Thema: Route für Indien  (Gelesen 986 mal)

kilian-rottach

« am: 21. Februar 2015, 13:16 »
hi Leute,
ich hoffe ihr könnt mir bissal weiterhelfen bin auf der suche nach ner guten Route für Indien hab den ganzen Juli zeit.
Mein erster Stop wird Mumbai sein.
Ich bräuche noch ein paar tipps ich würde gerne eine Safarie machen.
Und lohnt es sich überhaupt nach GOA zu reisen zu dieser Reisezeit wollte so paar Tage Party machen aber ist um diese Jahreszeit dort überhaupt was los?
Habt ihr villeicht noch paar extra tipps bin ein Fan von Uhrwald und Natur ?
0

White Fox

« Antwort #1 am: 21. Februar 2015, 15:23 »
In Indien herrscht im Juli Regenzeit - da ist von einem Besuch außerhalb des Himalayas eigentlich nur abzuraten. Wenn du aber hinauf in die Berge wolltest, dann ist es die perfekte Reisezeit. Aber von Mumbai/Goa kann ich im Juli wirklich nur abraten, das wird die reinste Schlammschlacht.
0

Michael7176

« Antwort #2 am: 21. Februar 2015, 23:37 »
Hallo,

der Juli ist vielleicht der schlechteste Monat für eine Reise nach Indien. Ich war einmal zur Regenzeit im Land. Das war schon beschwerlich. Es kann sehr intensiv regnen. Da stand ich schon mal bis zu den Knien im Wasser. Wenn es nicht regnet, ist es extrem heiß und schwül. Ich hatte manchmal Probleme weiter zu reisen. Und überall gibt's Moskitos. Muss es unbedingt Indien sein? Nun...dann fahr ins Himalaya oder evtl. noch nach Rajasthan. In Goa ist zu der Zeit nichts los.

Gruesse
Michael
1

Sebastian81

« Antwort #3 am: 22. Februar 2015, 17:35 »
Insb. Safaris kannst du da knicken. Der Ranthambore Nationalpark (einer der besten, um eine Chance auf Tiger zu haben), ist im Juli gleich mal ganz geschlossen.

hawk86

« Antwort #4 am: 22. Februar 2015, 20:53 »
Zitat
Der Ranthambore Nationalpark (einer der besten, um eine Chance auf Tiger zu haben), ist im Juli gleich mal ganz geschlossen.

Habe nach dem NP gerade aus Interesse gegooglet. Hat jmd. von euch persönliche Erfahrungen von dort, insbesondere hinsichtlich der Sicherheit? Auf diesem Video sieht das echt gefährlich aus:

https://www.youtube.com/watch?v=KqzkEYf6YEU 
0

Sebastian81

« Antwort #5 am: 22. Februar 2015, 21:37 »
In drei Wochen kann ich dir mehr berichten (ausser ich wurde vom Tiger gefressen).
Aber ich glaube auch hier gilt mal wieder: Je größer desto ungefährlicher. Habe noch von einen Touristen gehört, der mit Löwe, Tiger, Elefant oder Hai ein Problem gehabt hätte.
Mit Mosiktos, Flöhen, Straßenhunden und Quallen sieht das anders aus.....

Tags: