Thema: Routenplanung Eure Einschätzung wird benötigt  (Gelesen 1535 mal)

always on the go

« am: 08. September 2015, 22:38 »
So mein/unser erster Beitrag :).

Unsere Reise nimmt langsam aber sicher Formen an. Wir sind schon fleißig am sparen und entweder geht es im Juni 2017 los oder erst Juni 2018, kommt darauf an wie viel Kohle bis zum Wunschdatum vorhanden ist. ;)
Wir gehen zu zweit auf die lange Reise. Wir sind ein Paar, welches bereits einige Reisen zusammen erlebt hat. Bisher waren wir aber nie länger als 3 Wochen am Stück unterwegs.

Die "must-see" Länder / Ziele stehen jetzt fest, wir sind nur noch unschlüssig in welche Rheinfolge das Beste ist. Hier brauche ich Eure Expertise!  8)

Wir möchten gern den Steuervorteil nutzen und in der 2. Jahreshälfte (Juni-Juni,Juli) starten. Am besten möchten wir in einer Jahreszeit blieben, quasi 1 Jahr "im Sommer" verbringen. Das es auch mal regnet und in den höheren Lagen auch kühler wird, haben wir auf dem Schirm . ;)
Unsere Liste:
Namibia
Botswana
Südafrika
Nepal
Myanmar
Vietnam
Kambodscha
Laos
Thailand
Indonesien
Papua Neuguinea
Australien
Neuseeland
Japan

Wie lange wir, wo verbringen wollen steht noch nicht fest, aber wir haben eine grobe Vorstellung:
Afrika 12 Wochen
Asien 16 Wochen
Neuseeland & Australien 18 Wochen
Indonesien (SOA) 8 Wochen

Was meint ihr? Welche Rheinfolge macht am meisten Sinn?

Freu mich schon jetzt auf Eure Rückmeldung.

Liebe Grüße
Marina
0

serenity

« Antwort #1 am: 08. September 2015, 23:39 »
Zu Afrika kann ich dir nichts sagen - aber SOA definitv möglichst zwischen Ende November - Mitte März. Ansonsten habt ihr Regenzeit - und auch wenn viele meinen, dass es dann auch sehr schön sein kann, nervt mich persönlich, dass es irgendwie immer feucht-heiß ist und nichts mehr richtig trocken wird. Außerdem steigt dann das Malaria- und Dengue Risiko stark an.
Neuseeland ist sowohl im dortigen Frühjahr (also ab Oktober) oder auch im Spätsommer (= Februar/März) gut zu bereisen und nicht so voll wie im Dezember/Januar. Je nach Jahreszeit könnt ihr dann im Süden anfangen und euch nach Norden vor arbeiten (im Herbst, also Feb/März) oder im Frühjahr von Norden nach Süden, damit ihr gute Temperaturen habt.

In Australien hängt es total davon ab, wo ihr hin wollt - die Küste im Westen unterhalb von ca. Brisbane ist ab Oktober/November, also im dortigen Sommer, am besten - aber in den Sommerferien ab ca. Mitte Dezember bis Ende Januar überall recht voll. Tasmanien solltet ihr auch eher im Sommer besuchen (Dez.-Februar), da kann es im Frühjahr und Herbst recht kühl werden.

Westküste (Perth und südlicher) ist auch im März noch sehr schön. Danach würde ich eher in den Norden gehen.
Ab Mitte März wird das Wetter in Indonesien (Bali/Lombok/Java) wieder trocken - es gibt sehr billige Flüge von der Westküste Australiens nach Bali.
0

always on the go

« Antwort #2 am: 09. September 2015, 11:28 »
Hallo serenity,

vielen Dank für Deine Antwort. Dann hoffe ich mal, dass wi noch Antworten zum Afrika Part bekommen werden :).

Wann sollte man denn nach Japan? Eher als 1 Station? Wir würden schon ganz gern das ganze Land bereisen wollen. Landschaftlich ist es bestimmt zur Kirschblüte ein Traum oder im Herbst. Gibt es unter Euch Japan Experten?

Was meinst du, sollten wir bei diesen Ländern/Route ein ATW Ticket nehmen oder einzelne Flüge buchen?
Ich finde den Gedanken an völlige Flexibiliät toll,keinen Stress zu haben, wann ich wieder in den nächsten Flieger steigen "muss". Ist aber letzten Endes auch eine Frage des Preises ...
0

dirtsA

« Antwort #3 am: 09. September 2015, 13:02 »
Kennt ihr schon das Reisezeiten Tool auf dieser Seite? http://weltreise-info.de/route/reisezeiten.html Schaut doch da mal rein und spielt ein bisschen herum. Dann seht ihr am schnellsten, welche Route Wetter-technisch Sinn macht.

Natürlich gibt es auch Dinge, die von der Flugroute Sinn machen und vielleicht vom Wetter nicht ganz ideal sind. Nachdem ihr aber ohnehin auf dem Hinweg über Asien geht und auf dem Rückweg, könnt ihr das in eurem Fall glaube ich ganz gut verteilen...

Dass SOA erst am Ende November geht, stimmt so nicht ganz. Die Regenzeit lässt im Normalfall schon Anfang Oktober nach und nach nach. Und für Nepal (ok, nicht SOA, aber auf eurer Route) ist zB Oktober einer der besten Monate, weil auch noch nicht so überlaufen wie November (auf beliebten Routen wie Anapurna Region oder Everest). Und Indonesien lässt sich dann gut ab April machen, wenn es in der Mekong Region wieder etwas regnerischer werden kann.
0

always on the go

« Antwort #4 am: 09. September 2015, 22:40 »
So unsere Route steht  ;D


Land            Dauer            Monat
Namibia         3 Wochen         Juli
Botswana & Victoria Fälle   2 Wochen      Mitte Juli Anfang Aug.
Südafrika         6-8 Wochen      Anfang Aug.- Ende Sept.
Nepal         2 Wochen         Oktober
Thailand (N)      2 Wochen         Mitte Okt. – Ende Okt.
Laos            3 Wochen         November
Vietnam         3 Wochen         Ende Nov.- Mitte Dez.
Kambodscha      3 Wochen         Mitte Dez- Anfang Jan.
Taiwan         2-3 Wochen      Bis Ende Januar
Myanmar         3 Wochen         Februar
Indonesien(Borneo/Palau)   4 Wochen         März
Neuseeland      6-8 Wochen      April-Mai
Australien         6-8 Wochen      Mai-Juni

Was sagt ihr? Ist die Route in den angedachten Zeiträumen machbar? Oder artet das schon teilweise in Stress aus?  :o
Ohne mich genau aus die einzelnen Eckpfeiler festgelegt zu haben, hab ich das Gefühl dass 4 Wochen Indonesien zu kurz sein könnte.  Sollten wir was anders machen?

0

waveland

« Antwort #5 am: 10. September 2015, 17:10 »
Indonesien könnt ihr euch ohne Visum bzw. mit Visa on Arrival 30 Tage aufhalten, d.h. 4 Wochen für einen (kleineren!) Teil von Indonesien passt schon (z.B. Borneo). Palau gehört aber aber nicht zu Indonesien ;)

2 Wochen Nepal ist sehr knapp, wenn ihr Trekking machen wollt. 1 Woche Kultur in  Kathmandu und Umgebung ist gut, das habe ich schon mal gemacht, wobei man wegen dem Erdbeben die Situation vor berücksichtigen muss, aber es ist ja eh noch länger hin bei euch. Ich würde aber gleich länger für Nepal einplanen oder es ganz auslassen, als nur 2 Wochen.

Myanmar würde ich eher in die "kälteste" Zeit legen, also Dezember/Januar, und Vietnam (und Taiwan) eher am Anfang oder Ende eurer Mekong-Runde, aber das kann man dann wirklich später bzw. vor Ort entschieden ...
0

always on the go

« Antwort #6 am: 11. September 2015, 12:20 »
Vielen Dank @waveland :)
0

dirtsA

« Antwort #7 am: 11. September 2015, 18:14 »
Indonesien würde eigentlich besser auf eurem "Rückweg" von Australien passen: Bessere Reisezeit und ohnehin super günstige Flüge von Australien. Dann wärt ich auch noch mehr im dortigen Sommer/Herbst in OZ/NZ. Würde ich mir überlegen.
Und vielleicht Taiwan und Myanmar tauschen (wobei ich die Reisezeit jetzt für Taiwan nicht kenne, aber von der Route erscheint mir das logischer).
0

serenity

« Antwort #8 am: 12. September 2015, 16:35 »
Dass SOA erst am Ende November geht, stimmt so nicht ganz. Die Regenzeit lässt im Normalfall schon Anfang Oktober nach und nach nach.
Auch das stimmt nicht ganz. 2011 gab es Ende Oktober in Thailand die schlimmsten Überflutungen aller Zeiten, auch die Flughäfen standen unter Wasser, reisen war praktisch unmöglich.
2014 gab es extreme Überflutungen durch Regen Ende Dezember sowohl in Malaysia als auch im Süden von Thailand.

Viele Fähren in der Andamanensee fahren erst frühestens ab Mitte/Ende Oktober wieder regelmäßig.

Grundsätzlich kann heute niemand das Wetter vorher sagen - aber die Extreme sind erheblich heftiger als noch vor 10-15 Jahren.

Abgesehen davon stimme ich dirtsA voll zu - Indonesien nach AUS/NZ (Borneo gehört übrigens zu Malaysia - zumindest Sabah und Sarawak) und Taiwan/Myanmar definitiv tauschen oder Taiwan ganz zu Anfang- sonst hopst ihr völlig willkürlich in der Gegend herum.

In SOA würde ich in Vietnam (Norden/Hanoi) anfangen, dann runter reisen in den Süden bis Saigon, übers Mekong Delta nach Kambodscha und weiter nach Laos. Von dort dann nach Nord Thailand und dann nach Myanmar.

Der Vorteil, wenn ihr nach Vietnam mit dem Flugzeug einreist ist, dass ihr - da ihr ja länger als 15 Tage in Vietnam bleiben wollt - ein Visum on Arrival machen könnt, also nicht den Pass vorher zur Botschaft schicken müsst. Ihr braucht dafür zwar ein Approval Letter, aber das könnt ihr locker online von unterwegs machen. Bei Einreise über Land geht das nicht!

Neuseeland April/Mai - das ist wie bei uns Oktober/November, darüber müsst ihr euch klar sein!!! Es kann dann recht kalt sein. Ihr solltet mit der Südinsel anfangen und euch dann in den wärmeren Norden vorarbeiten.
1

waveland

« Antwort #9 am: 13. September 2015, 07:33 »
Neuseeland ist wirklich etwas spät, aber wenn ihr Indonesien ganz am Ende macht auf dem Rückweg macht, passt es noch besser, genau.
0

always on the go

« Antwort #10 am: 13. September 2015, 12:31 »
Lieben Dank für Eure Tipps. Ich glaube wir haben es jetzt  ::)

Wir legen uns aktuell noch nicht fest, welche Rheinfolge wir in Asien bevorzugen.
Da werde ich im Asien-Forum bestimmt nochmal um Euern Rat fragen. Deshalb nur grob:

Ich möchte in jedem Fall das Lichterfest in Thailand erleben, das wird vermutlich auch der Start durch Laos, Vietnam usw. werden. Günstige Flüge von Thailand nach Myanmar gibt es ja zu Hauf.
In Kambodscha steht Ankor Wat auf dem Zettel, allerdings möchten wir nicht unbedingt mit den Massen die Tempelanlage besuchen, sondern das Ganze wirken lassen. Auch hier werde ich Euch extra im dazugehörigen Thema befragen .
Auf den Philippinen steuern wir die visayas an um dann von Manila nach Palau auf zu brechen.
In Indonesien steht in jedem Fall Borneo auf dem Plan, sonst haben wir noch keine genaue Vorstellung. Wahrscheinlich kommt die Entscheidung auch spontan vor Ort  :).

In Australien ist für uns vor allem der Südosten interessant, also von Brisbane bis Adelaide. Reichen dafür 4 Wochen? Ich denke für mehr reicht die Zeit dann leider auch  nicht. 4 Wochen gehen leider super schnell um ;).
Ist der Juli für Neuseeland überhaupt machbar? sollte man sich in 4 Wochen auf die Nord oder Südinsel beschränken? Oder gehen auch beide? 

Namibia                 3-4 Wochen      August
Botswana & Victoria Fälle   2 Wochen         Anfang bis Mitte Sept.
Südafrika                 6 Wochen         Mitte Sept. bis Ende Okt.
Thailand (N)         3 Wochen         November bis Mitte März
Laos                    3 Wochen         November bis Mitte März
Vietnam                 3 Wochen         November bis Mitte März
Kambodscha         3 Wochen         November bis Mitte März
Myanmar                 3 Wochen         November bis Mitte März
Philippinen                 3 Wochen         November bis Mitte März
Palau                    4 Wochen         Mitte März bis Mitte April
Indonesien & Co.      6 Wochen         Mitte April bis Ende Mai (Süd->Nord)
Australien                 4 Wochen         Juni
Neuseeland         4 Wochen         Juli   

0

Moehli

« Antwort #11 am: 14. September 2015, 13:47 »
Zu Afrika:
Hier passt euer überarbeitetes Timing deutlich besser, denn die Namib-Wüste im Juni/Juli kann schon bitterkalt sein, d.h. unter 0 Grad. Das kann im August übrigens auch noch passieren, aber wahrscheinlich nicht so häufig. Außerdem habt ihr Ende September Frühlingswetter in Südafrika, was vor allem entlang der Garden Route sehr schön ist.
In Namibia kann man auch gut 5 Wochen verbringen und da ich es faszinierender und entspannter zu bereisen fand als Südafrika, würde ich hier evtl. flexibel bleiben.

Neuseeland im Juli ist natürlich nicht optimal. Wenn ihr aber Skifahrer seid, dann kann sich das auf jeden Fall lohnen. Da die Häuser aber schlecht isoliert sind, solltet ihr euch gut einpacken :-)
Andererseits waren wir von Mitte August bis Ende September in NZ und überall hieß es, dass es keine gute Jahreszeit sei. Wir hatten fast nur Sonne, angenehme 15-20 Grad, manchmal kann auch die Nebensaison super sein. Außerdem ist vielleicht nicht ganz so viel los.

always on the go

« Antwort #12 am: 14. September 2015, 15:18 »
Vielen Dank @Moehli. :)
Die Temperaturen beziehen sich doch nur auf nachts, oder? Aber auch das wäre im Camper echt fies kalt!
Von dem her ist das im August schon angenehmer.

Mit der beschriebenen Route ist nichts in Stein gemeißelt. Skifahrern wollten wir in Neuseeland nicht wirklich  :o.
Sollten wir das Land (NZ) vielleicht zeitlich vorziehen und mit einem anderen tauschen? Oder ist es dennoch machbar im Juli?
Muss mich in das Thema Neuseeland noch viel tiefer einlesen! ;) Möchte ungern unnötig durch die Gegend fliegen.
0

serenity

« Antwort #13 am: 14. September 2015, 22:59 »
Juli in Neuseeland = Januar in Deutschland. OK, vielleicht nicht ganz, aber auf der Südinsel ist es richtig kalt und es gibt auch Schnee. Schau doch einfach mal morgen nach einem Wetterbericht, z.B. für Dunedin oder Queenstown. Da hopsen jetzt, im September (= wie März) die Temperaturen zwischen 20° und 8° rum. Also wie bei uns im Frühjahr - es kann gut gehen oder auch nicht.

Ich würde Neuseeland definitiv vorziehen! Vor allem, falls ihr dort mit dem Camper unterwegs ein wollt - denn nachts ist es auf jeden Fall kalt im Juli!

Wenn ihr wirklich unbedingt im Juli dort hin wollt, solltet ihr euch auf die Nordinsel beschränken - obwohl ihr dann die tollsten Landschaften verpasst  :-\
0

Tags: