Thema: Unterwasserwelt in Belize  (Gelesen 1042 mal)

basti 10

« am: 14. November 2008, 15:47 »
Hallo, ich werde während meiner Reise von Yucatan nach Guatemala über Belize City fahren. Dort wollte ich eventuell mit dem Boot zu einem der Cayes rausfahren zum schnorcheln (oder evtl. tauchen), vorzugsweise nach Caye Caulker oder Amberigs Caye.
Was lohnt sich eurer Meinung nach (von der Unterwasserwelt her) mehr? Wenn jemand einen anderen Tipp hat, ist der natürlich auch willkommen  ;)

Vielleicht mache ich auch eine Schnorcheltour oder einen Segeltörn mit (gibt es vor Ort auch Angebote, z.B. für einen 2-3-tägigen Segeltörn, wo dann auch einige Highlights der Unterwasserwelt angesteuert werden?)

Vielen Dank schon mal im Vorraus!

Greetz Sebastian
0

karoshi

« Antwort #1 am: 14. November 2008, 16:19 »
Hi Sebastian,

beide Inseln liegen direkt nebeneinander und sind mit dem Wassertaxi in wenigen Minuten erreicht. Ziemlich auf halbem Weg (etwas näher bei Ambergris) liegt der "Cut", eine Öffnung im Riff, wo die meisten Schnorchelausflüge hinfahren, und zwar von beiden Inseln aus. (Es gibt noch einen weiteren "Cut", der Caye Caulker in zwei Teile teilt, dort wird aber nicht geschnorchelt.)

Caulker war in der Vergangenheit immer die Backpacker-Insel, während der Toursmus auf Ambergris besser entwickelt und etwas gehobener ist. Das bedeutet auch höhere Preise und mehr Menschen, obwohl Caulker in den letzten Jahren etwas aufgeholt hat. Ambergris hat Strände (allerdings keine einsamen), auf Caulker kann nur vom Steg aus gebadet werden.

Bootstouren (auch mehrtägige) können von beiden Inseln aus unternommen werden, wobei ich denke, dass für die exklusiveren, teureren Touren (z.B. zum Blue Hole) auf Ambergris mehr Nachfrage ist, und damit auch mehr Angebot.

LG, Karoshi
0

basti 10

« Antwort #2 am: 14. November 2008, 17:07 »
Danke dir für deine Antwort.
Ist es denn auch wirklich lohnenswert dort Schnorcheltouren zu machen oder sogar einen Tauchkurs?
Oder lohnen sich andere Orte wie Placencia (und die angrenzenden Cayes) noch mehr?
0

karoshi

« Antwort #3 am: 15. November 2008, 13:51 »
Es ist eine ganze Weile her, dass ich auf Caulker war. Damals war es so, dass im Marine Park (also auch am Cut) das Schnorcheln noch gut war, während an anderen Stellen das Barrier Reef durch Boote und Fischerei sehr stark beschädigt war. Ich weiß nicht, wie sich das weiter entwickelt hat, aber da die Schnorcheltouren nicht wirklich viel kosten, kann man es ja einfach mal ausprobieren.

Als Taucher hat man natürlich viel mehr Möglichkeiten, an schöne Plätze zu gehen. Allerdings ist das dann in der Regel mit längeren Bootsfahrten verbunden, was die Sache relativ teuer macht. Und die ganz abgefahrenen Sachen wie das Blue Hole sind auch nichts für Anfänger.

Eine gute Möglichkeit wäre, auf Caulker einen Tauchkurs zu machen und dann für ein paar Tage mit einem Boot mit rauszugehen und ein paar Fun Dives zu machen. Die Divemaster werden Dir schon sagen, welche Tauchplätze geeignet sind.

LG, Karoshi
0

Tags: belize