Thema: Zugreisen in China  (Gelesen 1953 mal)

Steffi_23008

« am: 01. April 2015, 13:20 »
Hallo!
Für China haben mein Freund und ich 4 Wochen eingeplant. Wir reisen in Peking ein und in Shanghai wieder aus. Dazwischen möchten wir eine selbst zusammengestellte Rundreise mit dem Zug machen.
Ich würde gerne die Zugtickets bereits von zuhause aus buchen. Weiß jemand eine seriöse Internetseite, wo ich die Zugtickets kaufen kann (und dann auch die Reservierung stimmt und der Zug auch wirklich existiert...)?
Hat das bereits jemand gemacht und kann mir Erfahrungen mitteilen?
Was muss ich beim Visum Beantragen beachten, wenn ich die Reise selbst zusammenstelle?
Bitte helft mir!
LG Steffi
0

Yoss

« Antwort #1 am: 01. April 2015, 16:10 »
Hallo Steffi,

wenn ich das noch richtig im Kopf habe, können Zugtickets in China frühestens 10 Tage vor Abfahrt gekauft werden. Das dürfte von Deutschland aus schwierig werden (ihr plant ja offensichtlich länger im Voraus). Ich habe mir Zugtickets immer vor Ort im Hostel von einem Mitarbeiter buchen lassen. Dadurch konnte ich dann auch sicher sein, dass alles passt. War kein Problem und eine große Hilfe - an Schaltern habe ich nämlich nie jemanden gefunden, der Englisch spricht... Kostete allerdings einen kleinen Aufpreis, weil das Ticket dann immer ins Hostel geliefert wurde.

Im Visumsantrag musst du einfach deine Übernachtungsadressen angeben. Die müssen letztlich nicht stimmen - ich habe alle Buchungen nach Erhalt des Visums storniert, weil ich noch nicht wusste, wo ich übernachte. Angaben dazu, wie du innerhalb Chinas von A nach B kommst, brauchst du nicht zu machen.
1

fabiolous

« Antwort #2 am: 02. April 2015, 20:41 »
Hallo!
Für China haben mein Freund und ich 4 Wochen eingeplant. Wir reisen in Peking ein und in Shanghai wieder aus. Dazwischen möchten wir eine selbst zusammengestellte Rundreise mit dem Zug machen.
Ich würde gerne die Zugtickets bereits von zuhause aus buchen. Weiß jemand eine seriöse Internetseite, wo ich die Zugtickets kaufen kann (und dann auch die Reservierung stimmt und der Zug auch wirklich existiert...)?
Hat das bereits jemand gemacht und kann mir Erfahrungen mitteilen?
Was muss ich beim Visum Beantragen beachten, wenn ich die Reise selbst zusammenstelle?
Bitte helft mir!
LG Steffi
Hi Steffi

Also wir haben zwar nie über's Internet gebucht, aber folgende Seite haben viel zur Planung beigetragen:
http://www.travelchinaguide.com/china-trains/
Haben Leute getroffen die über die Seite gebucht haben.
Wir haben unsere Tickets immer am Schalter gekauft ein oder zwei Tage im Voraus. Du musst halt damit leben können (wollen) dass deine Wunschkategorie vielleicht nicht mehr verfügbar ist. Aber für einen Hard Sleeper hats uns immer gereicht ;)
Zudem waren die Buchungen jeweils echt witzige Vorgänge.
Kleiner Tipp: Schreibt euch die Zugdetails und gewünschte Kategorie raus, geht danach zur Hotel- oder Hostelrezeption und lasst euch den Zettel übersetzen. Damit spart ihr euch die ewigen und mühseligen Diskussionen am Schalter ;)
1

Jenny_far_away

« Antwort #3 am: 02. April 2015, 23:40 »
Hallo Steffi,

also inzwischen ist es wirklich einfach in China zu reisen. Ich würde keine Zugtickets im Voraus buchen. Wie Yoss schon gesagt hat gibt es die Tickets eh erst einige Tage vor Abreise.
2007 sah das noch ganz anders aus  ;) Da war das jedes Mal ein Abenteuer. Selbst in Peking gab es zwar einen Schalter am Bahnhof, der angeblich Englisch sprachig war, in der Realität sah das meistens anders aus und Computer gab es da auch noch nirgendwo. Man konnte also nicht einmal auf den Zug zeigen den man wollte   :D Das war ein Spaß.
Mittlerweile ist das wirklich leicht und wenn man es noch einfacher will und sich den Trip zum Bahnhof sparen möchte, dann lässt man vom Hotel/Hostel buchen und zahlt eben 1/2 Euro mehr fürs Ticket.

Viel Spaß in China :)
1

karoshi

« Antwort #4 am: 04. April 2015, 13:15 »
Man kann auch in der Provinz ohnen Chinesischkenntnisse relativ einfach Zugtickets kaufen, wenn man dem Schalterbeamten einen Zettel mit folgenden Informationen rüber schiebt:

  • Reisetag
  • Zugnummer (vorher auf englischsprachigen Websites recherchieren, z.B. auf der bereits angesprochenen)
  • Zielbahnhof
  • Zahl der Reisenden (außerdem werden für Zugtickets die Pässe bzw. Passnummern gebraucht)
  • Klasse (ggf. ein Bildchen malen, z.B. ein Bett ohne Bettdecke => Hard Sleeper).

Hat immer gut geklappt, und an manchen Schaltern war sogar überraschender Weise doch jemand, der Englisch konnte.

1

pad

« Antwort #5 am: 04. April 2015, 20:59 »
Ich hab es auch meistens mit der "Zettel-Methode" gemacht. Klappt ganz gut. Fahrplan und Verfügbarkeit kann man vorgängig online checken, dazu gibt es mehrere Webseiten.

Es lohnt sich, jeweils noch 1-2 Alternativen raus zu schreiben, sollte der Wunschzug doch schon voll sein.
0

Jens

« Antwort #6 am: 05. April 2015, 12:35 »
Ich hatte an jedem Bahnhof einen Schalter, der "Englisch" sprach! Meistens nur gebrochen aber es hat immer geklappt!
Noch ein kleiner Tipp, im Hostel einfach die nächste Etappe in chinesisch aufschreiben lassen, dann ist es total einfach!
China ist einfach zu bereisen und die Chinesen sind sehr hilfsbereit.
1

Steffi_23008

« Antwort #7 am: 10. April 2015, 13:21 »
Super! Danke! Ihr habt mir sehr geholfen.
Die Zettelmethode werde ich sicher anwenden. Da ich eh vorhabe in Hostels zu schlafen, werde ich die netten Menschen dort noch bitten, mir das aufzuschreiben.
Ich wusste nicht, dass man die Tickets erst kurz vorher buchen kann. Mir wurde ein Angebot von einer Reiseagentur gemacht, die mir unbedingt die Tickets jetzt schon aufschwatzen wollten. Werde ich natürlich nicht buchen...
0

Nowhere85

« Antwort #8 am: 20. April 2015, 11:54 »
Die Nummer 16 ist meist der Schalter mit dem englishssprachigen Mitarbeiter.

Online kann nur jemand mit der registrierten chinesischen ID buchen, aber es soll auch fuer Auslaender gehen. Dafuer musst Du jedoch einmal selbst an einem Bahnhof erscheinen und deinen Pass registrieren lassen.
Wuerde ich auch machen da die Verfuegbarkeit und der Preis gleich angezeigt werden (es gibt trotzdem einen Kotingent am Bahnhof direkt, also kann man dort sein Glueck versuchen)  und Du ausserdem keine Stunden in der Schlange verbingen musst. Ich war zum Springfest da und es war einfach unmoeglich, ein Ticket fuer die naechsten Tage zu bekommen.

Die sicherste Methode ist, einen Chinesen zu fragen, ob er die Tickets mit seinem Handy checken koennte und dann mit der Zugnummer und dem gewuenschten Datum zum Schalter 16 zu laufen :)
0

pantitlan

« Antwort #9 am: 14. Juni 2015, 13:38 »
Die Info mit den 10 Tagen im Voraus ist veraltet. Das System wurde vor einiger Zeit etwas aufgemöbelt, so dass sich nun Fahrkarten bis zu 60 Tag vor Fahrtbeginn kaufen lassen. Das wäre also kein Problem mehr.

Die Schwierigkeit ist aber, dass du bei der Reservation den Pass vorweisen musst. Das kannst du natürlich nicht ohne Weiteres tun, wenn du im Ausland bist. Du hast daher folgende Möglichkeiten:

1. Du kannst online über die Website der Bahn buchen und dann das Ticket am Bahnhof hinterlegen lassen. Dort holst du es mit dem Pass ab. Schwierigkeit: Die Website ist nur auf Chinesisch, du wirst also wohl jemand brauchen, der das für dich macht. Und die Fahrkarten musst du recht viel vorher abholen. Ich habe eine Stunde in Erinnerung, bin aber nicht so ganz sicher.

2. Du kaufst das Ticket sofort nach einer Einkunft am Bahnhof oder einem chinesischen Reisebüro. Wenn du nicht am gleichen Tag weiter musst, ist das meiner Meinung nach die beste Option und so wie ich das immer mache.

3. Du kaufst die Fahrkarte über eine Firma, die sich speziell auf Ausländer konzentriert. Da gibt es drei oder vier Unternehmen, denen ein Scan deines Reisepasses reicht und die dir die Fahrkarte ins Ho(s)tel liefern. Allerdings ist der Service natürlich nicht ganz billig. Ich habe das allerdings selber nie ausprobiert, aber Arbeitskollegen vor mir haben das gemacht.

4. Du kannst auch einmal zum Bahnhof und den nächsten Zug nehmen. Auf allen Strecken mit Hochgeschwindigkeitszügen ist das in der Regel kein Problem. Auf Nebenstrecken ist das aber nicht empfehlenswert.

5. Du kannst auch andere Verkehrsmittel ausprobieren. Auf längeren Strecken kannst du auch fliegen. Flugzeuge und Bullet Trains sind etwa gleich teuer, zumindest in der günstigen Klasse. Alternativ hast du auch immer die Möglichkeit, Autobahnbusse und Schlafbusse zu nehmen. Die sind eigentlich nie voll und einiges günstiger. Brauchen dafür aber auch länger.

Für weitere Infos zum Zugreisen in China empfehle ich dir noch diesen Artikel: http://www.sinograph.ch/per-bahn-durch-china-so-kaufst-du-deine-fahrkarte/
0

Tags: