Thema: Reiseplanung - Vietnam/Australien/Bali  (Gelesen 2478 mal)

maxl

« am: 13. Januar 2015, 10:51 »
Liebe Forumsmitglieder,

gespannt habe ich die interessanten Infos auf der Homepage und im Forum gelesen und bin nun überzeugt davon mir auch eine Auszeit zu gönnen und eine längere Reise zu machen.

Ich plane alleine zu reisen, einen Start im April oder alternativ im Mai 2015 (wenn das klimatechnisch besser wäre) und eine Dauer von 3 Monaten.
Meine Eckpfeiler wären folgende und ich würde mich freuen wenn ihr mir dazu kurz eure Meinung/Erfahrungen sagen könntet, insbesondere was das Klima in den geplanten Monaten, die Dauer und zu bevorzugende Transportmittel auf der Route betrifft:

Vietnam (April für 3 Wochen):
- Norden: Hanoi & Halong Bucht
- Zentrum: Hue, Da Nang, Hoi An
- Süden: Ho Chi Minh Stadt und Mekong Delta

Denkt ihr ist es sinnvoll den Weg zwischen Hanoi und Hue bzw. Hoi An und Ho Chi Minh mit dem Flugzeug oder mit dem Bus (Zug) zurückzulegen? Kostentechnisch sind die Flüge ja recht günstig, soviel ich gesehen habe. Gibt es hier aus eurer Sicht am Weg Ziele die man nicht verpassen sollte? :)

Australien (Mai, Juni für 8 Wochen):
- Melbourne
- Great Ocean Road
- Sydney
- Hervey Bay, Fraser Island
- Great Barrier Reef
- Outbacktour (Alice Springs, Kings Canyon, Ayers Rock)
- eventuell Nordaustralien

Die Wegstrecken in Australien sind ja doch sehr lange. Habt ihr hier Tipps für mich wie man sie am besten überbrückt (ein Auto oder Camper kommen für mich, wenn ich alleine reise, eher nicht in Frage).
Lohnt es sich/ist es sinnvoll alles mit Bus bzw. Zug zurückzulegen?

Bali (Juni für 1-2 Wochen)

Würde mich freuen wenn ihr mir eure Meinung dazu sagt und eventuell Alternativen bzw. weitere lohnenswerte Ziele sagt! Ist das aus eurer Sicht in 3 Monaten machbar, ohne von einem Ziel zum nächsten zu hasten? Noch bin ich in meiner Planung recht flexibel... :)

Danke vorab für eure Hilfe!

Lg
0

OutAndAbout

« Antwort #1 am: 13. Januar 2015, 15:42 »
Hi!
Ich kann nur zu Australien etwas schreiben..
Deine Reisezeit für (Mai, Juni) ist für die nördliche Ostküste, den Norden und das Red Centre gut - wobei es natürlich immer Wetterkapriolen geben kann. Du bist dort quasi kurz nach der Regenzeit unterwegs. Wir waren letztes Jahr Mitte Mai-Mitte Juni zwischen Brisbane und Cape Tribulation unterwegs - also nördliche Ostküste.. auch auf Fraser Island gewesen. Hatten ein wenig Pech mit dem Wetter, viel Regen - laut locals ungewöhnlich um die Zeit. Dennoch war es atemberaubend!
Für den Süden und Südosten (Syd, Mel, GOR) ist das allerdings keine gute Zeit.. eben Winter dort. Falls du es dennoch versuchen möchtest, starte auf jeden Fall im Süden und arbeite dich dann Richtung Norden vor. Es wird da unten dann immer ungemütlicher.

Wir waren auf unseren beiden AUS Reisen jeweils mit einem Campervan unterwegs. Aber wenn du nicht so arg viel zwischen den Zielen sehen willst, die du genannt hast, geht das sicher auch anders. In den Städten brauchst du natürlich kein Auto, Fraser Island kannst du als Tour von Brisbane aus machen (und dort kommst du sicher mit Bus oder Bahn hin). Die Great Ocean Road ist von Melbourne aus als Mehrtagestour machbar (würde ich aber versuchen mit dem Auto zu machen anstatt einer Tourbuchung.. für ein paar Tage nen Wagen/Camper mieten, vielleicht mit anderen zusammentun und zu der Jahreszeit gibt's dort vielleicht sogar sehr günstige Mietpreise).
Zum Great Barrier Reef gibt es viele Touren - je nachdem was du möchtest.. schnorcheln, tauchen, segeln, speedboat, party, große Gruppe, kleine Gruppe.. oder nen scenic flight. Du findest alles. Hauptausgangspunkt ist im Norden Cairns. Falls du tauchst, würde ich eher ein bisl weiter nördlich nach Port Douglas und von dort eine Tagestour zu den Agincourt Reefs, Osprey Reef etc. machen.. gibt unzählige Anbieter. Nach Cairns solltest du auch ohne Camper/Auto kommen und das als Ausgangspunkt für's Reef nutzen. Generell kannst du natürlich auch Trampen oder - besser - dich anderen anschließen für Teilabschnitte, die einen Wagen haben. Findest sicher in Hostels Reisepartner.
Im roten Zentrum hatten wir auf unserer ersten Reise genau diese klassische Tour gemacht .. aber nicht geführt sondern auf eigene Faust mit Mietauto. Gibt es auch geführt natürlich. Insgesamt alles sehr teuer im Zentrum.. Unterkünfte, Essen. Wenn du vom Uluru abfliegen willst, wirst du nicht umhin kommen dort zu übernachten.. das ist der größte Rip-off den ich jemals irgendwo erlebt habe. So ziemlich die heruntergekommenste Absteige zu fürstlichem Preis.

Versuche doch in Melbourne zu starten, dann Sydney, weiter nach Brisbane, weiter nach Cairns und das rote Zentrum irgendwann zwischendrin einbauen.. Vielleicht orientiert an Flugpreisen (ist unter Umständen von BNE günstiger als von MEL oder SYD.. spiel' mal rum mit Flugverbindungen). Nach Bali findest du eigentlich immer recht günstige Flüge - extrem günstig natürlich von Darwin, aber auch von Brisbane etc.

Viel Spaß beim Planen!
0

supermario

« Antwort #2 am: 13. Januar 2015, 15:58 »
Zu deiner Frage: Denkt ihr ist es sinnvoll den Weg zwischen Hanoi und Hue bzw. Hoi An und Ho Chi Minh mit dem Flugzeug oder mit dem Bus (Zug) zurückzulegen? Kostentechnisch sind die Flüge ja recht günstig, soviel ich gesehen habe. Gibt es hier aus eurer Sicht am Weg Ziele die man nicht verpassen sollte?

Ich empfehle dir mit dem Zug/Bus zu fahren. Zwischen Hanoi und Hue kannst du bequem mit dem Nachtzug fahren. Wir sind dann von Hue nach Hoi An mit dem Motorrad gefahren (nicht selber sonder mit einem Easyrider). Das war einer der besten Trips unserer ganzen Reise. Von Hoi An sind wir dann weiter nach Nha Trang (mit dem Bus) - danach wieder mit dem Bus nach Mui Ne und dann nochmals mit dem Bus nach Ho Chi Minh.  :)

lg
mario
0

Mangolassi

« Antwort #3 am: 13. Januar 2015, 18:13 »
Also wir sind in Vietnam auch viel Bus und Nachtzug gefahren, aber sind dann ein wenig in Hoi An hängengeblieben…deshalb haben wir dann auch einen Flug nach Saigon genommen, ohne Zwischenstop is die Fahrt nämlich schon lang.
Außerdem muss ich noch Sapa erwähnen - so schön!  :D

maxl

« Antwort #4 am: 15. Januar 2015, 00:09 »
Hallo,
zunächst mal danke für eure Antworten! Das ist mir eine riesen Hilfe bei den ersten Planungsschritten :)

@OutAndAbout:
Danke für deine ausführliche Beschreibung! Ich möchte unbedingt auch Melbourne, Sydney und die GOR machen, also werde ich versuchen diese zu Beginn meiner Reise einzuplanen, eventuell auch schon im April, wenn sich das zeitlich machen lässt und hoffen, dass das Wetter da noch passt.
Welche Stationen habt ihr bei eurer Outbacktour denn genau gemacht und von wo aus seid ihr mit dem Mietwagen/Camper ins Outback gestartet? Wie viele Tage seid ihr unterwegs gewesen im roten Zentrum?

Also ich werd mich wohl eher aufs Schnorcheln beschränken, hoffe aber dass ich da auch genug zu sehen bekomme.
Habt ihr noch Tipps wo man zu dieser Jahreszeit (April, Mai) entlang meiner Reisestrecke am besten Wale beobachten kann? Ich habe das einmal in Kanada gemacht und das war mitunter eines der beeindruckendsten Erlebnisse die ich je hatte!

Ich plane jetzt mal im groben Melbourne, GOR, Sydney, Brisbane, Fraser Island, Cairns, Great Barrier Reef, Outback (Alice Springs, Kings Canyon, Ayers Rock), Kakadu National Park, Darwin.
Ist das aus eurer Sicht machbar in 7-8 Wochen? Aber es ist wahrscheinlich nicht sinnvoll die ganze Strecke ohne Flug zurückzulegen, oder sehe ich das falsch?


@ supermario und Mangolassi:
Danke für eure Infos, das gibt mir die Zuversicht den Großteil mit Zug/Bus machen zu können! :)
Das mit dem Motorrad von Hue nach Hoi An hört sich interessant und spannend an, darüber muss ich mich mal genauer erkundigen...
Sapa hab ich mir auf deinen Tipp hin mal genauer angesehen und das ist echt beeindruckend... das muss ich auch sehen! :) Habt ihr das per geführter Tour von Hanoi aus gemacht oder auf eigene Faust?
Haltet ihr die Tour Hanoi (4 Tage) - Halong Bucht (2 Tage) - Sapa (3 Tage) - Hue - Da Nang - Hoi An - Nha Trang - Mui Ne - Ho Chi Minh in 3-4 Wochen machbar ohne sich stressen zu müssen?
Ich nehme nicht an, dass man die Busse/Züge schon im vorhinein (von zuhause aus) buchen muss, oder? Würde da nämlich gerne so weit als möglich flexibel bleiben...


Lg
0

OutAndAbout

« Antwort #5 am: 16. Januar 2015, 12:08 »
Im Red Centre hatten wir einen Mietwagen (kleiner allwheeldrive RAV4).. gestartet sind wir in Alice Springs (1 ÜN), nächster Stop war Glen Helen (1 ÜN).. das ist quasi die einzige Übernachtungsmöglichkeit zw. Alice Springs und Kings Canyon und es gibt viele coole Stopps auf dem Weg dorthin (Simpson Gap, Standley Chasem, Ellery Creek mit dem Big Hole, Ormiston Gorge). Also plane besser nicht von Alice direkt zum Kings Canyon zu fahren.
Dann weiter zum Kings Canyon (Watarrka) - ca. 300km. Gibt 2 Möglichkeiten - der Mereenie Loop ist nur mit 4wd befahrbar und du brauchst eine permission dafür. Wieder 1 ÜN und am nächsten Morgen vor Sonnenaufgang gleich in den Canyon (um 6 Uhr) und den "Rim Walk" gemacht. Sehr steiler Aufstieg und dauerte etwa 2,5 Std. (wird mit 4 Std. angegeben). Du brauchst keine Tour buchen um den Walk zu machen, ist gut ausgeschildert, aber definitiv festes Schuhwerk und so früh wie möglich los, damit du vor den Reisegruppen oben bist und - zumindest zu unserer Zeit Anfang Januar - wird es gerne >40 Grad ab Mittag und du hast dort nirgendwo Schatten/Sonnenschutz. Also Hut und Sonnencreme nicht vergessen :)
Nach dem Walk sind wir nochmal in die Unterkunft zum Duschen und dann direkt weiter bis zum Ayers Rock. Eine ÜN dort und Weiterflug nach Sydney.

Hatten damals ein Cathay Pacific Flug Special gebucht mit den Flügen von Frankfurt über Hong Kong nach Melbourne, 3 frei wählbaren Inlandsflügen und Rückflug von Sydney über HKG nach FRA. Sind mit dem Camper von Melbourne die GOR bis Adelaide (zuvor noch rüber nach Kangaroo Island), dann Flug nach Alice Springs, Weiterflug vom Ayers Rock nach Sydney und von dort nach hause.

Walbeobachtung hatten wir nicht dabei - ich glaub das war nicht dir richtige Zeit an der Ostküste.

Ich denke die ganze geplante Tour ohne einen Inlandsflug zu machen wird schwierig und zeitaufwendig. Aber ich kann Bahn-und Buszeiten nicht einschätzen.. wie lang du also von A nach B rechnen musst. Von der Reihenfolge klingt das auf jeden Fall sehr sinnvoll für mich.
0

Mangolassi

« Antwort #6 am: 16. Januar 2015, 18:20 »
Wir haben die Züge immer so 2-3 Tage im Voraus gebucht, das hat locker gereicht, wahrscheinlich bekommst du auch immer noch was für den selben Tag, nur halt vielleicht keinen Sleeper mehr…
Für Sapa haben wir uns die Zugtickets vom Hostel besorgen lassen (gegen kleinen Aufpreis) und sind dann auf eigene Faust hingefahren, da braucht man keine Tour. Dann dort Hostel gesucht und später beim Schlendern über den Markt haben wir eine der Hmong-Frauen (Ti Ti) kennengelernt, die uns eingeladen hat, mir ihr am nächsten Tag ihr Dorf zu besuchen.
Das war super! Wir haben uns am nächsten Morgen mit ihr getroffen, waren zusammen einkaufen und sind dann etwa 3 Stunden durch die Berge zu ihrem Dorf marschiert. Wir haben den ganzen Tag keine anderen Weißgesichter gesehen   ;). In ihrer Hütte hat sie dann für uns gekocht, die ganze Familie kam vorbei und natürlich mussten wir noch viel happy water trinken. Dann hat sie ihre Waren ausgepackt, die sie normalerweise in Sapa aufm Markt verkauft, und wir haben ihr jeder was abgekauft. Anschließend sind wir mit ihr zur nächsten Straße und sie hat 2 Typen aufgetrieben, die uns gegen kleines Entgelt aufm Moto zurück nach Sapa gefahren haben. Wenn wir mehr Zeit gehabt hätten, hätten wir total gerne bei ihr übernachtet, aber unser Zug ging leider noch am selben Abend. Das war der tollste Tag der ganzen Vietnam-Reise!

tetsi

« Antwort #7 am: 16. Januar 2015, 19:20 »
Ich plane jetzt mal im groben Melbourne, GOR, Sydney, Brisbane, Fraser Island, Cairns, Great Barrier Reef, Outback (Alice Springs, Kings Canyon, Ayers Rock), Kakadu National Park, Darwin.
Ist das aus eurer Sicht machbar in 7-8 Wochen? Aber es ist wahrscheinlich nicht sinnvoll die ganze Strecke ohne Flug zurückzulegen, oder sehe ich das falsch?

Wenn du zwischen Sydney und Brisbane keine Zwischenstops (im Sinne von zwei Tage bleiben und was angucken) machen willst, würde ich die Strecke fliegen. Billiger und weil schneller haste mehr Zeit für den Rest. Nach Alice Springs würde ich auch fliegen. Ich nehm mal an, dein Plan ist von Cairns nach Alice?

Die Outback-Strecke kannst du sehr gemütlich mit 4WD-Fahren. Mietest du am Besten gleich in Alice am Flughafen und kauf dir das Fliegennetz fürs Gesicht gleich in Alice irgendwo, das wird nur noch teurer auf dem Weg. :-)

7-8 Wochen sollten gut reichen.

maxl

« Antwort #8 am: 22. Januar 2015, 22:51 »
Hallo,

danke für eure weiteren tollen Tipps! :)

@OutAndAbout & tetsi:
Ich habe von 2 Personen jetzt schon den Tipp bekommen im Outback besser eine geführte Tour in einer kleinen Gruppe zu machen, da man ansonsten an so vielen Dingen vorüberfährt, die man selbst gar nicht als sehenswert erachten würde und das Fahren als Einzelperson im Outback soll auch nicht so zu empfehlen sein (kein Handyempfang bei Panne und lange eintönige Strecken).
Hat jemand Erfahrungen mit einer geführten Outbacktour und kann einen Anbieter empfehlen? Es darf aber ruhig ein wenig abenteuerlich und mit aktivem Schwerpunkt sein und nicht die Luxusvariante ;)

Von wo genau (Cairns, Sydney, Brisbane, ...) mein Flug ins Outback (Alice Springs) gehen soll, bin ich mir noch unschlüssig... hat hierzu jemand Empfehlungen und am Besten von den Flugpreisen abhängig machen?

Mein Zwischenstand der Route sieht jetzt folgendermaßen aus:
Adelaide - Kangaroo Island - GOR - Melbourne inkl Phillip Island (oder anders herum, dh Melbourne bis Adelaide) --> gibt es hier vernünftige Gründe für (oder gegen) die eine oder andere Richtung?
Flug nach Sydney
Flug nach Brisbane
Brisbane - Sunshine Coast - Fraser Island - Whitsunday Islands - Great Barrier Reef - Cairns --> diese Strecke würde ich wahrscheinlich mit einem Greyhound Hop on-Hop off Ticket fahren - hat damit jemand Erfahrungen gemacht?
Flug nach Alice Springs
Outback Tour
Flug nach Darwin
Kakadu National Park

Danke für den Tipp mit dem Cathay Pacific Flug Special. Das werde ich mir mal genauer ansehen!

@ Mangolassi:
Ich habe von einer Vietnamesin erfahren, dass man im März nicht nach Sapa fahren soll, weil die Wahrscheinlichkeit groß ist, dass es nur neblig ist und zu dieser Zeit vom Reis noch nichts zu sehen ist und die Terrassen daher bei weitem nicht so toll aussehen. Hat jemand Erfahrungen mit Sapa im März/April? Nach all den tollen Schilderungen würde ich es nämlich sehr gerne sehen...
Du hast erwähnt, dass ihre eurer Zugtickets über das Hostel besorgen habt lassen. Hast du eventuell eine Empfehlung für ein Hostel in Hanoi (oder auch gerne in den anderen Städten)?

Ist aus eurer Sicht Da Nang eigentlich sehenswert oder ist es besser gleich weiter nach Hoi An zu fahren?

Lg
0

n_rtw

« Antwort #9 am: 23. Januar 2015, 05:28 »
Ich war im April in Sapa und Umgebung und ja es war nochkein Reis da und es war nebelig und kuehl und trotzdem  wars schoen weil die Atmosphaere in den Bergen eben noch mal was anderes ist. Fuer gruene Reisfelder zu der Zeit kann ich Ninh Binh empfehlen. Mit seinen Karstbergen eben auch wieder was besonderes.
0

serenity

« Antwort #10 am: 23. Januar 2015, 08:01 »
Mein Zwischenstand der Route sieht jetzt folgendermaßen aus:
Adelaide - Kangaroo Island - GOR - Melbourne inkl Phillip Island (oder anders herum, dh Melbourne bis Adelaide) --> gibt es hier vernünftige Gründe für (oder gegen) die eine oder andere Richtung?
Wir haben gerade die Strecke Adleaide-Kangaroo Island-Victor Harbour-Mount Gambier-Port Fairy-Apollo Bay beendet (sind jetzt in Melbourne) - Bilder und Infos kannst du, wenn du magst, in meinem Blog sehen - https://fernwehheilen.wordpress.com/. Vor 4 Jahren sind wir die Stecke andersrum gefahren, von Melbourne bis Port Fairy und dann in die Grampian Mountains https://fernwehheilen.wordpress.com/2011/01/17/17-januar-2011-auf-einer-der-schonsten-kustenstrasen-der-welt/.

Du solltest wissen, dass die richtige Great Ocean Road nur zwischen Peterborough bzw. Port Campbell und Anglesea, ca. 100 km südöstlich von Melbourne, verläuft. Zwischen Adelaide und Port Campbell geht die Straße ganz normal über Land, da siehst du kein Meer! Öffentliche Verkehrsmittel für die ganze Strecke gibt es meines Wissens nicht, du müsstest dir also einen Mietwagen leihen und entsprechend viel Zeit einplanen.

Insofern würde ich mir überlegen, von Adelaide aus eine Tour nach Kangaroo Island zu machen, dann wieder zurück nach Adelaide und von dort nach Melbourne fliegen. Dort nimmst du dir entweder einen Mietwagen (gibt es ab ca. 25$ pro Tag) und fährst die Strecke Melbourne-Port Campbell und zurück oder machst eine GOR-Tour mit einem Bus. Wir haben viele kleine und große Busse unterwegs gesehen.

Falls Mietwagen für dich eine Option ist, würde ich dir die Runde empfehlen, die wir vor 4 Jahren gemacht haben - Melbourne-GOR-Port Fairy-Grampian Mountains-Goldgräber Land (Echuca, Bendigo muss man nicht unbedingt haben)- Alpine Mountains (Bright - auch Albury-Wodonga bruacht man nicht) - Lakes Entrance-Wilsons Prom-Phillips Island-Melbourne.

Das lohnt sich weit mehr, als die Strecke von Adelaide bis Melbourne! Du kannst auch die Grampians auslassen - aber Echuca, die Alpen und Lakes Entrance - und vor allem Wilsons Prom! - sind einfach nur toll. Dann eher Phillips Island weglassen - Cowes ist zwar sehr idyllisch, aber wenn man nicht unbedingt eine der total überlaufenen Pinguin Touren mitmachen will, bringt einem Wilsons Prom erheblich mehr!

Zu Vietnam schrieb ich dir später noch was - wir gehen jetzt zum Essen an den Yarra River  :D
0

OutAndAbout

« Antwort #11 am: 23. Januar 2015, 09:22 »
Hey Maxl,
bezgl. Outback - mit etwas Recherche und Planung kann man schon gewährleisten, nicht wirklich an etwas vorbeizufahren dort (meine ich). Aber das Allein-Fahr Argument ist natürlich richtig.. wir waren als Pärchen unterwegs und ganz allein würde ich es vermutlich auch nicht machen. Und wenn ich in Australien eine geführte Tour machen würde, dann tatsächlich dort. Am Uluru wirst du eh mit den Touristenmassen unterwegs sein - egal ob Selbstfahrer oder mit einer Tour ankommend.

Deine Route klingt gut. Ich kann mich aber auch Serenity komplett anschließen. Unsere Route sah so ziemlich identisch aus, wie von ihr beschrieben.. die Stops waren größtenteils von ihr genannten - eben von MEL aus und weiter bis ADL. Auf der Karte ist das auch gut zu sehen, dass die Straße ab etwa Peterborough (und so richtig ab Portland) durch's Inland geht (also in Richtung ADL) und wenig spektakulär ist. Da haben wir dann recht lange km abgespult bis nach Victor Harbour und nur noch 1 ÜN Stop eingelegt. Falls du diesen Abschnitt doch fahren willst, dann wäre der Coorong NP noch einen Halt wert. Den Abstecher in die Grampians haben wir ab Portland ebenfalls gemacht und das ist sehr empfehlenswert, aber bei straffem Zeitplan ggf. auslassbar. Wir hatten dort einen genialen camp ground mit so vielen Kangaroos und Emus.
Um Koalas in freier Natur zu sehen, würde ich noch den Otway NP empfehlen und den dortigen camp ground. Haben dort eine Nacht verbracht und die Bäume sind voll mit Koalas.. wenn es dunkel wird wirst du überrascht sein, wie laut und tief die kleinen Kerle röhren und grunzen :)

vg
0

maxl

« Antwort #12 am: 08. Februar 2015, 13:17 »
Hallo,

zunächst nochmal Danke für eure Tipps!

Meine Route für Vietnam steht nun weitestgehend fest (mit Zug und Bus in rd 3,5 Wochen):
Hanoi - Halong Bay (Tour von Hanoi aus) - Hue - Fahrt über den Wolkenpass mit Easy Rider - Hoi An (mit Marmorberge) - Zwischenstopp in Nha Trang/Mui Ne - Ho Chi Minh - Mekong Delta - von Ho Chi Minh aus Flug nach Phu Quoc

Fällt euch dazu noch etwas ein, das ich auf keinen Fall verpassen darf?  ;)


Bei Australien bin ich angesichts der vielen, vielen Möglichkeiten noch am grübeln, aber wird wohl in etwa so aussehen (in 7 Wochen):
Melbourne
mit Mietwagen (in rd 7 Tagen): Wilsons Promontory NP (leider ein kleiner Umweg, der sich aber angeblich auszahlen soll) - Apollo Bay/OtwayNP - Port Campbell NP/Port Fairy - Mount Gambier & Coorong NP - Victor Harbour
Adelaide
Tour auf Kangaroo Island (2 Tage)
Outback-Tour Adelaide bis Alice Springs (in 9 Tagen) --> mir wurde gesagt, dass die Landschaft von Adelaide nördlich am Weg ins Outback (Clare Valley, Quorn, Flinders Ranges, William Creek, Coober Pedy) sehr schön ist. Kann das jemand von euch bestätigen?
Flug Alice Springs - Sydney
Sydney - Brisbane (hier bin ich mir noch nicht ganz im Klaren ob ich das fliegen soll oder mit einem Mietwagen folgende Stationen mache: Blue Mountains - Worimi Conservation Lands/Myall Lakes - Byron Bay - Gold Coast) --> kann das jemand empfehlen?
Brisbane - Cairns (das selbe gilt hier: ich möchte unbedingt Fraser Island & Whitsunday Islands machen, weiß aber nicht ob ich das hier mit einem Greyhound Hop on-hop off Ticket und alle Touren auf die Inseln selbst buchen oder eine organisierte Tour von Brisbane bis Cairns nehmen soll, bei der die Insel-Ausflüge schon inkludiert sind - weil es angeblich vor Ort nicht immer so einfach ist eine Tour dann an den Tagen zu bekommen, an denen man gerade dort ist. Dagegen spricht für mich die Flexibilität, die dann ein wenig verloren geht...) Hat jemand von euch schon das eine oder andere ausprobiert?
Cape Tribulation
Darwin & Kakadu NP

Flug Darwin - Denpasar
Bali (1 Woche): Vulkan Mount Batur, Ubud & Gili Islands

Lg
0

maxl

« Antwort #13 am: 08. Februar 2015, 13:22 »
@ OutandAbout:
Danke für den Tipp mit dem Campground am Otway NP. Der steht nun fix auf meiner Liste  :)

@ serenity:
Danke für die Idee mit Wilsons Prom, das habe ich nun schon von mehreren Seiten gehört und habe ich nun ebenfalls eingeplant! Viel Spass noch auf eurer Reise und Gratulation zu dem tollen Blog :)
0

serenity

« Antwort #14 am: 09. Februar 2015, 07:17 »
Vietnam: Ich würde die Route umdrehen - fang im Süden an und reise nach Norden. Es wird dir sonst im Süden womöglich zu heiß und schwül, außerdem musst du dort ab Mitte/Ende April mit mehr Regen rechnen. Von Saigon aus erst per Bus ins Mekong Delta, dann mit dem Zug oder Bus nach Mui Ne (ist nett, aber sehr touristisch und fest in russischer Hand!Sehenswert sind dort eigentlich nur die Roten Dünen und natürlich die tollen Fischerboote. Anonsten primär was für Leute, die Kite Surfen). Dann nach Nha Trang und Hoi An mit dem Bus - schöne Strecke.
Von Hoi An nach Hue fahren, von Hue nach Hanoi würde ich fliegen, das zieht sich doch ziemlich mit dem Zug ...

Australien: Die Jahreszeit ist nicht wirklich optimal für den Süden - um Adelaide herum kann es ziemlich kalt sein und Kangaroo Island ist bei Regen und trübem Wetter wirklich nur halb so schön! Und falls doch - denk dran, dass du normalerweise KEINEN MIETWAGEN mit auf die Fähre nach Kangaroo Island nehmen kannst (nachdem ich gesehen hab, wie die da reingepfercht werden und was dort für ein Seegang herrschen kann bei schlechtem Wetter, versteh ich auch, warum)

Du brauchst also auf der Insel einen neuen Mietwagen - oder du musst eine gebuchte Tour machen. Beides ist nicht gerade billig. Überleg dir ob du das nicht bleiben läßt (mir persönlich hat Clare Valley jetzt auch nicht sooo sehr gefallen, aber das lag evtl. auch am schlechten Wetter... Und Adelaide ist im Vergleich zu andern Städten in Australien auch eher langweilig.)

Die Rundfahrt Melbourne bis Port Fairy, dann über die Grampian Mountains und durchs Goldgräberland (Echuca, Bendigo) (über die Alpine Mountains geht es in dieser Jahreszeit evtl. gar nicht, wegen Schnee) und Wilsons Prom (wo es auch kalt sein kann) wäre mein Vorschlag.
Dann von Melbourne nach Alice Springs fliegen und entweder mit Mietwagen (dann kannst du dir auch noch die Umgebung anschauen) oder mit einer Tour zum Kings Canyon und Uluru. Da ist das Wetter ideal um diese Zeit.
Flug Ayers Rock-Brisbane oder Sydney (Blue Mountains im Winter - kann schön sein, musst aber auch hier mit Regen/Nebel/Schnee rechnen).
Brisbane und die Strecke Brisbane-Sydney steht bei uns in gut 4 Wcohen an, wenn wir von Neueseeland zurück sind (morgen früh dgeht der Flug nach Christchurch!) - dann kann ich dir berichten, ob es sich lohnt. In Bisbane kannst du massenhaft Inseltouren und Kombis buchen, richtige Engpässe gibt es eigetnlich nur, wenn australische Schulferien sind oder an den Wochenenden. Allerdings gehen die Touren nicht jeden Tag, sondern oft nur 2-3 Mal die Woche - kannst du aber vorher checken, z.b. http://www.sunsetsafaris.com.au/
0

Tags: