Thema: Kanada Westen Wohnmobil mieten  (Gelesen 1463 mal)

flocksi

« am: 04. Januar 2015, 12:39 »
Hi!

Ich bin schon "etwas" Reise erfahren, aber hier brauch ich Hilfe.

Meine Frau und ich wollen im Zeitraum August-September 2015 für ca. 6 Wochen West-Kanada bereisen. Geplant ist Start und Ziel in Vancouver. Da unser Hauptinteresse die Natur ist, wollen wir mit einem eigenen Fahrzeug unterwegs sein.

Und hier meine Frage. Kann mir jemand einen Wohnmobil-Anbieter empfehlen? Und auf was müssen wir achten?
Wir haben schon ein wenig recherchiert und die Preise sind ja nicht gerade billig. Welche Ausstattung ist sinnvoll?
Wie sieht es mit wild Campen oder billig Stellplätzen aus, so wie es sie in Neuseeland von DOC gibt?

Vielen Dank für die Antworten.
Weitere Fragen zur Route und Aktivitäts-Tips werden etwas später in einem neuen Thread sicher noch kommen.

Lg aus Graz,
Florian

MissMojo

« Antwort #1 am: 05. Januar 2015, 05:00 »
Ich wuerde mir an eurer Stelle mal auch Campervans angucken - die sind etwas guenstiger. Ich bin selber schon im RV gefahren, habe die Moeglichkeit zum duschen jedoch gar nicht sehr oft genuzt. Von daher waere mir ein Van genauso recht. Da gibt es zum Beispiel Wicked Camper.

Bitte beachte jedoch, dass es im Norden zu Deiner genannten Zeit schon echt kalt ist. Ich hab dieses Jahr ab Anfang September im Yukon Jacke getragen.

Ich kenne einen Anbieter im Yukon, falls ihr so eine One Way Sache machen wollt, das ist ein kleiner Anbieter und keine grosse Touri Maschine was ich immer angenehm finde, schreib mich an wenn Du den Namen moechtest ich mag hier keine Werbung machen.

Ich persoenlich habe viel wild gecamped, das ist im Norden echt kein Ding, je weiter besiedelt es wird, desto schwieriger. In den nationalparks kannst Du es eigentlich total vergessen.

Ich bin jedenfalls seit Mai hier, und habe in BC und dem Yukon gelebt, aktuell wieder in BC und falls Du Lust hast und mehr wissen moechtest kannst Du Dich gerne bei mir melden.

Viel Spass bei der Planung :)
Annika
0

bruce

« Antwort #2 am: 05. Januar 2015, 15:16 »
Hallo

Wir waren im Sommer 2014 im Yukon und Alaska mit unserem Pickup mit Slide-In Camper.
Mit dem gleichen Fahrzeug gehen wir diesen Sommer wieder in Kanada unsere Ferien geniessen.
Bei der Austattung würde ich darauf achten, dass ihr ein nicht zu grosses Fahrzeug habt.
Weil die Dinger saufen Treibstoff wie Kühe Wasser. Ich persönlich finde viel Stauraum sehr wichtig. Dafür brauche ich nicht übermässig viel Sitzgelegenheiten.

Je nach dem wo ihr durch wollt für in die Natur, ist besser mit einem Pickup-Camper zu gehen als mit einem RV. Mehr Bodenfreiheit, Kraft, etc.
Ein Pickup ist normalerweise besser motorisiert, dafür kann man nicht direkt von der Fahrerkabine in den Camper gelangen.

Bitte beachte jedoch, dass es im Norden zu Deiner genannten Zeit schon echt kalt ist. Ich hab dieses Jahr ab Anfang September im Yukon Jacke getragen.

Da hat sie recht. Vor allem ab Mitte September ist nördlich von Prince George mit Schnee zu rechnen. ist meinen Eltern letztes Jahr so ergangen.

in Yukon und BC kann man sehr einfach auf den staatlichen Campgrounds übernachten (kein Strom, kein fliessend Wasser, dafür gratis Brennholz). Diese sind relativ günstig (abhängig vom Ort). es gibt auch die luxuriösen RV-Parks. die sind dann mit vollem Service (inkl. Dusche, Waschmaschine, W-Lan, etc). Die sind dafür um einiges teurer.

Es gibt auch die Möglichkeit an Flüssen und Seen die Bootslandeplätze zu nutzen. Gratis und man meistens seine Ruhe und sieht ehr mal ein Wildtier.

Wir organisieren uns immer über diesen Anbieter:
-Fraserway

weitere sind:
-Cruise America
-canadream
-eagle campers

Viel Spass.
0

laumar

« Antwort #3 am: 06. Januar 2015, 11:56 »
Hallo Flocksi

War im 2011 im August/September unterwegs in BC/Yukon/Alaska/Alberta. Wir waren zu zweit und haben einen CamperVan gemietet. Die Sache ist schon nicht ganz günstig. Gemietet haben wir über Roadlion.com. Gibt aber sicher auch andere gute Mietstationen.
Würde vor allem darauf achten, dass Schotterstrassen oder allfällige Highways nicht ausgeschlossen sind in der Miete. Von der Ausstattung her ist ein CamperVan völlig ausreichend, kann aber kalt werden in der Nacht. Eine Wärmeisolierende Decke über dem Schlafsack hat uns gerettet. Kann man ohne Probleme unterwegs kaufen.

Die Reisezeit fand ich super. Wir hatten von +30 bis knapp unter 0 alles, auch im September noch. Die klimatischen Bedingungen können je nach Region sehr stark varieren.
Campingstationen sind meist kein Problem. Wir haben auch oft einfach irgendwo unser Fz abgestellt und so übernachtet. Gut ists z.B. auf einem grossen Parkplatz eines CanadianTires (Shopping). Dort findest du oft zugängige Stromanschlüsse. Wir hatten nie Probleme deswegen (weiss aber auch nicht ob dies gestattet ist  ::)

Falls du weiter Details möchtest, einfach PN an mich.

Gruss
laumar
0

bruce

« Antwort #4 am: 06. Januar 2015, 12:20 »
Wir haben auch oft einfach irgendwo unser Fz abgestellt und so übernachtet. Gut ists z.B. auf einem grossen Parkplatz eines CanadianTires (Shopping). Dort findest du oft zugängige Stromanschlüsse. Wir hatten nie Probleme deswegen (weiss aber auch nicht ob dies gestattet ist  ::)

Bei Walmart ist es grundsätzlich erlaubt und sogar mit Schildern sind die Übernachtungszonen auf dem Parkplatz markiert.
Das ist eine super Lösung für in den Städten und vor allem sehr praktisch in der Kombination mit Einkaufen  ;)
0

MissMojo

« Antwort #5 am: 06. Januar 2015, 20:33 »
Nach 2 Monaten roadtrip kann ich sagen, dass nicht jeder walmart campen erlaubt. Es gibt jedoch eine App die einem,sagt wie offen welcher walmart ist. Sehr hilfreich.

ab Mitte bc bis whitehorse gibt es jedoch keinen walmart mehr. Allerdings kann man dann einfach irgendwo stehen, wer soll einen denn stören. Ich hab im,regelfall alle 3 tage eine,duschgelegenheit gefunden, zb. In Community Centern und schwimmbädern, manchmal haben waschsalons auch duschen oder man,zahlt eben doch mal für einen Platz mit Einrichtungen.
0

bruce

« Antwort #6 am: 06. Januar 2015, 22:37 »
Nach 2 Monaten roadtrip kann ich sagen, dass nicht jeder walmart campen erlaubt. Es gibt jedoch eine App die einem,sagt wie offen welcher walmart ist. Sehr hilfreich.

Darf ich fragen wo diese walmarts sind? Gehe im Sommer wieder rüber und dann geht es von Whitehorse Richtung Süden bis Prince George. Aber da Bekannte bis nach Vancouver gehen wäre es noch interessant zu wissen.

Grundsätzlich kann man sagen, dass es in BC, Yukon und Alaska kein Problem ist mit der Übernachtung. Entweder auf einem Campground oder dann "wild" auf Parkplätzen, Seen, Flüsse, etc.
Wie MissMojo bereits geschrieben hat, ist es auch kein Problem mit den Duschgelegenheiten.
0

MissMojo

« Antwort #7 am: 07. Januar 2015, 02:30 »
Querbeet - Kamloops zB. hat ein Campingverbot. Schaul mal in Deinem Appstore nach, ich meine es war sogar die allgemeine Walmart App die dann Symbole hatte welcher Service wo verfuegbar ist. Camping ist nicht erlaubt, aber an einigen Walmarts eben auch nicht verboten. Whitehorse steht ja zB. voll davon.

Ich behaupte mal der letzte Walmart den Alaska Highway hoch ist Prince George oder Fort St. John, ab Fort Nelson gibt es 100% keinen mehr bis Whitehorse, aber dann ist es auch kein Problem.

Was ich in Kamloops zB. gemacht habe ist mich einfach sehr nah an die Trucks zu stellen, gesagt hat keiner was. Einfach spaet kommen und frueh gehen.\

PS: Ich hab gerade noch mal geschaut, suche mal im App Store nach Walmart Overnight Parking.

0

flocksi

« Antwort #8 am: 08. Januar 2015, 10:46 »
Hi!

Möcht mich mal für die Antworten bedanken.
Werde die Tipps jetzt mal genauer verfolgen und dann weitere Fragen stellen  ;)

Über weitere Tipps bin ich natürlich dankbar.

Lg aus Graz,
Florian

flocksi

« Antwort #9 am: 20. Januar 2015, 09:16 »
So, der Camper ist gebucht.
Haben einen Truck-Camper von Fraserway genommen. Kostet zwar viel Geld, aber Träume erfüllen kostet manchmal  :)

Lg,
Florian

bruce

« Antwort #10 am: 20. Januar 2015, 10:14 »
Eine gute Wahl  ;)
Ich wünsche euch viel Spass.

Freue mich bereits im Sommer wieder in den Yukon gehen zu können.
0

MissMojo

« Antwort #11 am: 21. Januar 2015, 00:00 »
Ich auuuuuch, und wie!
0

Tags: