Thema: Boarderlines ?  (Gelesen 1022 mal)

spadele

« am: 30. Januar 2015, 21:40 »
Hallo,

ich lese gerade Boarderlines von Andreas Brendt und finde das unerwartet gut!
Es geht um ihn selbst als Studenten, der seine Liebe fürs Surfen und fremde Länder entdeckt und seine zahlreichen Reisen beschreibt - 10 Jahre lang.

Kennt das vielleicht jemand oder hat es sogar gelesen?

Würde gern wissen, was eure Meinung dazu ist, weil ich mich Frage, ob hier irgendwer ist, der ähnliches gemacht hat. Ich finde das ziemlich bemerkenswert :D

Frank!

« Antwort #1 am: 31. Januar 2015, 12:22 »
Hallo Spadele,

ich habe das Buch gelesen und fand' es ebenfalls wirklich gut. Letztendlich hat der Autor immer das gemacht worauf er Lust hatte, ohne Rücksicht auf gesellschaftliche Konventionen und lebt damit ganz gut. Ich finde solche Erlebnisberichte geben einem Mut selbst aus dem oft ungeliebten Alltag auszubrechen, etwas zu wagen und die Dinge zu tun, von denen man sonst nur geträumt hat....

....By the way: Ich muss noch 10 Tage arbeiten, dann verlasse ich auf eigenen Wunsch das Unternehmen in dem ich die letzten 12 Jahre einen sicheren Job hatte und sicherlich auch in Zukunft gehabt hätte um auf Reisen zu gehen, also schön weiter solche Bücher lesen wenn du Bestärkung brauchst das zu tun was du möchtest.... ;)

spadele

« Antwort #2 am: 04. Februar 2015, 14:39 »
Du hast genau das geschrieben, was ich beim Lesen auf jeder vierten Seite denke und bin froh, dass auch andere das so sehen.
Denk jemand vielleicht ähnlich oder ganz anders? Es ist ja schon riskant und etwas ''naiv'' wie manche behaupten könnten.
Mich würde eure Meinung zum Buch wirklich interessieren!

Und dir Frank! wünsche ich alles Gute und viele tolle Erfahrungen! Das klingt richtig klasse, und ich hoffe so wird es auch werden.

Tags: