Thema: Airlines - Gute und schlechte Erfahrungen  (Gelesen 3310 mal)

Fidelino

« am: 26. September 2015, 08:01 »
Aus aktuellem Anlass bei mir (kommt weiter unten) mal dieses neue Topic:

Mit welchen Airlines habt ihr besondere Erfahrungen gemacht, was warr besonders toll, was besonders schlecht. Berichtet mal von Euren Erfahrungen.

Ich fang mal an:

Besonders gut:
Qantas: 1. Flug im A380 für mich. Man wird ständig auf unaufdringle Art beschäftigt, es kommt keine Langeweile auf. Welcome Drink, immer wieder Snacks, tolles Entertainment. So vergeht die Zeit sehr fix! Fand ich toll

Air New Zealand: Ausstattung selbst in der Economy sehr hochwertig. Leder am Kopfhörer, tolles Entertainment. Coole Sicherheitshinweise (Hobbit, Tolkien-Saga)

Air Tahiti: Flug hatte 20 Minuten Verspätung, wir haben ohne irgendwelche Formalitäten einen Flug früher bekommen. Kein Security Check, kein gar nichts! Super. Und in Papeete gibts die schönste Raucher Lounge der Welt: An der Bar, Blick aufs Gate, überdacht aber doch in einem tropischen Garten. Perfekt!

Schlecht:
Lufthansa: Flug fiel aus, wegen technischer Probleme konnte das Nachtflugvebot in Berlin nicht aingehalten werden. Viel zu wenig Ansprechpartner. Sehr unflexibel, Gepäck bekam man sehr spät, die Crew bekam ihres vor den Augen der Passagiere viel früher. Das schafft Unmut. Entschädigungszahlung lief sehr kompliziert ab.

Sri Lankan Airways: Mir wurde zu unrecht der Flug verwehrt. Angeblich sei mein Pass in zu schlechter Verfassung für Indien. Andere Airline: Kein Problem, Immigration in Indien: Kein Problem, auf Nachfrage wurde mir gesagt, der Pass sei völlig Okay.
Eine Airline sollte nicht über den Zustand meines Passes entscheiden. Ich hatte offensichtlich alle geforderten Pflichten meinerseits erfüllt. Das können sie gerne checken, müssen mich ja im Zweifelsfall nach Hause bringen. Aber ob mein Pass schön genug für Indien ist, hat nun mal ein indischer offizieller zu entscheiden.
0

Vombatus

« Antwort #1 am: 26. September 2015, 10:51 »
Nein, richtig negative Erfahrung musste ich bis jetzt nicht machen. Mal eine Verspätung oder ein schlechter bzw. Bezahlservice bei z.B. Air Asia. Am ehesten störten mich nervige Mitreisende oder schlechte Sitzplätze. Und gerade bei Emirates erwischte ich einen alten Vogel mit Uralttechnik, kam mir vor wie in einem Museum. Ansonsten bekam ich das was ich bezahlt hatte.

Flughäfen an sich sind wieder ein anderes Thema. Dort fand ich den auf Koh Samui recht entspannt. Generell finde ich Flughäfen super, abgesehen von den Toiletten. Zum Thema Wartezeit und Immigrationsaufwand/Sicherheitscheck toppen die USA dabei alles andere.

Es ist halt immer schwer anhand eines oder weniger gute oder schlechte Flüge auf die ganze Airline zu schließen. Manchmal hat man Pech, manchmal hat man Glück.

Hier gibt es noch einen negativen Erfahrungsbericht
http://weltreise-info.de/forum/index.php?topic=8718.msg54887#msg54887
0

Fidelino

« Antwort #2 am: 26. September 2015, 12:48 »
Ich muss sagen, die Immigration in die USA fand ich nie so wirklich schlimm, hab wohl eigentlich beschissnere Dinge erlebt.

1. Mal noch auf fremden Boden zum Sondercheck rausgewunken, dauerte 5 Minuten, man ging sehr respektvoll mit mir um.

2. Immigration, diesmal mit Nacktscanner schon in Dublin, Gepäck ging wohl wegen TSA Sondercheck verloren, kam aber direkt in die Unterkunft geliefert, 10 Stunden später

3. Immigration in Hawaii 5-10 Minuten Schlange stehen, das wars

Allerdings bin ich auch weiss, lege bei solchen Kontrollen meine höflichsten Manieren an den Tag und gucke auch, dass ich kein T-Shirt mit linken Sprüchen oder so anhabe. Bin da schon sehr vorsichtig. :)
0

Mojo67

« Antwort #3 am: 29. September 2015, 05:15 »
Realtonga Air:
nach dem Beladen des Flugzeuges, sagten sie, dieses sei um 80 Kilo zu schwer und haben einige Koffer wieder ausgeladen. Die würden dann mit dem nächsten Flieger mitkommen. Wir haben ganz schön gezittert, ob unsere dabei sind.

Air Niguini:
auf dem Flug vom Port Moresby nach Goroka haben sie uns nicht mehr mitgenommen, der Flieger sei voll.
auf dem Flug von Goroka nach Port Moresby haben sie Bordkarten ausgegeben für Sitze, die es im Flieger gar nicht gab. Der Flieger war kleiner als geplant und geschätzte 10 Personen kamen nicht mit.

Mojo


0

eucaloa

« Antwort #4 am: 29. September 2015, 10:09 »
Mir ist in diesem Jahr KLM (Amsterdam-Lima) sehr positiv aufgefallen:
Modernes, sauberes Flugzeug, bequeme Sitze und relativ viel Platz. Klasse Entertainment-Programm mit riesiger Filmauswahl. Sehr nette und aufmerksame Flugbegleiter und echt mal leckeres Essen, und es wurden ständig Snacks und Getränke gereicht. Hinten im Flugzeug konnte man sich nicht nur selber Getränke holen, dort lagen auch massenhaft Schokolade und Cracker zur Selbstbedienung aus.
Der Rückflug mit Air France über Paris war da echt ein ziemlicher Kontrast...
0

Michael7176

« Antwort #5 am: 29. September 2015, 22:26 »
Schlechte Erfahrungen:

Pegasus Airlines
Die schlechteste Fluggesellschaft, die ich bisher kennen gelernt habe. Chaos vom Einchecken bis zur Gepäckausgabe. Erhebliche Verspätungen und fürchteliche Passagiere.

Iberia
Ständig Streiks (Lufthansa ist mittlerweile auch nicht besser) sehr alte Maschinen, unfreundliches Personal und schlechter Service.

Gute Erfahrungen:
South African, ANA, Mexicana, Bangkok Airways, Etihad und Malaysia Airlines (ja, tatsächlich ;))

Da stimmte einfach Alles und ich bin entspannt und zufrieden an mein Reiseziel gekommen.
0

Delfin15

« Antwort #6 am: 30. September 2015, 01:58 »
Immer wieder gute Erfahrungen mit Turkish Airlines gemacht: nettes Personal, sehr gutes Essen, Komfort, meistens pünktlich

Deltaairlines hatte trotz Billigairlines echt nettes Personal und es gab kostenlos Getränke und Snacks


Easyjet und ryanair hingegen sehr unfreundliches Personal, kein Service (Billigairline halt...), die Flüge ansich sehr unruhig geflogen

KLM mehrmals alte Flieger, Verspätungen und einmal liegengebliebenes Gepäck

Icelandair war so etwas dazwischen, das Personal war nicht super freundlich, aber auch nicht unfreundlich, allerdings fiel mir sehr positiv auf, dass (bei freien Sitzplätzen) nach vornehin aufgefüllt wird, sodass ich zweimal Sagaclass fliegen durfte :)

1

Revilo

« Antwort #7 am: 29. Oktober 2015, 22:54 »
So richtig schlechte zum Glück noch nie gemacht aber interessant wurde es einmal in Ägypten, als wir in einer Maschine der Shorouk Air sassen und sich beim Abheben mehrere Deckenplatten lösten und ein ordentlicher Kabelsalat vor uns runter hing und dazu noch von irgendwo her Wasser auslief. Immerhin, es wurde trotzdem weitergeflogen und es entstand keinerlei Verspätung dadurch  ::)

Vor kurzem sassen wir in einer Air Canada Rouge Maschine welche zwar ein nettes Entertainment Programm haben, für dieses man aber deren App VOR dem Flug auf sein eigenes iPad oder iPhone spielen muss, da alles via WiFi gestreamt wird.

Eine Info, die vor dem Boarding durchaus sinnvoll gewesen wäre aber dann hätte ich ja kein iPad mit vorbestellter App mehr im Flugzeug gemietet. Geschickt gemacht um noch etwas mehr Geld aus den Passagieren zu quetschen.

Gute Erfahrungen.
Der Service von JAL & ANA, wie auch Beinfreiheit, wurde bisher noch von keiner anderen Airline übertroffen.

0

Nocktem

« Antwort #8 am: 04. November 2015, 01:27 »
"normal" preisige airlines:
recht gute erfahrungen hab ich mit emirates, cathay pacific, swiss, thai airways, tma und vietnam airlines, ok war n innlandsflug in nem viel zu großen vogel, gefühlte 200 sitzplätze und ca 20 personen plus crew an bord, gemacht.

zur beinfreiheit, swiss hatte bei den innereuropäischen flügen 0 beinfreiheit, ausereuropäisch kann ich es nicht beurteilen.
tma, sind eh nur wasserflugzeuge daher ist auch hier 0 beinfreiheit.
bei den anderen kann ich sagen alles hat trotz meiner über 190 recht gut geklappt....

negativ war eigentlich nur condor, vor über 10 jahren mit sehr unfreundlichem personal.

bei den billigfliegern
war air asia doch recht gut
bei jetstar und ryanair war das personal heillos überfordert und dadurch hat auch die freundlichkeit sehr gelitten.

beinfreiheit nicht gegeben jeder fühlt sich wie in ner sardinenbüchse... auch die kleineren leute, das sieht man jedes mal wenn man durch den flieger geht und sich die anderen passagiere anschaut... und das bei allen billigairlines mit denen ich bisher geflogen bin... die nachbarsitze regen sich jedesmal auf, genauso wie mein vordermann...
daher versuche ich die so gut es geht zu vermeiden....
0

White Fox

« Antwort #9 am: 04. November 2015, 09:24 »
Gute Erfahrungen:

Also ich liebe ja Etihad. Super bequeme Sitze, tolles Entertainment, kostenlose Nackenkissen ... einfach meine Lieblingsairline.

British Airways überzeugt auch immer wieder durch gutes Entertainment und tollen Service.


Schlechte Erfahrungen:

Iberia und Emirates haben beide fürchterlich unbequeme Sitze ...

0

Blume

« Antwort #10 am: 04. November 2015, 11:12 »
Ich finde, solange nichts Ernsteres wie eine Überbuchung oder ein Flugausfall passiert, sind die Unterschiede zwischen den Airlines nicht so groß. Aber wenn sie mal etwas Ernsteres managen müssen, trennt sich die Spreu vom Weizen. Schlechte Erfahrungen habe ich in solchen Fällen mit Malaysian gemacht, gute mit Lufthansa und Oman Air.
0

Ratapeng

« Antwort #11 am: 04. November 2015, 12:18 »
Bzgl Entschädigung habe ich mit British Airways gute Erfahrungen gemacht. Die haben die 600€ pro Person nach einer Mail anstandslos überwiesen.

Mit Lufthansa hingegen läuft nach Mahnbescheid jetzt das Gerichtsverfahren schon seit 4 Monaten. Auch wegen Entschädigung bei >20h Verspätung auf einem Langstreckenflug. 

Kann ja alles passieren, aber wie dann damit umgegangen wird, da trennt sich die Spreu vom Weizen. Nach meinen Recherchen sind das auch keine Einzelfälle, British hat den Ruf hier besonders vernünftig mit umzugehen und die Lufthansa hat den Ruf, sich mit Händen und Füßen gegen sämtliche Pflichten zu wehren.

Bei Sitzkomfort und Bordservice merke ich kaum einen Unterschied, das ist fast immer gleich. Außer Air Berlin, die sind auf der Langstrecke schlechter als alle anderen großen. (Auch objektiv, dort gibt es 5cm weniger Sitzabstand als üblich!!)
0

Blume

« Antwort #12 am: 04. November 2015, 13:05 »
Bei einer Verwandten von mir hat Lufthansa die 600 Euro recht problemlos gezahlt, nachdem die Maschine wegen eines technischen Defekts liegen geblieben war. Läuft dann wahrscheinlich mal so, mal so bei denen.
0

GschamsterDiener

« Antwort #13 am: 29. Dezember 2015, 20:54 »
"normal"
Kann mich bei Etihad nur anschließen: tolle Sitze, großartiges Essen, sehr freundlich, ausgezeichnetes Entertainment-Programm.

"billig"
AirAsia, eh klar.

Positiv überrascht war ich von JetBlue (Flug FLL-Cartagena): Günstig, unkompliziert, freundlich, großer Sitzabstand, Snacks zur Auswahl und sogar auf Kurzstrecken ein Entertainment-System.
0

Degna

« Antwort #14 am: 30. Dezember 2015, 20:04 »
Pos. Airlines:

-Air India da freundliches Personal,häufiger Service ,der bereits beginnt,während man aufs take-off wartet. Gute Auswahl bei Filmen
-Condor,der dt. Fereinflieger: freundliches personal,sehr gutes Essen ,auf extra Wünsche wird Rücksicht genommen.
-British airways da diese airline selbst bei kurzen Flügen super zuvorkommend,individuell mit den Passagieren umgeht,es auch auf kurzen Flügen kostenlos Tee,Kaffee,Bier und Snacks gibt
-Singapur airlines,weltbekannt,mit recht fast jedes Jahr Sieger bei der Wahl zur besten airline. Phantastischer Servive,Sekt in der economy class,tolles Essen.
-Ethihad: gutes Essen,häufiger Service,freundlicher Service.
-Emirates genauso wie Ethihad beispielhaft mit essen und Service


Negative airlines:
-China airways: vollkommen unfreundliches personal,das wenig englisch versteht,miserabeles Essen,was vorsorglich bereits entschuldigt wird : We apologize that the food wasn´t your taste.Sehr seltener Service,es gibt nur auf ausdrücklichen Wunsch etwas anderes außer Wasser zu trinken,wenn man so wie ich zusätzlich nach Getränken fragt (kein Alkohol) wird man ignoriert.
-Caribbean airlines: zwar freundliches Personal,aber schlechtes Essen,was viel zu wenig ist,keine Snacks um dies aufzupeppen,seltener Service in 12h nur 3Durchgänge,kein Filmangebot,nur eine Dauerschleife mit 3Filmen ohne Untertitel.
-Go-airways unfreundliches Personal,das Flugzeug startet und landet 4-5x bis man ans Ziel kommt.Außer Wasser keine kostenloser Service,obwohl man da mal schnell 8-12h fliegt,wg der vielen stop-overs,bei denen man im Flugzeug bleibt.
-Lufthansa unfreundlich,unfreundlich,unfreundlich: geht schon beim einchecken los,man fühlt sich einfach unbehaglich. Arroganz der Flugbegleiter unbeschreiblich.
- American airlines: 2h nach dem Start Umkehr,weil angeblich nicht genügend Wasser für die Toilettenspülung da wäre,....ha-ha,Rückkehr nach NY,dann 8h Stillstand auf dem Airport,es war mitten in der Nacht: kein SErvice,keine Getränke. Wir sassen zum Glück ganz vorne und hatten bereits gegessen,die Passagiere im hinteren Teil des Flugzeugs bekamen kein Essen,da man schon im Landeanflug war und den Service abbrach.Keine Entschuldigung der airline,nach erneutem Start kein weiteres Essen.

Lg Claudia
0

Tags: