Thema: Work and Travel - > Tourivisum für Kanada  (Gelesen 1374 mal)

MissMojo

« am: 13. Januar 2015, 23:09 »
Hey, hat einer von Euch Erfahrung mit einem Tourivisum direkt nach einem Work and Travel in Kanada?

Ich werde den nordamerikanischen Kontinent nicht verlassen, wohin müsste ich mich da zwecks Visum vorher wenden? Ich würde zwischenzeitlich vielleicht kurz nach Mexiko, würde das schon reichen um mich in Kanada wieder als Tourist einreisen zu lassen?

Falls mir da jemand aus Erfahrung weiter helfen kann wäre ich sehr dankbar!
0

bruce

« Antwort #1 am: 14. Januar 2015, 11:04 »
Müsste grundsätzlich möglich sein.

schau mal hier: http://www.cic.gc.ca/english/visit/cpp-o-apply.asp

ob man zwingend ausreisen muss, weiss ich jetzt bei Kanada nicht. Für die USA ist es sicher so (min. 72h).
0

MissMojo

« Antwort #2 am: 15. Januar 2015, 02:37 »
Ja, das hatte ich auch gefunden. Aber ich hab keine permanente Adresse - ich hau in 7 Wochen von meinem aktuellen Job ab, bin dann ein Monat lang auf Hawaii und warte dann in Toronto auf nen Roadtrip durch die Staaten.

Mein Visum wuerde es mir erlauben bis zum 5. Mai hier zu arbeiten. Ich wuerde gerne danach einfach noch als Tourist hier bleiben - darum geht es mir eigentlich. Wenn ich das beantrage und become, dann wuerde mir das die Ausreise ersparen. Ansonsten wird es teuer.
0

MiCo

« Antwort #3 am: 15. Januar 2015, 04:06 »
Ich war auch ein volles Jahr mit WH-Visum in Kanada. Nach diesem Jahr bin ich in die USA ausgereist, um nach einigen Wochen wieder für mehrere Wochen als Tourist nach Kanada einzureisen. Als ich also  an der Grenze zur USA am letzten Tag meines WH-Visumtags zur Ausreise stand, sagte ich dies der Grenzbeamtin. Sie stelle mir eine Erlaubnis aus, bis zu einem gewissen Datum, das ich ihr genannt hatte, mehrfach nach Kanads als Tourist ein- und auszureisen.
Das hat ein wenig Zeit gedauert an der Grenze, da sie es mit irgendeiner Hauptstelle klären musste, war aber gar kein Problem. Die Erlaubnis hat sie mir auf das WH-Visum mit Stempel etc. geschrieben. Im Verlauf der weiteren Monate bin ich dann mehrfach über verschiedene Grenzen ein- und wieder ausgereist und hatte nie Probleme. Das hat wunderbar geklappt. Nett unkomliziert, die Kanadier
0

MissMojo

« Antwort #4 am: 15. Januar 2015, 04:11 »
Ja das klingt wirklich unkompliziert - wann hast Du das so gemacht?

Ich will morgen mal bei CIC anrufen, die Moeglichkeiten auf der HP klingen alle so als waere das der Prozess wenn man ein Visum braucht als Tourist, aber ich als Deutsche benoetige ja gar kein Visum an sich (man nennt es nur im Volksmund so) - ich hoffe man kann mir dort morgen weiterhelfen.
0

MiCo

« Antwort #5 am: 15. Januar 2015, 21:34 »
Ich hatte den Tipp, es so zu machen, von einem kanadischen Grenzbeamten bekommen, den ich zufällig privat kennengelernt hatte.
Gemacht habe ich das im Juli 2013.
0

MiCo

« Antwort #6 am: 15. Januar 2015, 21:37 »
Ach ja, noch was: es ist sicherlich hilfreich, wenn Du irgendwie glaubhaft machen oder sogar belegen kannst, dass Du Kanada auf jeden Fall wieder zu einem bestimmten Datum verlässt. Ich hatte keine Flugbuchung und bin mit Auto herumgereist, habe dann aber gesagt, dass ich das Auto da und da verkaufen will und das soll bis dann und dann passiert sein.
Viel Erfolg!
0

MissMojo

« Antwort #7 am: 15. Januar 2015, 22:39 »
Danke Dir, ich hab das nun schon von mehreren Leuten so gehört- ich dachte es sei ähnlich strikt wie für die staaten und dort müsste man den kompletten Kontinent verlassen, sprich ausreisen nach Kanada ginge nicht um noch mal ein Touristenvisum oder so zu bekommen.

Ich werde zu dem Zeitpunkt vermutlich gerade aus den Staaten wieder kommen. Finanzielle Mittel habe ich dann auch noch (also mal lieber vorher einen Kontoauszug holen, danke für den TIpp) aber einen Flug wollte ich eigentlich erst viel später buchen.

Na gut, man kann ja nichts anderes machen als es zu probieren denke ich. Ich reise ja über Land ein, da ist das ja alles noch mal ein bisschen anders.

Trotzdem schwierig das alles so auf der HP einzusehen :D
0

Tags: kanada visum