Thema: SOA-Sydney-Neuseeland  (Gelesen 2311 mal)

Biene204

« am: 07. Mai 2015, 11:39 »
Hallo liebe Weltenbummler :-)

ich brauche ein wenig eure Hilfe zwecks Routenplanung und Empfehlungen!

Ich fliege am 20.August nach Bangkok und
werde von dort aus über Chiang Mai ( stay @ horsefarm .. ca 7 Tage) nach Laos einreisen (so der bisherige Plan :D)
Dort möchte ich Laos durchqueren und über Kambodscha zurück nach BKK reisen.

Hierüber habe ich mir leider bisher wenig Gedanken gemacht... was ist ein "must have" in Laos und Kambodscha?
Wie viel Zeit sollte ich einplanen, wenn ich von Kambodscha aus noch nach Ko Phi Phi, etc.. möchte?

Was würdet ihr die 8 Wochen am sinnvollsten aufteilen?

Am 20.Oktober geht mein Flug nach Sydney. Dort bleibe ich 3 Nächte lang. Was kann ich mir als Highlights heraussuchen
und was würdet ihr in dieser kurzen Zeit eher weglassen? Was ich definitiv sehen möchte
wäre der Sydney Harbour, das Opernhaus und Kings Cross.. :-)
Was ist evtl. noch empfehlenswert?

Am 24.Oktober fliege ich dann nach Auckland. Dort miete ich mir einen Caravan (schon im Voraus) & habe vier Wochen Zeit Neuseeland zu entdecken. Würdet ihr euch für vier Wochen nur auf die Nordinsel fixieren oder evtl. auch einen Abstecher auf die Südinsel "riskieren" ? ;)

Ich möchte auf jedenfall mit Delfinen schwimmen, Wale ansehen und nach Matamata/ Ruapehu ..
Ich weiß, es gibt viiiiiel zu sehen, aber auch hier: was ist empfehlenswert? wo möchte ich hin und am liebsten gar nicht mehr weg... ? Mir ist es wichtiger für wenige Sachen viel Zeit zu haben, also viele Dinge nur so halb anschauen zu können und immer zu hetzen!

Flüge: 1.700€
SOA, 8 Wochen : 1.300€ (realistisch?)
Sydney, 4 Tage: 500€ (realistisch?)
Neuseeland, 4 Wochen: 1.500€ (realistisch?)

Reiseart: Backpacking, viiiiiel Kultur aber gerne auch mal Strand...


Wäre schön ein paar Erfahrungen, Tipps und Empfehlungen mit auf den Weg zu bekommen ...

zu mir: ich bin 21, w & reise wahrscheinlich alleine.




0

Mooni

« Antwort #1 am: 07. Mai 2015, 12:08 »
Hallo Biene,

Ich möchte mich mal nur zum ersten Teil äußern.  :)

Die 8 Wochen in SOA würde ich folgendermaßen aufteilen:

2 Wochen Nordthailand: Erstmal in Bangkok ankommen und aklimatisieren, dann nach Chiang Mai und dort scheinst du ja schon eine Woche fest gebucht zu haben.
jeweils 2 Wochen Laos und Kambodscha - wenn du die Forensuche benutzt, findest du zu beiden Ländern schon viele Beiträge.
am Ende 2 Wochen Südthailand mit Strand.
Wenn es dir in Laos/Kambodscha irgendwo besonders gut gefällt, würde ich dort einfach etwas länger bleiben und dafür den Strand am Ende kürzen.

Ich nehme an dein Flug nach Sydney geht ab Bangkok? Da hast du dann ja die volle Flexibilität und solltest in den 8 Wochen eine schöne Runde schaffen.

Beim Budget kommt es immer auf deinen Reisestil an. Sind diese Horsefarm und der Caravan(=Campervan) in NZ schon außerhalb des Budgets bezahlt?
Möchtest du teure Touren machen (Tauchschein oä?) Viel Party und Alkohol?

Wenn man sonst erstmal das Budget für SOA durch die Anzahl der Tage teilt kommt man auf 22€ pro Tag. Ich finde das (sehr) knapp. Ich würde mit mindestens 25€ kalkulieren, eher 28-30€.
Der Euro ist momentan ja auch sehr schwach - es kommt aber wie gesagt vor allem auf deinen Reisestil an.
0

Blume

« Antwort #2 am: 07. Mai 2015, 13:05 »
Zu Neuseeland und Sydney kann ich mangels Erfahrung nichts sagen, aber 1.300 Euro für 8 Wochen SOA halte ich auch als zu wenig. Du musst die normalen Preissteigerungen, die in SOA im Schnitt stärker sind als bei uns, und noch die schlechten Wechselkurse berücksichtigen. Wenn du also irgendwelche Infos zum Preisniveau in SOA aus den letzten Jahren hast, kannst du heute nicht mehr damit rechnen. Ich würde heute eher mit 35 Euro im Durchschnitt pro Tag in SOA rechnen, wenn man nicht allzu spartanisch leben will. Du hast neben Kosten für Schlafen und Essen zwischendurch auch Eintrittsgelder, Visa-Kosten, Taxi (oft umungänglich, wenn du von einem weit entfernten Bus-Terminal oder vom Flughafen in die Stadt musst) etc.. Das läppert sich.
0

Biene204

« Antwort #3 am: 07. Mai 2015, 13:25 »
Hallo :)

na dann müsste ich mit 8 Wochen SOA ja gut zurecht kommen.
Die Horsefarm bekomme ich für lau, da ich dort im Stall helfen würde.. d.h. die 1300€ wären sozusagen "nur" für 7 Wochen einkalkuliert.

Vielen Dank. Also 30€/Tag bekomme ich hin.. mit 35€/Tag schaut es dann schon ein wenig schwieriger aus.

Den Campervan hätte ich bei den 1.500€ mit einkalkuliert. Wenn ichs jedoch jetzt überdenke, wird auch das wohl recht knapp werden, da für den Camper/Kombi ja wahrscheinlich schon ca. 600-700€ fällig sind (ein normaler Kombi tuts auch.. :)..sofern ich mich natürlich bzgl. der Kosten richtig informiert habe..) . Oder kennt jemand eventuell Jemanden, der Jemanden kennt und da ein Schnäppchen weiß?  Einen Tauchschein hatte ich nicht auf den Schirm. Eher normale Kosten, wie Eintritte, gelegentlich TukTuk und natürlich Verpflegung/Unterkunft in Hostels, etc..

Ich sehr schon, das mit den Kosten muss wohl von Grund auf nochmal durchkalkuliert werden   :D

Trotzdem schon einmal vielen Dank!
0

Fidelino

« Antwort #4 am: 07. Mai 2015, 14:02 »
Also ich hab die Strecke umgekehrt bereist...
Neuseeland, Australien, Südostasien...

In aller Kürze meine Highlights (ausführlicher findest Du bei mir im Blog)

Neuseeland: Auckland, Halbinsel Coromandel, Matamata (Hobbitdorf, aber die LAndschaft allein ist schon sehr schön), Wellington, Camping Südwestlich von Wellington im Nationalpark (!!!), Walewatching auf der Südinsel, Franz Joseph Glacier, Queenstown, dort kannst DU alles an Funsport machen. von Bungee über Canyonswing (sehr geil) bis  zu raften.


Sydney: Opera House, Harbor Bridge, die Klassiker halt.

Kambodscha: Angor Wat, Battambang fand ich auch seh schön. Phnom Penh mochte ich sehr sehr gerne, dort gibts aber auch wiese Sachen zu sehen, wie Killing Fields und das Gefängnis der Khmer Rouge. Dann Sihanoukville und Koh Rong Sanloem, eine traumhafte Insel!
0

Nocktem

« Antwort #5 am: 07. Mai 2015, 16:03 »
also für SOA würde ich ca mit 1600€ für die 8 wochen rechnen.

ich war letztes jahr in australien und habe in sydney am bondi beach geschlafen, was ich mir gegönnt habe war ein einzelzimmer in einem der hostels und dort habe ich 50€ pro nacht gezahlt, daher halte ich das mit den 500 € für sehr realistisch, weil die andern kosten auch nicht ohne sind, evtl auch weniger... was ich dir als tipp geben kann auch wenn es sehr touristisch ist, mach die hop on hop of tour einen tag, dann hast du grob gesehen was es gibt und kanst dir schon mal ein grobes bild machen was du in der anderen zeit machen willst. genau am bondi fährt eine der busrouten der tour und umsteigen kannst du im hauptbahnhof.

must have für kambodscha, das angkor gelände, wenn du etwas "aufs land willst" würde ich die gegend rund um banlung empfehlen, dort hats u.a. nen genialen vulkansee, und 3 wasserfälle, welche schön anzusehen sind aber kein must see....

für laos, die gegend um luan prabang, vang vienne, wenn auch nur wegen der landschaft, evt vientianne und die gegend um die 4000 inseln.

(war in beiden ländern jeweils 2 wochen und meine route ging damals von chiang mai - luan prabang - vang vienne (damals noch saufparadies, gottseidank mitlerweile nicht mehr!!!) vientianne, don kong (oder wars don det), dann weiter nach banlung, von dort direkt nach siam reap - phnom penh, dann weiter nach siagon und in vietnam weiter, kambodscha hab ich damls als schöner empfunden und die 2 wochen waren zu kurz aber jedem wie er es mag :) .

in neuseeland war ich noch nicht daher kann ich keine angaben dazu machen...
0

White Fox

« Antwort #6 am: 07. Mai 2015, 19:50 »
Zitat
Am 20.Oktober geht mein Flug nach Sydney. Dort bleibe ich 3 Nächte lang. Was kann ich mir als Highlights heraussuchen
und was würdet ihr in dieser kurzen Zeit eher weglassen? Was ich definitiv sehen möchte
wäre der Sydney Harbour, das Opernhaus und Kings Cross.. :-)
Was ist evtl. noch empfehlenswert?

Sydney ist in 3 Tagen gut zu schaffen, da kannst du sogar noch einen Tages-Ausflug in die Blue Mountains machen. Neben den erwähnten Sehenswürdigkeiten sind auch die "Rocks" in Sydney sehr schön.
Das Budget von 500 € für 4 Tage sollte in Sydney gut reichen, vielleicht bleibt dir sogar ein Hunderter übrig.


Zitat
Neuseeland, 4 Wochen: 1.500€ (realistisch?)

4 Wochen sind für Neuseeland wahrscheinlich die Untergrenze um das ganze vernünftig machen zu können. Trotzdem denke ich schon, dass es genug Zeit ist um beide Inseln zu sehen, du müsstest halt hier und da etwas "auswählen", dh. du wirst nicht alles sehen können, aber für der wichtigste reicht es.
Das Budget kommt mir allerdings äußerst knapp vor, bei der Reisedauer hätte ich eher um die 2500 € angesetzt.


Zitat
SOA, 8 Wochen : 1.300€ (realistisch?)

Ich war 2009 dort und habe in 7 Wochen nur 1000 € gebraucht. Allerdings sind seit dem die Preise wohl auch ganz schön angestiegen. Wenn du sparsam bist könnte es reichen, aber nur knapp.


Zitat
Ich fliege am 20.August nach Bangkok

Okay, das kommt jetzt wahrscheinlich zu spät, aber du weist schon, dass das Mitten in der Regenzeit ist? Zu dieser Jahreszeit ist es aber in den folgenden Regionen trocken: Thailands Südostküste (Koh Samui ...), Malaysia (inklusive Borneo!), Singapur und Indonesien. Ich würde die Route umstellen und auf Grund der Jahreszeit andere Teile SOAs als geplant bereisen.

Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen!
0

Blume

« Antwort #7 am: 07. Mai 2015, 20:13 »
Wegen der Regenzeit würde ich mir nicht so viele Sorgen machen. Ich war in den von dir geplanten Gebieten (Chiang Mai, Laos, Kambodscha) in verschiedenen Jahren stets in der Regenzeit, weil ich nur in den Sommerferien länger Urlaub nehmen kann. Der Regen war nie so schlimm als dass er mich gestört hätte. Es regnet nicht die ganze Zeit. Dafür ist alles sehr grün und der Mekong führt genug Wasser, um mit dem Boot nach Luang Prabang zu fahren.
Aber das mit dem Preisanstieg kannst du mir echt glauben. Seit 2009 haben sich viele Preise verdoppelt oder vervierfacht, besonders Eintrittsgelder. Z.B. Eintritt zum Wat Pho (der schöne Tempel mit dem liegenden Buddha in Bangkok) war 2009 noch 50 Baht, seit 2013 dann plötzlich 100 Baht und seit Kurzem 200 Baht.
1

serenity

« Antwort #8 am: 07. Mai 2015, 20:53 »
Ich fliege am 20.August nach Bangkok und
werde von dort aus über Chiang Mai ( stay @ horsefarm .. ca 7 Tage) nach Laos einreisen (so der bisherige Plan :D)
Dort möchte ich Laos durchqueren und über Kambodscha zurück nach BKK reisen.

Hierüber habe ich mir leider bisher wenig Gedanken gemacht... was ist ein "must have" in Laos und Kambodscha?
Wie viel Zeit sollte ich einplanen, wenn ich von Kambodscha aus noch nach Ko Phi Phi, etc.. möchte?

Was würdet ihr die 8 Wochen am sinnvollsten aufteilen?

Am 20.Oktober geht mein Flug nach Sydney.
Erst mal zu SOA.
Von Chiang Mai nach Chiang Rai (VIP Bus ca. 290 Baht, 1. Klasse klimatisiert ca. 105 Baht, normaler Bus um die 80 Baht) und dann weiter nach Chiang Khong. Von dort - mit dem Boot, falls der Wasserstand im Mekong das zu dieser Zeit möglich macht - oder per Bus weiter nach Luang Prabang (oder zuerst nach Luang Namtha und dann langsam runter ...) Dann mit dem Bus weiter nach Vang Vieng. Die Fahrt ist toll, die Landschaft einmalig! (Bus LP-VV ca. 15 €). Vang Vieng ist seit ca. 2 Jahren eher ruhig, aber nach wie vor gibt es Tubing auf dem Fluss und es ist einfach nur schön. Dort 2-3 Tage und dann weiter nach Vientiane (Bus ca. 12€).

Von Vientiane per Bus oder Flieger nach Pakse - dort Champasak und die 4000 Inseln im Mekong (Don Det und Don Khone, Kosten Minibus Pakse-Nakasang ca. 6 €, Boottransfer 2 €). Wenn das Wetter ok ist (also nicht zu viel Regen) von Pakse aus unbedingt auch aufs Bolaven Plateau!

Von Don Khone per Bus nach Siem Reap. Oder zurück nach Pakse und von dort fliegen oder den Bus nehmen (Vorteil: Man kann bessere Plätze auswählen, wenn die Busse in Nakasang ankommen, sind sie bereits gut gefüllt - allerdings im September keine Hochsaison.
Angkor Wat (Siem Reap) ist ein Must See in Kambodscha! Unbedingt mindestens 3, besser 4-5 Tage einplanen! 2-3 Tage für die Tempel, einen auf dem Tonle Sap. Oder du fährst mit dem Boot nach Phnom Penh (je nach Wasserstand). Alternativ Bus, ist recht komfortabel und nicht teuer.

Phnom Penh - 2 Tage. Dann evtl. ein paar Tage nach Kampot ...

Und jetzt wird es schwierig, denn Ko Phi Phi etc. GEHT GAR NICHT Anfang/Mitte Oktober! Da fahren praktisch keine Fähren, da ist das Meer extrem unruhig und das Wetter alles andere als gut. Viele Hotels und Guesthosues sind zu. Also Südthailand bzw. Andamanensee ist im Oktober definitiv nicht empfehlenswert!!!!

Alternative wäre evtl. Samui - aber auch da wechselt das Wetter im Oktober und es kann ebenfalls eher schlecht sein ... Evtl. Kurzfristig planen oder stattdessen Bali als Alternative. Geht im Oktober noch ganz gut. Aber wenn du von BKK aus nach Sydney fliegst, evtl. ein bisschen weit weg vom Schuss.

Sydney: 3 Tage sind sehr knapp, zumal du noch den Jetlag wegstecken musst. Hol dir sofort nach der Ankunft im Flughafen eine Opal Card (gibt es in diversen Geschäften, in allen 7/11 - auch am Flughafen, frag einfach danach). Lade sie erst mal mit 30$ auf - damit kannst du am billigsten und einfachsten alle öffentlichen Verkehrsmittel in Sydney benutzen (ALLE Busse, ALLE Fähren, ALLE Züge). Du zahlst NIEMALS mehr als 15$ pro Tag, egal, wie oft und wohin du fährst. Und nach 8 Fahrten sind die restlichen Fahrten in der Woche komplett umsonst.https://www.opal.com.au/en/fares-and-benefits/ 

Du kannst dann gleich mit der Opal Card vom Flughafen aus in die Stadt fahren (diese Fahrt ist allerdings relativ teuer, kostet 17$ und leider gilt für den Airport Link die tägliche Kostenbeschränkung nicht.)

In Sydney kannst du sehr viel zu Fuß machen (Oper, Circular Quay und Botanischer Garten kannst du auf einmal erledigen, liegt ja alles direkt nebeneinander. Nicht vergessen - The Rocks)). Ansonsten unbedingt die Fähren nutzen - also z.B. vom Circular Quay mit der Fähre zum Darling Harbour fahren (da kann man sehr günstig essen, viele Lokale haben Daily Specials für 10$) und evtl zu Fuß zurück. Und mal nach Manly oder Bondi Beach. Übernachten z.B. Sydney Harbour Youth Hostel https://www.yha.com.au/hostels/nsw/sydney-surrounds/sydney-harbour/- da hast du einen Traumblick auf Hafen und Oper!

Neuseeland Budget: Ich geh mal davon aus, dass in den 1500€ der Camper nicht mit drin ist, sondern extra bezahlt wird. Dann könnte es ganz knapp hingehen. Allerdings kostet schon die Überfahrt auf die Südinsel mit dem Camper so um die 250$. Und Benzin ist in Neuseeland praktisch genauso teuer wie bei uns. Und so ein Camper schluckt ganz schön was. Und Freedom Camping geht fast gar nicht mehr und wenn, dann nur mit "autarken" Campern, also mit Toilette und Abwasser-Tank. Und die sind teuer... Teuer sind oft auch die Camping Plätze - also überleg dir das evtl. noch mal.

Ansonsten finde ich den Norden zwar toll - vor allem Coromandel und auch Northland mit Bay of Island (dort kannst du auch mit Delphinen schwimmen!) usw., auch Rotorua und Taupo und überhaupt - aber die Südinsel bietet von der Natur her sehr viel mehr!
1

Biene204

« Antwort #9 am: 08. Mai 2015, 09:25 »
Hey Leute! :)

Liebsten Dank für die vielen Antworten. Ich mach mich mal drüber und melde mich dann wieder..in der Mittagspause.. ;D

Von der Regenzeit grausts mir eher nicht. War auf Sri Lanka auch in der Regenzeit. Hat mir eigentlich keine Probleme bereitet.

LG



0

Biene204

« Antwort #10 am: 08. Mai 2015, 12:20 »
@serenity (und natürlich auch euch anderen  :))

Danke für deine ausführliche Antwort!
Die genannte Strecke durch SOA merk ich mir schon einmal.

Wo ich gerade hängen bleibe, ist wirklich ab Phnom Penh. Entweder von dort aus erst mal zurück nach BKK (ca. 110€) und von BKK aus nach Ko Samui (ca. 95/100€) oder
direkt von Phnom Penh nach Ko Samui (ca. 250€)

.. ich weiß es gerade einfach nicht, da mir da wirklich die Erfahrung fehlt und das meine erst eigene tolle Reise werden soll. Kann mir eben auch nicht vorstellen, dass es zeitlich und dennoch kostengünstig vereinbart werden kann. Ich glaube ich bin gerade einfach ein wenig überfordert. Aber gut, jeder fängt mal an...

Das Budget für Neuseeland liegt ca. bei 2000€ für 4 Wochen(inkl. Fortbewegung! und das ist leider das maximal Budget.. wenn nicht muss ich wohl den Aufenthalt kürzen).   Werde mich da auf einen stinknormalen Kombi fixieren.

Ich danke euch schon mal und werde bestimmt noch öfter nerven  ;) ..gerade im Moment, werd ich die Route wohl eher einmal ein wenig konkretisieren..



 
0

Fidelino

« Antwort #11 am: 08. Mai 2015, 19:11 »
Du kannst mit dem Bus für sehr wenig Geld von Phnom Penh nach Bangkok fahren.
Dauert ca 12 Stunden
0

White Fox

« Antwort #12 am: 08. Mai 2015, 19:17 »
Zitat
Das Budget für Neuseeland liegt ca. bei 2000€ für 4 Wochen(inkl. Fortbewegung! und das ist leider das maximal Budget.. wenn nicht muss ich wohl den Aufenthalt kürzen).

Naja, es wird schon gehen wenn du sparsam bist. Würde mich freuen wenn du nach deiner Reise dort hier Feedback posten würdest wie du mit dem Geld letzten Endes hingekommen bist - nach NZ wollte ich nämlich auch schon immer :)
0

serenity

« Antwort #13 am: 09. Mai 2015, 14:38 »
Wo ich gerade hängen bleibe, ist wirklich ab Phnom Penh. Entweder von dort aus erst mal zurück nach BKK (ca. 110€) und von BKK aus nach Ko Samui (ca. 95/100€) oder
direkt von Phnom Penh nach Ko Samui (ca. 250€)
Air Asia fliegt im Oktober von Phnom Penh nach Bangkok ab ca. 40€ - schau mal nach, musst evtl.  mit den Daten ein bisschen spielen. Allerdings wird es deutlich teurer, wenn du sehr kurzfristig buchst. Bei Air Asia ist es fast immer am günstigsten, früh zu buchen.

Der Flug dauert eine Stunde - würde ich einer 13-stündigen Busfahrt auf jeden Fall vorziehen, zumal du von PP aus erst mal zurück nach Siem Reap müsstest - also die gleiche Strecke quasi 2 mal fahren ... Und der Grenzübergang Poipet ist wirklich berüchtigt...

Air Asia (und Nok Air) bietet auch eine Kombination aus Flug, Bus und Fähre von Bangkok nach Samui an. Kostet ab ca. 30€, je nach Tageszeit und Datum (Wochenende und Vollmond-Party-Zeit ist teurer). Gesamtreisezeit um die 6 Stunden.
0

Fidelino

« Antwort #14 am: 09. Mai 2015, 16:55 »
Ne ne ne...  Entweder von Phnom Penh nach Battambang und dann rüber, ist das schnellste. Oder über sihanoukville. Letzteres ist sehr schön und ein Abstecher zu den Inseln lohnt sich absolut.

Bus mag lange dauern ist aber halt sehr günstig. Ist aber auch nur meine persönliche Meinung, ich fliege zwar sehr gerne, versuche mich aber innerhalb eines Kontinents, wenn es möglich ist, über Land zu bewegen. Umweltschonender, günstiger und man sieht auch was vom Land. 
0

Tags: