Thema: Malaysia/Borneo  (Gelesen 736 mal)

Fernweh89

« am: 26. August 2015, 10:54 »
Ich möchte ab Ende Oktober für c.a 3 Wochen von Bali aus nach Malaysia über kuala Lumpur (da es keine oder teure Direktflüge gibt) Einerseits würde ich gerne Regenwald, Orang Utans, allgemein Flora und Fauna sehen, was, durch meine Rechereche, am besten in sarawak ab Kuching ist, andererseits habe ich vom tauchen in semporna und sipadan gelesen, was genau am anderen Ende der Insel ist, was mich auch sehr reizt. Jetzt stört mich, dass ich noch einen Inlandsflug bräuchte, wozu ich nicht so Lust habe, da ich schon über KL muss um dort hin zu kommen.

Meine Fragen:
- Stell ich mich zu sehr an und soll es mit dem Inlandsflug versuchen?
- Gibt es in sabah in der Nähe von semporna schöne Regenwälder die mit sarawak vergleichbar sind, sodass ich nur dorthin fliege?
- Oder ratet ihr mir direkt Borneo/Indonesien zu besuchen, da dieser Teil Borneos vielleicht bessere Regenwälder hat?
Danke im vorraus :)
0

weltentdecker

« Antwort #1 am: 26. August 2015, 11:38 »
Eins vorweg: Wir waren nicht in Kuching, sondern nur zwischen Sandakan und Miri auf Borneo unterwegs, aber vielleicht kann ich trotzdem was dazu sagen. Ich denke, nur wegen den Regenwäldern musst du nicht unbedingt nach Kuching, die gibt es auch woanders auf Borneo.

Wir haben von Sandakan aus eine Tour zum Kinabatangan River gemacht. Ist jetzt nicht wirklich Regenwald, da fast alles voller Palmölplantagen ist und nur ein kleiner Streifen Wald am Fluss stehen gelassen wurde. Aber gerade deswegen (so traurig es ist), sieht man dort Unmengen an Tieren. Vom Fluss aus lassen sich Tiere auch wesentlich besser beobachten als vom Waldboden aus. Also bezüglich Fauna wäre das mein Tipp. Zudem gibt es in Sandakan ja noch die Orang Utan Aufzuchtstation und direkt in der Nähe ein Regenwaldreservat. Von Sandakan ist es dann nicht weit bis Semporna (haben wir aber nicht gemacht). Bei Semporna gibt es noch das Danum Valley, vielleicht wäre das was für dich als Regenwalderlebnis (einfach mal googlen).

Wir waren dann noch im Bergregenwald am Mount Kinabalu wandern - von der Natur her sehr schön! Unser Highlight waren dann die Höhlen bei Miri (Mulu und Niah Caves). Da ist man auch nur im Regenwald unterwegs. Gerade die Niah Cave fanden wir atemberaubend!!

Falls du aber trotzdem unbedingt noch nach Kuching willst, ist ein Inlandsflug auch kein Problem. Innerhalb Borneos ist es sehr günstig und unkompliziert zu fliegen. Nach Mulu z.B. gibt es eh kaum eine andere Möglichkeit, außer eine sehr lange und anstrengende Tour mit Jeep und Boot.
0

Shino99

« Antwort #2 am: 26. August 2015, 16:43 »
Die Aussage von "weltenentdecker" kann ich nur unterstreichen!
Highlights waren definitiv der Mount Kinabalu mit seinem Regenwald in höheren Gebieten, somit kühler und andere Flora und Fauna. Der Mulu Nationalpark ist atemberaubend mit seinen Höhlensystemen, wirklich genial. Wir hatten mehrer Inlandflüge für 2 Wochen Urlaub auf Borneo, und es war jedesmal super easy und ging halt viel schneller als mit dem Bus. Jeweils 50 Minuten fliegen und du bist im Mulu Nationalpark, Kota Kinabalu oder halt in Sandakan.
0

Reisender215

« Antwort #3 am: 26. August 2015, 20:51 »
Hallo,

weiß nicht , ob es eine option ist. Aber billiger .

Sumatra : urang utas um lake toba im norden.
2 tages tour incl. übernachtung im dschungle.
Und tauchen auf pula weh ( so ähnlich heißt es )


Ich habe damals sehr viele urang u. gesehen. Die tour läst sich erweitern auf das suchen vom Sumatra tiger.

Schön ist auch im anschluss lake toba mit seiner insel.

Du müstest dann nur Banda A . Anfliegen und von dort mit den bus in den dschungle .


0

serenity

« Antwort #4 am: 26. August 2015, 22:31 »
Warum fliegst du nicht von Bali aus nach Kota Kinabalu? Geht mit Air Asia als Direktflug (2 1/2 Stunden) alle 2 Tage und kostet je nach Datum zwischen 41-85€.

Dann kannst du bei Bedarf immer noch von Kota Kinabalu nach Kuching fliegen, kostet ca. 25€.

Zu Sabah haben ja andere schon was geschrieben - lohnt sich auf jeden Fall!
1

Tags: