Thema: Weltreise 1 Jahr+  (Gelesen 1060 mal)

7r4v3113r

« am: 10. Mai 2015, 16:50 »
Hallo,
ich habe gerade das Abi gemacht und möchte jetzt für 1 Jahr+ auf Weltreise. Ich werde allein reisen, losgehen soll es Anfang Juli. Das ist durchaus etwas kurzfristig, doch ich hatte wegen dem Abitur erst jetzt Zeit für eine ausführlichere Planung. Diese sieht wie folgt aus:

Juli: Brasilien
7. Juli Frankfurt-Recife (Brasilien) für 400€.
Nach 10 Tagen Aufenthalt in Recife über Rio (1 Woche Aufenthalt) nach Iguazu Falls. (Flüge Recife-Rio 70€, Rio-Iguazu: 45€)
August-Dezember: Südamerika
Mit dem Bus durch Südamerika. Hier einmal die groben Wegpunkte: Von den Iguazu Falls über Cordoba in Argentinien nach Valparaíso in Chile, ab dann nördlich. Nach einem Abstecher nach Bolivien geht’s dann nach Peru, unter anderem nach Cuzco/Machu Picchu und Lima. Dann über Isla de la Plata in Ecuador nach Bogotá in Kolumbien.
Dezember: Kuba
Anfang Dezember stehe ich dann vor der Aufgabe, von Bogotá nach Kuba zu kommen. Dazu entweder ein Flug mit Spirit nach Fort Lauderale und von dort die Fähre return nach Kuba, die soll voraussichtlich Ende 2015 den Betrieb aufnehmen, kann sich aber auch verspäten. Falls die Fähre noch nicht verfügbar ist, fliege ich von Bogotá nach Mexico-City und dann per Return-Flug nach Kuba.
Januar-März: Hawaii und Neuseeland
Nach einem Monat Kuba dann entweder von Fort Lauderale oder Mexico-City nach Los Angeles, von da nach Hawaii und nach ein 1-2 Wochen Aufenthalt Mitte-Ende Januar weiter nach Neuseeland.
März-?: Australien
Anfang März nach Australien. Dort werde ich für 3-5 Monate Work and Travel machen und dann Bilanz ziehen, wie viel Geld ich noch übrig habe und wie lange ich noch weiter reisen möchte.
?-?: Asien
Davon hängt dann ab, wie viel Zeit ich in Südostasien verbringe, das werde ich dann in Australien genauer planen. Anvisiert habe ich mal Taiwan, Thailand, Kambodscha und Vietnam, aber auch China würde mich interessieren.

Nun zu meinen Fragen:
  • Was haltet ihr von dieser Route?
  • Tipps, welche Orte auf dem Weg liegen, die ich unbedingt noch einplanen sollte?
  • Ich brauche für Kuba ein Visum (Touristenkarte), welches nach Beantragung maximal für 6 Monate gültig ist, weshalb ich es nicht jetzt schon beantragen kann. Kann ich das dann in der kubanischen Botschaft z.B. in Peru beantragen?
  • Ähnliche Frage zum Working Holiday Visum Australien: Kann ich das jetzt schon beantragen und dann im März 2016 einreisen oder lieber unterwegs in einer australischen Botschaft?
  • Wie viel Geld „verdient“ man mit Work and Travel in Australien – kann ich davon alle meine Ausgaben in Australien finanzieren, bleibt sogar noch etwas übrig oder muss ich auch während der Work and Travel Zeit ein Tagesbudget einplanen?
  • Ich war bei meinem Hausarzt zur Impfberatung, die Impfungen will ich nächste Woche starten. Typhus, Tollwut, Japanische Enzephalitis, Gelbfieber, Malaria und Cholera kosten allerdings zusammen einige hundert Euro, von denen meine Krankenkasse (AOK) nur 50€ übernehmen möchte. Gibt es da Möglichkeiten ohne Gesundheitsrisiko zu sparen?
  • Ich habe mal gehört, dass ich als jemand, der einen Studienplatz "sucht" (während ich auf Weltreise bin) so lange weiterhin über meine Eltern krankenversichert bin und auch Kindergeld erhalte, so lange ich eine abgelehnte Bewerbung für einen Studienplatz vorweisen kann. Stimmt das so und wenn ja wie genau muss ich das machen?
Vielen Dank.
Gruß, Julian
0

stali

« Antwort #1 am: 10. Mai 2015, 17:26 »
Servas!

Deine Route gefällt mir :)
Zeitlich wirst du in Südamerika schnell unterwegs sein (gemessen an den vorgenommenen Ländern), aber ist so machbar.

Tipps, welche Orte auf dem Weg liegen, die ich unbedingt noch einplanen sollte?
Keine Angst, die kommen ganz von selbst :D

Zitat
Ich brauche für Kuba ein Visum (Touristenkarte), welches nach Beantragung maximal für 6 Monate gültig ist, weshalb ich es nicht jetzt schon beantragen kann. Kann ich das dann in der kubanischen Botschaft z.B. in Peru beantragen?
Ich hab die Touristenkarte am Flughafen (in San Jose) ~20 Minuten vor Abflug von der Fluggesellschaft bekommen. In der kubanischen Botschaft in Peru wirst du sie bestimmt auch erhalten.
http://weltreise-info.de/forum/index.php?topic=3777.msg18430#msg18430


Mit Work and Travel hab ich leider keine Erfahrung. Darf man fragen, wie dein Gesamtbudget aussieht?

schöne Grüße
0

Fidelino

« Antwort #2 am: 10. Mai 2015, 17:43 »
Zur Route: was willst du 10 Tage in recife?
Die Stadt gibt das nicht her!

Touristenkarte Kuba...  Kriegt man in D von der Airline am Flughafen, weiß nicht wie es außerhalb von D ist.
Ich glaube aber damals bei Ankunft konnte man das sogar noch machen.
0

7r4v3113r

« Antwort #3 am: 10. Mai 2015, 19:06 »
Darf man fragen, wie dein Gesamtbudget aussieht?
Erstmal danke für dein Feedback und die Info zu Kuba! Ich habe 15.000€ eingeplant.

Zur Route: was willst du 10 Tage in recife?
Die Stadt gibt das nicht her! 
Ein Freund wohnt in Recife, der möchte mir die Stadt und Umgebung zeigen.
0

dirtsA

« Antwort #4 am: 12. Mai 2015, 21:34 »
Ich findes es super, dass du in dem Alter schon die Chance hast, so lange Zeit loszuziehen! Und im Gegensatz zu manchen Beiträgen hier klingt deiner auch wirklich danach, als ob du dich viel mit dem Thema beschäftigt hast und weißt, was auf dich zukommt. Gut so! ;)

Allein bei deinem Budget bin ich mir nicht sooo ganz sicher, wie das hinkommt, da du mit Brasilien, Argentinien, Chile, USA, Neuseeland, Australien doch einige sehr teure Länder im Programm hast. Aber ich denke zur Not siehst du das auch unterwegs und musst eben irgendwo Abstriche machen oder zur Not früher nach Australien zum Geld verdienen. Würde allerdings vermeiden, mit komplett leerer Kassa in Australien anzukommen, da es schon einige Zeit dauern kann, bis du einen brauchbaren Job findest.

Ansonsten finde ich die Route super, Tipps für unterwegs würde ich hier dann eher einzeln pro Land erfragen (kurz vorher), ein bisschen Reiseführer studieren und vor Ort mit den anderen Backpackern austauschen ;) Sonst wäre das hier zu umfangreich und alleine für Bolivien Tipps könnte ich wohl seitenlange schreiben ;D

Leider kann ich dir bei deinen anderen Fragen nicht weiterhelfen. Jedoch würde ich dir auch empfehlen, diese in den entsprechenden Unter-Themen zu posten, z.B. die Impf-Fragen unter Gesundheit. Dann bekommst du schneller Antworten! :)
1

White Fox

« Antwort #5 am: 25. Mai 2015, 10:24 »
Zitat
Ähnliche Frage zum Working Holiday Visum Australien: Kann ich das jetzt schon beantragen und dann im März 2016 einreisen oder lieber unterwegs in einer australischen Botschaft?

Das kannst du jetzt schon beantragen. Denn wenn ich mich recht erinnere wollen die bei der Antragstellung wissen, wo du überall in den letzten 5 Jahren warst. Wenn du mehr als 3 Monate in Ländern mit erhöhtem Tuberkolose-Risiko warst (und es sind erschreckend viele Länder auf dieser Liste, selbst manche Europäische Länder sind drauf), dann blüht dir die gesundheitliche Untersuchung von einem von Australien zugelassenen Arzt. Das kann langwierig werden (bei mir war es so) und lässt sich am einfachen daheim organisieren. Aber wenn du das Visum erstmal hast dann juckt es die Behörden nicht mehr wo du in der Zwischenzeit rumreist.

Du hast nach Ausstellung des Visums 12 Monate Zeit einzureisen, also beantrage es einfach jetzt. Einziger Haken: Das Visum kann nur einmal im Leben ausgestellt werden. Wenn du deine Meinung änderst und doch noch nicht WH in Aus machen willst kannst du es dann in ein paar Jahren nicht noch mal beantragen.

Zitat
Wie viel Geld „verdient“ man mit Work and Travel in Australien – kann ich davon alle meine Ausgaben in Australien finanzieren, bleibt sogar noch etwas übrig oder muss ich auch während der Work and Travel Zeit ein Tagesbudget einplanen?

In einfachen Jobs verdient man ca. 15-20 AUD pro Stunde. Wie es letzten Endes für dich finanziel ausgehen wird kann niemand vorhersagen. Es kommt ja auch darauf an ob du einen Job findest (ich war mal 3 Monate arbeitslos in Australien ...) und wieviele Stunde du darin letztlich arbeiten kannst. Du solltest auf jedenfall ein stabiles Startbudget haben um die ersten Wochen ohne Job zu überbrücken. Wenn du durch Australien reist würde ich mit mindestens 100 AUD am Tag rechnen. Wenn du an einem Ort bleibst und dort lebst brauchst du monatlich ca. 1500 USD zum Überleben, aber das ist knapp, besser 2000 AUD.
1

Tags: