Thema: Handy in Südamerika/Ecuador  (Gelesen 930 mal)

athengo

« am: 24. Juni 2015, 02:49 »
Hallo miteinander :D,

im Anschluss an einen Sprachkurs in Quito werde ich gute 3 Wochen durch Ecuador reisen. Um den Kontakt nach Deutschland zu halten will ich nach Möglichkeit Skype an einem PC im jeweiligen Hostel/Internetcafé nutzen, für den möchte ich aber Notfall möchte ich aber auch mobil erreichbar sein/Internet haben (erwarte noch ein Auswahlgespräch für ein Masterstudium per Skype :) )
Nachdem ich verschiedene Meinungen zum Thema Sicherheit und Überfälle gelesen habe, möchte ich mein Smartphone lieber nicht mitnehmen, stattdessen will ich mir ein älteres/gebrauchtes Modell für die Reise zulegen.

Zur Nutzung und den Netzkosten hätte ich jetzt ein paar Fragen:
- Welche Bandfrequenz gilt es zu beachten - kann ich mit einem 900MHz-Handy das dortige Netz nutzen oder brauche ich ein 850/1900Mhz-Gerät?
- Lohnt es sich eine Prepaid-Karte in Ecuador/Deutschland zu kaufen oder gibt es ein geschicktes Auslandspaket für Anrufe aus Südamerika nach Europa?
- Mit welchen Kosten pro Gesprächsminute müsste ich ungefähr rechnen, wenn ich in D aufs Festnetz anrufe?

Würde mich freuen, wenn mir ein paar erfahrene Südamerika-Reisende auf meine Fragen antworten oder auch andere Tips und Vorschläge geben könnten.

Vielen Dank schon einmal,
beste Grüße

Matze
0

Fidelino

« Antwort #1 am: 24. Juni 2015, 08:45 »
Ecuador nutzt wohl vor allem GSM 850 und 1900, wie die UMTS Frequenzen aussehen, weiß ich nicht. Generell fährst Du mit einem Triband / Quadband Hndy sehr gut.
Eine Prepaidkarte aus Deutschland kannst Du vergessen, über die dortigen Preise kann ich Dir leider nix sagen.

Zur Sicherheit: Ich bin mit meinem Galaxy S4 mini durch ganz Südamerika gereist. War nie ein Problem.
Ja Südamerika ist n bischen gefährlicher als Südostasien, aber kein Grund Panik zu schieben.
0

Claudia-to-go

« Antwort #2 am: 24. Juni 2015, 10:54 »
Hi Matze,

wir haben uns für unsere Reise ein altes Triband-Handy über Ebay organisiert, das deckt die Frequenzen 900/1800/1900 MHz ab. Nach unseren Recherchen sollten wir damit auch in Südamerika zurechtkommen.


Viele Grüße,
Claudia
0

n_rtw

« Antwort #3 am: 24. Juni 2015, 14:30 »
In Ecuador ist Claro ein weit verbreiteter Anbieter. Da kannst du mal auf die Homepage schauen ob sie Preise fuer Verbindungen ins Ausland angegeben haben. Fuer die UMTS Frequenzen kannst du auch mal googlen. Habe fuer einige Laender in Suedamerika ganze Diskussionen in Reiseforen gefunden die die Frequenzen pro Anbieter in dem jeweiligen Land angeben. Ich weiss nicht warum, aber bei mir hatte Internet nur in Ecuador gar nicht auf meinem Handy funktioniert. Also garantien gibts wohl nicht.
0

Tags: