Thema: Notfallpass Costa Rica  (Gelesen 1045 mal)

MissMojo

« am: 04. März 2015, 04:34 »
Hey Forum,

meiner Ma ist gerade Pass und Kreditkarten in Costa Rica abhanden gekommen. Sie kann morgen frueh zur Botschaft gehen. Karten sind gesperrt, dort ist auch nichts passiert.

Frage: Jemand Erfahrung damit wie lange die Ausstellung des Notfallpasses dauert (vllt. besonders in Costa Rica)? Sie hat auch eine Kopie des Passes dabei ansonsten aber kein Ausweisdokument da auch der Fuehrerschein in der Tasche war.

Sie reist nicht alleine, ich muss also kein Geld oder so transferieren. Der Schaden ist im Rahmen aber sie ist natuerlich total durcheinander weil es auch wirklich am ersten Tag jetzt passiert ist...

Achja, Botschaft waere direkt die in San Jose. Kann Sie reisen und den Pass dort wieder abholen wenn er fertig ist oder wie laeft das im Allgemeinen.

Reminder an alle: Extra dolle auf das Ding aufpassen :D

Danke fuer Eure Tipps.
0

karoshi

« Antwort #1 am: 04. März 2015, 13:33 »
Ich würde sagen maximal 24 Stunden, eher deutlich schneller. Ein regelkonformes Passbild (oder zwei, weiß ich jetzt nicht) ist nötig. Die Personalausweiskopie wird helfen, ggf. auch ein Reisebegleiter, der seinen Ausweis noch hat und sich persönlich dafür verbürgt, dass sie auch die Person ist, die sie vorgibt zu sein.

Aufwändiger ist erfahrungsgemäß die Wiederherstellung des legalen Aufenthaltsstatus in Costa Rica. (Bei mir war es Guatemala.) Es wird ein neuer Einreisestempel benötigt, dafür muss sie mit dem neuen Pass zur Migración. Die Botschaft wird ihr aber genau sagen können, wie das abläuft. Eventuell ist es günstiger, nicht zum Hauptbüro zu gehen, sondern zu der Stelle, wo sie eingereist ist (vermutlich der internationale Flughafen), weil dort die Aufzeichnungen liegen. Mit dieser Variante habe ich aber keine persönlichen Erfahrungen.

Ich wünsche Deiner Mutter, dass das alles schnell und möglichst stressfrei über die Bühne geht. Wenigstens gibt es im Gegenzug ein einzigartiges Erinnerungsstück.

LG, Karoshi
1

MissMojo

« Antwort #2 am: 05. März 2015, 03:45 »
Danke fuer Deine Antwort!

Man glaubt es ja kaum, aber es ist alles wieder da!! Anscheinend hat es jemand gefunden und die deutsche Botschaft angerufen. Die Karten waren zwar bereits gesperrt, aber der ADAC liefert innerhalb von 24 Stunden eine Notfallkarte. Lediglich etwas Bargeld ist weg, aber das ist ok.

Auf jeden Fall ein riesen Schock und ich glaube sie ist nun auch richtig froh und in Zukunft vorsichtiger mit ihren Sachen. Ich musste mir wirklich ein "mensch, mama!" verkneifen als sie anrief. Aber in so einer Situation braucht man natuerlich eher Rueckhalt und ein offenes Ohr.

Immerhin haben wir festgestellt, dass unser Familienkanal Deutschland - Costa Rica - Kanada wunderbar funktioniert und als ich sie am Telefon hatte war ich schon online um quasi sofort in Aktion treten zu koennen :D

Danke fuer die Info mit dem Stempel, das wusste ich so noch nicht. Ich habe jmd. in Kambodscha getroffen die ihren Pass verloren hatte, da dauerte das 2 ganze lange Wochen. Gut zu wissen, dass das nicht ueberall der Fall ist :)

Danke fuer Deine Hilfe!
LG
1

Stecki

« Antwort #3 am: 05. März 2015, 18:33 »
Gut dass es glimpflich ausging. So nebenbei: Zumindest der Schweizer Notpass wird gleich vor Ort ausgestellt und kann sofort mitgenommen werden. Hat man länger Zeit kann man auch einen neuen normalen Pass aus der Schweiz liefern lassen.
1

Tags: