Thema: Aktuelle Lage in Thailand...  (Gelesen 1445 mal)

thydus

« am: 26. November 2008, 19:24 »
Hier mal ein ganz heisses Eisen was mich persönlich mom betrifft und vll einige andere auch.
Wie ich in einem anderen Beitrag ja bereits erwähnte fliege ich demnächst nach Bangkok als Auftakt einer ein jährigen Weltreise, genauer gesagt am 11. Dezember.
Habe schon alle Vorbereitungen zu 95% abgeschlossen, mental auf die Reise eingestellt, mich schon darauf gefreut dass es bald los geht und jetzt muss ich heute erfahren dass in Thailand die Hölle ausgebrochen ist und mein Ankunftsflughafen dicht gemacht wurde.
Air Berlin (meine Reisegsellschaft) hat bereits Flüge für heute und morgen storniert und auch was die nächsten Wochen bringen ist ungewiss...
Zitat auswärtiges Amt:

"Angesichts der Unruhen in Thailand hat das Auswärtige Amt Reisende zu erhöhter Aufmerksamkeit aufgefordert. Die künftige Entwicklung sei "unkontrollierbar", Voraussagen seien "schwierig", hieß es am Mittwoch in den aktualisierten Reisehinweisen des Berliner Außenministeriums. Die thailändischen Sicherheitskräfte ließen die Demonstranten gewähren, um Gewalt zu vermeiden. Den von den Demonstranten besetzten internationalen Suvarnabhumi-Flughafen sollten Reisende nicht ansteuern, riet das Auswärtige Amt. Andere Flughäfen in Thailand seien bislang nicht betroffen. In den kommenden Wochen müsse in Bangkok mit "möglicherweise gewaltsamen" Demonstrationen gerechnet werden. Das Gebiet um den Regierungssitz, der seit August von Demonstranten belagert wird, sollten ausländische Reisende meiden."

Natürlich bin ich jetzt extremst verunsichert ob mein Flug storniert wird und selbst wenn nicht isses mom überhaupt empfehlenswert Bangkok anzusteuern? Oder wird hier heisser gekocht als gegessen wird?

Ich wollte hiermit eine Disskusion zu diesem Thema eröffnen und eure Meinungen dazu hören, bzw. ob noch wer von euch direkt oder indrekt davon betroffen ist oder sogar grade in Bangkok steckt und mir aktuelle Infos vor Ort geben kann.
Vielen Dank!
0

th23

« Antwort #1 am: 26. November 2008, 23:18 »
...Wie ich in einem anderen Beitrag ja bereits erwähnte fliege ich demnächst nach Bangkok als Auftakt einer ein jährigen Weltreise, genauer gesagt am 11. Dezember....
Air Berlin (meine Reisegsellschaft) hat bereits Flüge für heute und morgen storniert und auch was die nächsten Wochen bringen ist ungewiss...
Natürlich bin ich jetzt extremst verunsichert ob mein Flug storniert wird und selbst wenn nicht isses mom überhaupt empfehlenswert Bangkok anzusteuern? Oder wird hier heisser gekocht als gegessen wird?

Hi thydus,

so etwas kommt natürlich immer zur Unzeit, aber ein soo großer Flughafen-Knoten ist natürlich selten betroffen...

Ich würde Bangkok selbst in diesen Tagen vielleicht meiden, aber so wie es in den Medien aktuell berichtet wird, ist es wirklich auf Bangkok beschränkt. D.h. ich würde mich erkundigen, ob der Flug nach Bangkok geht oder nicht? Und ob es evtl. einen Alternativ-Flug nach Thailand, z.B. nach Phuket gibt...

Sofern Du Dich erstmal in Thailand aufhalten willst, kannst Du ja auch im Süden anfangen und entscheiden wohin es geht und wie sicher es gerade ist... sollte es in Bangkok nicht besser werden würde der Weg nach Süden - Singapore oder KL - als nächstgelegenen Drehkreuzen für einen Weiterflug bleiben.

Das ganze hängt aber natürlich auch stark von Deiner geplanten Route ab, wie flexibel Du bist und welches Risiko Du selbst für Dich für vertretbar hälst. Also die letzte Entscheidung liegt bei Dir!

Viele Grüße und viel Erfolg - ich halte die Daumen, dass es mit der Reise klappt!

Thorsten
0

karoshi

« Antwort #2 am: 27. November 2008, 08:51 »
Die Lage ist von hier aus kaum zu beurteilen. Aber sie ist auf jeden Fall explosiv. In den nächsten Tagen wird sich entscheiden, ob es weiter eskaliert, und dann könnten die Regierungsgegener durchaus das Land lahmlegen, d.h. auch andere Flughäfen oder Verkehrsknotenpunkte besetzen. Ich habe mal während so einer Situation in Quito festgesessen, das muss man sich nicht freiwillig geben. Falls es soweit kommt, wird aber Dein Hinflug auf jeden Fall storniert werden.

Die andere Möglichkeit ist, dass sich die Lage beruhigt. Bis jetzt hat sich der König (soweit ich weiß) noch nicht geäußert. Bei ähnlichen Krisen in der Vergangenheit hat er immer eine unglaublich stabilisierende Wirkung ausgeübt, denn er wird hoch verehrt, und sein Wort hat Gewicht im Land.

Ich denke, die beste Nachricht wäre das Ansetzen von Neuwahlen. Dann wird zumindest mal bis zur Wahl Ruhe herrschen. Möglicherweise wird sogar das Militär die Neuwahlen erzwingen, wäre nicht das erste Mal. Manche würden es Putsch nennen, allerdings hat das Militär in der Vergangenheit keine Ambitionen gezeigt, das Land zu regieren. Und gegen den König schon mal gar nicht.

Für Dich bleibt in der jetzigen Situation nur Abwarten und Fingernägel Kauen. Sollte die Eskalation ausbleiben, würde ich wahrscheinlich fliegen, aber dann ist es sicher eine gute Idee, erst mal aus Bangkok raus zu fahren, z.B. in eine nette Kleinstadt wie Ayutthaya. (Das ist übrigens auch dann eine gute Idee, wenn es keine Krise gibt. Du kommst ja wohl auf jeden Fall später noch mal in Bangkok vorbei.) Thailand ist ein sehr zentralistisches Land, d.h. praktisch alles, was auf der politischen Bühne passiert, passiert in Bangkok. In der Provinz bekommt man davon meistens nur etwas aus den Nachrichten mit. Du kannst unterwegs immer ein Ohr an der Schiene haben: es gibt englischsprachige Zeitungen in Thailand, allen voran die Bangkok Post.

LG, Karoshi
0