Thema: weg vom konsum und wahnsinn  (Gelesen 1738 mal)

travel to peru

« am: 06. September 2015, 19:41 »
Hey ihr Lieben, ICH heisse Daniel, bin 25, hab mir als Ziel genommen nach Peru zu gelangen nur durch trampen, gehen oder segeln , bin bereits letzte Woche aus Norddeutschland gestartet, bin bis nach Spanien super getrampt ( zum ersten mal) seit dem gehe ich hier einen einsamen weg Richtung gibraltar von dem ich vorhab/vorhatte per Anhalter über den Atlantik zu segeln und von dort aus mich nach Peru durchzuschlagen. . Nun ja die ersten Tage sind echt super gelaufen doch seit dem ich mehr zu fuss unterwegs bin , fang ich stark an zu zweifeln.. ich wollte weg vom Konsum, von allem.was manipuliert oder Nicht "menschlich" ist doch muss feststellen dass ich ohne die spanische Sprache zu kennen aufgeschmissen bin.. zu fuss is dazu noch eine krasse körperliche Belastung,jetzt nach 100 km zu fuss muss ich mir eingestehen das ich das nicht schaffe.. geschlafen hab ich bisher nur im Zelt da ich moglischt wenig Geld ausgeben möchte .. egal das wird zu lange für eine erstvorstellung.. ich sitz Grad auf jeden Fall anner Autobahn und versuche irgendwen Gleichgesinnten zu finden der mich vl begleitet.. es muss auch nicht per segeln sein mein Traum ist allerdings der Besuch eines schamanen da ich sehr an die spirituelle Heilung glaube.. ein weiterer Post kommt in " reisepartner " gesucht. (= liebe grüsse

Degna

« Antwort #1 am: 07. September 2015, 18:43 »
Hey,
hört sich cool an,was du so vor hast.
Aber wie du als Anhalter über den Atlantik kommen willst frag ich mich echt,.....
Weg vom Konsum hört sich gut an,aber in Südamerika wirst du ganz schnell feststellen,dass materielle Dinge dort noch viel wichtiger sind als bei uns.
Wünsche dir trotzdem viel Glück.

Lg Claudia

MariuS_10

« Antwort #2 am: 08. September 2015, 15:43 »
Hallo ich bin Marius und wenn du kein bock auf konsum und wahnsinn hast dann wäre vielleicht kuba etwas für dich!!! Ich war leider selber noch nicht da, doch ich habe bisher nur gutes über kuba gehört. Wenn jemand schonmal dort war oder viel über kuba weis kann er es gerne als kommentar schreiben
 Danke  ;D

MariuS_10

« Antwort #3 am: 08. September 2015, 15:45 »
Nochmal Marius  ;D ;D Ichwünsche dir natürlich ganz viel Glück bei deiner Reise

Degna

« Antwort #4 am: 08. September 2015, 15:51 »
Hey,
Hmm, ist etwas länger her, ich war 1998 in Kuba und was ich damals fesrgestellt habe: Kuba ist US $ dominiert.
Die offizielle Währung war eine Lachplatte, überall musste in Dollar bezahlt werden. Und billig war da garnix.
vielleicht hat sich ja was geändert,.....war nur meine Erfahrung 1998.
Lg Claudia

MariuS_10

« Antwort #5 am: 08. September 2015, 15:58 »
Ich habe doch garnicht gemeint dass dort alles billig sein soll  :) Wie war denn so die Landschaft und die Strände ??

Stecki

« Antwort #6 am: 08. September 2015, 16:02 »
In Kuba IST alles billig und mit USD bezahlt kein Mensch. Die Pauschaltouris zahlen mit CUC, wir haben CUC nur für die Unterkünfte gebraucht. Man muss halt die Touriorte meiden.

Degna

« Antwort #7 am: 08. September 2015, 16:11 »
Wie ich bereits sagte, meine Erfahrungen von 1998.
Strände fand ich gut aber nicht berauschend.Die Natur im Landesinneren ist sehr schön.Havanna fand ich gigantisch von der Stimmung her.
Wenn ich da soviel geändert hat, muss ich da mal wieder hin, lebe ja nicht weit von dort.
Lg Claudia

SunshineReggae

« Antwort #8 am: 08. September 2015, 21:36 »
hallo travel to peru,
vielleicht wäre es ja eine idee, zwischendurch mal in einem hostel zu übernachten. da gibt es sicher auch preisgünstige. vielleicht findest du da eher reisegenossen und gleichgesinnte als auf der autobahn. denn wenn ich dich richtig verstehe, bist du im moment körperlich und mental etwas fertig und brauchst erholung und zuspruch. das geht meiner erfahrung nach am besten, wenn man menschliche gesellschaft sucht.

wie vorher schon geschrieben wurde, würde ich nicht darauf hoffen, dass konsum und materielle dinge in dritte-welt-ländern weniger gewicht haben als in good old europe. ganz im gegenteil, da klafft die schere noch weiter auseinander. dinge, die für dich selbstverständlich sind, auch wenn es kleine dinge sind, sind für jemanden, egal ob aus nordafrika oder peru, zauberwerk und unerreichbar. geld und materielle dinge stehen oft noch viel mehr im brennpunkt von gesprächen als bei uns, wo ohnehin jeder genug zu essen, ein smartphone, einen flatscreen und einen mp3 player hat.

viel glück!

Geschichten, die berühren - Bilder, die bleiben
www.seelegrafieren.com

MariuS_10

« Antwort #9 am: 09. September 2015, 09:15 »
Ich würde auch erstmal ein Hotel suchen um unter Menschen zu kommen in einem Hotel triffst du viel eher gleichgesinnte als auf irgendwelchen Autobahnen !!
Lg Marius :)

travel to peru

« Antwort #10 am: 14. September 2015, 19:31 »
Hey ihr Lieben, soo jetzt mal wieder was von mir (= gestern hab ich das erste mal.im hostel gepennt also sonem richtigen hostel, erstes und definitiv letztes mal gewesen.. okay ich hab coole Gespräche gehabt und auch soziale Kontakte geknüpft aber da gefielen mir die Kontakte die ich beim trampen gemacht hab definitiv besser.. ich hab mittlerweile die Ruhe total weg, hab akzeptiert das es ohne Geld nicht geht da ich für mich selber sorgen will.. bin mittlerweile in Süddeutschland angekommen und werd vl den Bodensee angucken und dort ein paar Tage zelten und dannavh wieder trampen.. diese Mischung ist perfekt für mich.. von den standart sightseeing touren will ich nichts wissen, jeder macht dies oder das, steht nicht still und wie in einigen Blogs behauptet wird das hostels eine gute Alternative sind, oh mein Gott (= ich penn ganz ehrlich lieber anner Autobahn oder auf ner parkbank , bin morgens erholter als diese 25qm Zimmer mit 6 betten( 6 mal 20 Euro= 120 Euro haha und das soll zu meinem Konzept passen weg von Konsum und Wahnsinn ? Jemand anderes die Taschen voll machen?) Duschen geht anner Raststätte für 3 Euro und von dort aus nehmen mich die wunderbarsten Leute überhaupt mit.. wenn ich dann genug davon hab verlasse ich die Autobahn, schau mir 2-3 Tage die Gegend an aber dann vermiss ich bereits wieder das loslassen der Zeit und das Warten auf nette Autofahrer( meist gleichgesinnte) .. aber super lieb von euch allen das ihr mir alles gute wünscht, lethtenendes kommt alles genauso wie es kommen soll (=

gracy

« Antwort #11 am: 14. September 2015, 22:21 »
Für 3 Euro hab ich schon in so einigen Ländern übernachtet und das nicht nur in Hostels. Außerdem unterstütze ich lieber einheimische Hostelbetreiber als Sanifair!
Tut mir leid, aber ich glaube dein Konzept ist irgendwie noch nicht richtig durchdacht...

SunshineReggae

« Antwort #12 am: 14. September 2015, 23:29 »
hallo travel to peru,
wenn du für dich ein konzept gefunden hast, mit dem du glücklich bist -wunderbar. nur, weil es für dich nicht passt, in hostels zu übernachten oder standardtouren zu machen, heißt das aber noch lange nicht, dass es für andere nicht passt bzw. grundsätzlich sch.... ist. was auf "blogs behauptet" wird, ist die persönliche sichtweise des jeweiligen autors, und die wird ihm oder ihr wohl noch zustehen. so, wie auch dir deine meinung zusteht.
es führen gemeinhin mehrere wege nach rom. zu glauben, nur ein weg, nämlich der eigene, sei der richtige, und das klingt für mich zwischen deinen zeilen durch, fände ich dann doch etwas arrogant und selbstgerecht.

Geschichten, die berühren - Bilder, die bleiben
www.seelegrafieren.com

Stecki

« Antwort #13 am: 15. September 2015, 07:26 »
Vielleicht solltest Du beim Verzicht auf Konsum und Wahnsinn beim Internet anfangen...

travel to peru

« Antwort #14 am: 17. September 2015, 18:28 »
Hey, ja da habt ihr wohl recht.. jeder so wie er will, ich wollte nur meiner schlechten laune Luft machen (= sorry dafür , und ja für 3 Euro kann man sicherlich.in einigen Ländern gut nächtigen, bisher ist für mich auf jeden Fall alles genau so gekommen wie es kommen sollte, ohne irgendwen anzukreiden oder irgendein Blog schlechtreden zu wollen.. ich hab im hostel bisher definitiv die unerholsamste Nacht gehabt, und das schlug mir sehr auf die laune, wobei ich da hätte einfach n Tag abwarten sollen weeeil am nächsten Tag die richtige Frau mit der richtigen Einstellung zum Leben mich mitnahm.. wie du schon sagtest jedem seine Meinung, ich hab meine Erfahrung gemacht und werd beim nächsten mal alles besser planen bzwvielleicht auch nicht da es schon genauso kommt wwie es kommen soll (= und beim Internet anfangen wäre schon mal mal, wobei ich kein Facebook, whats app oder sonstige Dienste nutze, ohne mich jetzt verteidigen zu wollen.. sorry für die im nachheinein aus einer frustlaune entstandenen Wörter (= LG

Tags: