Thema: Einreise von Laos nach Kambodscha  (Gelesen 2568 mal)

monapa

« am: 06. Januar 2015, 15:55 »
Hallo zusammen,

ist in jüngster Zeit jemand über Land von Laos nach Kambodscha (Grenzübergang Voenh Kham - Dong Kralor) gereist und kann berichten, wie das so war? Man liest ja allerlei, aber ganz aktuelle Infos zu Scams, Passbei Busfahrer abgeben etc. konnte ich nicht finden.

Wir wollen, um zumindest dem evtl. Passverlust vorzubeugen, das Visum für Kambodscha schon in Vientiane besorgen und müssen dann hoffentlich nur noch die paar Dollar für die Stempel zahlen, dürfen bei der Einreise aber unsere Pässe behalten. Hat da jemand Erfahrungen mit?

Danke und viele Grüße,
monapa
0

Fender

« Antwort #1 am: 06. Januar 2015, 21:45 »
Bin Ende oktober von den 4000 Inseln nach Kambodscha am Grenzübergang Nong Nok Khiene/ Trapeang Kriel.

Busfahrer wollte Pässe gesammelt abgeben und wollte insgesamt 40 USD: 35 Visum (angeblich neue Regelung; Bullshit), 2 Stempel Laos, 2 Stempel Kambodscha, 1 für ihn. Er hatte argumentiert, dass es so schneller gehen würde. Einige machten es selbst, was ging, und waren schneller.

Der Bustransfer war langwierig, vorallem musste man sich mit langen Wartezeiten rumärgern.

Viel war an diesem Grenzübergang nicht los. Es gab ein paar Essbuden, doch keiner wurde belästigt.

Hoffe das hilft erstmal!
0

monapa

« Antwort #2 am: 08. Januar 2015, 09:43 »
Hi Fender,

vielen Dank für dir Info!
Ist ja schon mal gut zu wissen, dass man sich auch weigern kann, den Pass abzugeben und darauf bestehen kann, die ganze Prozedur selbst zu durchlaufen.

Dann stellen wir uns mal auf eine lange Reise ein - aber schnell geht hier in Laos ja sowieso nichts ;)

LG, monapa
0

lottilein

« Antwort #3 am: 08. Januar 2015, 21:08 »
Guten Abend Monapa,

ich kann mich Fender anschließen. bin ende November an der gleichen Grenze wie er nach Kambodscha eingereist und ich war eine der ganz wenigen, die sich weigerten, den pass abzugeben. es war überhaupt kein Problem und am ende sogar günstiger. und schneller gings auch. in Kambodscha haben wir über eine stunde auf die eingesammelten Pässe warten müssen, bis der Bus losfahren konnte.

noch kurz zum visa beantragen in vientiane:
bei meinem Grenzübergang  wurde nur vor Ort ein gültiges Visum ausgestellt. ich hätte es nicht im Vorfeld bei der Botschaft bekommen...
 
viel Erfolg und ganz viel Spaß in Kambodscha! :-)

viele grüße,
lottilein
0

monapa

« Antwort #4 am: 09. Januar 2015, 06:50 »
Hallo lottilein,

vielen Dank für die Info, auch mit dem Visum aus Vientiane! Bist du dir da denn sicher? Ich verstehe nicht, wieso das Visum an der Grenze nicht akzeptiert wird - das sieht doch vermutlich genau so aus, oder? Ich habe über das evisa gelesen, dass das an manchen Grenzübergängen nicht gültig ist, aber aus Vientiane würden wir ja ein "richtiges" Visum bekommen, kein evisa. Aber vielleicht ist das auch nur wieder reine Willkür ;)

Weißt du noch, was du an der Grenze gezahlt hast? Wirklich nur die 20$ + die obligatorischen Stamp-Fees?

Danke und liebe Grüße!
monapa
0

Fender

« Antwort #5 am: 09. Januar 2015, 08:41 »
35.- USD + Stamp-Fees.

Die 20.- sind zwar der offizielle Preis, doch angeblich werden die Grenzbeamten agressiv an diesem Grenzübergang wenn man das durchboxen will.

Dieser Übergang im Süden Laos ist für seine Korruption bekannt.
0

serenity

« Antwort #6 am: 09. Januar 2015, 10:49 »
Die 20.- sind zwar der offizielle Preis, doch angeblich werden die Grenzbeamten agressiv an diesem Grenzübergang wenn man das durchboxen will
Stimmt so nicht mehr - seit 1. Oktober 2014 kostet das Visum on Arrival für Touristen 30$, Business Visum 35$. E-Visum gleiche Gebühr,zzgl. 7$ Bearbeitungsgebühr - Infos http://www.tourismcambodia.com/tripplanner/essential-information/visa-passport.htm unter "Visa Fees".
Bei der Ausreise per Flug wird auch noch eine Ausreisegebühr/Flughafengebühr von 25$ fällig!
0

Lunita

« Antwort #7 am: 09. Januar 2015, 13:36 »
Ich kann das mit den 30$ fürs Visum bestätigen. Wir sind Mitte Dezember mit dem Bus von Thailand über Poipet nach Kambodscha eingereist. Vor der Grenze wollte irgendein Agent alle Pässe einsammeln und das Visum für uns besorgen, aber da konnte man gut nein sagen. An der Grenze verlangten die Beamten dann zusätzlich zu den 30$ noch 100 Baht für irgendeine Gebühr, die man aber eigentlich nicht zahlen muss. Wofür die sein sollte, haben sie uns nicht gesagt. Wir haben uns geweigert, mussten deshalb etwa zehn Minuten warten und konnten dann aber weiter, ohne die Gebühr zu zahlen.
0

Walter

« Antwort #8 am: 14. Januar 2015, 12:10 »
Also ich bin ebenfalls vor ein paar Tagen von den 4.000 Inseln nach Kambodscha. War alles ganz easy. Die Stempel kosten 2 USD und das Visum 35 USD. Im Prinzip ist das Visa nur 30 aber die verlangen 5 mehr. Man kann zwar versuchen darauf zu bestehen und halt nur die 30 Dollar bei sich haben, weil man das gelesen hat, aber es kann passieren, dass die Beamten etwas harsch reagieren und man ein paar Stunden warten muss. Vielleicht kann man ja auch verhandeln. Ich habe es auch gesehen, dass Leute für das Visum 30 USD gezahlt haben und dann den Rest in Thai Baht.
Die Stempel bei der Ausreise von Laos kosten 2 USD. Auch das ist keine offizielle Gebühr. Ich denke aber nicht, dass da endlose Diskussionen mit den Beamten was bringen. Die haben ja schließlich den Pass.
Gegenüber des Schalters für die Einreise, nicht für das Visum, wird einem noch eine medizinische Untersuchung für 2 USD angedreht. Das ist aber nur ein Fake. Das braucht man nicht. Einfach weiterlaufen, auch wenn einen die Beamten dort hinschicken.
In Summe ist das Visa dann 37 USD. Die Busfahrer wollen 40 und erzählen einem Märchen. Einfach nicht darauf einlassen und das ganze selbst regeln.
1

monapa

« Antwort #9 am: 21. Januar 2015, 07:35 »
Wir haben die Tortur jetzt auch hinter uns und haben es genau so erlebt wie WalterMitty. Haben auch 37 USD gezahlt, allerdings als einzige, weil diejenigen, die die Einreise auch selbst hinter sich gebracht haben, alle bei der medizinischen Untersuchung angehalten haben - hat an dem Tag aber nur 1 Dollar gekostet. Wir sind einfach fröhlich dran vorbeigelaufen, hat auch niemanden interessiert.

Mindestens die Hälfte der Leute im Bus hat dem Typen vom Busunternehmen bereits vor Abreise in Ban Nakasang bereitwillig den Pass, die Formulare inkl Foto und 40 Dollar gegeben. Ich habe versucht, es ein paar Leuten auszureden, aber denen war es dann "zu anstrengend", das selbst zu machen. Der Typ vom Busunternehmen hat den Leuten, die ihm den Pass nicht geben wollten, die Formulare wieder abgenommen - generell war der Typ ein ziemliches Arschloch...

Er meinte dann an der Grenze noch, er würde nicht auf uns warten, wenn wir länger brauchen als er mit all den Pässen. Wir waren natürlich schneller fertig. Und dass er gar nicht mit nach Kambodscha kommt, geschweige denn mit uns bis nach Siem Reap fährt, war sowieso klar.
0

Tags: