Thema: Bankkonto u. Autoversicherung ohne Hauptwohnsitz in Österrreich?  (Gelesen 1175 mal)

Grisu1

Servus an alle,

mein Mann und ich wollen mit unserem Camper für 2 Jahre auf Tour gehen. Zur Zeit haben wir niemanden, wo wir uns hauptmelden können. Ich habe ja ansich kein Problem damit, mich in Österreich abzumelden, aber wie schaut es dann mit Bankkonto und vor allem Autoversicherung aus?

Kann ich mein Bankkonto behalten, obwohl ich während der Reise keinen Hauptwohnsitz in AT oder der EU habe?
Wie schaut das mit der Autoversicherung aus. Diese benötigen wir ja unbedingt, weil ohne Versicherung kein Kennzeichen!!!

Hat jemand Erfahrung damit?

Danke
Grisu1
0

GschamsterDiener

Könnt ihr euch nicht bei Verwandten anmelden?
0

Grisu1

Tja, das ist das Problem, wir haben beide so gut wie keine Verwandten. Ursprünglich wollten wir uns bei den Schwiegereltern dazumelden, aber deren Wohnungsgenossenschaft erlaubt es nicht :-(
Meine Eltern haben eine geförderte Genossenschaftswohnung und somit könnte es auch da ein Problem sein.
0

obelix

« Antwort #3 am: 21. Februar 2015, 11:34 »
Bankkonto sollte kein Problem sein, ich habe umgekehrt 2 deutsche (Postbank und DKB), aber bin in Österreich gemeldet. Ohne hier Werbung machen zu wollen, aber DKB ist durchaus empfehlenswert für solche Fälle.
Jeder, der ein eigenes Haus hat, kann Dir eine pro-forma Hauptmeldung geben. Habt ihr keine Freunde? Autoversicherung im Inland über 2 Jahre ist kompliziert. Achtet unter anderem auch darauf, dass der Wagen ausreichend TÜV hat, sonst gibt es vielleicht bei der Einreise wieder Probleme. Und was die Kasko angeht, da müßt ihr mit dem Versicherer reden, es gibt sicher eine Lösung dafür.
0

Grisu1

« Antwort #4 am: 24. Februar 2015, 14:02 »
Sodale, können uns nun bei Freunden hauptmelden :-)

0

Tags: