Thema: Jeden Winter weg - machbar?  (Gelesen 2101 mal)

Vada

« am: 11. Februar 2015, 15:22 »
Hallo Weltreiseinfo Gemeinde (Schweizer Fraktion)

Meinen Job bin ich schon wieder los. Bis Ende Jahr krieg ich noch reichlich ALV, davon möchte ich dann ein paar Monate in wärmere Gefilde gehen (ausser es würde sich wieder was festes ergeben, bin ja auch fleissig am Bewerbungen schreiben). Ich würde für diese Monate einen Untermieter suchen.

Nun keimt in mir der Gedanke, generell das normale "bürgerliche" Leben aufzugeben und jeweils im Winter für ein paar Monate (ins Warme) wegzugehen, dann jeweils 8 Monate (temporär/befristet) arbeiten. Die Frage ist, wo/was könnte man arbeiten bzw. in welchen Branchen kriegt man ohne Vorkenntnisse schnell Arbeit als Frau?

Gibt es hier im Forum jemand der so lebt und wie kriegt Ihr das hin? Wohnt Ihr in einer günstigen WG und wie könnte man dies mit der Krankenkasse deichseln? Organisatorisch machbar dieser Lebensstil?

Bin gespannt auf Antworten :)
0

bruce

« Antwort #1 am: 11. Februar 2015, 17:03 »
Hi,

Denke am einfachsten wäre eine Saisonstelle im Gastrobereich (Tourismus).
z.B. den Sommer in einem Restaurant servieren, dann im Winter irgendwo sonst hin.

Je nachdem was/wo man arbeitet, gibt es ja die Möglichkeit in einem "Angestelltenhaus" des Hotels zu wohnen während dieser Zeit.
2

Radlerin

« Antwort #2 am: 12. Februar 2015, 15:33 »
Hallo Vada,

bist du nicht aus dem Gesundheitsbereich?

Gastronomie fällt mir auch als erstes ein. Oder ein Job bei einer Zeitarbeitsfirma, wo du mal hier, mal da eingesetzt wirst.
Es gibt auch Branchen, wo im Sommer mehr zu tun ist, z.B. Fahrradladen.
Oder ein Job, bei dem du wiederkehrende Aufgaben machst und keine längerfristigen Projekte, wie z.B. Krankenpflege, Flugbegleiterin, Verkauf, Reiseleiterin.

Wie es in der Schweiz mit der Krankenkasse ist weiss ich nicht, aber grundsätzlich wäre es ja cool, wenn du einen festen Job hättest und so ähnlich wie einem Sabbatical z.B. einen 30-Stunden-Vertrag, und du arbeitest 40 Stunden für 9 Monate und hast dann 3 Monate frei. Dann musst du dich nicht abmelden und in Deutschland ist es so, dass Rente und KK weiterläuft, weil du ja in einem festen Beschäftigungsverhältnis bist.
0

Jule1995

« Antwort #3 am: 12. Februar 2015, 21:09 »
Sääääluu !

Ich komme auch aus der Schweiz und arbeite als maler. in meiner bude gibt es 2 maler die (Fast) jeden winter reisen/ferien gehen. der einte isch ca. 50 jahre alt und seit november bis mai in südamerika. danach fängt er wieder bei uns an zu arbeiten, hat unbezahlt genommen..

was arbeitest du? kommt drauf an welche branche, aber bei uns auf dem bau gehts ohne probleme, weil wir im sommer auch mehr arbeit haben..

Ciao!
0

Stecki

« Antwort #4 am: 12. Februar 2015, 22:40 »
Ich hatte ja einen ähnlichen Deal (2 Monate jeden Winter) mit meinem Chef, doch nachdem ich gekündigt hatte hat sich das ja nun erledigt. Möglich ist es auf jeden Fall.
0

Vada

« Antwort #5 am: 13. Februar 2015, 16:47 »
Ich hatte ja einen ähnlichen Deal (2 Monate jeden Winter) mit meinem Chef, doch nachdem ich gekündigt hatte hat sich das ja nun erledigt. Möglich ist es auf jeden Fall.

ich glaube auch wenn man es WIRKLICH will. Mal schauen wie sich das entwickelt bis Ende Jahr ...
0

Skraal

« Antwort #6 am: 21. Februar 2015, 17:53 »
Je nach Branche sollte das auch mit einem Teilzeitvertrag gehen. Du arbeitest ein dreiviertel Jahr Vollzeit und reist 4 Monate.
Mein Chef macht das so: 8 Monate als Anästhesist in Zürich und 4 Monate an der Tauchbasis in der Türkei.
Dort arbeite ich auch als Tauchlehrer 6 Monate im Jahr und reise 6 Monate. muss halt nur eine billige Auslandskrankenversicherung finanzieren.
In der Schweiz das teure Leben zu finanzieren, wird wohl das größte Problem sein.
Vielleicht willst Du Dich ja auch „outsourcen“?
0

Dome

« Antwort #7 am: 21. Februar 2015, 19:35 »
Mach ich quasi auch so, arbeite auf einem Kreuzfahrtschiff und habe immer 4-Monatsverträge. Die kann man sich ja so legen, dass man den Winter frei hat. Oder man fährt im Winter die Karibiktour ;-)
1

Vada

« Antwort #8 am: 21. Februar 2015, 22:23 »
Mach ich quasi auch so, arbeite auf einem Kreuzfahrtschiff und habe immer 4-Monatsverträge. Die kann man sich ja so legen, dass man den Winter frei hat. Oder man fährt im Winter die Karibiktour ;-)

geile Idee!   :D

@Jule  ich komme aus dem Gesundheitswesen ....

das wär was ... http://www.aida.ch/aida-cruises/karriere/jobs/jobdetail.24550.html?tx_aidadvinci_jobdetail%5Bjob%5D=98F1B03D-6746-4343-8490-F104C157ADED
0

Vada

« Antwort #9 am: 21. Februar 2015, 22:26 »

In der Schweiz das teure Leben zu finanzieren, wird wohl das größte Problem sein.
Vielleicht willst Du Dich ja auch „outsourcen“?

stimmt das ist der Knackpunkt!!
0

marco89

« Antwort #10 am: 27. Februar 2015, 19:18 »
Hallo. Ich habe das auch 3 jahre so gemacht, habe ihm sommer temporär als maurer gearbeitet und bin jeden winter 2-3 monate ins warme geflogen. Hatte auch eine kleine wohnung nebenbei. Hat finanziell super geklappt. Ich kenne leute, die auf einem campingplatz wohnen ( für 2000fr.\ jahr) und dann kannst du  dir das geld für die miete sparen.
Grüsse aus der schweiz
0

Ruebli

« Antwort #11 am: 01. März 2015, 13:55 »

Die, von der ich meine Stelle übernommen habe, hat während Jahrend immer das halbe Jahr gearbeitet und die andere Hälfte in Indien gelebt - und das in einem Bürojob mit lauter eigenen Projekten, die in einem halben Jahr meist nicht abgechlossen werden können. Ich könnte das wohl auch, wenn ich möchte.

Es kommt halt schon sehr auf die Flexibiliät des Chefs an bzw., wie sehr er von dir abhängig ist...

Tags: