Thema: Inka Trail - Registrierung notwendig?  (Gelesen 907 mal)

noro

« am: 15. März 2015, 14:33 »
Guten Morgen allesamt,

am 30. März geht es für 2 Wochen nach Peru. Ich hasse es ja Reisen zu planen und bin da mehr der Abenteurer, aber einen Teil der Reise muss ich planen und vielleicht hat jemand Erfahrung:

Ich will einen Inka Trail zusammen mit einem Freund machen. Seit 2001 muss man sich für die Trails registrieren und einen Führer dabei haben.

Tja, zeitlich wird das also nichts mehr. Eine Freundin meinte aber, dass es einen Walk nach Machu Picchu gibt und das die
"Kontrollen" dort nicht so stark sein - sprich: man geht halt einfach los.

Hat diesen Walk seit 2001 jemand gemacht und weiß, wie es dort aussieht?

Inzwischen wurde mir auch der Salkantay Trek empfehlen, aber 5 Tage? hui ...

Freue mich auf eure Erfahrung!

Gruß
Dennis
0

travelie

« Antwort #1 am: 17. März 2015, 13:20 »
Ich bin den Inkatrail letzten Oktober gelaufen und die Kontrollen sind schon ziemlich streng. Vielleicht käme man ohne Registrierung durch, wenn man jeden Tag vor der Öffnungszeit der Kontrollhäuschen um 5 Uhr losläuft, aber dann hat man immer noch keinen Zeltplatz und so...würde das nicht riskieren, zumal es glaub auch tagsüber gelegentlich Kontrollpunkte gab.
Beim Salkantay habe ich gehört, dass es auch Varianten mit drei oder vier Tagen gibt. Und es gibt noch einen Dschungel Trek, wo man auch Fahrrad fahren und raften geht...einfach mal googeln, da findet man ein bisschen was dazu.
0

wir2unterwegs

« Antwort #2 am: 18. März 2015, 09:43 »
Wir haben den Lares-Trek (über Andina Travel in Cusco) nach Macchu Pichu gemacht: Dauert auch 5 Tage, war aber eindeutig einer der Höhepunkte unserer Weltreise  ;)
0

Tags: