Thema: 4 Monate Reiseroute Südostasien - Brauchen Hilfe bei der Planung! :-)  (Gelesen 2520 mal)

Manili

Hallo allemal, mein Freund und ich träumen schon lange von einer "Weltreise".
Starten wollen wir nun Anfang 2016 in Südostasien. Ich würde erstmal gerne rund 4 Monate unterwegs sein... Aber bei der Planung wird es schwierig. Ich bin ein Mensch der alles perfekt im Vorraus geplant haben muss - doch das ganze überfordert uns ein wenig... Wir wissen nicht wo anfangen und wie die ganze Sache angehen :-S.

1). Schonmal das Problem mit dem Geld - ich bin Studentin . Im Sommer werde ich abstudieren. Das heisst aber auch, ich habe noch kein Geld verdient - abgesehen von einem kleinen Studentenjob. Meinen Eltern will ich diese Kosten nicht aufdrücken, ich möchte mir das alles selbst bezahlen!
So nun brauche ich eure Hilfe : in Australien / Neuseeland arbeiten gehen? Aber habe eigentlich keine Lust auf "Work & Travel" - ich würde lieber erstmal 'nur' reisen.... Falls es doch sein muss , findet man schnell Jobs ? Wie viel verdient man ? 
- Und vor allem, wenns denn Work & Travel sein sollte , dann doch nicht länger als 1 Monat. Ist das überhaupt haltbar ? Können wir in 1 Monat genug für unsere Weiterreise verdienen ?
- Wie Arbeiten und dennoch so viel wie möglich vom Land sehen - wenn man doch immer seinen Job ausführen muss?

2). Die Route :
Haben auf Lonely Planet eine tolle Route gefunden die ganz unseren Wünschen entspricht.
Nur steht dort nirgendwo wie lange man sich an jedem Stopp aufhalten sollte - wie können wir das einkalkulieren ?
° Start in Thailand : Bangkok usw. (Was muss man noch gesehen haben ?) : 4-5 Tage ?
° Dann Richtung Laos / Kambodscha : 4 Tage ?
° Eventuell kurz zurück nach Myanmar (lohnt das sich ?)
° Dann runter an den schönen Stränden von Thailand vorbei : 1 Woche
° Singapur : 2 Tage ?
° Kuala Lumpur :  2Tage ?
° Indonesien : Bali, Java, Borneo ... (was lohnt sich noch ?  Sulawesi ? ) : 2 Wochen
° Malaysia / Brunei (sehenswert ? )
° Philippinen : 1 Woche
- Zurück nach Bangkok und Flug nach Hause

=> So, wie ihr seht ist das noch alles recht schwammig !! Ist das ganze überhaupt so machbar?
* Welches Budget müssten wir für eine solche Reiseroute einrechnen?
* Sind das nicht zu viele Sachen auf zu kurzer Zeit ? - Würden gerne "alles" sehen, aber klappt das in 4 Monaten ?!!  ???
* Hinzu käme ja dann auch noch 1 Monat Work&Travel in Neuseeland u./o. Australien. Machbar ?

3). Womit reisen ? Besser ein Auto/Van vor Ort kaufen & selber losziehen (zb durch Thailand und das Festland) und zu gegebener Zeit wieder verkaufen ODER nur per Bus etc ?
- Wo und auch Wie Übernachtungsmöglichkeiten finden ? (wenn wir mit einem Van reisen würden erübrigt das Ganze sich ja für eine Zeit...)

4). Ist die Reisezeit ( ab Januar - Mai) geeignet für diese Route ?

Ich hoffe ich überfordere euch nicht und jemand kann uns mal etwas Licht ins Dunkel bringen...

LG
Marion & Jerome
 :-*
0

Jens

Hallo Marion,

wichtig wäre vielleicht zu wissen, wieviel Geld euch zur Verfügung steht!!

Route 1: Dazu kann ich nicht viel sagen.
Route 2: Wäre mir viel zu stressig! Wenn ihr noch nie in SOA gewesen seid, warum nicht eine perfekte Runde in den vier Monaten machen, z.B. Thailand BKK nach Norden, (Myanmar lohnt sich), Laos, Vietnam, Kambodscha, Thailand Süden=> Heimflug von BKK.
0

Radlerin

Hallo Marion,

also 4 Tage Laos und Kambodscha, das ist ja gar nichts... man sagt ja so grob 1 Monat pro Land, da kann man auch was sehen und sitzt nicht nur im Bus oder Flieger.
1 Woche Philippinen... da seid ihr gerade gelandet und müsst schon wieder weiter.
Unterschätzt das umherreisen nicht. Ihr wollt ja nicht nur im Bus sitzen, sondern auch was anschauen, und das nicht nur im Umkreis des Flughafens ;)

Ich würde mal überlegen, was ihr sehen wollt.
Z.B Strände gibt es ja in den meisten genannten Ländern, da könnt ihr genausogut in Thailand oder Indonesien Strandtage einlegen und müsst nicht dafür auf die Philippinen, das kostet nur unnötig Geld. Oder wenn ihr gern die Philippinen erkunden wollt, ein anderes Land streichen.

Und dann zur Reisezeit: Könnt ihr evtl. schon im Dezember los? November - Februar ist gut für SOA, Indonesien dann etwas später. Da würde ich nochmal recherchieren.
Daher denke ich, dass die von Jens vorgeschlagene Route an sich schön ist, es aber evtl. am Ende zu heiss wird.

Ach ja und um die Impfungen könnt ihr euch auch jetzt schon langsam kümmern, ein halbes Jahr Vorlauf ist optimal.
0

Blume

Ohne Geld geht erstmal gar nichts. Zum Geldverdienen eignet sich Deutschland sehr gut. Wenn du doch fertig studiert hast, warum suchst du nicht einen qualifizierten Job in deinem Fach in Deutschland und sparst ein paar Jahre?
0

serenity

Wenn du (nur) 4 Monate reisen willst, würde ich mich ausschließlich auf Südostasien beschränken.
1. ist es dort erheblich billiger als woanders und 2. gibt es da derart viele unerschiedliche Länder, dass 4 Monate sowieso schon knapp sind.

Wir sind gerade fast 3 Monate in Australien und Neuseeland unterwegs gewesen (in 6 Tagen geht's heim) und auch wenn wir wirklich nicht jeden Pfennig umdrehen müssen, muss ich sagen, dass diese Länder extrem teuer sind! Und der derzeit seeeehr schwache Euro macht es noch teurer! Work&Travel bedeutet in aller Regel: Farmarbeit, also Beeren oder Äpfel oder sonstiges Obst pflücken, und zwar von morgens ab 6 oder 7 bis es fast dunkel wird. Da kannst du nicht herum reisen und siehst nichts vom Land - also lass das lieber und reise in diese Länder, wenn du genug Geld hast.

Fliege nach Bangkok - da gibt es immer die günstigsten Flüge - bleibe dort ca. 3-4 Tage. Dann kannst du in den Norden gehen, nach Myanmar und Laos (jeweils mindestens 2 Wochen), dann Kambodscha, von dort übers Mekong Delta nach Vietnam und zurück nach Thailand. Evtl. über die Inseln in der Andamanensee Richtung Malaysia.

Von Kuala Lumpur kannst du billig nach Borneo und weiter nach Indonesien (Bali) fliegen. Und falls du unbedingt mal kurz nach Australien willst - von Bali aus kannst du mit Air Asia sehr billig nach Darwin oder Perth fliegen und evtl. 2 Wochen in Nord oder West Australien verbringen.

In SOA könnt ihr alle Strecken billig mit öffentlichen Verkehrsmitteln zurücklegen- es ist NICHT möglich, sich dort ein Auto zu kaufen und damit durch verschiedene Länder zu fahren! Nur in Thailand könntet ihr euch einen Mietwagen nehmen, denn kann man auch innerhalb ovn Thailand woanders zurück geben, als man ihn angemietet hat. In allen anderen Ländern ist es für Ausländer sehr kompliziert, selbst zu fahren.

Übernachtungsmöglichkeiten gibt es in SOA überall sehr günstig, mach dir da mal keine Gedanken.
0

Skraal

Südostasien kostet etwa 25 € pro Person pro Tag. Für 4 Monate braucht Ihr also etwa 3000 € pro Person.
Ich bezweifle stark, daß das netto (also abzüglich der hohen Lebenskosten) in Australien in einem Monat zu verdienen ist.
Das Geld ist in Deutschland unter Umständen leichter zu verdienen. Auch da aber wohl kaum in einem Monat.

Ich würde pro Monat etwa ein Land planen, nicht mehr. Vor Ort könnt Ihr dann immernoch schauen, ob ihr noch eines dazu nehmt. Jensens Route ist gut, wobei ich die Philippinen nur empfehlen kann. Mein absolutes Lieblingsland in Südostasien und das Motto des Tourimusministeriums stimmt: „It's more fun in the Philippines!“ Gilt für alles.
0

DelMunty

Hallo Marion,

also erst mal Glückwunsch, dass ihr euch dazu entschieden habt die Reise zu tätigen. Zwei Dinge zuerst:

1. Plant bitte nicht zu viel im Voraus. Ihr könnt euch auf die einigen aber im Voraus alles planen ist einfach das Schlimmste was ihr machen könnt. Ihr kriegt vor Ort die besten Informationen von anderen Backpackern oder Organisationen. Ihr werdet euch im Arsch beißen, wenn ihr irgendwo seid und euch so super gut gefällt und ihr aus dem Paradies los müsst, nur weil ihr schon alles gebucht habt oder euch unbedingt an dem Plan halten müsst. Ist schwierig ich weiß aber sehr wichtig.
2. Bereist lieber weniger Länger und genießt dafür aber die, die ihr bereist mehr. Es bringt nichts wenn ihr in 10 Länder gewesen seid und dafür 70% eurer Zeit in Bus, Bahn oder Flugzeug verbracht habt.

Ich würde euch diese Route empfehlen:
Thailand (30Tage)-Malaysia(10Tage ohne Borneo…20 Tage mit Borneo)- Singapur(3-4Tage)-Brunei (wenn ihr wollt-ich hab es nicht super schön gefunden. Ist ziemlich teuer und man kann nicht viel machen-2-3Tage) Indonesien(Sulawesi-Flores-Bali-Sumatra/Java- -60 Tage)
Ihr werdet ca. ein 1000er p.P. pro Monat brauchen. Vielleicht ein bisschen weniger. Je nachdem ob ihr z.B. taucht oder irgendwelche kostspieligere Hobbies haben werdet.
Ich hab eine ähnliche Rote gemacht. Hier könnt ihr die Zusammenfassung euch mal anschauen wenn ihr wollt:

Thailand
http://lisalex.rtwblog.de/2013/12/25/fazit-thailand/

Malaysia-Singapur-Brunei
http://lisalex.rtwblog.de/2014/03/02/fazit-malaysia-singapur-und-brunei/

Indonesien
http://lisalex.rtwblog.de/2014/05/10/fazit-indonesien/ 

Falls ihr noch Fragen habt dann könnt ihr mich gerne kontaktieren…übrigens müsst ihr in Australien und NZ mit ca. 80-90€ p.P am Tag rechnen. Und bei dieser Summe schläfst du die ganze Zeit im Auto ;). Es ist wirklich unglaublich teuer da.

Grüße

Alex
1

Steffi_23008

Liebe Marion,

ich versteh dich ganz gut. Ich möchte auch gerne immer alles vorab buchen und einen Plan haben. Gott sei dank bin ich letztes Jahr in Thailand eines besseren belehrt worden... Ohne Plan geht es auch. Außerdem habe ich feststellen müssen, dass mein Plan nicht unbedingt realistisch war. Deswegen war ich etwas enttäuscht. Die "Notlösung" war am Ende aber viel besser als der Plan :-)  Also nur grob einteilen, die Highlights fixieren und viel Extrazeit und Ruhetage einplanen, an denen man spontan was machen kann, oder auch nicht.

ich würde auch die SO-Asien Tour verlängern. So wie du das beschrieben hast wird es bestimmt voll stressig.
Empfehlen würde ich dir einen Flug nach Bangkok hin und retour zu buchen (meist schon um ca. 600€ zu kriegen) und dann alles andere vor Ort zu buchen.
Wir machen heuer eine Tour von Vietnam ab Hanoi bis Singapur (mit Kambodscha, Nordthailand, Malaysia) und haben dafür ca. 10 Wochen geplant. Da wir schon in der Region waren, machen wir das etwas zackiger, weniger Zeit würde aber keinen sinn machen.
Für Bangkok alleine haben wir letztes mal 6 Tage einberaumt und es hat voll gepasst. Die Städte sind riesig und es ist sehr zeitaufwendig von A nach B zu kommen wegen der Staus. Alleine der Weg vom Flughafen zum Hostel hat 2 Stunden gedauert. Man muss das alles ein bisschen entspannter angehen...
Mit 25€ am Tag sind wir nicht ausgekommen... wir haben ca. 40€ pro Tag in Thailand gebraucht, haben aber viel Wert auf saubere Unterkünfte gelegt.
Wegen der Reisezeiten finde ich diese Seite ganz gut:
http://www.optimale-reisezeit.de/
Die letzten Jahre bin ich immer mit den Stefan Loose Reiseführern gereist. ich finde sie viel besser als Lonely Planet.

Viel Spaß beim Reiseführer wälzen und Gusto holen!
LG Steffi
0

Manili

Vielen Dank für eure tollen Antworten !  :) :)

0

Tags: