Thema: Palmerita feliz stellt sich vor  (Gelesen 1418 mal)

Palmerita feliz

« am: 28. April 2015, 14:33 »
Hallo liebe Weltenbummler

Ich wollte mich auch mal schnell hier vorstellen. Mein Name ist Christian Schmid, bin 26 Jahre alt und wohne im schönen Ulm. Im November 2007 bin ich das erste mal auf Reisen gegangen und daraus ist relativ spontan eine kleine Weltreise geworden (Südostasien, Australien, Neuseeland, Fiji). Von diesem Zeitpunkt an war ich mit dem Reisefieber infiziert und habe auch meine Leidenschaft für die Fotografie entdeckt. Wer möchte kann sich ja mal meine neue Fotoseite anschauen: www.uri-photographie.de (Wenn der Link unerwünscht ist entschuldige ich mich vielmals und lösch ihn gerne wieder)

Wann immer Geld und Zeit es zulassen bin ich deshalb auf Reisen. Mehrere fremde Länder durfte ich seitdem bereisen. So verbrachte ich beispielsweise 5 Wochen in Ägypten, versuchte mich als Backpacker auf den Malediven durchzuschlagen, das Gleiche mit dem Zelt auf Puerto Rico und der Dominikanischen Republik. Sri Lanka, Marokko, Asien und ein paar Ziele in Europa waren auch dabei.

Letztes Jahr durfte ich aufgrund eines bilateralen Austauschs für ein Jahr in Costa Rica studieren. Dort unternahm ich natürlich auch jede Menge kleinerer Reisen und besuchte außerdem einige schöne Fleckchen in Nicaragua, Panama und Mexico.
In zwei Monaten darf ich erneut nach Mexico, diesmal für meine Masterarbeit. Wenn dann alles gut geht bin ich dann in ein paar Monaten ein echter Freilandbiologe  :)

Ich bin schon gespannt wo es danach hingeht.
Grüße Chris

Vombatus

« Antwort #1 am: 28. April 2015, 14:41 »
Willkommen!

... habe nur sehr kurz geguckt, aber schon einige sehr geile Bilder gesehen. Vor allem die Tierfotos. Wahnsinn ...

Bin sicher, dass du wertvolle Tipps im Technik-Foto-Thread parat hast?! :D

Palmerita feliz

« Antwort #2 am: 02. Mai 2015, 19:20 »
Vielen Dank, freut mich sehr, dass dir die Bilder gefallen :).
Ich wusste gar nicht, dass es so ein Thread hier gibt, bin ja noch recht neu hier, werd aber bestimmt ein paar Mal dort vorbeischauen.
Grüße Chris

White Fox

« Antwort #3 am: 03. Mai 2015, 07:48 »
Hi Chris,
willkommen bei uns im Forum! :) Ich wurde auch in der Nähe von Ulm geboren und bin dort auch aufgewachsen (zwischen Ausgburg und Memmingen). Schön jemanden aus der alten Heimat hier zu haben!

tralov

« Antwort #4 am: 06. Mai 2015, 13:34 »
hey, willkommen!

Die Fotos sind echt gut geworden, vielleicht nehme ich eins davon als Hintergrundbild, hab aktuell nichts Richtiges  :D

Du hast ja gesagt, du warst 5 Wochen in Ägypten, wie war es da so?

moilolita

« Antwort #5 am: 13. Mai 2015, 16:52 »
Herzlich Willkommen!

Deine Reisen klingen super! :-)

ja wie Ägypten war würde mich auch interessieren. Möchten dort im Oktober / November hin, und würde gern mit dem Rucksack los ziehen. Wie und wann warst du denn dort unterwegs?

@ Cookie Monster, woher kommst du denn genau?
Ich bin in Bad Grönenbach geboren, das kennst du sicher auch :-)

Palmerita feliz

« Antwort #6 am: 16. Mai 2015, 20:18 »
Danke für die ganzen netten Kommentare. Vor allem dass die Bilder gut ankommen freut mich riesig. Talov, wenn du mir bescheid gibst welches du gerne hättest kann ich dir das ich besserer Qualität zukommen lassen. Kein Problem, wär mir eine Ehre.

Die Reise in Ägypten war super. Da war ich im August / September mit dem Rucksack unterwegs. Zu der Zeit wars natürlich sehr heiß, besonders je mehr man in den Süden kommt. Da ich alleine unterwegs war, hab ich sehr viele nette Menschen dort kennengelernt. Wobei ich mit Ausnahme der Sinai-Halbinsel relativ wenig andere Backpacker getroffen habe. Also nicht vergleichbar mit Asien und Co. Aber sehr herzliche Menschen sind das. Ein paar Tage hab ich mit den Leuten aus Kairo Ramadan mitgemacht. Die waren dann so beeindruckt, dass sie mich jeden Tag zum Frühstück (um 6 Uhr abends) eingeladen haben. Dementsprechend lange war ich dann in Kairo und Umgebung.
Dann gings runter nach Luxor, Assuan, Abu Simbel und mit einer Felucca über den Nil wieder nach Norden. Teilweise war das schon recht anstrengend, vor allem wenn die vollklimatisierten Touribusse bei dieser Hitze nonstop an einem vorbeifahren. Man wird dann aber durch den Kontakt mit den Locals die man auf dem Weg trifft mehr als entlohnt. Am Ende war ich dann noch zwei Wochen auf der Sinai-Halbinsel um ein bisschen zu tauchen und auf den Mosesberg zu klettern. Außerdem hier und da den ein oder anderen Zwischenstop eingelegt. Alexandria und Port Saiid zum Beispiel.

Wenn ihr noch mehr konkretere Fragen habt, immer her damit :)

moilolita

« Antwort #7 am: 19. Mai 2015, 14:09 »
das klingt ja super!

ich würde das auch super gerne machen, bis jetzt schreckt mich natürlich die aktuelle Lage sowie die Leute ab, die einem in Ägypten angeblich 2km nach rennen um einem etwas zu verkaufen...
Ist es dir denn auch so gegangen, oder ist das nur in den absoluten Touri-Hochburgen so?

Palmerita feliz

« Antwort #8 am: 22. Mai 2015, 13:46 »
Klar passiert das, aber man lernt eigentlich recht schnell wie man diesen Leuten auf nette Weise verständlich ein "Nein" klarmachen kann. Und dann ist es natürlich so, dass je weiter man von den Tourihochburgen raus kommt, desto netter und freundlicher sind die Menschen.
Vor kurzem war ich 10 Tage in Marroko. Da hab ich das um einiges schlimmer erfahren als in Ägypten. Von den Ägyptern hab eigentlich ein sehr offenes und gastfreundliches Bild. Mach dir da keine Sorgen.

gobunt

« Antwort #9 am: 24. Mai 2015, 12:18 »
Ich beneide dich! Ich hoffe ich werde auch soviel rumreisen können :)

Bist du aufgrund des reisens auf dein Studiengang gekommen oder war das auch schon davor klar ? :) 

Grüße aus Ravensburg  ::)

Palmerita feliz

« Antwort #10 am: 25. Mai 2015, 21:00 »
Ne, das war noch gar nicht klar als ich das erste Mal unterwegs war. Und nach dem Jahr wusste ich es immer noch nicht.
Eigentlich wollte ich ja was mit Fotografie machen, siehe meine Fotoseite. Natur und Tiere haben mich auch schon immer fasziniert. Letztendlich ist die Fotografie dann extensives Hobby und Biologie mein Studiengang geworden. Hatte aber nichts mit rationalem Entscheidungsprozess zu tun. Ich bin schon gespannt was ich dann machen werde, wenn ich nächstes Jahr fertig bin. Aber eigentlich kann sich Biologie, Fotografie und Reisen auch ganz gut ergänzen, oder was meint ihr?

Ach, da brauchst du mich doch nicht beneiden. Wenn du das willst dann kannst du sicherlich auch viel rumreisen. Wo möchtest du denn hin?

gobunt

« Antwort #11 am: 25. Mai 2015, 22:11 »
Meine 3 Hauptziele sind Thailand, Japan und Australien :)
Aber natürlich würde ich auch gerne nach Myanmar, Vietnam, Laos und Kambodscha

Tags: