Wochen, erst recht mit dem Rad zu wenig. Der Westen der Insel ist eh sehr touristisch, da wirst du mit dem Rad gar nicht rauskommen.
Es gibt Hügel und Berge auf der Insel! Eine Gangschaltung ist Pflicht. Also musst du das Rad hinbringen.

Unterkünfte sind kein Problem. Alle offiziellen sind gekennzeichnet (blauer Anker), einfach klingeln und  fragen.
0

Voyageuse

« Antwort #3 am: 02. Oktober 2015, 08:02 »
Vielen Dank!!
Hatte ich ganz vergessen zu erwähnen, Bus ist für mich auch eine Option da ich nicht weiß ob man wirklich ein Mietwagen braucht.
In Südamerika war ich beispielsweise auch nur mit dem Bus unterwegs.
Gibt es gute Verbindungen zu den meisten Orten auf der Insel?
Was meint ihr, wie weit man mit dem Bus in 3 Wochen kommen kann wenn man nicht jeden Tag von einem Ort zum nächsten hetzen will?
0

Fidelino

« Antwort #4 am: 02. Oktober 2015, 10:28 »
Ja, es gibt (auch gute) Busse in fast jeden Ort. Allerdings sind die schnell ausgebucht. Zum Beispiel eben nach Vinales.
Du kannst auch trampen, Bahn fahren oder mit einem "Kamel", das sind umgebaute LKWs, gibt aber mitlerweile nur noch sehr wenig davon. Kuba ist ein sehr sicheres Land, so dass sogar Trampen gut möglich ist.

In 3 Wochen  kommst Du allerdings NICHT bequem per Bus / Bahn oder Trampen über die Insel! Dazu brauchst Du einen Mietwagen. Der kostet ordentlich Geld (vorher reservieren), aber macht auch richtig Freude, da sehr viele Einheimische (auch Frauen, Senioren, Kinder) in Kuba trampen und man so super viele Menschen kennenlernen kann, eines der schönsten Erlebnisse meiner ganzen Reise. Die helfen Dir dann auch im Fall der Fälle sofort weiter!
0

Voyageuse

« Antwort #5 am: 15. Oktober 2015, 09:40 »
Noch eine Frage, wie kommt man am günstigsten von Süddeutschland nach Kuba? Sprich welcher Abflug-/Zielflughafen und welche Fluggesellschaft?

Vielen Dank  :)
0

Stecki

« Antwort #6 am: 15. Oktober 2015, 10:19 »
Ich bin von Varadero nach Köln/Bonn geflogen mit Condor. Mit Anschlussflug nach Zürich hat das glaube ich um die 320 Euro gekostet (one way, 15 Tage vorher gebucht).
0

Fidelino

« Antwort #7 am: 16. Oktober 2015, 03:29 »
Ich bin für 270 von München mit Condor geflogen.

Allerdings ist Condor ne Drecksfluggesellschaft, das wird kein schöner Flug :D
0

Voyageuse

« Antwort #8 am: 16. Oktober 2015, 08:56 »
Zu welcher Jahreszeit seid ihr denn geflogen?
Ich hab mal geschaut für Ende Januar aber da gehen die Preise eigentlich immer bei ca. 800 Euro los (egal von welchem Flughafen).
0

Stecki

« Antwort #9 am: 16. Oktober 2015, 20:21 »
Also im Januar finde ich Hinflüge für ca. 300 Euro ab München und Köln nach Varadero.
0

Fidelino

« Antwort #10 am: 17. Oktober 2015, 07:46 »
Ich bin Ende April geflogen.

Und zu den Preisen: Da kann ich Stecki nur zustimmen: 19.; 24.; 31.; Januar München - Varadero für 320 Euro.

310 Euro ab Köln am 22.1.
320 Euro ab Düsseldorf am 09. 16. 19. und 31. Januar

Berlin und Frankfurt sind ab 340 Euro zu haben.
Es handelt sich meistens um Direktflüge.
Preise gefunden mit Skyscanner
Wenn man dann in Varadero ankommt, gleich nach Matanzas fahren, ist näher am Airport als Varadero und KEIN Touri Ghetto
0

Stecki

« Antwort #11 am: 17. Oktober 2015, 07:53 »
Richtig, wir waren auch in Matanzas und wenn man dann nach Varadero will einfach Daumen raus wie es in Kuba üblich ist. Vom Flughafen zur Hauptstrasse in Carbonera sind es etwa 7km ohne irgendwas, von dort fahren Busse und Camiones für etwa 1 Peso (4 Eurocent) swohl nach Matanzas als auch nach Varadero. Die Touribusse kosten 5 CUC (5 Euro) am Tag. Die kleinen billigen Läden wie sie in Havanna an jeder Ecke stehen muss man in Matanzas aber suchen. Der Busbahnhof ist auch schon eine Attraktion für sich.
0

Voyageuse

« Antwort #12 am: 17. Oktober 2015, 09:09 »
Vielen Dank euch beiden!!  :)
0

Tags: