Thema: Von Shanghai nach Peking  (Gelesen 862 mal)

Karl

« am: 12. August 2015, 09:08 »
Hallo an alle!  :)
Euer Forum gefällt mir, darum möchte ich gleich Eure Hilfe in Anspruch nehmen.
Meine Frau und ich kommen nach 3 Wochen Kreuzfahrt Ende April 2016 in Shanghai an. Wir fliegen aber dann noch nicht zurück, sondern haben zusätzlich 3 Tage drangehängt.
Den ersten Tag wollen wir in Shanghai verbringen. Was könnt Ihr uns empfehlen? Wir suchen ein gutes Hotel in der City, gehen gerne auf Shoppingtour, Märkte und auch sonst mitten ins Treiben hinein.
Am nächsten Tag wollen wir nach Peking fliegen. Gibt es dort so einen Hopp and Hopp Bus?
Dritetr Tag wieder Shanghai.
Es wäre super, wenn Ihr Anregungen für uns hättet. Wir gehen gerne auf eigen Faust los und mögen nicht so diese Rudelbesichtigungen.
LG
Karl
0

gracy

« Antwort #1 am: 12. August 2015, 09:52 »
Hallo Karl,

ich fand sowohl in Peking, als auch in Shanghai die Künstlerviertel sehr sehenswert:
http://www.tripadvisor.de/ShowUserReviews-g308272-d1372928-r209007057-Tian_Zi_Fang-Shanghai.html
http://www.tripadvisor.de/ShowUserReviews-g294212-d1793347-r129159137-798_Art_Zone-Beijing.html

War auch nicht so überlaufen dort.
0

Karl

« Antwort #2 am: 12. August 2015, 11:20 »
Vielen Dank Gracy,
die beiden Tipps habe ich gleich gegoggelt und auf meiner Liste gespeichert. Super Idee!
Kann ich bitte auch auf die anderen Fragen Antworten oder Tipps bekommen, wäre super!

LG
Karl
0

gracy

« Antwort #3 am: 12. August 2015, 11:43 »
Hallo Karl,

war 2008 dort, allerdings im Rahmen einer Exkursion während dem Studium also sozusagen eine Gruppenreise. Deshalb kann ich kein Hotel empfehlen (weiß nicht mehr wie das hieß und war auch nicht sooo toll). Zum Transport: In Peking hatten wir einen Guide und auch einen eigenen Bus, in Shanghai sind wir immer Taxi gefahren, koste  (lass dir nicht einreden, dass die Tunnel gesperrt sind, wenn du abends/nachts den Fluss überqueren willst!! Das ist reine Abzocke!)

Neben den klassischen Sehenswürdigkeiten fand ich auch noch das Museum für Stadtentwicklung interessant, was glaube ich in Shanghai ist. Das liegt aber auch an meinem Beruf (bin Architektin). Außerdem natürlich die Olympia-Gebäude und den CCTV-Tower. Von Peking aus kann man auch einen Ausflug zur Mauer machen.

Zum Shoppen (Klamotten) sind die silk-markets empfehlenswert (an der Rezeption des Hotels nach der Adresse fragen und auf Chinesisch aufschreiben lassen). Dort kann man sich für wenig Geld jede Art von Kleidung schneidern lassen. War von der Qualität und auch von der Passform her viiiiel besser als z.B. in Thailand oder Vietnam!

So, das ist erstmal alles was mir gerade einfällt, aber du wirst von den anderen aus dem Forum sicherlich noch weitere Tipps bekommen!  :)
0

karoshi

« Antwort #4 am: 12. August 2015, 13:09 »
Ist es erlaubt, die Frage nach der Sinnhaftigkeit dieses Plans zu stellen? Das ist ja, als würde man einen Tag London machen, dann einen Tag Paris (am besten noch mit Ausflug nach Versailles) und danach wieder einen Tag London. Der größte Teil der Zeit wird für Flughafentransfers drauf gehen, und den Rest hetzt Ihr in verstopften Megacities von Sehenswürdigkeit zu Sehenswürdigkeit. Klingt für mich noch nicht ganz ausgereift.

Ich würde Peking streichen. Auch wenn Shanghai im Vergleich weniger historische Sehenswürdigkeiten aufweist: die Stadt verkörpert wie keine andere das moderne China, und drei Tage kriegt man mit Altstadt, Bund, Pudong und Expo-Gelände schon gut rum. Shoppen kann man übrigens in Shanghai bis der Arzt kommt. (Wie gesagt, die Stadt ist typisch für das moderne China.)
5

thrones_of_blood

« Antwort #5 am: 12. August 2015, 15:10 »
Wie karoshi bereits gesagt hat, würde ich Peking auch streichen. Shanghai & Peking in drei Tagen würde ich mir nicht antun wollen! Zu viel Stress und sehen werdet ihr hauptsächlich nur die Flughafenterminals.

Ausserdem: Werdet ihr für die 3 Tage extra ein Visum besorgen? Die 72h-Visafrei-Regel gilt nämlich meines Wissens nur bei Ankunft&Abreise per Flugzeug
1

pad

« Antwort #6 am: 13. August 2015, 02:22 »
In Peking gibt es wirklich ne ganze Menge zu sehen, da kann man gut 4-5 volle Tage füllen. Plus diverse Ausflüge in die Umgebung inkl. schöne Abschnitte der Chinesischen Mauer. Inzwischen ist auch der Ausbau der Hochgeschwindigkeitszüge weiter fortgeschritten und man kommt zügig und komfortabel vorwärts. Ingesamt genug Argumente, um daraus später ne eigene Reise zu bauen.

Daher auch mein Tipp: Peking streichen, später wieder kommen und dann richtig anschauen. Sonst habt ihr zwar in der Theorie zwei Städte gesehen, aber keine auch nur annähernd richtig. Und wie bereits erwähnt viel zu viel Zeit dieser drei Tag mit Transfers verbracht.
1

Karl

« Antwort #7 am: 13. August 2015, 09:44 »
Hallo an alle und vielen Dank!
Eigentlich habt Ihr alle Recht. Sinnvoll kann man unseren Plan wirklich nicht nennen. Da wir vernünftige Menschen sind, gehen wir auf Euren Ratschlag ein und werden die 3 Tage gut geplant in Shanghai verbringen und für Peking einen extra Urlaub planen. Vielleicht im übernächsten Jahr. Peking ist wertvoll und man sollte der Stadt genügend Zeit widmen, um diesen Wert zu würdigen.
Nochmals danke schön und liebe Grüße
2

Tags: