Thema: Wieso Mittel und Südamerika  (Gelesen 1043 mal)

Daniel1988

« am: 30. September 2015, 10:49 »
Hallo liebe Backpacker,

Ende Januar werde ich meine zweite große Reise in Angriff nehmen.
Auf meiner ersten Reise war ich in Dubai, Thailand, Laos, Vietnam, Singapur, Bali, Australien, USA und Mexiko.

Aktuell bin ich mir absolut nicht sicher wo die Reise hingehen soll, es gibt einfach viel zu viel sehen.
Ich würde sehr gerne auch wieder Asien bereisen ( Thailand, Kambodscha, Burnei, Philipinnen, Taiwan, Neuseeland ( evtl. work and travel ) und dann nach Lima ) jedoch sind die Flugkosten sehr hoch, ich habe mich da etwas schlau gemacht über Skyscanner, da liegen die Flüge bei 1800 Euro.
Das würde natürlich meine Reisezeit verkürzen.

Wichtig ist mir eigentlich ein Mix aus Asien und Südamerika. Jedoch falle ich immer wieder vom Stuhl wenn ich mir die Flugkosten nach Südamerika so betrachte.
Daher meine Frage an euch macht es Sinn Asien ganz raus zu nehmen und dann komplett Amerika ( Nord-Mittel und Süd ) zu bereisen?
Reisebudget: ca. 11000 €

Die Flüge innerhalb von Südamerika sind auch sehr hoch meiner Meinung nach. Daher die Frage was ist die beste Methode sich in Südamerika fortzubewegen? Wie sind die Busverbindungen ( Länderübergreifend )? Wie teuer?

Kann mir jemand Südamerika ans Herz legen?

Ich weiß was ich derzeit habe ist ein reines Luxusproblem aber ich kann einfach keine Entscheidung treffen und hoffe einfach auf euer Feedback, um endlich eine Entscheidung zu treffen.

Danke

Liebe Grüße
Daniel  :)

0

bogboo

« Antwort #1 am: 30. September 2015, 11:04 »
also Südamerika ist super!?!?!?!?!?!? Landschaftlich und Kulturell gibt es so viel zu sehen und zu entdecken!!! Uns hat es super gefallen und ich würde auch sofort wieder nach Südamerika reisen.

Wichtig: Kannst du Spanisch?

- im durchschnitt sicherlich teurer als SOA
- Peru, Bolivien, Ecuador sind in Südamerika günstige Reiseländer, aber gemäss meinen Erfahrungen ein Spürchen teurer als Asien
- Brasilien, Argentinien, Chile +/- mit DE zu vergleichen
- Argentinien kann günstiger ausfallen (Dollar-Blue)!?!?!?!?!?!?!
- Billigairlines gibt es in ganz Südamerika nicht wirklich und deshalb sind auch die Flüge im Verhältnis zu Asien teuer
- Bestes Reisemittel = Bus. Auch hier sind die Kosten nicht wirklich mit Asien zu vergleichen.
- Essen ist halt stark davon abhängig was man essen möchte. In Peru/Ecuador/Bolivien haben wir Mittagsmenüs zwischen 1-3 Dollar gehabt. In Chile/Argentinien/Brasilien haben wir vergebens nach diese günstigen Mittagsmenüs Ausschau gehalten

Wir waren 6 Monate in Südamerika auf unserer Weltreise und haben +/- 10'000 Franken/ pro Person ausgegeben. In den teureren länder haben wir in Dorms geschlafen und auf Selbstversorger umgestellt.
0

Daniel1988

« Antwort #2 am: 30. September 2015, 11:11 »
Hallo,

vielen Dank für dein schnelles Feedback.

Sprich der Bus als Reisemittel ist günstigste Variante in Südamerika? Weist du zufällig ob es Busverkehre Länderübergreifend in Südamerika gibt?
Ihr habt also in den 6 Monaten Südamerika ungefähr 10.000 Franken ausgegeben.
Ich werde wohl dieses mal alleine starten und werde nur in Dorms übernachten.
Wenn du meinst das Ihr in 6 Monaten so viel Geld ausgegeben habt, macht es Sinn sich für Asien oder Südamerika zu entscheiden.
0

Daniel1988

« Antwort #3 am: 30. September 2015, 11:16 »
ps: Ich besuche seit 2 Wochen einen Spanisch Kurs angeboten von der VHS.
0

santiago

« Antwort #4 am: 30. September 2015, 12:18 »
Hallo,

vielen Dank für dein schnelles Feedback.

Sprich der Bus als Reisemittel ist günstigste Variante in Südamerika? Weist du zufällig ob es Busverkehre Länderübergreifend in Südamerika gibt?
Ihr habt also in den 6 Monaten Südamerika ungefähr 10.000 Franken ausgegeben.
Ich werde wohl dieses mal alleine starten und werde nur in Dorms übernachten.
Wenn du meinst das Ihr in 6 Monaten so viel Geld ausgegeben habt, macht es Sinn sich für Asien oder Südamerika zu entscheiden.

Ja, es gibt länderübergreifende Busse in Südamerika. Ich bin von Ecuador über Peru und Bolivien nach Argentinien gereist. Immer mit einem grenzüberschreitenden Bus.

Ich bin zwar schon 2011 gereist, aber die Kosten waren so etwa 1,000 Euro/ Monat in Peru und Ecuador (inkl. aller "Sonderausgaben" wie Machu Picchu, Canyoning, Rafting,...), deutlich billiger wars in Bolivien, teurer in Argentinien. Übernachtet hab ich immer im Dorm, gekocht habe ich nie.
0

Vombatus

« Antwort #5 am: 30. September 2015, 12:32 »
Mittel- und Südamerika sind auf jeden Fall eine Reise wert.

Wie lange möchtest du denn unterwegs sein?
Hast du schon ein Startland im Kopf? Ein "Must See" Ziel?
Wäre wichtig wegen dem Wetter, sollte dich Patagonien interessieren?

Es gibt von Condor preiswerte Flüge nach Brasilien, sollte das Land auf deiner Route liegen. Ansonsten gibt es immer wieder Angebote von anderen Airlines.
0

Daniel1988

« Antwort #6 am: 30. September 2015, 13:06 »
Hey,

ich werde solange reisen bis die Reisekasse leer ist.

Ein must see ist für mich Machu Picchu und einen Kumpel in Argentinien besuchen.
Ich habe mir sonst keine weiteren Ziele überlegt.

Ich wollte das ganze spontan angehen lassen und von Land zu Land entscheiden.
0

bogboo

« Antwort #7 am: 30. September 2015, 13:18 »
Hallo,

vielen Dank für dein schnelles Feedback.

Sprich der Bus als Reisemittel ist günstigste Variante in Südamerika? Weist du zufällig ob es Busverkehre Länderübergreifend in Südamerika gibt?
Ihr habt also in den 6 Monaten Südamerika ungefähr 10.000 Franken ausgegeben.
Ich werde wohl dieses mal alleine starten und werde nur in Dorms übernachten.
Wenn du meinst das Ihr in 6 Monaten so viel Geld ausgegeben habt, macht es Sinn sich für Asien oder Südamerika zu entscheiden.

- der Bus ist definitive die günstigste Variante. Es sei denn du hast viel Zeit und Tramps. Wir haben einige Leute getroffen, welche nur so in Südamerika unterwegs waren.
- Länderübergreifende Buse sind kein Problem. Alle Grenzübertritte hatten wir per Bus gemacht
- Budget:
Es geht natürlich immer billiger, aber man will sich ja auch mal was gönnen. Wir waren unter anderem für knapp 1 Wochen auf den Galapagos-Inseln inkl. 5-Tagestour. kostete uns knapp 1'500 pro Person (Tour, Flug, Parkgebühr, restliche Ausgaben). Da hatten wir ein absolutes Schnäppchen machen können bei der Tour. Sonst wären wir hier schon "nur" bei der Tour wohl auf diesen Preis gekommen ;-).

Cool dass du schon am Spanisch lernen bist. Wir haben gemerkt, dass es sich viel "entspannter" reist, wenn man ein bisschen spanisch spricht und die Locals haben wir als viel entspannter wahrgenommen wenn wir uns mit ihnen in ihrer Landessprache unterhalten konnten.

ob du dich für einen der Kontinente entscheiden musst hängt natürlich von der Dauer der Reise und deinem Budget ab.
0

gracy

« Antwort #8 am: 30. September 2015, 14:06 »
Hallo Daniel,

ich plane beides zu machen, Asien und SA auch ab Januar 2016. Budget werden ca. 13.000 Euro sein für rund ein Jahr (ohne Auslandskrankenversicherung und Ausrüstung, die ersten beiden Flüge sind auch schon gebucht).
Auf dem Zettel stehen momentan Dubai/Abu Dhabi - Indien - Hongkong - Taiwan - Philippinen - Borneo - Indonesien - Sydney - Chile - Peru - Kolumbien. Die Route ändert sich aber auch immer mal wieder. Besonders wohin genau es in SA gehen soll, weiß ich noch nicht sicher...

Ob das Geld reichen wird, sehe ich wenn ich unterwegs bin. Falls nicht, werde ich eben früher zurück kommen. Nachdem was ich hier gelesen habe, hängt es einfach sehr mit deinem Reisestil zusammen. Ich reise ziemlich sparsam, aber ab und zu ein Einzelzimmer muss auch mal sein  :)

Viel Erfolg beim Spanisch lernen! Kennst du eigentlich babbel.com? Damit versuche ich gerade mein Englisch aufzubessern...
0

moilolita

« Antwort #9 am: 30. September 2015, 15:37 »
also ich finde Südamerika auch auf jeden Fall eine Reise wert.
Wir waren damals Peru und Kolumbien und haben Peru nur mit dem Bus gemacht. Die Verbindungen sind super!


0

Daniel1988

« Antwort #10 am: 01. Oktober 2015, 06:11 »
Vielen Dank für euer Feedback  :D

Ich werde euch auf den laufenden halten, wie ich mich entschieden habe.
0

ulmi

« Antwort #11 am: 01. Oktober 2015, 16:27 »
Da sich meine "Weltreise" nur auf Südamerika beschränkte und ich dort trotzdem sehr viel Zeit verbracht habe, kann ich mich den Vorrednern natürlich nur anschließen: Absolut eine (Langzeit-)Reise wert.

Ergänzungen noch: Auch in Chile und Brasilien gibt es diese einfachen Restaurants mit Tagesmenus für nur ein paar Euronen. In Chile heißen die Angebote i.d.R. "Colación" und in Brasilien "Prato Feito". Man muss etwas besser Ausschau nach diesen Angeboten halten als in Peru, Bolivien, Ecuador, da sie insgesamt einfach weniger vorhanden sind.

Ich war zwar noch nie in SOA, aber bei allem was ich gelesen habe, ist es günstiger als SA, vor allem verglichen mit den teureren Ländern in SA. Dennoch kommst Du in SA mit dem Geld recht weit.
Wenn Du willst schau mal auf meinem Blog vorbei, da gibt's unter "Kultur" jeweils ein "Länderfazit", dass ich geschrieben habe und wo ich auch ungefähr meine Kosten pro Tag aufgeschrieben habe. (Allerdings fast keine der teuren Tours gemacht (z.B. Inka-Trail, Galapagos))

Grüßle vom ulmi
0

crazy_culture

« Antwort #12 am: 06. Oktober 2015, 21:48 »
Wir waren 9 Monate in Mittel- und Südamerika und 2 Monate in Asien.
Asien hat mir persönlich nicht so gut gefallen, mein Herz hängt an Lateinamerika. Ist aber Geschmackssache.
Ein Flugtipp, da ich auch stundenlang Preise und Routen gecheckt habe.
Der einfache Flug von Buenos Aires nach Bangkok war preislich in einer ähnlichen Preislage wie unser - letztendlich gebuchter - Gabelflug Sao Paulo - Abu Dhabi - Bangkok und zurück Bangkok - Abu Dhabi - Frankfurt. Wir sind Etihad geflogen und waren ewig unterwegs, aber evtl. lohnt sich da ein Vergleich, geht ja auch andersrum (D - Asien - Südamerika...)
Nur, falls Du Dich weiterhin nicht entscheiden kannst.
Fliegen in Südamerika ist in der Tat teuer, es gibt zu wenig Konkurrenz. Wir waren mit Aerolines Argentinas unterwegs, haben auf früheren Reisen aber auch schon gute Erfahrungen mit Skyairline gemacht (innerhalb Chieles und wenige internationale Verbindungen). Ggf. deren Newsletter abbonieren, die haben auch immer mal Sonderangebote.
0

Tags: