Thema: Inselhopping Südpazifik?  (Gelesen 4064 mal)

andrease

« am: 09. November 2008, 01:44 »
Hi,

ich wollte mal wissen wie das genau möglich ist. Macht man das getrennt von seinem RTW-Ticket?
Falls ja: wie organisiert man es, wie teuer ist es, welche inseln sind anfliegbar?
Falls nein: Welches RTW-Ticket ist dazu geeignet?

Ich habe mal irgendwo gelesen, dass Fidschi nur von Santiago oder USA (L.A., S.F. ..) anfliegbar ist, richtig? Sowas ist ja sehr wichtig zu wissen wenn man nach Fidschi will und zB nicht nach Chile wollte.
Ist Fidschi "pflicht" wenn man von Südamerika nach Nz/Oz fliegt, oder gibt es auch Flüge mit Stopps wo anders?

ihr seht wohl, ich hab im südpazifik - speziell wie man dort überall hinkommt - 0 Ahnung. Also legt einfach mal los :-)

danke
andi
0

After Backpacking

« Antwort #1 am: 09. November 2008, 02:06 »
Hallo andrease,

Da ich mich derzeit mit der gleichen Thematik befasse, mal ein paar Ausführungen von meiner Seite. Was ich bisher herausgefunden habe, ist das Du von Santiago nur über Osterinseln --> Tahiti nach Neu Seeland/Australien kommst. Eine andere Südpazifik Insel kann nicht direkt angeflogen werden. Es geht immer via Tahiti. Dieses Routing lässt sich dann auch in diverse RTW Tickets integrieren. Soweit ich weiß, wird Fidschi nur über Hawaii / L.A. angeflogen.

Es gibt aber noch eine andere Möglichkeit die Inseln recht gut in die Route zu integrieren, indem man Tickets ab NZ/Australien hinzukauft, z.B. über die Fluglinie Virgin Blue (http://www.virginblue.com.au). Von dort können dann z.B. Samoa, Vanuatu, Cook Islands oder Samoa angeflogen werden. Meines Wissen gibt es auch hier keine direkten Verindungen zwischen den großen Hauptinseln. Also Fidji--> Cooks.

Während meiner Weltreise werde ich mich nun auf die Cook Inseln sowie Franz. Polynesien beschränken. Durch Infos von hier und persönliche Gespräche soll Fidjii recht touristisch sein, aber das ist natürlich immer individuell unterschiedlich, je nach dem was man erwartet.

Vielleicht hilft das ja ein wenig weiter.
Beste Grüsse und frohes Planen.

Tele-Tobi
0

Matzepeng

« Antwort #2 am: 09. November 2008, 10:29 »
Es gibt aber noch eine andere Möglichkeit die Inseln recht gut in die Route zu integrieren, indem man Tickets ab NZ/Australien hinzukauft, z.B. über die Fluglinie Virgin Blue (http://www.virginblue.com.au). Von dort können dann z.B. Samoa, Vanuatu, Cook Islands oder Samoa angeflogen werden.

Was kalkulierst du denn, um von z.B. Sydney auf die Cook Inseln zu kommen? Die VirginBlue Seite hält sich da sehr bedeckt, kann keine Verbindungen finden. Und weißt du, ob es da auch saisonale Preise gibt?

Danke!

Matzepeng
0

karoshi

« Antwort #3 am: 09. November 2008, 11:02 »
Dann will ich mich auch mal einmischen.

ich wollte mal wissen wie das genau möglich ist. Macht man das getrennt von seinem RTW-Ticket?
Falls ja: wie organisiert man es, wie teuer ist es, welche inseln sind anfliegbar?
Falls nein: Welches RTW-Ticket ist dazu geeignet?
Man kann in den meisten RTW-Tickets einen Stopp in der Südsee einbauen. Am einfachsten ist ein Stopp in Fiji oder Tahiti auf dem Weg zwischen den USA (Los Angeles) und Neuseeland/Australien, weil dort in der Regel sowieso ein Tankstopp fällig wird (Qantas fliegt allerdings mit den neuen A380 die Strecke LA-Sydney demnächst nonstop).

Falls weitere Inselgruppen angeflogen werden sollen, empfiehlt sich ein Airpass wie z.B. der Visit South Pacific Airpass, oder man kann mit der schon erwähnten Virgin Blue recht günstig fliegen.

Ich habe mal irgendwo gelesen, dass Fidschi nur von Santiago oder USA (L.A., S.F. ..) anfliegbar ist, richtig? Sowas ist ja sehr wichtig zu wissen wenn man nach Fidschi will und zB nicht nach Chile wollte.
Ist Fidschi "pflicht" wenn man von Südamerika nach Nz/Oz fliegt, oder gibt es auch Flüge mit Stopps wo anders?
Wenn Du von Südamerika in den Südpazifik willst, gibt es derzeit nur 3 Verbindungen:
  • Santiago-Osterinsel-Tahiti mit LAN Chile
  • Santiago-Auckland mit LAN Chile im Codeshare mit Qantas
  • Buenos Aires-Auckland mit Qantas.
Fiji kann von Südamerika aus nicht direkt angeflogen werden (auch nicht über Tahiti), man muss immer zuerst nach Neuseeland oder Australien.

Was ich bisher herausgefunden habe, ist das Du von Santiago nur über Osterinseln --> Tahiti nach Neu Seeland/Australien kommst. Eine andere Südpazifik Insel kann nicht direkt angeflogen werden. Es geht immer via Tahiti. Dieses Routing lässt sich dann auch in diverse RTW Tickets integrieren.
Stimmt nur bedingt, siehe die Direktflüge oben. Wenn ein Stopp in der Südsee eingebaut werden soll, ist das aber die einzige Verbindung ab Südamerika. In viele RTW-Tickets kann diese Strecke nicht eingebaut werden, genau genommen fällt mir da nur der oneworld Global Explorer ein.

Was kalkulierst du denn, um von z.B. Sydney auf die Cook Inseln zu kommen? Die VirginBlue Seite hält sich da sehr bedeckt, kann keine Verbindungen finden. Und weißt du, ob es da auch saisonale Preise gibt?
Rarotonga geht nur ab Auckland. Ich konnte auf die Schnelle auch keinen Preis finden, möglicherweise wird die Strecke derzeit nicht geflogen???

LG, Karoshi
1

Matzepeng

« Antwort #4 am: 09. November 2008, 11:21 »
Rarotonga geht nur ab Auckland. Ich konnte auf die Schnelle auch keinen Preis finden, möglicherweise wird die Strecke derzeit nicht geflogen???

Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen. Na mehreren Versuchen für die besagte Verbindung habe ich jetzt mal am Beispiel für eine Buchung im April ca. 400€ (Hin- und Rückflug) zu kalkulieren.

Lohnt sich denn ein Abstecher von Auckland aus mal eben für 2 Wochen auf die Cook Inseln?
0

th23

« Antwort #5 am: 09. November 2008, 11:25 »
Hallo,

na da kann ich doch auch als "Neuling" hier schon mal meine ersten Recherche-Ergebnisse beisteuern:

Ich bin ebenfalls einzig auf die Verbindung Santiago -> Osterinseln -> Thaiti -> Auckland gekommen. Das passt dann aber in das Oneworld RTW Ticket :-)

Für das Inselhopping wäre dann - nach meiner Recherche - Franz. Polynesien (ab Tahiti) eine gute Option. Es gibts da den Air Tahiti Air Pass, mit dem man glaube ich ganz schön herum kommen kann :)



Hoffe, das hilft etwas weiter - viele Grüße
Thorsten
0

After Backpacking

« Antwort #6 am: 09. November 2008, 13:17 »
Hi Matzepeng,

Was kalkulierst du denn, um von z.B. Sydney auf die Cook Inseln zu kommen? Die VirginBlue Seite hält sich da sehr bedeckt, kann keine Verbindungen finden. Und weißt du, ob es da auch saisonale Preise gibt?

Also ich habe das gerade auch festgestellt, das zum Beispiel Verbindungen im Januar 2009 recht rar sind. Eine Verbindung konnte ich dennoch finden. Hinflug ab Sydney am 13. Januar und zurück am 24. Januar. Das würde dann insgesamt AUD 520 (ca. 275 Euro) kosten. Eine Aussage über saisonale Preise kann ich leider nicht treffen, ich vermute aber mal, das dort schon Preisunterschiede geben wird.

Gruss Tobi
0

th23

« Antwort #7 am: 11. November 2008, 10:31 »
...Wenn ein Stopp in der Südsee eingebaut werden soll, ist das aber die einzige Verbindung ab Südamerika. In viele RTW-Tickets kann diese Strecke nicht eingebaut werden, genau genommen fällt mir da nur der oneworld Global Explorer ein.

Verständnisfrage: Nur oneworld, wegen LAN Chile / Osterinseln nehme ich an? Aber warum nur Global Explorer und nicht der "normale" Explorer-Tarif?
0

karoshi

« Antwort #8 am: 11. November 2008, 11:04 »
Weil Du mit dem Global Explorer die Flüge von Air Tahiti Nui benutzen darfst, und das ist (neben Air New Zealand, die aber in der Star Alliance ist) die einzige Möglichkeit, von Tahiti aus in Richtung Westen weiter zu kommen. Diese Flüge haben zwar auch eine Qantas-Flugnummer, aber Codeshare-Flüge sind beim oneworld Explorer ausgeschlossen.

Mit dem oneworld Explorer kannst Du auch die Osterinsel anfliegen, aber nur als Abstecher von Santiago aus. Dafür musst Du zwei der vier erlaubten Flüge innerhalb der Region Südamerika einsetzen, was aber kaum eine Einschränkung ist, weil die meisten Leute auf dem Festland sowieso nur Surface machen.

LG, Karoshi
0

Matzepeng

« Antwort #9 am: 14. November 2008, 15:16 »
Nochmal nachgehakt: Lohnt sich denn ein Abstecher von Auckland aus mal eben für 2 Wochen auf z.B. die Cook Inseln?

Werden insgesamt 3 Monate in OZ und 2 in NZ sein und so ein bißchen Pazifikluft könnte ich mir schon vorstellen. Fliegen von Santiago direkt nach Sydney und haben kein Stopover in der Südsee, also könnte es entweder von Sydney oder Auckland irgendwohin mit Virginblue gehen.

Was denkt ihr? Lohnt sich ein Abstecher (wohin auch immer, Cook etc) und wenn ja wie lange?

Danke für Anregungen!

Matzepeng
0

riesiries

« Antwort #10 am: 15. November 2008, 20:56 »
hi matzepeng!
deine frage ob sich ein abstecher auf die cooks lohnt kann ich mit einem ganz dicken fetten JAAA beantworten :)! wir standen vor genau einem jahr vor exakt der gleichen frage und hatten uns glücklicherweise für einen trip nach rarotonga und aitutaki entschieden. war mit das schönste erlebnis auf unsrer weltreise.
da wir das rtw-ticket von oneworld hatten gab es für uns keine andere möglichkeit als die flüge von auckland nach rarotonga und zurück einfach zusätzlich zu buchen. sind damals hin mit virgin blue (293nz$) und retour mit air new zealand (305nz$) geflogen. war zum buchungszeitpunkt wesentlich günstiger als beide strecken mit einer airline zu fliegen. musst du einfach mal schauen.
was die zeitplanung angeht: wir waren damals insgesamt 10 tage. wären im nachhinein allerdings gerne 14 tage geblieben. falls ihr die zeit habt, nehmt sie euch. eine woche auf rarotonga und dan die zweite woche mit dem airpass von airrarotonga aitutaki und aitu kombiniert anfliegen. super sache und mit abstand am günstigsten. buchung ist auch ohne probleme noch ein bis zwei tage im voraus vor ort möglich.

falls du noch paar infos brauchst, bilder und kleinen bericht gibts auf unsrer hp. bei fragen meld dich einfach.
grüße
johannes
0

Tine

« Antwort #11 am: 15. November 2008, 21:04 »
Hey Matzepeng,

die Frage habe ich mir auch schon gestellt - ich sehe schon, wir haben in unserer Planung tatsächlich viel gemeinsam.

Ich hatte auch erst vor, nach Cook zu fliegen, und dort nach Aitutaki, weil es da schöner und nicht so überlaufen wie auf Fiji sein soll. Habe mich dann doch umentschieden, weil es noch weiter weg ist und wesentlich teurer und man es extra buchen müsste. Die Tante aus dem Berliner Reisebüro meinte, min. 530 Euro und um nach Aitutaki zu kommen, glaube nochmal ca. 200 Euro.

Ich werde jetzt mit dem Ticket, das du wahrscheinlich auch gebucht hast, Fiji mitnehmen, weil es keine extra-Kosten sind und mir dort ein lauschiges Plätzen suchen (hoffe, ich finde eins), wo ich einfach mal 2 Wochen mein Leben reflektiere und nicht reise und mich völlig auf mich konzentriere (mal schauen, ob das so funktioniert, aber das ist der Plan  :) ).

Fazit: Ich denke, es lohnt sich, auch wenn es nur 2 Wochen sind. Ob es tatsächlich die Cook Inseln sein müssen, kommt darauf an, wieviel Geld man ausgeben möchte. Obwohl du schöne Inseln zum enstpannen auch im Südostasiatischen Raum findest - viel günstiger und genauso schön.
0

Matzepeng

« Antwort #12 am: 16. November 2008, 14:44 »
Okay, danke!

Dann werden wir das mal auf die Liste mit potentiellen Reisezielen schreiben und spontan entscheiden, ob wir da mal vorbeischauen!

Schönes WE noch!

Matzepeng
0

travelangel

« Antwort #13 am: 02. Februar 2011, 17:10 »
Liebes Forum,

hat jemand schon versucht in das Global Explorer die Strecke Santiago - Osterinsel - Tahiti - Cook Inseln - Auckland einzubauen? Wenn ja, ist diese Verbindung möglich oder hat man damit die maximale Anzahl an Stopps auf einem Kontinent überschritten?

Wäre super, wenn mir hier jemand weiterhelfen könnte!

Viele Grüße
travelangel
0

karoshi

« Antwort #14 am: 02. Februar 2011, 17:20 »
Die Strecken Tahiti-Cooks und Cooks-Auckland können mit dem Global Explorer nicht geflogen werden, weil dort keine Airline fliegt, die mit dem Ticket benutzt werden darf. Tatsächlich gibt es überhaupt kein RTW-Ticket, mit dem beide Strecken möglich sind.

LG, Karoshi
0