Thema: In 5 Wo geht es los - 6 Monate Ozeanien als "Oldie"  (Gelesen 1017 mal)

doris55

 Besser spät als nie - reisen und vorstellen.
Das Sabbatical ist lange geplant, die Ziele stehen lange fest und dann ... so gut wie gar keine Zeit zum Vorbereiten.
Aber jetzt  8) 8) - in 5 Wochen starte ich für ca. 6 Monate nach Australien, Neuseeland und natürlich eine oder zwei (welche?) Südseeinseln.
Ich bin (inzwischen 56) und war noch nie so lange so weit, und schwanke zwischen "puh, wo ist die Luft vor Aufregung" und "wird schon" oder "ich kann mein Glück kaum fassen".
Gern mache ich Teile der Reise mit anderen, treffe mich oder was man so treibt als Langzeitreisende.
Bin gespannt, ob sich hier schon etwas tut.
Gruß
Doris55

wstrubbi

« Antwort #1 am: 08. Juli 2015, 23:08 »
Hallo Doris,

ich bin auch schon 52. Meine Frau und ich haben unser Haus verkauft, ich meinen Job gekündigt (weil es in meiner Firma kein Sabbatical gibt), meine Frau ihre Massagepraxis für ein Jahr stillgelegt und wir sind dann mal für 12 Monate weg  ;D

Auch wir sind gespannt, wie das Jahr bei uns wird.

Alles Gute
Otti & Wolfgang

serenity

« Antwort #2 am: 10. Juli 2015, 22:51 »
Definitiv "wird schon" und "ich kann mein Glück kaum fassen!!!" Du hast dir Ziele rausgesucht, wo die Menschen unglaublich freundlich und hilfsbereit sind und ich bin sicher, du wirst dich wohl fühlen! 

Wir waren von Anfang Januar bis Ende März knapp 3 Monate in Neuseeland und Australien unterwegs, sind 64 bzw. 74 Jahre alt und haben nur die besten Erfahrungen gemacht. Schön ist, dass außerhalb der Großstädte das Tempo recht gemächlich ist.

Das einzige, was bei dir (aus meiner Sicht) nicht so 100%ig passt, ist die Jahreszeit. In Neuseeland ist jetzt tiefer Winter, auf der Südinsel musst du teilweise mit Schnee rechnen - nimm also warme Kleidung mit!

Aber vermutlich wirst du ja ohnehin mit Australien anfangen und Neuseeland ans Ende hängen. Vielleicht sagst du noch etwas konkreter, wie du reisen willst (Mietwagen, Camper) und was du für Vorstellungen hast.

Ich wünsche dir noch viel Spaß bei der Vorbereitung!

Ach ja - noch ein Tipp: Falls du nicht schon ohnehin mehr als eine Kreditkarte hast, würde ich noch eine DKB-Visacard besorgen. An etlichen Geldautomaten in NZ und AUS kostet es Abbhebegebühren und bei einer normalen Kreditkarten werden bei jedem Besuch am Geldautomaten zusätzlich Auslandseinsatz-Gebühren fällig, zwischen 1,5-1,75%. Das läuft auf Dauer ganz schön ins Geld - mit der DKB-Karte fallen keinerlei GEbühren an bzw. werden dir erstattet. Dazu gibt es hier im Forum jede Menge Infos.
Eine zweite Kreditkarte macht auf jeden Fall Sinn. Falls mal eine nicht funktioniert oder abhanden kommt, steht man - vor allem, wenn man alleine reist - nicht völlig im Regen.

Fernweh2016

« Antwort #3 am: 13. Juli 2015, 13:31 »
Hallo Doris,

wenn ich mein Sabbatjahr 2016/17 antrete, bin ich auch 56  ;), ich kann deine Stimmungsschwankungen sooo gut nachvollziehen, der Elan, der mich vor 5 Jahren getrieben hat das Jahr zu beantragen, damit ich ausgiebig reisen kann, ist nun doch zwischendurch von argen Zweifeln durchzogen, im Wesentlichen wohl auch, weil ich (noch) keine Reisepartner habe und bislang wohl einige Ideen, aber noch keine festen Pläne habe. Deshalb habe ich mir großer Neugier von deinem Reiseprojekt gelesen! Wie konkret ist deine Planung bisher? Hast du diesbezüglich noch andere Foren angeschrieben? Tipps? Würde mich über Austausch freuen!

Liebe Grüße
Petra

tom123

« Antwort #4 am: 09. August 2015, 13:44 »
hallo Doris
auch wir sind nicht mehr die jüngsten, ich bin 53 und meine frau ist 60 Jahre alt. wir brechen am 2. November für 6-7 Jahre Weltreise auf. ja, Gefühlschwankungen sind da , einerseits Wahnsinn was man in den alter so alles aufgibt, zb. sicheren Job, Wohnung, Familie usw.. anderseits Wahnsinn was uns alles erwartet ! also los ! wenn nicht jetzt, wann dann ?
grüße tom

Tags: