Thema: Neuer Blog - gratis oder bezahlt ihr?  (Gelesen 965 mal)

tanileha

« am: 28. Mai 2015, 12:50 »
Hallo Forumler

Ich möchte gerne eine neuen Reiseblog anlegen. Hatte damals ja einen mit meiner eigenen Domain ohne Zugemüse dahinter (also ohne BlogSpot.de oder sonstigem) und musste dafür aber auch relative viel bezahlen. Weswegen ich mich dann vorletztes Jahr dafür entschieden habe, den Blog zu löschen.

Was ich jetzt wiederum sehr schade finde, zumal ich jetzt wieder am reisen bin und in zwei Jahren auch meine zweite Weltreise dann ansteht.

Welche Anbieter könnt ihr mir vorschlagen, bei welchem ich doch noch einen Blog ohne Zugemüse erstellen kann aber trotzdem für die Domain nicht sooo viel bezahle?

Und welches Bearbeitungsprogramm? Hatte damals Wordpress. Ist das immer noch aktuell? Möchte auch dieses Mal wirklich eine tolle Homepage mit vielen verschiedenen Möglichkeiten erstellen wie z.B. auch der Weltkarte wo ich war etc.

LG
Tani

tanileha

« Antwort #1 am: 28. Mai 2015, 13:06 »
Nochmals ne Frage:

Wenn ihr z.B. Wordpress dafür benutzt: nehmt ihr ein bereits vorhandenes Layout, welches man ja auch noch auf sich selber abändern kann oder erstellt ihr komplett selber eines (viel mehr Aufwand)?

Tani

Weltreisejunkie

« Antwort #2 am: 28. Mai 2015, 13:12 »
Wenn du dich mit Wordpress auskennst ist das in meinen Augen 1. Wahl. Du hast einfach unglaublich viele Möglichkeiten. Und ja, ich würde ein bereits vorhandenes Theme verwenden. Ein eigenes zu bauen ist sehr aufwändig.

Hosting mit eigener Domain kostet ja heutzutage nicht mehr viel. geht so ab 1 pro Monat los.

Surfy

« Antwort #3 am: 28. Mai 2015, 14:41 »
Hatte da mal etwas zum Thema geschrieben:

http://weltreise-info.de/forum/index.php?topic=10972.msg73452#msg73452

Ich würde auch die Domain selber überlegen. Eine Subdomain eines kostenlosen Anbieters - tut es doch auch...


Surfy




Krawallkaefer

« Antwort #4 am: 28. Mai 2015, 15:54 »
Ich nutze jimdo.de - Homepage mit der Möglichkeit darin die Blogfunktion zu nutzen.  ;)

Jef Costello

« Antwort #5 am: 28. Mai 2015, 16:48 »
Tumblr ist auch zu empfehlen.

ulmi

« Antwort #6 am: 28. Mai 2015, 17:16 »
Hallo Tanileha

Soweit ich weiss, ist die Blog-Variante von Google, die auch noch "Blogger" heisst, gratis.

Ich benutze für meine Webseite wordpress und habe es mit durchschnittlichen IT-Kenntnissen hinbekommen.
Das Hosting habe ich bei einem der vielen Anbieter und kostet ein paar Euro im Monat, der Anbieter hätte aber auch noch billigere Pakete gehabt.

Bisher hatte ich nie Probleme, aber die merkt/spürt man glaub oft auch nur, wenn man sehr viele Besucher auf der Seite hat bzw. wilde (professionelle) Sachen auf der HP macht (die z.B. viel Leistung des Hosting-Servers benötigen)

Gruss
ulmi

ulmi

« Antwort #7 am: 28. Mai 2015, 17:20 »
...und gratis hast Du auch natürlich die Blog-Plattform von Karoshi...

...rtwblog.de

serenity

« Antwort #8 am: 28. Mai 2015, 19:27 »
...und gratis hast Du auch natürlich die Blog-Plattform von Karoshi... ...rtwblog.de
Genau - und da kannst du z.B. auch eine Karte einfügen.

Die rtw-Blogs basieren auf Wordpress, es werden also auch ausschließlich Wordpress-Themes (=Vorlagen) benutzt. Man kann aus ca. 20 Vorlagen wählen. Die Individualisierung ist allerdings etwas eingeschränkt. Aber es gibt zahlreiche Widgets und Plugins.

Wenn du aus mehr Vorlagen auswählen möchtest, kannst du auch direkt zu wordpress.com gehen - da wird dein Blog auch (kostenlos) gehostet. Da gibt es mehr als 400 Vorlagen - meist kostenlos (= Standard Themes), z.T. kosten sie (einmalig!) zwischen 19-179€ (= Premium Themes).

Ich hab mit einem RTW-Blog angefangen, bin aber inzwischen direkt bei wordpress.com, weil ich eine Vorlage wollte, die Karoshi damals nicht im Angebot hatte. Man kann mit seinem Blog problemlos "umziehen", geht ganz einfach und alles wird genauso übernommen, wie es vorher war. Wenn du bei wordpress.com deine Vorlage allerdings mit anderen Farben, Schriften, Hintergründen usw. personalisieren willst, musst du ein entsprechendes Upgrade kaufen, das kostet so um die 80€ im Jahr. Dein Blog endet dann auf  " .wordpress.com".

Was ich bei wordpress.com nicht so gut finde, ist, dass du praktisch keine Plugins installieren kannst. Wenn du das willst, musst du einen wordpress.org Blog nehmen und dir einen Host suchen.
Ansonsten ist Wordpress sicher das flexibelste und am einfachsten zu bedienende System!

tanileha

« Antwort #9 am: 29. Mai 2015, 10:01 »
Hallo Serenity

Danke für deine Antwort. Ich verstehe nicht ganz, wieso man für Wordpress 80 Euro pro Jahr bezahlen muss aber trotzdem dieses doofe Zugemüse von wordpress.com hat? Das ist ja genau das was ich nicht möchte.

So ist es ja auch eigentlich wenn man eben einfach einen einfachen Blog auf jimdo oder so erstellt...wenn man dann bezahlt dann hat man die eigene Domaine OHNE diese Sachen...

Ich habe bereits eine Homepage für's Yoga, für die zahle ich natürlich auch (was ich aber auch alles den Steuern angeben kann, da es ja geschäftliche Ausgaben sind). Da könnte ich eine neue Domain hinzufügen, was mich aber auch pro Jahr 30-40 CHF kostet. Darüber wiederum könnte ich dann Wordpress benutzen, weiss auch alles wie es geht.

Bin mir einfach nicht sicher ob ich für einen Reise(Blog) wirklich wieder Geld ausgeben möchte...

Eh mal schauen ;D

Fidelino

« Antwort #10 am: 29. Mai 2015, 10:26 »
Wordpress ist gratis!

Kostenpflichtig sind nur manche Themes und Plugins. Ob das jeweilige Plugin, wenn es denn etas kostet, sein Geld wert ist oder nicht, darfst Du jedes mal selbst entscheiden.

Ich z.b. lasse mein Blog mit komplett kostenlosen Plugins laufen. Dazu gehört das Widget mit den wechselnden Polaroids oben rechts, der Counter, Statistik, antispam und natürlich dir karten unter den artikeln.

Das design ist standard.

Also alles kostenlos

Tags: