Thema: auf Reisen für altes Unternehmen arbeiten?  (Gelesen 572 mal)

moilolita

« am: 27. Mai 2015, 08:55 »
Hallo Zusammen,

ich habe zu meiner Frage in der Suche nichts über dieses Thema gefunden, allerdings spuckt die Suche bei "arbeit und reisen" auch unzählige Ergebnisse aus, sollte ich das Thema also doppelt aufgreifen tuts mir leid  ;)

ich hätte eventuell die Möglichkeit von unterwegs für mein jetziges Unternehmen zu arbeiten.
was haltet ihr denn davon?
Kann man sich trotzdem frei und unabhängig fühlen wenn man immer wieder fixe Termine hat (z.B. Skype-Meeting oder an Tag X E-Mails checken)
ich tendiere ja eher dazu es nicht zu machen, da es doch wieder eine Einschränkung in meiner Auszeit ist, andererseits ist es auch eine gute Gelegenheit und ich hänge auch sehr an dem Projekt.

Ich denke finanziell würde es nicht sonderlich ins Gewicht fallen, sondern mehr wegen dem Aspekt ein Stück weit im Beruf zu bleiben, aber will man das überhaupt in einer Auszeit?  ::)
0

Crung

« Antwort #1 am: 27. Mai 2015, 09:30 »
Folgende Fragen würden bei mir hierbei eine Rolle spielen:

1.) Wieviele Stunden bzw. an wievielen Tage müsste ich zur Verfügung stehen?
2.) Wieweit sind diese Termine (z.B. Skype Meeting) im Vorraus bekannt? Oder eher kurzfristig?
3.) Möchte ich mir das zumuten ggf. mitten in der Nacht zu arbeiten, Stichwort Zeitverschiebung?
4.) Möchte ich mich denn abhängig von meiner Firma machen? Z.B. Unterkunft mit entsprechender Internetverbindung, dass das mit Videokonferenzen überhaupt klappt.

0

Hawk

« Antwort #2 am: 27. Mai 2015, 14:16 »
Hallo,

diese Frage kannst du dir eigentlich nur selbst beantworten. Es ist ja deine Auszeit - wie möchtest du sie verbringen?  ;)

Meine persönliche Meinung ist aber, dass ich sowas auf gar keinen Fall machen würde. Du sprichst ja von einer Auszeit. Ist es noch eine Auszeit, wenn du doch irgendwie noch im alten Trott hängst? Ich hätte auch Sorge, dass mir fixe Termine jegliche Spontanität und das in den Tag hinein leben wieder ein Stück nehmen würden. Zumal du E-Mails beantworten, Meetings vor - und nachbereiten müsstest, etc. pp.

Also ich würd sagen, mach 100% Auszeit und gehe danach wieder mit vollen Akkus zu 100% in den Job zurück. Das ist doch sonst nichts halbes und nichts ganzes.  ;)
0

Tags: