Thema: 6000-7000 Euro für 3 Monate um die Welt  (Gelesen 2389 mal)

jgroni

« am: 17. Januar 2015, 11:22 »
Hallo!  :)
Ich plane ab August eine kleine Weltreise. Leider nur um die 3 Monate, aber mehr Zeit habe ich leider nicht. Ich habe fleißig gespart und hoffe das es auch reicht für das was ich vorhabe. Ich würde mich freuen, wenn ihr eure Meinung dazu geben würdet.
Eingeplant hatte ich  zu Beginn knapp 1-2 Wochen Island ( um Reykjavik und Umgebung, also keine komplette Rundreise),  etwa 1 Monat Thailand ,eine Woche Abstecher nach Tokio (nur die Stadt); dazu  knappe 1 Woche L.A , da ich dort sowieso  zwischenlanden müsste und  dann min. 3 Wochen Costa Rica .

Thailand und Costa Rica ist Nebensaison, aufgrund der Regenzeit.  Aber die stört mich nicht besonders. Zumal es ja auch regional sehr unterschiedlich ist.

Für alle Flüge müsste ich auf so ungefähr 2000 Euro kommen +/- 200 Euro.    Bleiben also noch mindestens 4000 Euro für alles weitere.     

Rucksack und sonstiges habe ich schon.

Was meint ihr? Ist das gut machbar?
Danke schonmal für eure Antworten :)
0

GschamsterDiener

« Antwort #1 am: 17. Januar 2015, 12:59 »
Zeitlich und budgetär ist es sicherlich machbar. Ob es die sinnvollste und reizvollste Route ist für eine lang angesparte Reise, musst du entscheiden.

Aber du fragst ja um Meinungen:

Die Route ist aus meiner Sicht nicht stimmig. Für mich wirkt es so, als ob es dir vor allem um eine Erdballumrundung geht ("um die Welt"), und dafür nimmst du dir halt Ziele, die halbwegs dazupassen.
a) Für 1-2 Wochen Island im Sommer brauchst du keine Weltreise machen, das geht praktisch immer. (Außerdem musst du dann für Thailand etwas backtracken.)
b) Das Gleiche gilt für 3 Wochen Costa Rica oder 4 Wochen Thailand: Kannst du jedes Jahr haben, dann sogar in der Trockenzeit!
c) Nach Japan zu fliegen, nur um 7 Tage Tokyo zu sehen? Interessiert dich der Rest Japans nicht oder ist es halt ein Zwischenstopp nach LA?
d) 7 Tage LA, weil du da zwischenlanden musst: Klingt nicht nach besonderem Interesse. Zudem habe ich über LA nicht wirklich viel Positives gehört. Was willst du dort?

LGT
1

karoshi

« Antwort #2 am: 18. Januar 2015, 12:24 »
Ich bin nicht wirklich sicher, ob das budgettechnisch so machbar ist. Es sind doch sehr viele teure (teils sehr teure) Ziele dabei -- eigentlich alle außer Thailand. Beispiel Island: sehr hohe Lebenshaltungskosten, sehr teure Unterkünfte, und ohne Mietwagen kann man wenig unternehmen. Auch Tokyo und L.A. werden das Budget arg strapazieren, bei gleichzeitig begrenztem Unterhaltungswert. (Andere Mega-Städte wie Hong Kong, New York, San Francisco oder Peking bieten da deutlich mehr.)

Ich habe genau wie GschamsterDiener den Eindruck, dass die Umrundung der Welt für Dich oberste Priorität hat und sich daraus die Ziele irgendwie ergeben. Ich persönlich würde anders an die Sache heran gehen. Gerade bei wenig Zeit und Budget tut man sich einen großen Gefallen, wenn man ein paar Ziele (besser noch: einen ganzen Kontinent) streicht und den Rest dafür richtig macht. Das spart nicht nur Flugkosten, sondern erlaubt es auch, mal aus den teuren und überfüllten Großstädten rauszukommen und das Land besser kennen zu lernen. Das gesparte Geld würde ich lieber in Aktivitäten vor Ort investieren, das bringt mehr als wildes Kontinent-Hopping von Großstadt zu Großstadt.

Konkret: mach Island+USA+Costa Rica oder Thailand+Japan(+evtl. China oder Indonesien). Ist meine bescheidene Meinung.
2

MissMojo

« Antwort #3 am: 21. Januar 2015, 04:42 »
Kann klappen, ja. Bin mir nicht sicher was Island angeht. Abre fuer L.A schlage ich Dir vor nen Camper von Wicked Camper zu mieten und zum Grand Canyon zu fahren, eine Woche kostet Dich 350 Dollar. Also noch genug Taschengeld dabei.

Stell mir das aber alles nen bisschen stressing vor, ehrlich gesagt >D
0

clfl93

« Antwort #4 am: 14. März 2015, 21:52 »
Ich würde an deiner Stelle mich bei einer Reisezeit von nur 3 Monaten auf eine Region spezialisieren. Ich denke z.B. Island kann man schnell mal zwischendurch bereisen.
Ich würde mir überlegen, was interessiert dich genau. Falls dich Mittelamerika interessiert, könntest du ja z.B. zuerst nach LA (falls es dich wirklich sehr interessiert) und dann hinunter über den Landweg nach Costa Rica reisen (dabei wären 3 Monate denke ich eine passende Zeit).
Oder falls dich Südostasien interessiert, dann such dir dort ein paar Länder aus.
Ich persönlich finde deine Route nicht wirklich vorteilhaft, da du dich so nie wirklich auf die jeweilige Kultur einlassen kannst und dich nicht wirklich einleben kannst in eine bestimmte Region.
Vom Budget her, sollte sich das schön ausgehen.
0

Vombatus

« Antwort #5 am: 15. März 2015, 00:56 »
"jgroni" war schon seit 20 Januar nicht mehr im Forum online, vielleicht helfen ihm oder anderen die alten Threads zur Routen- und Meinungsbildung?

Turboweltreise 3 Monaten einmal um den Globus
http://weltreise-info.de/forum/index.php?topic=10399.msg68232#msg68232

3 Monate Zeit...
http://weltreise-info.de/forum/index.php?topic=7339.msg44503#msg44503

Around-the-World-Trip - 3 Monate
http://weltreise-info.de/forum/index.php?topic=6328.0

Kleine Weltreise- Planung & Budget
http://weltreise-info.de/forum/index.php?topic=6038.0
1

mywittow

« Antwort #6 am: 24. Juni 2015, 09:45 »
Hallo, nett was hier alle so schreiben.
Ich empfehle dir erstmal nur den Kontinent Asien zu bereisen.
Die Lebenserhaltungskosten sind dort sehr gering.
Für mich ist es immer wichtig das man nicht nur am "Reisen" ist sondern das man auch mal die Momente genießen kann und nicht von a-b und seine Haken zu machen.
Es gibt nichts besseres als in Thailand mit seinen Kindle am Strand zu legen...den Sonnenuntergang zu beobachten und ein Chang zu trinken....
Mein Tipp .....je langsamer du Reist desto mehr wirst du sehen und verstehen ...

1

Tags: