Thema: Zwei DKB-Kreditkarten  (Gelesen 1723 mal)

pad

« am: 18. September 2015, 01:47 »
Ich frage mich gerade, ob es möglich ist, zwei voneinander unabhängige DKB-Kreditkarten zu besitzen (welche auf den gleichen Namen lauten).

Ziel wäre es, dass sich die Kreditkarten unabhängig voneinander sperren lassen. Interessant wäre es für mich als Schweizer, weil die Angebote für komplett kostenfreie Bargeldbezüge (inkl. Gebühren der lokalen Banken) in der Schweiz dünn gesäht sind und andere ähnliche Angebote aus Deutschland für Schweizer m.W. oft nicht verfügbar sind. Ich könnte mir vorstellen, dass sich so eine zweite Karte auch ohne grossen administrativen Aufwand beantragen lässt (Stichwort Identitätsnachweis bei Ersteröffnung aus dem Ausland).

Ich sehe folgende Vorteile:
  • Kommt eine Karte abhanden, kann sie gesperrt werden und die zweite Karte ist sofort einsatzbereit (ggf. wäre ein Kontoübertrag nötig. Eine Ersatzkarte hingegen muss erst bestellt und geliefert werden, was dauert und kostet)
  • Gleiches gilt für eine defekte Karte
  • Man könnte die hohen Zinsen des Reservekarten-Kontos ohne grosses Sicherheitsrisiko nutzen und dort mehr Geld parken (für mich als Schweizer aufgrund der Wechselkursschwankung eher wenig interessant). Natürlich bleibt auch hier ein Restrisiko.

Im Moment habe ich eine zweite Kreditkarte aus der Schweiz dabei, die ich allerdings nur ungern für ATM-Bezüge einsetze, da die üblichen hohen Gebühren anfallen. Natürlich ist das ein absolutes Luxusproblem und gehört eher in die Kategorie Fine-Tuning. Dennoch finde ich den Ansatz interessant. Habt ihr Erfahrungen damit oder gibt es Schweizer hier, die zwei unterschiedliche Gratisangebote aus Deutschland nutzen?

Erste Recherchen zeigen, dass es möglich sein sollte. Ich habe eben auch die DKB angeschrieben, bin aber vor allem auch an Erfahrungswerten und möglichen Vor-und Nachteilen sowie Alternativen interessiert. Werde die Antwort der DKB dann hier ebenfalls kundtun.
0

migathgi

« Antwort #1 am: 18. September 2015, 06:57 »
Eine zweite VisaCard auf den gleichen Namen geht, läuft unter dem Stichwort "Partnerkarte". Ich nutze das schon seit Jahren. Im letzten Winter musste ich in SOA eine Karte sperren lassen und war froh, mit der anderen weiter Geld ziehen zu können. Ob es besondere Aspekte gibt, dass Du Schweitzer bist, weiss ich allerdings nicht.
0

pad

« Antwort #2 am: 18. September 2015, 13:23 »
Hallo migathgi
Danke für deine Antwort. Läuft die Partnerkarte auf das gleiche Kreditkartenkonto oder hast du nun ein Girokonto und zwei Kreditkartenkonti bei der DKB? Ist das alles ein- und derselbe eBanking-Login?
0

migathgi

« Antwort #3 am: 18. September 2015, 23:47 »
Ein Girokonto und 2 Kreditkarten mit verschiedenen Nummern, alles auf den gleichen Namen. Es müssen ja auch verschiedene KK-Nummern sein, damit Du eine sperren lassen und mit der anderen weiter agieren kannst.

PS: Das Ebanking-LogIn ist für alles gleich.
1

Oob

« Antwort #4 am: 19. September 2015, 10:53 »
Wenn du Student bist, bekommst du kostenfrei eine weitere Visa Karte (mit Lichtbild und gleichzeitig als int. Stud. Ausweis), die auf das selbe Giro Konto zugreift und komplett unabhängig von der anderen Visa Karte ist. Lässt sich dann also auch einzeln sperren usw. Das Kreditkartenlimit verdoppelt sich dadurch natürlich auch, was gerade bei Studenten sehr praktisch ist.
0

migathgi

« Antwort #5 am: 19. September 2015, 11:08 »
Das Kreditkartenlimit verdoppelt sich dadurch natürlich auch, was gerade bei Studenten sehr praktisch ist.
Warum sollte sich das Limit gerade bei Studenten verdoppeln, das wird normalerweise auf beide Karten aufgeteilt...
Schreib' mal ne Mail an den Support oder ruf die Hotline an, dann weisst Du es ganz genau!
0

Oob

« Antwort #6 am: 19. September 2015, 11:40 »
Nun ja, ich habe diese von mir beschriebene Situation und es verdoppelt sich halt, weil die zweite Visa Karte das selbe Limit in Höhe von 500 € aufweist. Das ist hier der Fall.
0

Fidelino

« Antwort #7 am: 20. September 2015, 06:24 »
Ich habe bei der DKB zwei völlig getrennte Giro Konten mit jeweils einer Visa Karte

--> 2 völlig getrennte Visa Karten

Das gin super unproblematisch und hat mich 1 Anruf bei der DKB gekostet. Danach, wie besprochen einfach n neues Konto im Internet eröffnet und fertig.

Und ja, auch dadurch deroppeln sich die Limits, aber da bin ich eigentlich kein Freund von.
1

White Fox

« Antwort #8 am: 21. Februar 2016, 17:37 »
Ich habe online versucht eine zweite Visakarte zubekommen. Der Antrag wurde abgelehnt weil ich kein regelmäßiges Einkommen auf meinem DKB-Konto habe (stimmt auch, das geht weiterhin auf das Konto meiner schweizer Bank). Allerdings stand in der Email auch, dass ich es in Zukunft gerne wieder probieren kann sofern ich dann ein regelmäßiges Einkommen auf dem DKB-Konto habe.
0

pad

« Antwort #9 am: 21. Februar 2016, 19:27 »
Bei mir ging es, direkt im eBanking bestellt und ohne Rückfrage geliefert. Ich hab allerdings nicht zwei sep. eBanking-Logins, sondern sehe dann halt einfach 4 Konti (2x Giro / 2x KK) nach dem Login.

Bin auch in der Schweiz und habe keinen Lohneingang auf diese Konti. Allerdings immer mal wieder Geld rübergeschaufelt, weil ich halt dauernd auf Reisen war. Also monatlich manuell jeweils irgendwas um die 1500 Euro.

Vielleicht gucken sie auch stichprobenweise nach.
0

Reisender215

« Antwort #10 am: 29. März 2016, 05:24 »
Habe 1 Girokonto und 2 Kreditkarten Konten. 2 unabhängige KK beide auf meinen Namen. Kein Einkommen seit 3,5 Jahren. KK nach freundlichen Fragen per Email dennoch bekommen. ( Angst vor Verlust ect. pp.)
0

LuE

« Antwort #11 am: 30. März 2016, 03:11 »
Ich habe ebenfalls ohne Probleme eine zweite Kreditkarte bekommen. Online bestellt. 1 Login, 1 Girokonto, 2 Kreditkartenkonten und kein Einkommen.
0

lostinven

« Antwort #12 am: 30. März 2016, 13:03 »
Bei mir wurde der Antrag auch leider abgewiesen, da kein Einkommen auf diesem Konto. Vielleicht probiere ich es auch mal mit liebem Nachfragen :D bin aber ohnehin nur 4 Wochen unterwegs..
0

Tags: